Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Das dritte Reich wird verkitscht!

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Crosis, 24. September 2004.

  1. Crosis

    Crosis Tony Montana

    Also, heute läuft auf Rtl2 ein Film(weiß jetzt nicht wie er heißt)
    über Hitler!
    Er wird mir dort viel zu nett und menschlich dargestellt! Dieser Menschenhaßer kommt in dem Film schon fast wie das Opfer rüber!Jeder Sender zumindest die meisten, verkitschen und stellen das Reich unter Hitler als zu verhamlost da!
    Wenn das so weiter geht.....
    Was sagt ihr dazu?
    Manche sender wie Rtl2 machen Hitler noch zur Kultfigur!
     
  2. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Diese Filme sind ohnehin nur für Leute gemacht,die über das III.Reich keine Ahnung haben.
    Daher sind diese Filme ohnehin nicht ernst zu nehmen.
     
  3. Crosis

    Crosis Tony Montana

    Jedihammmer,das wissen vielleicht du und ich und ein paar andere! Doch denke ich jetzt mal an den großteil unserer Bürger :rolleyes:
    Da wird doch ein Großteil vorallem Jugendliche statt eine Doku zu schauen,Infos aus solchen Filmen beziehen!
    Die sich dann sagen: Ach so schlimm war der ja garnicht!
     
  4. Eine Doku mit Infos... erschreckend...

    Ausserdem wird hier nur der Werdegang Hitlers vom Postkartenmaler bis zum Führer und Reichskanzler erzählt. Die harten Kaliber kommen ja noch... jeder Diktator hat einmal klein angefangen....
     
  5. Remus

    Remus Gast

    Menschenhasser? Du kannst dem Mann viel vorwerfen, ihn generell als Menschenhasser hinzustellen, entspricht nicht den Tatsachen.

    RTL II ist kein Maßstab.

    Ach, was ist da schon dabei? Es soll auch Leute geben, die ungestraft die guten, alten Che-T-Shirts tragen. Massenmörder sind in. :rolleyes:

    Wer meint, "historische Filme"...ahemm...auf Kanälen wie RTL II zu finden, sollte sich ernsthaft über seinen Geisteszustand Sorgen machen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. September 2004
  6. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    ich glaube du legst zu hohe maßstäbe an.
    menschen die bigbrother schauen und überzeugt sind, dass richtershows mit realen personen gedreht werden, werden auch den film auf rtl2 sehen und ihn für bare münze nehmen. da wird nicht noch vergleichen nachgelesen oder im geschichtsunterricht zugehört.

    und wie zahlreich diese menschen sind sehen wir am erfolg von richtershows, dsds, bb und dem ganzen kruscht.... und einige von denen dürfen dann auch noch wählen.
     
  7. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Was ich wirklich schlimm finde ist, Hitler als ultimativen Menschenhasser hin zu stellen. Das ist falsch. Er hat das deutsche Volk über alles geliebt. Erst diese Liebe hat ihn zum Massenmörder werden lassen. Das klingt alles jetzt vielleicht ein bisschen widersprüchlich, aber es ist nun mal bewiesene Tatsache, dass Hitler auch seine guten (menschliche!) Züge besessen hat.

    Um sich davon ein differenziertes Bild zu machen, muss man sich aber nicht unbedingt an RZL-II halten. Das ist ein Boulevard-Sender, dem die Eingeschaltquoten wichtiger sind als Authorisation des Gezeigten.


    Ich empfehle dazu den Film "Der Untergang".

    Der grandiose charakterschauspieler, Bruno Ganz, spielt darin sowohl das Moster "Hitler" - wie auch den Mensch "Hitler". Der Film gilt als Kinoereignis des Jahres: "Der Untergang" zeigt Hitlers letzte Tage im Führerbunker in Berlin. Bruno Ganz spielt den Tyrannen erschaudernd echt. In Deutschland sind sich Kritiker wie Historiker einig: "Der Untergang" von Oliver Hirschbiegel ist ein wichtiger Film. Zum ersten Mal zeigt eine deutsche Kinoproduktion Adolf Hitler in einem Spielfilm. Die Idee zum Film basiert auf dem gleichnamigen Sachbuch von Joachim Fest und den Erinnerungen von Hitlers Privatsekretärin Traudl Junge. Den Rahmen des Films bilden Originalaussagen von Junge, die sie 2002 im Dokumentarfilm "Im toten Winkel" machte.
    Mit einem Budget von 13,5 Millionen Euro ist ein filmisches Grossprojekt entstanden, wie es sonst nur Hollywood produziert. Aber dies ist eine deutsche Produktion, mit einem deutschen Regisseur, und deutschen Schauspielstars. Nur Bruno Ganz ist Schweizer.

    ÜBRIGENS: Wie eine Umfrage im Auftrag des Wochenmagazins "Stern" zeigte, halten es 69 Prozent aller Deutschen für richtig, dass "Der Untergang" auch menschliche Züge Adolf Hitlers zeigt. Nur 26 Prozent der Bundesbürger sprachen sich dagegen aus.

    Schönes Wochenende

    Bea
     
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Hitler als den liebenden Führer hinzustellen ist ja mal wieder der Abschuß... so derbe kams ja schon lange nichtmehr aus der rechten Ecke -.-
    Sowas gehört ins Forum der Jung REPs aber nicht hierher...
     
  9. Und gerade WEIL er das Volk so geliebt hat hat er ein paar Tausend gleich mal ermorden lassen, und der Rest durfte dann mit den Russen und den Westallierten, "Fang die Kugel" spielen...
     
  10. Hitler selbst wurde während des 1. Weltkrieges auf einer Zugfahrt verletzt.
    Er kam in Kontakt mit chemischen Kampfstoffen. Diese Substanz war ein Nervengift. Möglicherweise wurde er dadurch später wahnsinnig. Das weiß man nicht genau. Was man jedoch auch weiß ist von Deutscher Seite aus während des 2. Weltkrieges keine chemischen Kampfstoffe eingesetzt worden sind. Russische und Britische Truppen haben Lagerhallen und Depots gefunden, die Tonnen von Chemischen Kampfstoffen enthalten haben. Diese wurden von und in Deutschland produziert. Fakt ist jedoch, daß Nazi-Germany keine Chemiewaffen eingesetzt hat. Aus dem einfachen Grund, weil Hitler diese Waffen verabscheute, schliesslich wurde er selbst Opfer eines solchen Kampfmittels. Warum und zu welchen zweck die Chemiewaffen demnoch von Deutschland hergestellt worden sind weiß ich jetzt nicht. Das hier soll keinesfall Hitler und das III. Reich in ein besseres Licht stellen. Das war nur eine kleine Anmerkung am Rande. Man sollt auch erwähnen, daß die Deutschen kurz davor waren die A-Bombe fertigzustellen. Dies hat man nachweisen können.

    Ansonsten stimme ich den Post von Bea in weiten Teilen zu.

    @ Minza : Bea in die "Rechte Ecke" zu stellen finde ich gar nicht gut. Ich kenne sie nicht, aber sowas sollte man nicht tun. Muß man den gleich rechts-braun sein, nur weil man etwas objektiv sieht ? Der Post von Bea ist doch absolut objektiv und neutral geschrieben, oder sehe ich das falsch ? Werde ich jetzt auch in die rechte Ecke gestellt ? Bin ich jetzt auch ein Nazi, weil ich Beas Post verteidige ?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. September 2004
  11. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Zyklon B? Man sehe mir die Ungenauigkeit zwischen chemischen und biologischen Details nach...
    Cooles Märchen...
    Vielleich, um Juden in Lagern auszurotten?
    Keine sorge. Tut es nicht...
    Oh prima. Noch ein Beweis mehr, für A. Hitlers Menschenfreundlichlkeit... :rolleyes:
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Sobald Hitler als menscheliebend hingestellt wird, hat das nichtsmehr mit Objektivität zu tun! Er hat einen der größten Massenmorde der Menschheit erdacht... also komm mir nicht mit diesem poodoo -.-
     
  13. Peshk Thri'agg

    Peshk Thri'agg loyaler Abgesandter

    Schade das er dann nicht auch Kugeln durchsiebt wurde.. vllt waere er dan Kriegsgegner geworden...
     
  14. Scout

    Scout Gast

    Gerade dann ist ein Film Objektiv.
    Hitler war nunmal ein sehr netter, höflicher, vegetarischer, tierlieber Nichtraucher.
    Das ist auch der Grund warum Hitler derartig beliebt war.
    Hitler wurde sicherlich nicht aufgrund seines rumgebrülles und seiner Versprechungen derartig beliebt, auch wenn diese Versprechungen natürlich einen großen Teil dazu beigetragen haben....
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Oh ja... furchtbar nett war der... zu ausgewählten Leuten war er nett, ja. Dennoch war er ein blutgieriger Verrückter, der millionen von Menschen auf dem Gewissen hat. "Nett"... ich bekomm nen Koller o_O
    Was kommt als nächstes? Bush ist ja so nett und die ganzen Kriege sind nur ein Versehen? Die Kreuzzüge waren auch reine Nettigkeit an der Menschheit? Folter aus Höflichkeit?

    Ihr könnt doch einen Massenmörder nicht als nett und höflich charakterisieren [​IMG] Er mag das ja zu gewissen Menschen gewesen sein und dieses Bild dem Volke zugetragen haben... aber er war nunmal das, wofür er "berühmt" wurde -.-
     
  16. @ icebär : das ist kein Märchen, sondern das sind Tatsachen. Das lernt man während des Geschichtsunterrichts bei der Bw in der Grundausbildung.
    Der Sinn und Zweck dieses Unterrichts ist die Gefährlichkeit von Chemiewaffen hervorzuheben. Nicht um das III. Reich zu verherrlichen.
    Übrigens der Kampfstoff hat Milzbrand hervorgerufen. Der Name fällt mir jetzt nicht ein. ( Anthrax ? )

    Und wenn Du mich schon zitierst, dann bitte richtig. So wie Du mich zitierst sieht es aus daß ich rechts wäre ! Wenn man sich meine Beiträge in anderen Threads anschaut ( Türkei in EU, Ausländer in Deutschland ) wird man feststellen daß ich alles andere als rechts bin. Aber das ist ja immer so. Sobald man sich zu einem Thema normal äußert wird man ruckzuck in die braune Ecke abgeschoben.

    @ Minza : das ist keineswegs Poodoo. Deine selbstgefällige uberhebliche Haltung solltest Du mal ablegen. Und wenn wir schon mal dabei sind : die "freundlichen Amerikaner" welche Europa von Hitler befreit haben haben mindestens ebensoviele Menschenleben auf dem Gewissen :

    Amerikanische Ureinwohner ( Indianer )
    Vietnamkrieg

    oder willst Du das ernsthaft verleugnen ?

    nur um mal zwei Beispiele zu nennen. Ich mag es nicht wenn andere Leute und ich aufgrund ein paar milder Antworten in die rechte Ecke abgestempelt werden !
    Weder Bea noch ich habe Nazi Deutschland verherrlicht oder vergloricht.
    Nur weil man schreibt, daß Hitler die Deutschen geliebt hat ist man doch noch lange kein Nazi ! Aber das war bisher immer so und das wird wohl auch leider immer so bleiben : Sobald es um dieses Thema geht verlieren manche Menschen ihre gute Eziehung und werden ausfallend.

    Wann seid Ihr eigentlich reif dafür mit dem Thema 2. Weltkrieg neutral umzugehen ? Direkt auf jemanden einzuhacken, nur weil er / sie ein Thema neutral anfaßt anstatt Standardsätze wie "Hitler war ein Massenmörder. Hitler hat dies, Hitler hat jenes..." zu sagen ist meiner Meinung nach ignorant und subjektiv.
    Ich kenne diese Sätze ! Das sage ich auch bei jeder Gelegenheit, weil es mir ebenso eingedoktert worden ist wie Euch ! Trotzdem muß man doch nicht alles schlecht finden, was mit diesem großen Thema zu tun hat.

    Ich sehe schon, jetzt kommt ein Haufen von Posts wo ich als rechter, brauner, Ultra-Neonazi abgestempelt werde. Ist ja auch sehr einfach von Euch. Alles was nicht dem Mainstream entspricht wird direkt in das Negative abgeschoben und ist damit automatisch böse. Keine Diskussion. Ihr macht es Euch wirklich leicht.


    Eigentlich hätte ich mehr Toleranz in diesem Forum erwartet. Toleranz gegenüber anderen Meinungen. Meinungen die nicht Euren Weltbild entsprechen und möglicherweise sogar richtig sind. Alleine die Tatsache, daß Beas OBJEKTIVER SACHLICHER Beitrag direkt vorverurteilt wird läßt mich doch arg an manchen Leuten hier zweifeln. Habt Ihr den Post eigentlich mal genau durchgelesen ?
    Ich glaube nicht...
    Aber ich ich bin ja auch "nur" ein rechter Nazi, Mensch zweiter Klasse. :p
     
  17. Scout

    Scout Gast

    Hitler war nunmal nett. Das ist eine unabwendbare Tatsache.
    Zu sagen Hitler sei nur ein verrückter Spinner gewesen, ist mir zu einfach.
    Ein verrückter Spinner hätte nicht die Macht an sich reissen können.
    Das gleiche gilt auch für Hussein oder Stalin. Es ist wichtig das die Menschen begreifen, dass ein Diktator nicht sofort seine böse Fratze zeigt.

    P.S.: Ich nix Nazi.
     
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    @Darth Polo: du wirfst mir vor ich würde andere Leute beleidigen aber schreckst selber nicht davor zurück :rolleyes: schon klar...
    zudem habe ich niemals von den "freundlichen Amerikanern" gesprochen... also leg mir nicht irgendetwas in den Mund, nur damit du überhaupt ein Argument hast. Solange das hier so abläuft, ist mir dieses Forum eindeutig zu sumpfig...
     
  19. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Warum soll ein Massenmörder nicht auch gute Charakterzüge haben dürfen???
    Das ist ja gerade das Interessante an diesen Menschen, dass sie nicht durch und durch böse sind, sondern auch Gutes aufzuweisen haben, bloss dass das Gute am Ende gar nicht mehr zählt, durch die Summe der Greueltaten entwertet wird.

    Bloss ist das sehr schwer für den menschlichen Geist zu erfassen. Man sieht nur das Böse, bildet sich ein Urteil und rückt keinen Milimeter mehr davon ab, weil es unfassbar ist, dass ein Tyrann wie Hitler fähig ist, Gefühle zu zeigen, Menschen auch mal was gutes anzutun.

    Ich denke mal, das Filme wie "Der Untergang" helfen, den Horizont zu erweitern. Durch ihn wird Hitler kein besserer Mensch. Die Greueltaten des 3. Reiches werden weder gesühnt noch in irgend einer Weise gerechtfertigt. Der Film soll den Zuschauer lediglich dafür sensibilisieren, dass Hitler trotz allem ein Mensch war, ein schlechter wohl verstanden, aber eben nicht ein durch und durch schlechter Mensch, wie das uns die Geschichtsbücher bislang glauben gemacht haben.


    cu

    Bea
     
  20. Peshk Thri'agg

    Peshk Thri'agg loyaler Abgesandter

    Ich glaube das siehst du falsch. Ich stimme dir zu das der Film, den ich noch nciht gesehen hab, zugegebener massen, zeigen soll das Hitler ein Mensch war und kein Monster aus der Hoelle oder anderen Orten die wohl viele Leute als Boese ansehen.
    Das er ein Mensch war soll uns zeigen das es wieder passieren kann. Es war kein Monster das unsere schoene Welt mal besucht hat, nein er war einer von UNS. und das heißt wir muessen alle aufpassen das es nicht wieder passiert!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2004

Diese Seite empfehlen