Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Das Imperium - Parallele zur USA ?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Last Jedi, 29. Januar 2003.

  1. Last Jedi

    Last Jedi PSWgM 1 & 2-Teilnehmer

    Mir ist aufgefallen, dass die bewusste Provokation des Klonkrieges in EP 2 erschreckende Parallelen zur aktuellen politischen Situation in den USA aufweist.

    Der Klonkrieg im Film war ja ein Konflikt, der künstlich zwischen der Föderation (kontrolliert von Dooku = kontrolliert von Sidious =kontrolliert von Palpi) und der Republik (ausgeführt durch die Klonkrieger, befohlen von Palpi) herbei geführt wurde. Daraus entstand schließlich, um es kurz zu halten, nach und nach das Imperium.

    Es gibt zwei Ereignisse in der Geschichte, die ähnlich verlaufen sein sollen. Zum einen Pearl Harbour. Es hält sich über die Jahre hartnäckig das Gerücht, dass der Präsident schon Tage vor dem Angriff davon durch abgehörte Funksprüche wusste. Er ließ aber die Offensive und damit die Zerstörung des Stützpunktes dulden, um einen Grund für radikale Angriffe gegen die Japaner zu haben, siehe Hiroshima.

    Zum anderen, ganz aktuell, der Terroranschlag auf das WTC. Ich möchte ja nicht als Geschichtsfälscher da stehen und diese Situation auch nicht werten. Aber auch dort gibt es Hinweise, die Geheimdienste hätten schon vorher von dem Anschlag gewusst. Dies soll geduldet worden sein, um einen Feldzug gegen die "Schurkenstaaten" zu rechtfertigen.

    Afghanistan ist bereits besetzt, als nächstes ist der Irak fällig. Erschreckend finde ich, wie verbissen sich Bush gegen jegliche Art von friedlicher Anstrengung wehrt und scheinbar unbedingt den Krieg möchte. Welcher Staat ist der nächste?

    Ich möchte jetzt nicht sagen, dass die USA in Zukunft im Stile des Imperiums die Welt direkt unterwerfen, was ja auch völliger Blödsinn wäre. Allerdings, glaubt man diesen Theorien, wäre es tatsächlich ein realer Anhaltspunkt, wie man durch einen eingefädelten, geplanten Anschlag einen Grund für einen Krieg findet, um letztendlich ein großes Ziel durchzusetzen.

    Um es nochmal klarzustellen: Ich bin nicht USA-feindlich noch sonstetwas. Ich habe nur mal meine Gedanken spielen lassen.

    Bin auf Eure Meinungen gespannt!
     
  2. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Also jetzt mal nicht übertreiben.
    Zu Pearl Harbour: Das klingt mir nach einer der üblichen an den Haaren herbeigezogenen Verschwörungstheorien aus dem Internet.

    Zum WTC: Mag sein dass die Geheimdienste wussten dass was geplant war, aber wenn man weiß dass etwas stattfinden soll weiß man noch lange nicht wo und wie man es verhindern kann.

    Zum Irak: Der Unterschied zu Ep 2 ist dass Hussein ein echter Feind Amerikas ist während Dooku ja in Wahrheit Palpis Verbündeter war.
     
  3. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Ok, zu Pearl Harbour: Es ist inzwischen historisch belegt, daß der amerikanische Präsident von den Planungen der Japaner wußte, und zwar, bevor der Angriff auf Pearl Harbour passierte..
    Was das WTC angeht: das halte ich für reine Verschwörungstheorien.

    Was im Zuge der Ereignisse nach dem 11. September passierte, und nun zum 2. Irakkrieg hinzuführen scheint, seh ich allerdings kaum Vergleichsmöglichkeiten zu Palpatines Aufstieg. Ok, vielleicht noch in der Richtung, daß Palpatine ja durch die Bedrohung durch die Separatisten Ermächtigungsgesetze erhalten hat, und George W. Bush durch die angebliche Bedrohung durch Schurkenstaaten ebenfalls so viel Macht in den Händen hält wie kaum ein Präsident vor ihm. Eine direkte Parallele wäre aber nur gegeben, wenn Saddam und Georg W. zusammenarbeiten würden, um die Welt zu schwächen. Und das kann ich mir dann doch nur sehr schwer vorstellen. Ein George W. Bush ist kein Palpatine, und ein Saddam Hussein ist kein Count Dooku. Es gibt da einfach zu große Unterschiede: Papatine ist gerissen, George W. ist einfach nur strunzdoof. Palpatine bestimmt ALLES, was abläuft, wirklich ALLES, George W. allerdings macht nur das, was seine Berater ihm sagen. Ähnlich sieht es bei Saddam/Dooku aus: Saddam ist ein egomaner, machtgeiler Idiot, dessen Ego es nicht zuläßt, abzudanken und in's Exil zu gehen. Count Dooku dagegen ist ein Idealist, der sich von einer Republik abgewendet hat, die ihn enttäuscht hat, und der jetzt an der Erschaffung einer "neuen Ordnung" mitarbeitet. Ok, sowohl Palpatine als auch Dooku sind damit böse, aber sie haben eine Ideologie, ein Ziel, die Vorstellung einer idealen Wélt der Sith. George W. und Saddam sind sich sehr ähnlich, aber die beiden unterscheiden sich in ihrer Gemeinsamkeit grundlegend von Papatine/Dooku: beim Irak geht es nur um Macht, um Erdöl, um wirtschaftliche Interesen, udn auch und vor allem um persönliche Profilierung.
     
  4. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Ich persönlich denke man kanns auch übertreiben - ich denk da immer an das Vorwort zu HdR, zumindest in meiner Ausgabe, in dem Tolkien jedenfalls schreibt das er einfach nur unterhalten will und mögliche Parallellen zur Realität zwar nicht ausgeschlossen aber als silches nicht beabsichtigt sind. Wird SW denn irgendwie besser wenn man ihn krampfhaft mit dem Zeitgeschehen vergleicht? ;)
     
  5. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    schon vergessen das es zeiten gab in denen Saddam durchaus erklärter Verbündeter und Freund der USA war?


    greetz

    Riker
     
  6. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Eher könnte man die UNO und (an dieser Stelle) Deutschland mit der korrupten, unfähigen und völlig machtlosen Alten Republik und dem pazifistischen Naboo vergleichen.

    Von alleine wird Saddam sicherlich nicht abdanken. Ich könnte mir durchaus vorstellen, daß viele Iraker glücklich wären ihn gehen zu sehen.

    Die Amerikaner versuchen halt nicht nur unter dem Aspekt der Sicherheit vor Terrorismus das Beste für sich machen.

    Und wenn ich schon höre, daß kein Krieg für Öl geführt werden soll - hat schon mal jemand darüber nachgedacht, wie abhängig wir, unsere Wirtschaft und unser Lebensstandard vom Öl sind?
     
  7. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds


    Es ist erschreckend zu sehen, wie die Wirklichkeit die Fantasie eines George Lucas einholt. Vor 25 Jahren waren Leias Wörter über die Klonkriege reine Fiktion, aber fast pünktlich zum Start von AOTC spekulierten die Medien über die Existenz geklonter Menschen die irgendwelche Sektenführer erschafft haben sollen. Also, reine Unterhaltung oder Wirklichkeit?

    Was Cow-Boy George W. angeht, scheint es als würde er aus dem Golfkrieg etwas persönliches machen. Natürlich geht es um Öl und anderen Interessen, aber es ist auch ein persönlicher Hass gegen Hussein der ihn dazu anführt immer wieder einen Krieg gegen Irak anzudrohen (wie einst sein Vater).
    Nein, Palpatine ist er nicht. Dazu fehlt ihm das Hirn. Er wird vorallem als zu tiefst agressiver und stumpfsinniger US President in die Geschichte eingehen (wie sein Vater).


       
     
  8. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    Wirklich? So wie Georg W Bush sich verhält, kommen einem solche Gedanken Leider nicht ganz unbegründet vor, oder?

    Und eine weitere Parallele ist erschreckend: Was, wenn Dooku sich gegen Palpi stellt und dieser Krieg deswegen jeglicher Kontrolle durch Palpatine verlor? Dann haben wir eine erschreckende Parallelität zuum Irak. Dieser hat einst von den USA Waffen erhalten und ist durch diese so mächtig geworden. Doch er richtet diese Waffen nun gegen sie ( mehr oder weniger?). Die Geister die ich rief werd ich nicht mehr los...... wusste schon Schiller, oder war das doch Goethe?
     
  9. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Naja, das Drehbuch zu EP2 wurde gute 2 Jahre vor dem 11.9.2001 verfaßt, und der Film war zum Zeitpunkt des Attentats vermutlich schon zu 80% fertig. Da würde es wohl hellseherischer Fähigkeiten von GL bedürfen, um in EP2 Anspielungen über die Politik der USA von 2001 bis heute unterzubringen.

    Woran sich GL aber ganz offensichtlich sehr stark orientiert hat, ist die Weimarer Republik, deren Ende und die Machtergreifung Hitlers (übrigend heute vor genau 70 Jahren): Eine Republik, deren Parlament keine Mehrheiten für dringend zu fassende Beschlüße mehr zustande bekommt, ständig wechselnde Koalitionen, ein Kanzler(!), der sich unter dem Vorwand, die Republik (bzw. das "Reich") retten zu wollen, weitreichende Sondervollmachten geben läßt und sich zu guter letzt die Unterstützung des Militäres sichert, um sich anschließend zum Alleinherrscher aufzuschwingen.
    Dennoch sind vermutlich auch die ein oder anderen Seitenhiebe auf die (damals) aktuelle Politik der USA im Film, wie z.B. der Dialog zwischen Anakin und Obi-Wan, während sie Padmes Schlafzimmer bewachen.

    @FTeik

    Hast Du vielleicht schon mal überlegt, was ein Krieg und seine Folgen kosten, und ob dieses Geld nicht in der Forschung, uns vom Öl unabhängiger zu machen, ungleich besser angelegt wäre? Aber so ist das nunmal. Solange es Leute - wie z.B. die Familie Bush - gibt, die am Handel mit diesem schwarzen Saft obszön viel Geld verdienen, werden vermutlich auch weiter Kriege auf dem Rücken der Schwachen und Unschuldigen darum ausgetragen. :(

    C.
     
  10. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Nun, die USA waren nicht die einzigen, die Saddam gegen den Iran aufrüsteten, Deutschland hat auch seinen Teil dazu beigetragen.

    Was die Parallele Hitler und Palpatine betrifft, naja, auch wenn Ähnlichkeiten vorhanden sind, so sind die Unterschiede meiner Meinung nach doch größer. Die Weimarere Republik war nie eine wirkliche Demokratie in dem Sinn, daß sie von breiten Bevölkerungsmassen akzeptiert war, während die alte Republik seit mindestens 1.000 Jahren existierte. Auch hat Hitler von Anfang an gesagt, daß er eine Diktatur anstrebt, Aufrüsten wird, die Juden beseitigt usw. . Steht alles in "Mein Kampf" und dieses Buch erschien 1926, sechs Jahre vor der Machter"schleichung". Palpatine dagegen hat seine Absichten stets wohlweislich für sich behalten.

    Was das Öl betrifft: Sicherlich werden wir irgendwann ohne auskommen müssen, aber das dürfte noch einige Zeit dauern. Im Moment jedenfalls ist die Abhängigkeit vom Schwarzen Gold noch viel zu groß.
    Man muß sich allerdings fragen, was moralisch fragwürdiger ist: Einen Krieg führen um einen skrupellosen Diktator, der schon zwei Angriffskriege geführt hat, Massenvernichtungswaffen besitzt und Terroristen unterstützt, sowie das eigene Volk ausbeutet und terrorisiert ODER diesen Herrn weiter gewähren zu lassen. Überlegt nur mal, wie der 2te Weltkrieg ausgegangen wäre, wenn sich die USA in Europa vornehm zurückgehalten hätten.
     
  11. Last Jedi

    Last Jedi PSWgM 1 & 2-Teilnehmer

    Das stimmt! Es gab auch schon mehrere Threads hier in diesem Forum zu dem Thema.

    Palpis Machtaufstieg erinnert wirklich sehr stark an Hitlers Machtergreifung. Auch die Formationen der Kampfdroiden und Klon- bzw. Sturmtruppen hat sich GL aus dieser Zeit abgeschaut, nämlich von Leni Riefenstahls Film "Triumph des Willens" über den Reichsparteitag 1934.

    Das kann man übrigens alles sehr schön in dem Buch "Star Wars - Magie und Mythos" von Mary Henderson nachlesen.
     
  12. Jake

    Jake Podiumsbesucher

    Es gibt aber auch einige Parallelen zu Julius Caesar! Schließlich nannte er sich damals auch "Imperator"! Desweiteren ist das 1000jährige Bestehen der Republik wohl auch eine Anspielung auf das römische Reich. Und Caesar hat seine Macht ja auch durch einen von ihm herbeigeführten Krieg ergriffen. Und genau wie Palpatine, wurd auch Caesar von vermeintliche Verbündeten ermordet und somit gestürzt!
     
  13. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Hmm, nicht ganz. Imperator war jeder, der vom römischen Senat den militärischen Oberbefehl, das "Imperium" bekommen hat. Im ursprünglichen Sinne ist Imperator also eher Kriegs- oder Feldherr. Das deutsche Kaiser oder russische Zar kommt ja erst später von Cäsar.

    Aus oben genannten Gründen kann ich dem Vergleich Hitler/Palpatine nicht zustimmen - während die äußeren Umstände zweifellos einige Parallelen aufweisen, so sind die beiden doch von der Person her grundverschieden.
     
  14. Jake

    Jake Podiumsbesucher

    Ich weiß, aber Caesar benutzte den Titel "Imperator" später als Amtsbezeichnung. Ich hatte in der Schule auch Latein, also weiß ich, dass Imperator Feldherr bedeutet :) !
     
  15. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium



    Das schon. Nur ist die Weimarer Republik halt ein Paradebeispiel dafür, wie man eine Demokratie in kürzester Zeit an die Wand fahren kann und in eine Diktatur umwandelt, und von daher denke ich schon, daß GL dort die ein oder andere Anleihe genommen hat.

    C.
     
  16. Yodas Brother

    Yodas Brother Im the all-singing, all-dancing crap of this world

    Ich verweise mal ganz dezent auf meinen Thread im "Sonstiges"-Forum. Dort geht es um die Amerika, Bush, Irak.
     
  17. Wedge Slore

    Wedge Slore loyale Senatswache

    Ich glaube eher das Hitler Deutschland für das Imperium Pate stand.Denn seht doch mal die Nazis verfolgten die Juden und das Imperium verfolgte die Nicht-Menchen,sie unterwarfen mit brutaler Gewalt viele Länder,genauso wie das Imperium und die meisten Waffen in Star Wars wurden denen des 2 Weltkriegs nachempfunden.Demnach sollen die Alliirten die Rebellen darstellen und als sie Coruscant einnahmen,war das so wie damals als die Alliirten Berlin einnahmen.Also es gibt doch viele Paralellen zum 2 WK,nicht nur diese aber das sind mit die deutlichsten.
    Captain Wedge Slore/Naboo Glories
    Glorie 1
     
  18. Lord Darc

    Lord Darc Sith

    Last Jedi leidet für mich offensichtlich an Paranoia und erschafft sich so seine Verschwörungstherorien.
    Solche Jedi wie ihn, würden Sith im SW-Universum einfach nur ausrotten; zu Recht.
     
  19. DarthNeo

    DarthNeo Überzeugt von Episode 3

    Ich hab mal ein Interview gelesen , indem der Reporter Lucas fragte , an wem er sich bei der Erschaffung des Imperiums orientiert hat ( Verhalten , Köstüme , Struktur usw.) und er antwortete: ,, An der deutschen Wehrmacht im 2. Weltkrieg.´´

    Leider hab ich das Magazin verloren , kennt einer von euch das das Interview?
     
  20. Lark ne Gadar

    Lark ne Gadar Podiumsbesucher

    Vielleicht wird GL bald noch als Nostradamus bezeichnet weil irgendwas aus den 70er und 80ern mit aktuellen Geschehnissen gleichkommt. ;)
    Schaut 23,trifft eher den Geschmack für Verschwörungen,aber bitte nicht SW. :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen