Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Das "Modewort" Terrorismus

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von LITTLE EWOK, 18. Juni 2002.

  1. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    Ist euch schon mal aufgefallen wieviel mal das Wort Terrorist und Terrorismus seit dem 11.September ausgesprochen wurde.
    Was mich bedenklich stimmt, ist die Tatsache das dieses Wort heute extrem schnell verwendet wird.
    Sei es wegen den banalsten Sachen, fuer einige gehoert es schon zum guten Ton, jemanden mit dem man nicht einverstanden ist als Terrorist zu bezeichnen.
    Und wenn man die Weltppolitik betrachtet:Ja sind dann wirklich 50% der Menschen Terroristen oder zumindest potenzielle Uebeltaeter?
    Mir macht das echt Sorgen.:(
     
  2. CorranHorn

    CorranHorn Gast

    @ EWOK : Was wundert es dich? Wir leben mittlerweile in einer Welt wo man sich seines Lebens normalerweise nicht mehr sicher sein kann, denn irgendein schwachkopf kann immer irgendwie auf nen roten Knopf drücken und die Katastrophe is perfekt
     
  3. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Klar, und wer ist der Schwachkopf, der auf den roten Knopf drückt, nachdem er lange genug mit dem Schreckgespenst "Terrorismus" rumgewedelt hat? George W. Bush.
    Naja, der Idiot wird von seinen Beratern noch gut zurückgehalten. Der würde viel mehr aufdrehen, wenn er dürfte.

    Redet eigentlich noch irgendjemand über den Tschetschenien-Einsatz der russischen Armee? Nö, hat sich ja inzwischen rausgestellt, daß die da auch nur gegen "Terroristen" vorgehen, und zwar nach wie vor.

    Und Sharon macht eine eiserne Palästine-Politik, die alle Bemühungen von Rabbin mit Füßen tritt. Warum? Ach ja, ich vergaß, der Terrorismus...

    So sieht im Augenblick eben die Politik aus. Und wenn man dagegen protestiert, ist man gleich ein Globalisierungsgegner und potenzieller Terroristen-Sympatisant. Nun ja, ich laß das mal so stehen...
     
  4. CorranHorn

    CorranHorn Gast

    @ Poli : So siehts leider aus, und sowas find ich scheisse, das da eben der grossteil der Bevölkerung missachtet wird und dann "zum wohle des Volkes" dann anschliessend der rote Knopp gedrückt wird, oder wie?
     
  5. Lukas

    Lukas Senatswache

    Hi

    @Poli
    Ich bin ja mit den mitteln der z.b. USA auch nicht einverstanden
    aber man mus auch bedenken dass die Palistinänser auch nicht gerade die besten sind denn die machen Angriffe auf Zivilisten die am wenigsten für ihre Lage verantwortlich sind.

    by
    Lukas
     
  6. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Also ihr seit mit den Methoden der Amis nicht einverstanden, dann lasst doch mal hören, wie man das Problem sonst angehen sollte?
     
  7. Mara_Jade

    Mara_Jade The Emperor's Hand

    @Lukas
    Dort unten ist niemand unschuldig. Das Problem ist, dass die meisten Selbstmordattentäter Jugendliche sind. Die sind mit dem Hass auf die jeweiligen Gegner aufgewachsen und kennen nichts anderes. Außerdem hat eine Familie dort unten keine finanziellen Probleme mehr, wenn sie einen davon in ihrer Familie hatten.

    @Seb
    Sicher nicht damit noch mehr aufzurüsten und sich selbst als die Größten und Besten hinzustellen.
     
  8. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Tun sie das denn so drastisch? Ich würd mal sagen nicht mehr als die Terroristen. Ok, der Ami rüstet ab und wenn die anderen losschlagen dann kommt der Ami mit der Keule oder wie? Um es jetzt mal drastisch zu sagen.
     
  9. Mara_Jade

    Mara_Jade The Emperor's Hand

    @Seb
    Sie mischen sich nunmal überall ein. Immer müssen sie zeigen, dass es ohne sie nicht geht.

    Und wie die Amis Bush wählen konnten ist mir ein Rätsel.
     
  10. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Tja jemand anders mischt sich ja auch nicht ein. Sollen wir einfach mitansehen, wie andere sich gegenseitig umbringen?
     
  11. Mara_Jade

    Mara_Jade The Emperor's Hand

    @Seb
    Ich finde nur, dass das den Amis schon zu Kopf gestiegen ist.
     

Diese Seite empfehlen