Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Das Musikjahr 2007

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Crimson, 29. Dezember 2007.

  1. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Wenn wir schon an anderer Stelle einen Rückblick auf das Kinojahr 2007 haben, warum nicht auch einen Rückblick auf das Musikjahr 2007. Was waren Eure Hits des Jahres, welche CDs habt Ihr angeschafft, welche Künstler oder Lieder fandet Ihr besonders nervig, habt Ihr Konzerte besucht und wie waren sie, was war die beste Musik-DVD? Alles was mit Rock, Pop & Klassik zu tun hat und Euch 2007 bewegte hier rein! :kaw:


    Ich habe mir 2007 relativ wenige CDs angeschafft, und auch fast nur von Bands, die schon lange zu meinen Lieblingsgruppen zählen, folglich wurde ich auch nicht wirklich enttäuscht. Am häufigsten in meinem CD-Spieler fanden sich 2007:

    -Phillip Boa & The Voodooclub - Faking To Blend In
    -Turbostaat - Vormann Leiss
    -Nine Inch Nails - Year Zero
    -New Model Army - High
    -Ostkreutz - Motor
    -Die Ärzte - Jazz Ist Anders


    Konzerte habe ich dieses Jahr nur zwei besucht, und zwar von Phillip Boa & The Voodooclub in Karlsruhe sowie von Nine Inch Nails in Stuttgart, und beide waren absolute Volltreffer.

    Endlos genervt hat so ziemlich 95% von allem, was den Tag über im Radio lief, vor allem deshalb, weil die meisten Radiosender derart einfallslos sind und zu jeder vollen Stunde den gleichen Müll dudeln, sodaß mit der Zeit sogar im Grunde recht okay'ene Lieder nur noch nerven.
    Ganz oben auf meiner Liste der nervigen Lieder 2007 sind Grönemeyer's "Stück vom Himmel", dessen schwülstige Metaphern von noch schwülstigerem Streicher-Schleim an die Wand geklatscht mir bereits beim ersten Hören das Messer in der Tasche aufgehen ließen und die One-Hit-Wonder "Plain White Ts" mit der nölig-eintönigen Ballade "Hey There Delilah". Langweilige Akkorde, nervige Stimme und hoffentlich schon bald wieder völlig zurecht in der Versenkung verschwunden.

    Die für mich besten Musik-DVD des Jahres war diesesmal kein Konzertmitschnitt sondern die Doku "Joe Strummer - The Future Is Unwritten" über das Leben und Wirken des leider viel zu früh verstorbenen Kopfes von The Clash.

    Meinen persönlichen Hit des Jahres lieferte allerdings diese überaus süße Französin mit dem noch süßeren Akzent ab:

    Soko - I'll Kill Her :kaw:

    C.
     
  2. General Toby

    General Toby Nachwuchstalent im Amoklaufen

    2007 war das Jahr in dem ich mich bisher am meisten mit Musik befasst habe.

    Alben des Jahres (meiner bescheidenen Meinung nach):

    Beatsteaks - .limbo messiah
    Ichy Poopzkid - Time to Ignite
    Linkin Park - Minutes to Midnight
    Sum 41 - Underclass Hero


    und natürlich

    Die Ärzte - Jazz ist anders

    Was mir jedoch im Vergleich zu 2006 festgestellt habe ist, dass sich viele Bands auch in meine Favoritenliste gespielt haben, so dass ich mir auch in Zukunft ihre Alben holen werde.
    beispiele sind z.B. sämtliche Interpreten der oben genannten Alben (außer die ärzte, die waren schon vorher dabei), aber auch Green Day und My Chemical Romance.

    Konzerttechnisch war 2007 Neuland als ich am 11. September (dummes Datum, aber was soll's) The Police in Hamburg gesehen habe. Was ich aber beleibe nciht bereue. Macht Hoffnung auf 2008.

    Auch gefallen hat mir Rock am Ring 8war nicht dabei, aber es hat Spaß gemacht es im Fernsehen zu verfolgen weil richtig gute Bands dabei waren.

    Nervig war in erster Linie, und da schließe ich mich Crimson an, The Plain White T's
    mit Hwey There Delilah. Imo klang das, um Master Kenobi mal zu zitieren, nach singenden Schafen und instrumental war's auch schrecklich.


    Mein persönlicher Hit des Jahres:

    Beatsteaks - Jane Became Insane

    Allein schon weil ich das Video verlinke muss ich einfahc mal iTunes anhalten und mir das Lied anhören:kaw:
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2007
  3. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Meine Lieblingsalben des Jahres 2007:

    Chevelle - Vena Sera
    Ensiferum - Victory Songs
    Fair to Midland - Fables from a Mayfly: What I Tell You Three Times Is True
    Korn - "untitled"
    Korpiklaani - Tervaskanto
    Layment - Declaration
    Queens of the Stone Age - Era Vulgaris
    The Vision Bleak - The Wolves Go Hunt Their Prey


    Das beste Album des Jahres ist imo

    Serj Tankian - Elect the Dead

    Das neue Ärzte-Album empfand ich allerdings ziemlich enttäuschend.

    Dafür war der Besuch eines ihrer Konzerte in Dortmund wohl der zweite musikalische Höhepunkt dieses Jahres.

    Der erste Höhepunkt war mein erstes Wacken.
     
  4. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Timbaland - Shock Value
    Ein Album, was verschiedenere Tracks nicht haben könnte. Ob RnB, Pop, Hip Hop, ja sogar Rock findet sich auf Timbalands Platte. Der Musikproduzent legt hiermit nach 3 jähriger künstlerischer Pause sein Meisterwerk hin! Nebenbei hat er zwei der einflussreichsten Pop-Musiker der letzten Jahre produziert - Justin Timberlake und Nelly Furtado. Ich würd sagen der Mann ist so mit das Erfolgreichste, was 2007 zu bieten hatte.

    Tenacious D - The Pick of Destiny
    Auch sehr gut geworden, wenn auch nicht so gut wie das erste ist dieses Album zum gleichnamigen Film. Für Höhepunkte sorgen Gastauftritte von Rockstars wie Dio oder Meat Loaf.

    Joah das waren eigentlich die Alben, die ich mir dieses Jahr zugelegt habe. Ansonsten an Musik gab es einfach zuviel, da säße ich morgen noch dran mit Schreiben. ^^ Jazz Ist Anders werd ich mir wohl erst nächstes Jahr zulegen.
     
  5. Revan

    Revan Firefly/Serenity - Liebhaber ^^

    Ich fand das Musikjahr 2007 ziemlich ansprechend, gab viele, viele gute CD's und etliche gute Live -Auftritte. Leider auch einige Enttäuschungen. Meine Tops für das Jahr 2007 sind:

    Exodus - The Atrocity Exhibition/Exhibit A - Thrash Metal
    Arch Enemy - Rise Of The Tyrant - Death/Doom Metal
    Volbeat - Rock The Rebel/Metal The Devil - Öhm, ka.
    Gamma Ray - Land Of The Free II - Speed Metal
    Megadeth - United Abominations - Thrash/Speed Metal
    Annihilator - Metal Thrash Metal

    Es gäbe noch dutzende andere gute Veröffentlichungen, z.b. die neue Psychopunch, aber ich glaube die hier alle aufzulisten sprengt den Rahmen ^^

    Ich erhoffe mir auch für 2008 einiges, besonders gespannt bin ich ob Metallica und Judas Priest nochma die Kurve kriegen und es schaffen ein gutes Album rauszubringen, nachdem ihre letzten Alben mehr oder minder Schrott waren (Ok, Angel Of Retribution war noch halbwegs ok).
     
  6. Uedji

    Uedji Senatsmitglied

    Meine Favoriten, das ist schwer, noch kein bisschen drüber nachgedacht, mal sehen:

    Heaven Shall Burn - Iconoclast
    Scout Niblett - The Fool must Die
    Turbostaat - Vormann Leiss
    Hatebreed - Supremacy (falls die von diesem Jahr ist, nicht ganz sicher)
    Sick of it All - Death to Tyrants
    Wir sind Helden - Soundso
    Davy Jones - Treasure Map (meine eigene Band ;) MySpace.com - DAVY JONES»GOT SHOWS?« - DE - Hardcore / Death Metal / 2-step - www.myspace.com/davyjoneshc)
    Gallows - Orchestra of Wolves
    The Arcade Fire - Neon Bible

    Mehr will mir jetzt nicht einfallen
     
  7. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    Hmm... Musikjahr 2007 war persönlich erfolgreicher als 2006. Was aber nicht schwer war, da 2006 Brachland war.

    Zu meinen Favoriten 2007 zählen:

    Apocalyptica - Worlds Collide
    Die Fantastischen Vier - Fornika

    Und mit das einzige Konzert das ich dieses Jahr gesehen habe. Eben Apocalyptica.

    Die Enttäuschung des Jahres ist leider Jazz ist anders von den Ärzten. Bisher das schlechteste, was die 3 Berliner abgeliefert haben. Zum ersten mal bereue ich es wirklich mir ein Album ungehört gekauft zu haben. "Junge", von dem ich schon nur mäßig begeistert war, ist und bleibt leider mit das beste Lied auf der CD.
     
  8. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Ich bin jetzt nicht so der Typ, der ganze Alben anhört oder sich immer die Neusten kauft, allerdings ist mir dieses Jahr eine ganze besonders aufgefallen.

    Bruce Springsteen - Magic

    Hat mich wirklich überrascht. Selten das eine Platte nur 2 mittelmäßige/durchschnittliche Songs hat, ansonsten aber nur sehr gute bis verdammt gute. Insgesamt ein wenig ruhiger, nicht allzu "rockig" und mit deutlichen "Songwriter-Elementen das beste Studioalbum von Springsteen seit vielen Jahren.
     
  9. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Musik anno 2007? Die einzigen Alben, welche ich mir gekauft habe, waren eigentlich alles gute Lieder früherer Zeiten. Die ersten Black Sabbath Scheiben, Led Zeppelin, das Best Of von Garbage (obwohl ich eigentlich alle schon als Einzelalben hab) und solcherlei Dinge. Wirklich neue Musik aus diesem Jahr, hm, Grönemeyer, aber die hab ich meinem Vater geschenkt und gegenüber Mensch fand ich sie nun nicht so innovativ.
    Vielleicht ist für dieses Jahr auch bezeichnend, dass ich mich an kaum ein neues Lied oder irgendetwas herausstechendes diverser Musiker aus diesem Jahr erinnern kann. Was mir lediglich auffiel, die unglaublich nervende Eintönigkeit deutschsprachiger Dinge, der Julisilberdingsdaheldeneinheitsbrei ging mir wieder mal gehörig auf den Senkel und verleitete mich regelmäßig zum wegdrehen der Sender. Das ärztegedudel der letzten Monate war auch nicht wirklich der Bringer, ein leiser, ja was eigentlich? Als Protest und Punk kann man diesen Softiekram kaum bezeichnen, eher Pop und normale, lustlose, Musik einer durchschnittlichen Band, eben das was man von vielen heutzutage zu hören bekommt. Mag sein, dass das Album da anders ist, mir reichte jedenfalls das, was ich im Radio mitbekam, um mich vom Erwerb abzuhalten.
    Was mir noch besonders in Erinnerung blieb, die Lobhymnen auf Junkie Amy Winhouse. Sicher klingen ihre Lieder ganz gut, ab und zu sind sie sicher nett zu hören, aber irgendwie hat mich das auch nicht wirklich vom Hocker gerissen. Vielleicht stört mich an ihr auch der Lebenswandel, um sie dann ernst nehmen zu können.
    Eine gute Wagnerinszenierung des Hallenser Opernhauses blieb hängen, das hat mich wirklich mal begeistern können.
    Konzerte, die ich besuchte, fand ich ziemlich gut, waren vor allem Grönemeyer (live ist eben doch noch genial) und Genesis (bei denen mir insbesondere das gefiel, was manche kritisierten. Die langen Stücke mit minutenlanger, gesangloser, Musik und Schlagzeugeinlagen, eben die alten Lieder der frühen Jahre und nicht der popige 80er Kram, welcher aber dennoch sehr gute war und Genesis abrundete).
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2007
  10. Skeeve

    Skeeve Gast

    Diesjährige Alben habe ich so gut wie gar nicht gekauft. Zwei sind allerdings doch zu mir gelangt:

    Grave Digger - Liberty or Death
    Manowar - Gods of War


    Beide Alben sind True Metal und dadurch nicht wirklich bewertbar, weil in dieser Musikrichtung eh immer wieder das selbe vertont wird. Mein persönlich Eindruck ist aber, dass beide Alben auf jeden Fall zu den besten der jeweiligen Band gehören, Gods of War bei Manowar gar das beste nach Warriors of the World. Das lustigste auf diesem Album waren ja die ganzen Sinfonie-Verschnitte ---> Richard Wagner. :kaw:

    Ansonsten wieder ein Jahr voller Pop-"Musik", die wirklich das Letzte ist. Wirklich groß kommentieren kann man da nichts.
     
  11. Revan

    Revan Firefly/Serenity - Liebhaber ^^

    Und Manowar ist heutzutage keine Pop-Musik^^?
     
  12. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Läuft noch nicht auf VIVA. ;)
     
  13. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    Ich bin sowieso nie der große Musik-Käufer gewesen und dieses Jahr hab ich mir auch nur ein Album gekauft:
    Betontod - Schwarzes Blut
    nächstest Jahr im Januar (also recht bald) bekomme ich dann das nächste Album dieser Band (Stoppt und wenn ihr könnt), da ich erst vor kurzem auf Betontod aufmerksam wurde und echt begeistert bin.

    Von meiner absoluten Lieblings-Band Limp Bizkit gabs dieses Jahr mal wieder nichts neues daher hab ich auch nichts gekauft.

    Und nerven tut auch mich fast die komplette Palette der Radiosender, die laufend nur das selbe spielen, wobei das kein Phänomen von 2007 ist, leider.
     
  14. Revan

    Revan Firefly/Serenity - Liebhaber ^^

    Doch, leider schon.
    Früher sogar bei Top Of The Pops. Und zwar PLAYBACK. Und natürlich bei tvtptal :kaw:
     
  15. Skeeve

    Skeeve Gast

    Toll gemacht, jetzt habt ihr beiden meine musikalische Traumwelt zerstört.^^ ;)
    Rainbow mit Joe Lynn Turner war ja schon schwer genug für mich zu vertuschen.^^
     
  16. Curunír

    Curunír Der Weisse Zauberer, Freund des Big Beer Bear!

    Also meine Alben die mir dieses Jahr im gedächtnis geblieben sind sind eindeutig folgende (Ohne Ranking):

    Patrick Wolf - The Magic Position
    Beirut - The Flying Club Cup
    Cocorosie - The Adventures Of Ghosthorse And Stillborn
    Tocotronic - Kapitulation
    Garish - Parade
    Arcade Fire - Neon Bible
    Bratze - Kraft
    YACHT - I Believe In You. Your Magic Is Real
    To My Boy - Messages



    Und eine Neuentdeckung von mir dieses Jahr ist auf alle fälle Troy von Balthazar
    So ich glaube das waren IMHO die wichtigsten.

    GRUSZ Jakob :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2007

Diese Seite empfehlen