Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Das Y-Chromosom oder: Warum gibt es eigentlich noch Männer?

Dieses Thema im Forum "Club Obi Wan" wurde erstellt von Milena Lat'unar'er, 16. September 2003.

  1. Milena Lat'unar'er

    Milena Lat'unar'er Pholly's Favorite

    Männer: Dank Y-Chromosom genetisch verkorkste Frauen


    Das Y-Chromosom oder: Warum gibt es eigentlich noch Männer?


    Als Molekularbiologen Anfang des Jahres den kompletten genetischen Code des Y-Chromosoms entschlüsselten, wurde den männlichen Erbgutdetektiven ganz mulmig: Der Forscherdrang führte zu der Erkenntnis, dass der Mann ein Auslaufmodell ist. Das für sein Geschlecht verantwortliche Y-Chromosom schrumpft, hat in den letzten 300 Millionen Jahren zwei Drittel seiner Größe verloren. Damit scheint unausweichlich, das Männer aussterben. Die Frage ist nur noch: wann?

    Für das weibliche Geschlecht hingegen sind zwei X-Chromosomen verantwortlich. Sie dienen sich gegenseitig als Sicherheitskopie. Männer erscheinen demgegenüber wie genetisch verkorkste Frauen. Anstatt zweier X- besitzen sie nur ein Y-Chromosom und dieser Mickerling hat die Fähigkeit verloren sich zu regenerieren. So werden Mutationen und genetische Defekte unweigerlich vom Vater an den Sohn weitergegeben. Doch nicht nur Biologen, auch Sozialwissenschaftler, Ärzte und Psychologen sehen die Träger des Y-Chromosom als eine problematische Spezies: Männer sterben früher, tendieren verstärkt zu Sucht und Suizid, scheitern häufiger in der Schule und neigen zu Gewalt und Kriminalität. Sind Männer ein Mangelwesen der Natur?


    So Ihr Mädels - jetzt wißt Ihr Bescheid - also geht ordentlich mit uns um
     
  2. Orakel

    Orakel Träumer in der Macht

    Hmm, das währe allerdings auch'ne Möglichkeit, warum die Dinosaurier ausgestorben sind. Das Y-Chromosm ist im Laufe der Zeit immer mehr zurückgegangen und aufgrund dieser immer geringer werdenden Geburtenrate von männlichen DInos sahen die weiblichen sich dazu gewungen sich gegenseitig um die Männchen zu bekriegen. Das ergebnis davon war, das am ende nur noch alterschwache Männchen von den letzten noch lebenden Weibchen (wir wissen ja, das Frauen in Sachen Brutalität den Männern HAushoch überlegen sind) beansprucht wurden, worauf die Männchen bei ihren letzten Versuchen allesamt Herzattacken erlitten sind. *Grübel* Sollten wir uns Sorgen um unseren Gesundheitszustand im Alter machen?
     
  3. Eine Welt voller Frauen...


    Ja, jetzt wissen wir wie die Dinos ausgestorben sind...
     
  4. Gil-Celeb

    Gil-Celeb stud. rer. nat.

    Erbschwächen müssen nicht unbedingt vom Vater auf den Sohn vererbt werden. Da solche Krankheiten eher nicht auf dem Y-Chromosom sitzen, sondern aufm X und so kriegt der Sohn die Krankehit von der Mutter wenn dann schon! *klugscheiß* :p
    Wer Fragen dazu hat fragt bitte jemanden der Bio hat, das ist nur das was ausm letzten Jahr hängen geblieben ist...

    Aber das mit dem Verschwinden macht mir schon Angst :eek:
     
  5. Orakel

    Orakel Träumer in der Macht

    Erblich bedingte Farbenblindheit ist ein auf dem Y-Chromosom liegender Gendefekt, weshalb diese Erkrankung auch nur bei Mänern von Geburt an vorhanden sein kann. (Nur mal so als kostenlose genetik Nachhilfe.)
     
  6. Viper Cole

    Viper Cole Jedi-Ratsmitglied

    Áh was!Das ist doch alles Schwachsinn!
    Die wollen uns doch nur verarschen,diese Spinner.
    Das braucht wirklich niemand zu lesen.
     
  7. Naja Frauen, also weibliche Angehöhrige der Spezies Homo Spaiens haben ja Jahrelange Erfahrung in FArberkennung... Während für uns Männchen ein Paar Schuhe nur Rot ist, ist es für die Weibchen unteruns "Kaminrot" "Erdbeer" "Scharlach" "Masern" "Pocken"... usw.
     
  8. Turgon

    Turgon Senatsmitglied

    @Orakel

    soweit ich weiß hängt das nur passiv mit dem Y Chromosom zusammen.
    Das 21. Chromosomenpaar ist ja bei Frauen XX und bei Männern eben XY.
    Wenn bei einer Frau auf einem der X- Chromosomen ein Gendeffekt vorliegt, kann dieser vom anderen X- Chromosom ausgeglichen werden.
    Bei Männern ist eben das nicht der Fall. Wir haben nur das verkrüppelte Y- Chromosom und das kann keinen Fehler ausgleichen.
    *auchmalklugscheißt*
     
  9. Kenix Kil

    Kenix Kil weises Senatsmitglied

    Also, ich glaube zwar nicht das sowas jemals passiert, wäre ja auch zu schade, aber der Gedanke einst einer der letzten Männer auf der Erde zu sein hat doch was *gg*
    Artenschutz, freie Auswahl usw. ;)
     
  10. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Is mir doch scheiss egal, bis dahin bin ich eh ne vermodderte Leiche, da isset mir reichlich wurschd, ob der männliche Homo Sapiens Sapiens jetzt wegen nem schrumpfenden Chromosom ausstirbt oder nicht :D

    Praktisch wärs natürlich, wenn die netten Forscher ein Mittelchen finden würden, wie sie das Schrumpfen aufhalten könnten, schliesslich sollte diese Entwicklung weder die Frauen noch die Männer erfreuen, denn ohne Männer keine Frauen....hmm....aber vielleicht tricksen die in der Hinsicht die Natur auch ncoh irgendwann aus ^^
     
  11. Orakel

    Orakel Träumer in der Macht

    Dann müßten aber ebenso erbllich bedingte Farbenblinde Frauen zu einem bestimmten Prozenssatz existieren, wenn zwei X-Chromosomen mit dem gleichen defekt aufeinandertreffen. Das ist aber eben nicht der Fall. Kanst es mir ruhig glauben.Ich mußte mal ein Referat über Farbensehen halten, da mußte ich mich zwangsweise mit dem Thema auch beschäftigen.
     
  12. Gil-Celeb

    Gil-Celeb stud. rer. nat.

    Ähm Orakel ich will dein Weltbild nciht erschüttern aber es gibt Frauen die erblich bedingt frabenblind sind! Haben wir zumindest letztes Jahr gelernt!

    Und auf genau das hab ich mich nämlich bezogen!
     
  13. -Sh4dow-

    -Sh4dow- Senatsmitglied

    wen interessierts ? in ein paar milliarden jahren (soviel sinds glaub ich) werden sterne explodieren, durch die sehr sehr viel in der umgebung
    und leider passiert das bei jedem stern, also wirds irgendwann nichts mehr vom menschen geben
    pech gehabt
     
  14. naja Explodieren...

    In ca. 5 Milliarden Jahren bläht sich die Sonne zu einem Roten Riesen auf, verschluckt die Innen Planeten und schrumpft vielleicht zur größe eines Brauen Zwerges (wie Politisch Sterne doch sein können)...

    Bis DAS passiert existiert die Menschheit schon längst nicht mehr... Wir sind gerade mal der Ansatz eines Furzes in einem Galaktischen Orkan..
     
  15. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    Ganz meine Meinung.
    Das hat doch nur irgendeine emanzipierte Frau erfunden :D
     
  16. STEFAN

    STEFAN Senatsbesucher

    Des haste von den Artickel aus`n Spiegel!Hab ich auch gelesen! Furchtbar!
     
  17. Orakel

    Orakel Träumer in der Macht

    Wieso erschüttern? Wir leben in einer kapitalistishc geprägten Demokratie, da hat man kein "Weltbild" mehr, sondern nur noch kritikpunkte. Außerdme kann ich in der hinsicht mich nur auf Bücher beruhfen, und die bruchen auch nicht immer stimmen.
     
  18. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Nennt man die Teile ned weiße Zwerge? :D
     
  19. Gillinator

    Gillinator Ape of God

    Doch...glaub ich:D
     

Diese Seite empfehlen