Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Deanna Trineer

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Deanna Trineer, 30. März 2014.

  1. Deanna Trineer

    Deanna Trineer Semper Fi


    Deanna Trineer (geb. Esparza)


    [​IMG]

    :Alter:
    50 Standartjahre

    :Größe:
    1.80m

    :Augenfarbe:
    Braun

    :Haarfarbe:
    Braun

    :Beruf/Ausbildung:
    Polizei Captain beim Theed Police Department

    :Familie:
    Graham, Ehemann (50 Jahre alt)
    Aldridge, Sohn (34 Jahre alt)
    Miranda, Tochter (26 Jahre alt)​




    "Eltern sind wie Abschußrampen. Möge das Kind den Orbit erreichen."

    Deanna wurde als jüngste Tochter des Ehepaars Elian und Meral Esparza, im Norden Theeds geboren. Ihre Kindheit war wie die ihrer Schwester Lusandra geprägt durch liebevolle Eltern, welche sehr viel Wert die adäquate Förderung der Fähigkeiten ihrer Töchter, auf dem Gebiet der schönen Künste, legten. Da ihr Vater als einfacher Streifenpolizist, ein eher bescheidenes Gehalt verdiente, arbeitete dieser nebenbei als Wachmann in einem kleinen Kunstmuseum im Stadtzentrum. Ihre Mutter wittmete sich als Hausfrau der Erziehung der Töchter. Deanna hatte trotzdem sie ihn selten sah, ein mehr als inniges Verhältnis zu ihrem Vater, und vergötterte ihn regelrecht. Unter anderem deswegen, aber auch weil sie sich überhaupt nicht für die eher künstlerische Lebensplanung, die ihren Eltern zumindest lose vorgeschwebt war, beigeistern konnte, beschloss sie sehr jung in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten.
    Der Traum, direkt nach der Schulausbildung in die Polizei Akademie ein zu treten, endete am Abend des Abschlussballes. Deanna, damals ein eher kritischer Teenager, hatte diesen zusammen mit ein paar Freunden bewusst boykottiert. Stattdessen hatte sie eigens eine kleine Party am Ufer des Solleu organisiert, und dort bei Lagerfeuer Bier, und lauter Musik mit ihren Freunden gefeiert. Hierbei kam sie Graham Trineer, ihrem ersten festen Freund, den sie seitdem sie denken konnte aus der Nachbarschaft kannte, ein wenig zu nahe.....




    "Frauen sind schwangerschaftsbevorzugt und -benachteiligt."

    Deanna brachte ihren Sohn Aldridge, entstanden bei der sehr ausgelassenen "Anti Ball" Party, allein zur Welt. Ihre Eltern hatten Graham verboten, bei der Geburt ihres gemeinsamen Sohnes dabei zu sein. Der Junge, der Deanna weder verlassen, noch sich um die Verantwortung für das gemeinsame Kind drücken wollte, war in den Augen ihrer Familie der allein Schuldige für das Dilemma.
    Erst nach vielen Gesprächen mit Jake und Grace Trineer, den Eltern Grahams waren ihre Eltern bereit, den jungen Kindsvater zu seiner kleinen Familie zu lassen.




    "Heirate nie jemanden, von dem du annimst, mit ihm leben zu können. Heirate vielmehr jemanden, ohne den du glaubst, nicht leben zu können."

    Gegen jede Wahrscheinlichkeit, blieben Deanna und Graham zusammen. Gegen jede Wahrscheinlichkeit, liebten sie sich wie niemals zu vor, trotzdem sie viel zu jung den Alltag zweier erwachsener Eltern führen mussten. Gegen jede Wahrscheinlichkeit ging Graham am Abend seines neunzehnten Geburtstages, vor seiner Freundin auf die Knie, und bat sie um das größte Geschenk das sie ihm seiner Meinung nach machen konnte - ihre Hand.




    „Mach' nur einmal das, von dem andere sagen, dass du es nicht schaffst, und du wirst nie wieder auf deren Grenzen achten müssen.“

    Was Deanna Esparza nicht geschafft hatte, schaffte Deanna Trineer mit Auszeichnung. Mittlerweile zwanzig Jahre alt, bestand sie die Aufnahme Prüfungen für die königliche Polizeiakademie. In der aufwändigen Ausbildung, wurde die junge Frau zielstrebig und fokussiert wie nie zu vor. Im Gegensatz zu ihren Mitstreitern, konnte sie es sich nicht leisten, mal in einem Kurs zu versagen, oder bei den Sport Prüfungen nicht unter den besten zu sein. Denn jede Stunde die sie auf dem Akademie Gelände verbringen durfte, ging Graham für sein Architektur Studium ab, denn da war ja noch dieser kleine quirlige Junge..zu dem Aldridge mittlerweile geworden war.




    Die Mutter fragt ihren kleinen Sohn: "Möchtest du lieber ein Brüderchen oder ein Schwesterchen?" - "Wenn es nicht zu schwer für dich ist, möchte ich am liebsten ein Shaak."

    Mittlerweile beide beruflich, somit auch finanziell, fest im Sattel, beschlossen Deanna und Graham acht Jahre nachdem ihr geliebter Sohn Aldridge geboren worden war, das es Zeit für ein zweites Kind wurde. Sehr bald nach diesem Entschluss wurde Deanna schwanger, und eine sehr glückliche Zeit brach für die kleine Familie an. Aldridge freute sich darauf bald ein großer Bruder zu sein, Graham und Deanna freuten sich darüber eine Tochter zu empfangen. Kurz vor dem Geburtstermin wurde ihre Freude allerdings stark getrübt. Deannas Gynäkologe, den sie seit Jahren kannte, und dem sie vertraute, entdeckte bei einer Standart Untersuchung das ihre Tochter unter einer massiven Kurzsichtigkeit leiden würde. Weniger diese Nachricht, das Aldridge mit einer Bacta Allergie geboren worden war, war definitiv ein schlimmeres Problem, als das freundliche Angebot diese "Fehlerhaftigkeit" direkt zu korrigieren versetzte das junge Ehepaar in Wut. Nicht das solche Eingriffe selbst bei den Naboo nicht Gang und Gebe waren, ihnen stieß die Grundeinstellung dieses Mannes bitter auf. Beide beschlossen ihre ungeborene Tochter, die von jenem Mann als fehlerhaft betitelt worden war, so perfekt zur Welt kommen zu lassen, wie sie die Schöpfer geschaffen hatten. Und Miranda wurde das niedlichste segelohrige Baby mit Brille, das Theed je gesehen hatte. ..
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2014
  2. Deanna Trineer

    Deanna Trineer Semper Fi

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2014

Diese Seite empfehlen