Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Denkt Vader, dass er bei Padmé noch "Chancen" hätte?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Jediknight94, 29. Dezember 2008.

?

Denkt Vader, dass er noch Chancen bei Padmé hätte?

  1. Ja, er denkt so.

    9 Stimme(n)
    32,1%
  2. Nein, er gibt sich einfach nur der Trauer hin (Nooooo!)

    4 Stimme(n)
    14,3%
  3. Er hätte Padmé gezwungen, bei ihm zu bleiben.

    3 Stimme(n)
    10,7%
  4. Darüber dachte er in diesem Moment gar nicht nach.

    12 Stimme(n)
    42,9%
  1. Jediknight94

    Jediknight94 Chefkoch auf der Executor

    Hi! Ihr alle kennt die Szene in RotS, in der Palpatine Vader offenbart, dass dieser seine eigene Frau, Padmé, umgebracht habe.

    Jetzt aber meine Frage: Was ist der Grund dafür, dass Vader dieses langgezogene "Noooooooooo!!!!! von sich gibt? Ist es einfach nur die Trauer um diesen geliebten Menschen? Denn Vader kann doch unmöglich glauben, als dieses menschliche Wrack noch "Chancen" bei Padmé zu haben...das ganze hört sich jetzt etwas makaber an, aber da es sich ja um eine fiktive Geschichte handelt ist die Frage schon stellbar, denke ich...;)

    Liebe Grüße,

    JK94
     
  2. Starkiller13

    Starkiller13 Darth Vader´s Sith Attentäter

    Naja mit dem aussehen nicht mehr unter seiner maske.Aber ich bin mir sicher das Padme ihm noche eine Chance geben würde denn sie sagt ja sogar als er sie würgt das sie ihn liebt.Nur sicher bin ich mir nicht
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Vader ist hier nur noch von dem Streben nach Macht geleitet, er will besitzen, er will herrschen. Er will die, die er liebt, für sich bewahren und schützen.

    Ich denke nicht, daß er darüber nachdenkt, ob ihn Padmé weiterhin so lieben oder akzeptieren kann... er denkt nur noch an den Verlust, den er gerade erlitten hat. Den Verlust der einen Sache, für die er gerade seine Seele verkauft hatte.

    Desshalb seine Verzweiflung, desshalb seine Reaktion.
     
  4. Starkiller13

    Starkiller13 Darth Vader´s Sith Attentäter

    Du hast recht Minza er ist verbittert ich glaub auch nicht das er darüber nachdenkt,obsie ihn immer noch lieben würde
     
  5. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Ich glaube auch nicht, dass Vader zu diesem Zeitpunkt über so etwas nachdenkt. Er ist einfach verzweifelt, weil er seine geliebte Padmé vor dem Tod nicht retten konnte.
     
  6. Aeneas Datcom

    Aeneas Datcom Musik-Produzent

    Das Versprechen!
    Er sagte (nach seinem Traum), dass er Padmé nicht so wie seine Mutter verlieren wolle. Er versprach ihr, dass er bei ihr nicht versagen würde. Doch er selber hat sie umgebracht; bei seiner Mutter ist er zu spät gekommen, Padmé hat er ganz auf seine Rechnung zu schreiben.
    Deswegen das "noooooooo". :kaw:
     
  7. Delta Squad

    Delta Squad Jedi Meister

    Auch ich glaube er hat nicht daran gedacht er dachte nuran die macht die er hatte
    und daran das er den Imperator stürzen könnte damit er über die Galaxis
    herrschen könnte.
     
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das würde natürlich erklären, warum er dann nach Padmé fragt, total geschockt von ihrem Ableben ist und verzweifelt losschreit... oder auch nicht :verwirrt: :konfus:
     
  9. Delta Squad

    Delta Squad Jedi Meister

    Ich meinte nur in diesem moment auf Mustafar.
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Um diesen Moment geht es aber garnicht, wenn du dir mal die Mühe machst, und den Anfangsbeitrag richtig liest :rolleyes:
    Kann doch nicht wahr sein... *grummel maul motz*
     
  11. Tessek

    Tessek Gast

    Weiterfuehrende Frage:

    Wieso hat Vader nie versucht Padme zu klonen bzw. sie wieder zum Leben zu erwecken?
    Darth Plagueis konnte zwar nur die Lebenden am Leben halten, aber vielleicht koennte der "Auserwaehlte" auch Leute vom Jenseits zurueckholen (bzw. Geist und Klon kombinieren, siehe Dark Empire). Versuchen koennt er es zumindest. *g

    Vielleicht sehen wir ja einen "Belebungsversuch" in der Realserie. :D
     
  12. #hacc

    #hacc Extinct

    Vielleicht hat Anakin an Padme nicht nur ihren Körper geliebt, sondern auch ihren Charakter und ob sich der so leicht mitklonen lässt...
     
  13. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Versetzt euch doch mal in Vaders Situation. Er liebt diese Frau, er liebt sie soooo sehr, dass er bereit ist, kleine Kinder umzubringen, sich gegen seine Freunde zu wenden und alles zu tun, um sie zu retten. Eine solche unglaubliche Liebe kann man sich eigentlich gar nicht vorstellen, dazu die erwähnte, allgemein bei ihm stark ausgeprägte Verlustangst und sein Streben nach Kontrolle.
    Sicher, Padme hat ihn aus seiner Sichtweise verraten und er fühlt sich von ihr hintergangen. Er ist zornig genug, um sie in einem Tobsuchtsanfall mit der macht zu würgen. Aber was verzeiht man nicht der Frau, die man liebt? Obwohl sie ihn verraten hat, hört Anakin deshalb nicht automatisch auf, sie zu lieben. Er wollte sie in diesem Moment nicht wirklich töten, er hat nur die Kontrolle über sich verloren und das tut ihm leid. Denn er liebt diese Frau noch immer, egal was sie ihm "angetan hat". Ich denke, viele hier haben schon mal etwas ähnliches (wenn auch vielleicht nicht in so extremem ausmaß) erlebt...

    Sein von Trauer und zorn geprägtes NOOOOOOOOOOOOOOOOO!! ist also ein NOOOOOOOOOOOOOO! der liebe und des verlusts. Ihm ist sicherlich bewusst, dass sie sich "gegen ihn gestellt" hat aber er liebt sie ungeachtet dessen noch immer. Aber ich glaube nicht, dass er es in diesem Moment einfach "vergessen" hat.

    Stell dir mal vor, du bist verheiratet oder hast eine Freundin und sie stirbt: Würdest du dann sagen: "nagut, schade, aber was solls, komm, ich klon mir mal schnell ne Neue..." Ich denke so einfach funktioniert das nicht mit einem Geist aus dem Jenseits auf einen geklonten Körper übertragen. Soweit ich Dark Empire verstanden habe, warteten die Klone bei Palpatine bereits auf ihn und er übertrug seinen Geist direkt von dem Körper aus dem Reaktorschacht in den der Klonkörper ohne jemals wirklich tot zu sein, bzw. das Jenseits betreten zu haben. Zweifle daher an, dass er an so eine abwegige und unmöglich scheinende Idee auch nur gedacht hat.

    Und selbst wenn... bekanntermaßen war der Imperator ja nicht gerade unglücklich über Padmes ableben. In den meisten Veröffentlichungen verlangt er, dass vader sich von Anakin lösen soll und ganz in dem Aufgehen soll, was er nun ist. Eine Rückkehr einer Geliebten, die ihn an Liebe und Glück vergangener Tage erinnert und positive Gefühle in ihm hervorrufen, die mit Hass und Dunkler Seite nicht mehr viel zu tun haben, dürften wohl kaum in seinem Sinne gewesen sein und er hätte dem ganzen wohl tunlichst einen Riegel vorgeschoben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2008
  14. Tessek

    Tessek Gast

    Toller Vergleich, ich bin ja auch ein kein Sith.
    Diese ganze Darth Plagueis Geschichte ist nicht in meinem Umfeld passiert.
    Und ja, wenn ich von solchen Chancen gehoert haette, haette ich es vielleicht auch versucht.
    Fuer mich wirkt das ganze in Episode 3 eh ziemlich unglaubwuerdig.

    Vader: "Was ist mit Padme passiert?"
    Palpatine: "Du hast sie umgebracht!"
    Vader: "So ein Mist! Na gut, weiter gehts..."
    Palpatine: "Das muss Liebe sein!"
    :konfus::D

    Der Rest der Trauer/Gefühle bleibt wohl unter der Rüstung verborgen.
     
  15. Matthspace

    Matthspace loyale Senatswache

    Naja ganz so was nun auch nicht;).
    Aber ich denke auch, dass er seine Gefühle versteckt hat und er war ja viel zu sehr von der dunklen Seite eingeschlossen(wenn man das so sagen kann:verwirrt:) und deswegen würde er nie an einem gebrochen Herzen sterben wie Padme, vielleicht wie er noch auf der hellen Seite war.
    Oder er wäre dann auf die dunkle Seite gewechselt.
     
  16. Jediknight94

    Jediknight94 Chefkoch auf der Executor

    Was du sagst, hört sich zwar plausibel an, aber ich persönlich weiß nicht, ob man die Gefühlswelt einer solchen Person, wie sie Anakin Skywalker darstellt, auf diese Weise veranschaulichen kann. Denn:

    Wer bereit ist, für seine Liebe hunderte kleiner Kinder zu töten, um nur mal ein Beispiel zu bringen, bei dem läuft irgendwas nicht ganz rund. Es war schließlich "nur ein Traum", den Anakin da hatte und hätte er das, was er letztendlich getan hat, nämlich sich der dunklen Seite zuwenden, nicht getan, so wäre diese Vision nie Wirklichkeit geworden. Außerdem denke ich nicht, dass man all diese grausamen Taten nur der Liebe zu Padmé zuschreiben kann, sondern vielmehr Palpatine's Manipulationen, obgleich diese durch seine Liebe zu Padmé erst richtig ins Rollen kamen.

    JK94
     
  17. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Die Frage ist nicht warum er in dieser Situation sein NOOOO losließ, das war ja wohl klar und die SW Tradition musste gewahrt bleiben, sondern warum in Hollywoodfilmen überhaupt ständig irgendwer NOOOO schreien muss.
    Auf schreckliche Ereignisse gibt es bestimmt eine Vielzahl an Reaktionen, aber Hand aufs Herz wer brüllt dann schon wirklich NEIIIIIN durch die Gegend :p
     
  18. Jediknight94

    Jediknight94 Chefkoch auf der Executor

    Ja, da hast du wohl recht...^^ Ganz so theatralisch sind dann wohl doch nicht alle behaucht...aber was soll er sonst tun?

    Die Frage bringt uns jetzt aber vom Thema ab...

    JK94
     
  19. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos


    Das steht außer Frage und dass Anakin da wohl gerade ein bisschen viel am Rad dreht, ist auch klar. An dem grund, weswegen er das tut (und im Endeffekt ist das Padme und sein Wunsch, sie vor dem Tod zu bewahren) ändert das aber gar nichts. Man sieht nur wie besessen und ja irgendwie auch "verrückt" von diesem Ziel geworden ist.

    Genauso war es "nur ein Traum", der ihm zeigte, dass seine Mutter qualen leidet und stirbt und dieser Traum entpuppt sich dann doch sehr rasch als realität, findest du nicht? Wenn es also damals so war, warum sollte Anakin annehmen, dass es diesmal anders sein wird? Meinst du, du würdest in so einer Situation einfach still dasitzen und dir denken: Ach egal, was solls? Anakins tiefgründige Furcht ist da schon verständlich...

    Leider hatte der gute Anakin gerade keine DVD von Revenge of the Sith daheim rumfliegen, um vorzuspulen und das in Erfahrung zu bringen... also woher hätte er das wissen sollen?

    Du gibst die Antwort selbst. Palpatine bietet Anakin einen Weg Padme zu retten, etwas, dass der jedi-Orden ihm verweigert und Anakins tiefgreifende und unermessliche Liebe zu Padme und die Furcht sie zu verlieren lassen ihn darauf eingehen. Er schließt einen Pakt mit dem Teufel, um das zu bekommen, was er am meisten will und wenn er dafür all diese schrecklichen dinge tun muss, dann ist ihm das recht. Denn seine Liebe zu Padme ist so gigantisch, dass sie selbst das Gewicht von hundert Jedi-Leichen trägt...
     

Diese Seite empfehlen