Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Der beste Tarantino Steifen

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von taagul, 14. Mai 2004.

?

Bester Tarantino Streifen???

  1. Reservoir Dogs

    5 Stimme(n)
    23,8%
  2. Pulp Fiction

    15 Stimme(n)
    71,4%
  3. Jackie Brown

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Kill Bill Volume 1

    1 Stimme(n)
    4,8%
  5. Kill Bill Volume 2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium

    Hallo,

    Nachdem ich jetzt endlich alle 5 Tarantino Streifen gesehen habe, hat sich bei mir eindeutig ein Favourit herauskristallisiert.
    Tarantinofilme sind definitv eine Klasse für sich, aber mein absoluter Favourit ist Reservoir Dogs. Bis vor kurzem nie was von dem Film gehört und durch Zufall in der Videothek gefunden.

    Pulp Fiction war mein erster Film, den ich von Tarantino gesehen hatte. Aber irgendwie war ich von dem Film nicht soo begeistert wie mein Freundeskreis. Guter Film, aber für mich nicht unbedingt Kult.
    Von Jackie Brown war ich schon mehr angetan. Vom Gefühl her hat mir der Film einfach besser gefallen. Ich mochte die Charaktere und die Story mehr und vorallem den Soundtrack. Ist aber sicherlich Geschmackssache, denn mein Freundeskreis fand den Film nicht so gut wie Pulp Fiction.
    Naja und Kill Bill Volume 1 und 2 fallen für mich stilmäßig etwas aus dem Rahmen des üblichen Tarantinostils. Außerdem geht mir dieser asiatische Touch leicht auf den Keks, der zur Zeit irgendwie in ziemlich vielen Filmen vorzukommen scheint, siehe Matrix Reloaded.
    Reservoir Dogs, war Tarantinos erster Film, den ich erst nach den anderen Vier gesehen habe und der Film hat mir auf Anhieb am Besten gefallen.
    Das ist wieder so ein Gefühlsding, aber bei dem Film stimmt einfach alles. Die Charaktere, der Aufbau der Story, die Dialoge, alles gut durchgestylt. :)

    Welcher Tarantinostreifen ist euer Liebling???
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    für mich ist es immer noch "Pulp Fiction"... liegt vielleicht an der Nostalgie oder an den ganzen Parallelen zu unseren Rollenspiel-Abenteuern (ja... in Shadowrun erleben wir öfters son poodoo o_O) aber vielleicht ändert sich ja das dann mal, wenn ich mir Kill Bill Volume 1 und Volume 2 im Double-Feat anschaue ;)
     
  3. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Pulp ist ungeschlagen.
    Gleich danach kommt Reservoir Dog`s.

    Und Kill Bill ist natürlich auch grossartig. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2004
  4. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Pulp Fiction, keine Frage. Allein schon die Musik und die Dialoge (wie die Diskussion über den Viertelpfünder) machen den Film zu Quentin's bisher besten. Ich denke, nächste Woche krame ich die DVD mal wieder raus.... :)
     
  5. Gunni

    Gunni weises Senatsmitglied

    Ich habe zwar Kill Bill Volume-2 noch nicht gesehen, aber ich finde Kill Bill Volume-1 bisher am Besten. Pulp Fiction war zwar acuh cool, aber irgendwie nicht so mein Lieblingsstil... From dusk till dawn hat einfach keine richtige Story(erkenne ich jedenfalls nicht wirklich an) und Charlie Brown ist zwar auch ganz lustig kommt aber nicht an Kill Bill;)
     
  6. Darth Gore

    Darth Gore Dachdecker auf dem Todesstern

    Also...von seinen Regiearbeiten ziehe ich "Reservoir Dogs" immer noch...wenn wir es aber noch einbißchen ausweiten könnten, würde ich mich für "True Romance" entscheiden, auch wen er hier "nur" das Drehbuch geschrieben hat...
     
  7. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Pulp Fiction gefällt mir immer noch am meisten.
     
  8. Sammy Curr

    Sammy Curr Surfacezerkratzer

    Der einzige von Tarantino in Regie gemachte Film den ich gesehen hab is Pulp Fiktion und den fand ich (mit Ausnahme einiger lustiger Szenen) ziemlich lau.

    Gut dass die Frage (zumindest für den bayerischen Sprachgebrauch) ned eindeutig formuliert is! Tarantino hat sich ja in From Dusk Till Dawn als Schauspieler betätigt - also stimm ich mal dafür! :D
     
  9. Also ich fand bisher Kill Bill Vol. 2 am besten, dicht gefolgt von Pulp Fiction und Jackie Brown, Kill Bill Vol. 1 fand ich hatte ein bisschen wenig Handlung, war aber auch gut.
    Der einzige Film von QT den ich ein bisschen langweilig fand war Reservoir Dogs.
     
  10. Yoda1138

    Yoda1138 Botschafter

    Eindeutig Pulp Fiction.
    Danach kommt alle auf einer Stufe Reservoir Dog`s, Jackie Brown und Kill Bill 1 und 2.
    Ich weiss nicht wie Quentin das macht aber der Mann ist einfach ein meister in seinem Gebiet und ich freu mich jetzt schon auf sein Kriegs Epos.
     
  11. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Tarantino-Filme zu vergleichen ist eigentlich absolut unmöglich, da er fast nur Anspielungen und Zitate aus seinen eigenen Filmerfahrungen nutzt, um eine alte Geschichte in einem neuen Stil zu erzählen.

    Sein bestes Drehbuch ist in meinen Augen True Romance, da es einen "runden" Gesamteindruck macht.

    Die Zeitebenen-Geschichten-Erzählerei (hey, das erinnert mich an die Fünf-Körperpunkte-Herz-Explosions-Technik :D ) in Pulp Fiction und Reservoir Dogs gefällt mir persönlich nicht sonderlich.
    In Dogs war sie notwendig, damit der Film funktioniert, aber in Pulp war sie irgendwie überflüssig. Ich finde, der Film war zusehr auf ein Mainstream-Publikum ausgerichtet.

    Jackie Brown war angenehm ruhig und komplex, aber auch ein wenig zu lang.

    Kill Bill leidet an der Aufteilung. Während der erste das makabere Actionfeuerwerk ist, ist der zweite fast ein Kammerspiel. Hoffentlich kommt irgendwann mal eine ungeschnittene und vor allem zusammengeschnittene Version heraus. Dann wäre Bill mein absoluter Favorit.
    Kill Bill I hat auch den besten Soundtrack finde ich.


    Ach ja, einen Film von Tarantino kennt scheinbar keiner hier:

    Four Rooms

    Vier Episoden von unterschiedlicher Qualität, mit Top-Besetzung und am Ende lässt sich der Meister selbst zu einer zwanzigminütigen Darbietung herab.
    Empfehlenswert, wenn auch nur der Vollständigkeit halber.
     
  12. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Ich kann mich nicht entscheiden... :-/

    Ich mag sowohl Reservoir Dogs als auch Pulp Fiction.

    Und Kill Bill 1 + 2 gehören für mich einfach zusammen.

    Nur Jackie Brown fand ich irgendwie nicht ganz so gut... :-/
     
  13. Georg Nath

    Georg Nath Senatswache

    Reservoir Dogs und Pulp Fiction stehen für mich nahezu gleichberechtigt nebeneinander. Doch während in Reservoir Dogs die Rückblendenmontage in erster Linie der Charakterisierung und Motivation der Figuren dient, kommentiert sie in Pulp Fiction die einzelnen Geschichten und verdichtet sie zu einem Diskurs über Moral und das Geschichtenerzählen selbst. Beide Filme haben grossartige Schauspieler, die ihre unverwechselbaren Rollen auf beeindruckende Weise zum Leben erwecken. Auch Jackie Brown schätze ich sehr, wenn er auch ein wesentlich ruhigerer Film mit einer alltäglicheren Thematik (das Älterwerden) ist. Die Qualitäten von Kill Bill liegen für mich auf einer eher formalen (Montage, Bildgestaltung, Choreographie, Musik) Ebene.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2004
  14. Yoda1138

    Yoda1138 Botschafter

    Du musst aber bedenken das nur der letzte raum in dem Quentin auch selber mit spielt aus seiner Feder ist, der rest geht aufs Konto andere wie z.B der Raum mit Antonio Banderas wo Salma Hayek im TV läuft der ist nähmlich von Rodrigues.
     
  15. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Richtig, aber mit Rodriguez hat Tarantino nicht nur Four Rooms gemacht. Und auch die Besetzung sind die üblichen Verdächtigen (Tim Roth, Bruce Willis, etc.)
    Ich denke, es ist nicht übertrieben, wenn man sagt, dass die "ganze Clique" beteiligt war, auch wenn Tarantino OFFIZIELL nur die letzte Geschichte inszeniert hat.
     
  16. Darth Gore

    Darth Gore Dachdecker auf dem Todesstern

    Zum Thema "Four Rooms": Tarantino distanziert sich heute von diesem Machwerk (zum Glück...) und will nichts mehr damit zu tun haben. In all seinen offiziellen und authorisierten Biografien muss dieses auch hervorgehoben werden...
     
  17. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Genau so sieht es auch bei Natural Born Killers aus.
    Von diesem Film hat er sich auch distanziert, obwohl das Drehbuch aus seiner Feder stammt.
     
  18. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Warum eigentlich?
    Four Rooms war doch harmlos. Bei NBK kann ich es ja noch verstehen.
     
  19. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Kein Wunder, daß er mit diesem "Machwerk" von Stone nichts mehr zu tun haben will! :angry

    Sein Drehbuch war so mordsmäßig geil, einfach nur cool und auch die Message des Films kam viel besser in Tarantinos Version des Films rüber. Was Oliver Stone aus dem Film gemacht hat, ist nur noch ein Schatten dessen, was daraus geworden wäre, wenn Tarantino auch die Regie geführt hätte... *seufz* Er hat den guten Stoff einfach verschandelt und verhunzt und den letzten Mist daraus gemacht. :clone

    Nachdem ich nämlich Tarantinos Version von NBK gelesen hatte, wollte ich den Film unbedingt sehen - und als ich ihn dann sah, hab ich gedacht, mich trifft der Schlag, so schlecht war der umgesetzt (bis auf einige wenige Szenen vielleicht)... *ARGH* :angry

    That's my ten cent, my two cents is free.
     
  20. Darth Gore

    Darth Gore Dachdecker auf dem Todesstern

    Das Drehbuch zu "NBK" stammt aber von David Veloz...Tarantino hatte "nur" die Story geliefert, die übrigens in der Ur-Versin zusammen mit "True Romance" ein Film (!) war...Veloz hatte sich aber so dermaßen von Tarantinos Story entfernt (Stone hat in der visuellen Umsetzung und der Storyline sein übriges getan...), dass Tarantinos sich damit nicht mehr indentifizieren konnte...dennoch wurde sein Name weiterhin "missbraucht"...quasi als Marketingstrategisches Zugpferd...
     

Diese Seite empfehlen