Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Der entbehrlichste (Haupt)Charakter der Saga

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Jedihammer, 31. März 2013.

  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Welcher von den Hauptcharakteren der Saga ist für euch am entbehrlichsten ?
    Also kein Charakter der mal zwei Sekunden am Rand auftaucht sondern die wirklich eine echte Rolle haben.

    Für mich ganz klar Mace Windu.Er bringt die Story zu keiner Zeit weiter und ist m.E.n. nur ein menschliches Gegenstück zu Yoda.
    Er hat nur eine einzige Szene die überzeugt und das ist sein Sieg über Palpatine. Doch diese Szene wird durch den billigen und unglaubwürdigen Tod kurz darauf wieder wett gemacht.
     
  2. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Er fehlt zwar in der Auflistung, aber für mich ist das General Grievous. Dessen Rolle hätte ohne weiteres auch noch von Dooku ausgefüllt werden können, aber nein, George brauchte ja noch unbedingt eine Vorlage für Actionfiguren...
     
  3. Polo

    Polo Gast

    Jar Jar Binks. Mehr muss man nicht sagen. Völlig unwichtige Witzfigur, die den Filmen meiner Meinung nach geschadet hat.
     
  4. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    1. Qui-Gon Jinn. Komplett verzichtbarer Charakter ohne jeden Nutzen, der den anderen Charakteren und speziell Obi-Wan nur im Weg steht.

    2. Jar Jar Binks. Kein weiterer Kommentar nötig...

    3. Mace Windu. Langweiliger und unsympathischer Charakter, mit Samuel L. Jackson auch noch komplett fehlbesetzt.

    4. General Grievous. Zu sehr in die Story gepresst, zudem funktioniert es nicht, dem Publikum einen über Clone Wars eingeführten Charakter zu verkaufen.
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ganz klar Leia Organa... und zwar nicht als Hauptcharakter an sich, sondern lediglich Leia in ihrer Rolle als Schwester Lukes und Tochter Anakins.
    Das hätte es einfach nicht gebraucht, ist vollends überflüssig, zu sehr geeilt in Szene gesetzt und für mich auch immer noch leicht störend. Leia als charismatische Rebellenkämpferin ist ein wunderschöner Part der Saga, Leia als verstörtes Anhängsel von Luke nicht.
     
  6. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    Jar Jar Binks: Wäre er etwas ernsthafter gewesen....

    Mace Windu: Zuviel Bildschirmzeit für solch einen Jedi

    General Grievous: Wie Master Kenobi selbst schrieb. Zuviel in einen Film gepresst da hätte man Dokuu noch 10 Minuten mehr Zeit geben können...
     
  7. Darth Soul Daron

    Darth Soul Daron Grauer Sith-Lord

    Ganz klar Jar Jar ...
     
  8. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Als verstört empfinde ich Leia eigentlich nicht, sie ist troz allem eine starke Rebellenkämpferin.
    Für mich war die Idee Leia zu Lukes Schwester zu machen grossartig, da die Tragik der Familie Skywalker und der Fall Anakins emotional verstärkt wird.
    Einer der rührensten Sätze Anakins vor seinem Tod; "Du hast dich nicht in mir geirrt min Sohn, sag deiner Schwester das du Recht hattest. "
    Wäre Sie eine "normale" Rebellenkämpferin hätte Leia weniger Beachtung bekommen.







    Unnötig ist Jar Jar auf jeden Fall. Brauch ich ja nicht mehr erläutern.;-)
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Mir war die Sache eben zu sehr gerushed und aufgedrängt, da ja auch bekannt ist, was mit Lukes Schwester ursprünglich geplant war. Aber so unterscheiden sich eben die Meinungen. Ich hätte Leia gerne weiter als starke Freundin und Mitstreiterin gesehen und nicht als stotternde Schwester im Ewok-Dorf... darum meine Sicht der Dinge.
     
  10. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Jeder hat eben seine eigene Sicht, das ist ja auch gut so. Für mich ist es halt auf emotionaler Ebene wichtig das Luke und Leia Geschwister sind.
    Und ausserdem hat man es dadurch gut hinbekommen das sich Luke und Han nicht um Leia streiten müssen. :D
     
  11. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Kann ich nur zustimmen und Padme als Politikerin, noch hinzu fügen.

    Da finde ich Padme viel schlimmer, die unbedingt Königin und Senatorin sein musste, weil die Mutter von Luke und Leia ja keine Normalbürgerin sein darf. Ihr Charakter hätte es besser gestanden als normale Dienerin von Bail Organer zu sein, als Senatorin deren einziger Zweck es ist Luke und Leia zu gebären. Ich finde ihren Char als Senatorin einfach überflüssig, da die Politische Rolle auch gut von Bail Organer ausgeführt werden können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2013
  12. Deak

    Deak Wookieetreiber Premium

    Qui-Gon Jinn (siehe Begründung von Master Kenobi), Jar Jar Binks, General Grievous.
     
  13. Ewok Sniper

    Ewok Sniper Keine Amnestie für die Prequel-Trilogie.

    Unter dem Gesichtspunkt wurde sie aber allenfalls aus ihrer sinnvollen Rolle herausentwickelt - es sei denn, man ordnet die Filme auch als Einzelkunstwerke einem wirklich sehr strikten "Saga-Denken" unter. Meiner Meinung nach hat jede Figur, die bereits in The Hidden Fortress ein Gegenstück hatte, auf jeden Fall eine Daseinsberechtigung, aber mir ist durchaus bewusst, dass sich unsere Blickwinkel und Argumentationsebenen da weitesgehend überhaupt nicht erst tangieren.

    Ansonsten ist die Entbehrlichkeit eines Charakters für mich bestimmt durch ein Zusammenfallen von keiner erkennbaren Funktion, die nicht durch einen anderen Charakter problemlos hätte übernommen werden können, und schlechter Umsetzung. Deswegen bleiben Qui-Gon Jinn (und auch Jar Jar) bei mir verschont und ich nehme direkt Mace Windu, General Grievous und damit Vergleichbare.
     
  14. Ben

    Ben This is a rebellion, isn't it? Mitarbeiter Premium

    Boba Fett in der PT. Ich kann ihn grundsätzlich nicht leiden, aber durch seine Herkunft/Abstammung wird er m.E viel zu tief im SW-Canon verankert.
     
  15. LordSidious

    LordSidious weises Senatsmitglied

    Ganz klar: Grievous.

    Selten wurde eine so unnötige und platte Figur alleine aufgrund der Merchandising-/Actionfigurenverkäufe in einen Film eingeführt, wie General Grievous (okay, Jar-Jar vielleicht noch mehr ;-) ). Seine einzige Funktion besteht darin Obi-Wan von Anakin zu trennen, und diesen Part hätte Dooku ohne Probleme übernehmen können. Die Sinnlosigkeit von Grievous in ROTS wird nämlich noch dadurch verstärkt, dass man Dooku nach vielleicht 5 Minuten Filmauftritt abserviert.:rolleyes:

    Obwohl sein Auftritt damals in "Clone Wars" tatsächlich Lust auf den General gemacht hat, aber sein Auftritt in ROTS war nur umso enttäuschender.

    Boba Fett in AotC ist auch absolut überflüssig, und Daniel Logan in dieser Rolle ein recht nerviges Balg. Leider wurde diese Charakterisierung in TCW größtenteils übernommen.
     
  16. Ewok Sniper

    Ewok Sniper Keine Amnestie für die Prequel-Trilogie.

    Jango Fett, der ja mit dieser Verankerung zwangsläufig einhergeht, stand bei mir auch weit oben auf der Liste. Solche "Heiligsprechungen" des Urmaterials in Prequels oder Sequels halte ich allgemein für einen der schlimmsten handwerklichen Fehler überhaupt, aber das wurde ja auch mit Anakin bis zum Exzess betrieben.
     
  17. Meister Windu

    Meister Windu loyale Senatswache

    Aber das ist doch kein Argument? Wo bringt denn ein anderer Jedi außer Obi-Wan oder Anakin und vielleicht noch Yoda die Story weiter in den neueren Filmen? Da könnte man ja so gut wie jeden zweiten Charakter in Star Wars dazu zählen.

    Und zum Tod: Was ist denn daran unglaubwürdig?
    Genauso Padme. Warum ist die überflüssig. Es ist ja wohl klar dass man dazu nicht jede x Beliebige Sklavin hätte nehmen können. Und da sich Anakin und sie schon in TPM nahe standen war das der Grundstein.
    ---------------

    Für mich eindeutig Jar Jar. Dazu muss man ja nichts großartiges sagen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2013
  18. Fee

    Fee Boba Fetts Frau ♥

    Für mich ist es Jar Jar Binks.
    Im Gegensatz zu den meisten anderen hier habe ich nichts gegen Jar Jar, er war ja ab und zu wirklich mal ganz lustig, aber von nicht besonders großen nutzen. Kann auch nicht verstehen wieso er überhaupt mitgespielt hat.
     
  19. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Jar Jar war völlig unnötig. Sollte er ein Machtgeist werden, dürfte er weiter nerven und Anakin/Darth Vader im Weg stehen. Er ist ja richtig nett, aber HILFE, er stört einfach nur und steht im Weg. Kein Wunder, dass der Char nach Episode I immer unwichtiger wurde und in Episode III keine Dialoge mehr hat.
     
  20. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Es ist schon auffällig das hier die meisten unsinnigen Hauptcharakter in der PT ansässig sind.
    Boba Fett in der PT brauch ich echt nicht. Den Hype um diese Figur habe ich schon zu OT Zeiten nicht verstanden. Es ist einfach nur ein blöder Kopfgeldjäger der Han Solo an Jabba ausliefert. Wieso muss ich den in der PT sehen? Nur weil er im Fandom einen gewissen "Kultstatus" erreicht hat? blödsinn. Chewbakka hat zwar nur einen sehr kurzen Auftritt in der PT, aber ich empfinde es auch hier unsinnig.
    Und dann baut man noch so Superaktion Figuren wie Grievous ein, der Mega krass rüber kommen soll mit seinen 4 Lichtschwertern. blödsinn!!
    C3PO und R2D2 (ich liebe sie), aber haben wir sie unbedingt in der PT gebraucht? (ich jedenfalls nicht.) Man erkennt hier einfach nur eine Effekthascherei.
    Leider hat man sich zu wenig über die Kerngeschichte (Obi Wan, Anakin) Gedanken gemacht. Sehr schlechtes Handwerk. Hoffe Disney macht es besser.
     

Diese Seite empfehlen