Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Der erste Jedi???

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Maestro, 24. April 2003.

  1. Maestro

    Maestro Nein!-Doch-OHHHHHH!

    Also mich würde mal interessieren wer der erste Jedi gewesen ist nach meinen Informationen müsste der so 25.000 VSY aufgetauch sein, aber wann genau? Und wer war es?
     
  2. Remus

    Remus Gast

    Ich hab darüber keine Informationen gefunden. Ist nicht bekannt.;)
     
  3. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    Wüsste ich jetzt auch nicht.
     
  4. Antwort

    hallo...... *mal dreist ist*

    Nun ich kenne wohl den ersten Sith... oder besser gesagt den ersten dunklen JEdi aber mit dem ersten Jedi kann ich net dienen.... leider
     
  5. moses

    moses Botschafter

    nun in einem der unzähligen, und mit der suchfuktion auch relativ einfach zu findenden, tread's mit dem selben spannenden thema, stand mal das der erste jedi "der skywalker" wahr. ob dies irgendwie richtig oder vollkommener blödsinn ist weiss ich aber auch nicht.
     
  6. Remus

    Remus Gast

    @Jedi Lusie Rabbit: Wer der erste Sith war, wissen wohl 80% der Leute in diesem Forum.:rolleyes:
     
  7. The Dark Lord

    The Dark Lord Dark Lord of Möchtegern-Sith

    So genau kann man das nicht sagen, da es ursprünglich Philosophen (oder so in der Richtung) die Macht erforscht haben (war damals nicht selbstverständlich dass man das kann ->benutzen).

    Und so ist eben eine Gruppe von Leuten erstanden, die allmählich immer mehr mit der Macht umgehen konnten.
    Irgendwann ist wohl jemand auf die Idee gekommen sein, sie als "Polizei" und Friedenshüter für intergalaktische Sachen einzusetzen.

    Was mich aber mal interessieren würde, ob es einen Grund gibt, dass Jedi Jedi heißen, oder es einfach ein spontaner Einfall von GL war.



    EDIT:

    Von einem gewissen Standpunkt (;) ) stimmt es ja.
    Der erste Jedi der neuen Jedi-Generation. Und die neuen Jedi unterscheiden sich auch extrem von anderen Jedi der alten Republik (vielleicht waren das alles nur Möchtegern-Jedi ;) ).
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2003
  8. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist

    Ich bilde mir auch ein,das dass mehrere waren????
     
  9. Imbe

    Imbe loyaler Abgesandter

    kann sein. so ein lesezirkel wie in club der toten dichter, der dann irgendwann förmlich abgehoben ist...
    *sich über den ungewollten doppelten Doppelsinn amüsier*

    wer war denn noch dieser kyle katarn?
     
  10. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Es waren definitiv mehrere. In der Chronologie steht, dass sich da mal vor Urzeiten eine Gruppe von Leuten zusammengesetzt hat, die alle dasselbe Talent für die Anwendung der Macht gehabt haben. Zusammen haben sie die Anwendung der Macht soweit gelernt, bis dort wohl die Leute in der Lage waren, "ihr" Talent zu beherrschen.

    Und wie The Dark Lord schon sagte wird sich diese Gruppe von Leuten oder auch deren Nachfolger irgendwann soweit entwickelt haben, dass sie ihre Talente der Allgemeinheit zur Verfügung stellen konnten.

    Aber damit gibt es "den ersten Jedi" praktisch nicht. Es waren mehrere, einer allein hätte es wohl nicht vermocht.
     
  11. Craven

    Craven junger Botschafter

    Re: Antwort

    Der erste dunkle Jedi war wohl Xendor... und wer war der erste Lord der Sith? Auch Xendor? (Quelle?)

    Das bezweifle ich mal stark...



    Craven
     
  12. halcyon84

    halcyon84 Ich war, ich bin, ich werde sein.

    Re: Re: Antwort

    Soviel ich weiß war Xendor der erste dunkle Jedi, dem viele folgten, doch er hat, glaub ich, "Das dunkle Jahrhundert" nicht überlebt! Den Namen "Lords der Sith" nahmen sie ja erst später auf Korriban an. Als sie die dort heimische Spezies "Sith" unterjochten!

    Zu den Jedi: Ich stimme der Theorie mit den Philosophen zu.
    Doch was der Name "Jedi" bedeutet frag ich mich auch. Vielleicht war das der Name des Philosophen, der es als erster geschafft hatte, die Macht erfolgreich zu manipulieren......
     
  13. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Ich halte es durchaus für möglich das der Begriff "Jedi" auch nichts anderes bedeutet als "Mensch" (siehe Inuit). Vieleicht in der Sprache derjenigen, die die erste Urform des Ordens gebildet haben. Vieleicht bedeutet es auch Lehrer, Meister oder sonstwas - die Frage ist wann und woraus sich Basic entwickelt hat. Auch weiß man ja nicht ob diese Gruppe sich erst jedi genannt hat seit sie die Macht beherrschen und Schüler ausbilden konnten oder schon immer so hießen, als sie noch ein schlichtes Kloster(artiges Gebilde) waren. Überhaupt halte ich Mönche für wahrscheinlicher als Philosophen - ich würde Kenntnisse der Macht eher einem (beispielsweise tibetanischen) Mönch zutrauen als einem (beispielsweise griechischen, weingetränkten) Philosophen. Letztere denken über die Welt nach, während erstere (im Idealfall) versuchen, eins mit ihr zu werden - praktisch den Einklang mit etwas göttlichem suchen, und da passt die macht denke ich gut rein.
     
  14. moses

    moses Botschafter

    nein, so meinte ich das nicht. das ganze hat nichts mit luke etc zutun. in einem älteren tread zu diesem thema brachte, wenn ich mich nicht täusche, Wraith Five den begriff "skywalker" für den ersten jedi ein.
     
  15. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Aber ich denke nicht, dass die ersten, die sich da zusammengesetzt haben, um die Macht zu erforschen Mönche waren. Höchstes einer davon oder so. Aber alle bestimmt nicht. Die Fähigkeit, die Macht zu beherrschen ist ja schon fast willkürlich verteilt, egal welche Schicht oder Zugehörigkeit.

    Deshalb ist es meiner Meinung nach wahrscheinlicher, dass sich da eine kleine Gruppe junge Lebenwesen mit denselben mysteriösen Fähigkeiten getroffen hat und etwas Neues, Anderes zu erforschen. Es dürfte wohl wahrscheinlich sein, dass eher intellektuell Veranlagte dabei sind. Außerdem wäre wohl bestimmt erwähnt worden, wenn der Jedi irgendeiner besonderen Gruppe von Mönchen oder irgendeiner schrägen Glaubensgemeinschaft ihre Existenz verdanken würden... :D
     
  16. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Also den Studenten, die ich kenne, trau ich zwar alles zu, tiefgreifende Erkenntnis über das, was das Universum zusammenhält und strikte Selbstkontrolle jedoch nicht - Innere Stimmen allerdings zuhauf :p Aber auch wenn die generelle machtbegabung willkürlich verteilt ist, ich denke das sich die Voraussetzungen, sie auch zu entwickeln, nicht genauso gleichmößig ausprägen. Vielleicht kann man die Mönchs-Idee ja auch auf einen größeren Definitionsbereich ausweiten, beispielsweise Studenten der Geisteswissenschaften, gelangweilte Kinder reicher Leute und auch diejenigen, die bereit sind alles zu tun um zu überleben - und daher auch an die Existenz einer Macht oder von etwas göttlichem zu glauben. Denn was nutzt es mir, etwas mit meinem geist heben zu könnne, wenn ich felsenfest glaube das es nicht geht? Von daher würde ich Intellektuelle ausschließen, wenn sie schon zu lange in ihrem Weltbild festgefahren sind. In dem Sinne wären Jedi also Suchende...
     
  17. Astral ¯||¯

    Astral ¯||¯ Sternenkrieger

    Ich denke mal, dass der Jedi-Orden aus etwas schon Bestehendem hervorgegangen ist, wie die meisten geistigen/religiösen/politischen/usw Strömungen. So, wie z.B. Martin Luther den Protestantismus begründet hat.
    Wahrscheinlich war das eben so ein Mönch (oder vielleicht besser gesagt Ordensträger), der sich abgespalten hat und eine neue Strömung begründet hat. Die ist dann sehr erfolgreich gewesen.
    Aber vielleicht ist das eine zu pragmatische und nüchterne Erklärung... Besser passen zu Star Wars würde , wenn mal irgend einem Fritzen die Macht "Macht" eingehaucht hat und er so zum Erleuchteten wurde und der dann seine Erkenntnis in die Galaxis hinausgepredigt hat. Quasi ein Prophet, wie Buddha oder Mohammed. Das ist schöner so.:) Warum nicht Prophet "The Skywalker". Und in den Annalen steht dann geschrieben, dass ein weiterer Skywalker kommen wird, um das Gleichgewicht zu bringen...:)
     
  18. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    So ein Szenario wäre vielleicht möglich, auch da nicht geklärt ist woher die Propheteiung überhaupt stammt (oder?) - allerdings würde sich aus so einer Konstellation meiner Meinung nach eher ein Macht-Kult entwickeln, inklusive Anbetungen und sowas. Ich denke eher eine Gruppe hat sich zusammengefunden und praktisch den Orden in seiner Urform gegründet haben, und ist nur zögernd an die Öffentlichkeit gegangen - da jediartige Kräfte wohl eher Angst und Verachtung in der breiten Masse auslösen als Freude und Anerkennung. Ich könnte mir sogar vorstellen das die ersten jedi völlig auf auffällige Demonstrationen wie Telekinese und Leivtation verzichtet haben.
     
  19. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Das ist sehr gut möglich. Alles was neuartige ruft ja fast immer ablehnende Reaktionen hervor. Das ist doch nichts Neues... :D
     

Diese Seite empfehlen