Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Der Kindle- und eBook-Reader-Thread

Dieses Thema im Forum "Bücher & Comics" wurde erstellt von Spaceball, 4. Oktober 2011.

  1. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Nächste Woche gehöre ich dann auch zu den Kindle-Eignern. Eigentlich wollte ich so schnell keinen eBook-Reader haben aber die Vorteile haben mich dann doch überzeugt. Vorallem die Tatsache das man einen grossen Haufen Bücher mitnehmen kann und trotzdem nur ein kleines, leichtes Gerät dabei hat war für mich Ausschlaggebend. Ausserdem kriegt man ne ganze Latte an gemeinfreien Büchern in den beiden wichtigsten Formaten ganz legal umsonst und vorallem innerhalb von wenigen Sekunden. Mir würde nämlich auch das Bücher Kaufen zu blöd, vorallem wenn man Klassiker in elektronischer Form ja sowieso problemlos in einem digitalen Format bekommt.

    Andere eBook-Reader habe ich mir angeschaut aber der Kindle ist imho dann doch der bessere Kandidat. Vorallem weil Amazon über 700k englischsprachige Bücher im Angebot hat. Praktischerweise ist jetzt auch noch der Kindle 4 erschienen, der ja deutlich billiger ist als sein Vorgänger. Der OYO von Thalia und Buch.de kostet genau so viel, soll qualitativ aber deutlich schlechter sein und ausserdem gibts bei denen zwar mehr deutschsprachige Bücher aber kaum englischsprachige.

    Noch mehr eBook-Reader-Besitzer im PSW unterwegs?

    Hier noch Linktips für kostenlose und legale eBooks:

    Project Gutenberg hauptsächlich englischsprachige eBooks aber auch viele deutschsprachige
    ManyBooks.net viele deutschsprachige eBooks
    Wikibooks Sammlung freier Lehr-, Sach- und Fachbücher
    Beam[/quote] Händler mit vielen kostenlosen Büchern
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2011
  2. Eowyn

    Eowyn Kleines Molekül in einem großen Universum Premium

    Hier, ich. Ich habe seit... hm, gut zwei Monaten meinen Kindle 3. Ich habe lange zwischen dem und dem Sony geschwankt, mich letztendlich dann aber doch für den Kindle entschieden, da zu dem Zeitpunkt der deutsche Kindleshop eröffnet wurde.
    Ich war lange Zeit gegen einen eBook-Reader, ich mag einfach Bücher aus Papier mehr als in e-Form, ich brauche den Geruch und das Gefühl von Büchern. Aber der eine Grund, der mich überzeugt hat, ist eben die Sache, dass man sooo viele Bücher mitnehmen kann. Für mein Auslandssemester war das nun mal die einzige Alternative, mal zwischendrin auch wieder mal deutsche Bücher lesen zu können. Also habe ich mir den Kindle 3 zugelegt, auch wenn schon relativ klar war, dass bald die vierte Generation rauskommen würde. Dummerweise brauchte ich ihn eben im August und nicht erst jetzt :D
    Bisher bin ich mit meinem Kindle sehr zufrieden, auch wenn ich Papierbücher immer noch bevorzuge. Für unterwegs ist der Kindle wirklich super.
    Ach ja, hab mir übrigens die teure Lederhülle mit Licht dazu geleistet, ich fand es bisher schon manchmal ganz praktisch, unterwegs kurz das Licht anmachen zu können.
     
  3. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Ich spiele auch schon länger mit dem Gedanken mir eine Kindle zuzulegen. Als Geschenk würde ihn auch sofort nehmen, vielleicht ja zu Weihnachten.
    Aber ein paar Sachen interessieren mich da jetzt doch. Wie etwa welches Format der Kindle jetzt eigentlich benutzt und ob man die "Kindle E-Books" auch auf dem PC/Laptop/Tabletop lesen kann, ohne sich irgendwas zusätzlich zu besorgen.

    Außerdem würde mich interessieren wie den so die Menüführung so ist und allgemein von der Bedienfähigkeit. Hab ja schon viel von den Anderen Vorzügen gehört, wie das man ihn auch gut im Sonnenlicht benutzen kann, dass der Bildschirm einem mehr wie Papier vorkommt und der Akku wohl bis zu einem Monat hält, da er nur beim umblättern Strom verbraucht wird.

    Und dann gibt es ja wohl drei verschiedene Versionen davon. Alle drei haben inzwischen WiFi, nur braucht man dass auch? Und dann noch einen mit "kostenlosem 3G".
    Außerdem scheint der neue, mit deutschem Menü keine Tastatur zu haben, sondern nur ein Cursorpad. Beeinflusst das nicht ziemlich die Menüführung/Suchoption?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2011
  4. Ben

    Ben Oh yeah, tough guy? Make me. Mitarbeiter Premium

    Ja, hier! Seit August jetzt, hab mir das Teil zum Geburtstag schenken lassen und bin wunschlos glücklich. Der Kindle kommt leider ohne viel Brimborium und die Bedienungsanleitung ist für meinen Geschmack, etwas zu lieblos (Nur ein sehr kleines Pappheftchen mit drei/vier Seiten in der jeweiligen Sprache).


    Also, dass Kindle-Format heißt .azw und kann auch auf dem Computer geöffnet werden, wenn man sich das kostenlose "Kindle for PC"-Tool herunterlädt. Dazu unterstützt der Kindle noch HTML-/Word- & PDF-Dokumente, sowie Dateien im .mobi- und .prc-Format. Grafiken kann der Kindle auch anzeigen, aber bis jetzt nur in Graustufen, darum ist das eig. irrelevant.


    Intuitiv und simpel. Da kann man nicht viel falsch machen, selbst die einzelnen Tasten sind selbsterklärend.



    WiFi ist definitiv nötig, es sei denn, du willst jedesmal, wenn du dir ein eBook kaufen möchtest, den Kindle an den Rechner anstöpseln. Ich würde außerdem die (teurere) 3G-Variante nehmen, denn damit brauchst du nicht mal Zugang zu einem WiFi-Netzwerk, sondern kannst überall (auch im Zug), auf das Whispernet zugreifen. Wenn ich irgendwo warte, vertreibe ich mir schon mal die Zeit damit, einfach durch den Shop zu stöbern.


    Ich hab den Kindle 3, mit englischem Menü und Tastatur. Und ich würde mir wohl auch eher den noch einmal kaufen, als den neuen deutschsprachigen Kindle, der scheint mir nämlich reichlich abgespeckt, außerdem hat er wohl auch einen kleineren Bildschirm.
     
  5. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Ist das gleich bei der Software mitinbegriffen, damit das dann gleich am Laptop instalieren kann?

    Wir haben zuhause leider nur ein normales Lan mit Kabelverbindung und kein W-Lan. Deshalb müsste ich es wohl in der Tat jedesmal in meinem Rechner einklinken.

    Mit dem G3, wie sieht das dann eigentlich mit dem Bezahlen aus? Braucht man dazu eine Kreditkarte oder geht das auch über die übliche Angabe der Kontonr. bei Amazon? Rechnung wird wohl wie bei den Anbietern nicht möglich sein.
    Außerdem wird da noch mit einem Browser im Experimentierstatus gesprochen. Logischerweise ist der wohl für den Kindle Shop bei Amazon. Aber kann man da jetzt auch auf Andere Seiten zugreifen um sich PDFs herrunterzuladen?


    Ja das dachte ich mir. Mit der Tastatur kann man dann wohl besser nach Titeln suchen. Während man sich mit dem Courserpad wohl durch die Kategorien und Ordner klicken darf, sofern man sich da überhaupt Ordner anlegen kann, wie bei einem altem MP3 Player.
     
  6. Ben

    Ben Oh yeah, tough guy? Make me. Mitarbeiter Premium

    Nein. Der Kindle funktioniert, wie ein USB-Stick. Du stöpselst ihn an, ziehst die Dateien drauf. Fertig. Die Software, um die eBooks auf dem Rechner lesen zu können, musst du dir extra runterladen. Gibt es übrigens auch für Smartphones.


    Für das 3G zahlst du nur einmal, nämlich die 50 Euro, die der Kindle 3G mehr kostet. Mehr Kosten entstehen nicht.


    Ja, so ein Browser ist drauf, aber den hab ich noch nicht ausprobiert. Ich vermute aber, dass das wohl (noch) nicht geht.


    Jap, Ordner kann man auch anlegen, vor allem um die eBooks zu sortieren. Allerdings heißen die Ordner, Kategorien. Ich hab derzeit eine für den ganzen Crap der von Anfang an drauf ist, also die Bedienungsanleitung usw. und eine Kategorie für englischsprachige Bücher.

    Ein genialer Vorteil, wenn man sich als Deutscher engl. eBooks kauft: der Dollar-Preis wird in Euro umgerechnet und man bezahlt für ein US-Vollpreisbuch nur 5.99 Euro. Ich hab den direkten Vergleich bei Black Lung Captain, welches ich als richtiges Buch und als eBook besitze - das eine hat 15,70 Euro per Thalia gekostet, das eBook 5.99 Euro. :braue
     
  7. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich brauche aktuell kein Smartphone oder ein Tablet, aber den eBook-Reader habe ich auf der Liste. Finde ich sehr interessant, da die Bücher billiger sind, und man obendrein auch noch viel Platz spart. Noch habe ich keinen Reader, früher oder später lege ich mir aber einen zu. Wegen der verschiedenen Geräten habe ich mich bis jetzt nur eher oberflächlich informiert, aber ich würde auch zum Kindle tendieren.
     
  8. Tessek

    Tessek Gast

    Mal ne Frage zu den PDFs/Büchern:
    Kann ich mir jede beliebige PDF auf den kindle ziehen, oder muss man die irgendwie mit Quellangaben oder Zertifikation haben (zb bei amazon gekauft)?
    Funkt der Kindle auch nach Hause?
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich bin auch im Besitz eines Kindles, habe schon einiges an Büchern und Comics auf der Platte und kann zudem auch meine selbst verfassten Texte (die RPG-Berichte) prima dort abrufen. Viele Bücher kaufe ich sogar nur noch auf diesem Gerät und schon gar nicht mehr als physikalisches Werk...

    @Tessek:
    kannst PDFs auch ohne Zertifikation drauf laden, da mußt du nur auf den Speicher achten. Meine SW RPG PDFs zB hatten meinen Apperat schnell zum Überlaufen gebracht ;)
     
  10. Conquistador

    Conquistador No school like the old school

    Ich bin in dieser Beziehung trotz meines noch jungen Alters ein recht altmodischer Mensch. Kulturgut, sein es nun Filme oder Bücher (bzw. bei mir vor allem Comics), habe ich einfach gerne im Regal stehen. Außerdem liebe ich den Geruch von alten Büchern, und das Lesen von längeren Texten auf Bildschirmen fällt mir schwer.
    Daher steht bei mir kein eBook-Reader auf dem Wunschzettel.
     
  11. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Der Kindle kann sich in Dein WLAN einloggen. Ohne WLAN kann man die eBooks auf auch den Computer laden und dann per USB auf den Kindle übertragen. Genaueres gibts hier:

    http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=200594410
     
  12. Tessek

    Tessek Gast

    Meinte eher ob er nach Hause telefoniert um amazon heimlich Userdaten zu schicken. :)
    Gab doch auch mal die News dass amazon Bücher vom Kindle löschen konnte.

    heise online - Amazon löscht gekaufte Kindle-eBooks

    Bin da eher skeptisch. Bei den Handies hat man es ja auch vor kurzem rausgefunden...
     
  13. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich finde W-Lan bedenklich. Ich würde mir nie im Leben W-Lan in die Wohnung holen. Das kann auch gut abgesichert sein und trotzdem geknackt werden. Da stöpsle ich den Kindle lieber an den PC an. Meine USB-Sticks und andere Geräte muss ich ja auch anstöpseln und mir fallen dabei nicht die Finger ab. Ausserdem muss der Kindle einmal im Monat sowieso an eine Stromquelle angesteckt werden.

    Ich käme auch nicht auf die Idee über den Kindle zu shoppen. Um sich die Zeit zu vertreiben lade ich lieber gleich mehrere Bücher drauf als Amazon an zu surfen.

    Der Unterschied ist, dass er keine Tastatur besitzt und nur halb so viel Speicher. Das Display ist bei beiden Modellen das selbe.

    Danach gab es einen riesen Aufschrei und Amazon hat eine Pressemitteilung heraus gegeben in der es hiess, sie würden so etwas nicht mehr machen.
     
  14. David Somerset

    David Somerset On Grand Tour

    Hab seit ca. einem Jahr nen Kindle und bis jetzt 255 Bücher drauf. das Ding macht böse süchtig und man liest eigentlich in jeder Pause.
     
  15. JaDaBlinkts

    JaDaBlinkts This is Haloween *sing*

    Japp, sehr suchterzeugend. So habe ich immer um die 3 Bücher parallel gelesen. JETZT SIND ES 10!
    Und wenn ich ihn nicht dabei habe, lese ich die Bücher auf dem Handy weiter, da die App auch den letzten Stand im Ebook überträgt.
    Ich sehe schon, ich komme nie wieder davon los.

    In diesem Sinne, Schatz ich will ein Kindle von dir.
     
  16. Kestrel

    Kestrel Kampfflummi Premium

    Ich habe auch vor mir zum Geburtstag- auch wenn es noch ne ganze Weile hin ist- mir einen Kindle schenken zu lassen. Mein Augenmerk liegt bei dem ganz Neuen von Amazon für 99 Euro. Schließlich kann auch dieser jede Datei lesen (PDF, DOC usw) außer Audio, was man ja nicht unbedingt braucht. Genausowenig Touchscreen, wie es die Sonyvarianten haben oder hat dies bisher jemand vermisst?

    Meine Unsicherheit liegt jedoch in den zwei Punkten und vielleicht kann mir hier jemand helfen. Ich bin etwas hin und hergerissen zwischen dem neuen Kindle für 99 Euro und dem 3G Kindle.

    Bei dem 3G Kindle steht da, dass man eben überall damit kostenlos ins Internet kann, aber ich glaube ich habe das so verstanden, dass sich dies nur auf den Onlineshop bezieht. Manche meinen man könne auch mit dem Kindle andere Webseiten wie Wikipedia oder sogar Facebook anwählen. Stimmt das? Wenn ja, geht das auch kostenlos mit 3G oder ist da die Sperre? Also, dass das 3G doch nur kostenlos ist, sofern ich nur auf dem Bücherstore bleibe? Weiß das jemand?

    Außerdem finde ich es praktisch, dass man englische Bücher darauf lesen kann und sich gleich einige Wörter markieren kann und jene übersetzen lassen kann von dem Kindle. Gilt das auch für die 99Euro-Variante? Ich habe gelesen, es gibt für knapp 3 Euro ein Englisch-Deutsch Wörterbuch, welches man sich auf den Kindle für 99euro draufladen kann und dies als Standartwörterbuch benutzen kann, so dass, sobald ich ein Wort markiere, dies dann unten übersetzt wird. Stimmt das so?
     
  17. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    In Deutschland kann man wohl nur über W-Lan surfen. Das Whispernet ist nur zum Einkaufen gedacht.

    So sieht das surfen mit dem Kindle 3G aus:

     
  18. Kestrel

    Kestrel Kampfflummi Premium

    Ah okay, dass schaut ja nicht schlecht aus. Es ist zwar schwarzweiß, aber ich lese ja eh mehr im Netz. Schade nur, dass 3G nur für das Einkaufen da ist. Dann müsste ja Googlemail usw auch gehen oder? Theoretisch?

    Das Surfen im Internet über W-LAn kann dann aber der Kindle für 99 euro doch dann genauso gut wie der Kindle da im Video oder? Mit dem Unterschied, dass man eben keine echte Tastatur hat?

    So, dann nochmal zu meiner Frage mit dem englischen Wörterbuch? Weiß das jemand? :) *nach oben verweis*:kaw:

    Edit: Achso, was mir noch einfällt. Ist das Kindle auch Frostsicher? Schließlich ist da ja Tinte im Bildschirm, um es mal einfach auszudrücken? hat da jemand Erfahrung, ob es bei Frost dennoch funktioniert? ich denke da so an kalte Straßenbahnen oder Haltestellen im Winter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2011
  19. Cefairon

    Cefairon mit Schirm, Charme und Melone

    Bis jetzt war ich immer dagegen. Mir gefallen echte Bücher einfach besser und außerdem wollte ich darauf warten, dass ein Farbdisplay kommt, da ich das für Comics besser finde.
    Aber der neue kleine Kindle gefällt mir schon recht gut. Das Display ist ja genau so groß wie beim alten.
    Reizen würde das Ding mich inzwischen schon. Aber erstmal Usermeinungen abwarten. Außerdem kommt der eigene Geburtstag und Weihnachten bald. ;)
     
  20. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Der wird mit Sicherheit den selben Browser installiert haben wie der Kindle 3. Ob das da aber Sinn macht, vorallem ohne Tastatur ist eine andere Frage. Ich finde ja den Kindle 3 zum Surfen schon mehr als unsinnig. Dieses wunderbare Video zeigt mir jedenfalls das der Kindle das letzte Gerät mit dem ich im Internet surfen möchte.

    Du kannst ja warten bis in ein paar Monaten der Kindle Fire kommt. Das ist ein Tablet-PC mit Farbdisplay. Allerdings ist das kein e-Ink-Display und somit imho ungeeignet zum lesen.
     

Diese Seite empfehlen