Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Der Werbespot einer Gewerkschaft

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Horatio d'Val, 24. Oktober 2003.

  1. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Die Dienstleistung-Gewerkschaft Ver.di hat einen TV-Spot herausgebracht, indem sie den Mangel an Ausbildungsplätzen für Jugendliche kritisiert. Dies ist theoretisch eine gute und sinnvolle Sache, da wird wohl niemand widersprechen.

    Der Hammer ist jedoch, daß sich in diesem Spot jugendliche, die Absagen erhalten haben, Suizid (Selbstmord) begehen.
    Eine schlitzt sich die Schlagadern auf, eine erhängt sich, der dritte steckt sich eine Pistole in den Mund.

    Viele kennen mich, ich bin ein Sarkast und Zyniker, aber meiner Meinung nach ist mit einem solchen TV-Spot eine unsichtbare Grenze weit überschritten und die Verantwortlichen sollten sich schämen - und gehen.

    Eine Quelle mit ein paar Screenshots findet ihr hier (ich weiß, es ist die Bild, aber es geht ja auch nur um die Screenshots ;) ).

    Was denkt ihr darüber, zumal manche von euch selber auf der Suche nach einem Arbeits- oder Ausbildungsplatz sein dürften....?
     
  2. amidalas_decoy

    amidalas_decoy Allianz-Ohneglied und total unschuldige Vorstandsz

    Ähms? Was wird das denn? :confused:
    Mal von den brutalen und vollkommen überzogenen Szenen abgesehen, die da ausgestrahlt werden, wo ist der Zusammenhang? Und vor allem: an wen geht diese Botschaft? An die Unternehmer? "Stellt Azubis ein, sonst seid ihr am Freitod tausender Jugendlicher Schuld?"
    An die Regierung mit etwa der gleichen Botschaft? Ich kapiere das ehrlich gesagt nicht :confused:
     
  3. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Ich denke mal, des es schlichtweg darum geht, Aufmerksamkeit zu erregen. Allerdings geht der Schuß völlig nach hinten los..... :rolleyes:
     
  4. slain

    slain junger Botschafter

    Naja, nach hinten losgehen tut der Schuss nich. Denn Aufmerksamkeit erregen sie ja. Jedoch weniger mit der Aussage als mit dem Spot.:rolleyes:
    Meiner Meinung is das jedenfalls total banane.
     
  5. Warum soll man mit soetwas keine Werbung machen. Zumal man anders heute keine Aufmerksamkeit mehr bekommt.
    Und es gibt genug Menschen, die einen Ausbildungsplatz oder einen neuen Arbeitsplatz suchen und irgendwann mal an Selbstmord gedacht haben.
     
  6. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Man kann nur auf sich aufmerksam machen wenn man die Leute mit dem Holzhammer auf dem Kopf schlägt.
    Anderenfalls hört niemand zu.
    Ich denke sie haben schon eine wichtige Mitteilung zu verbreiten und es soll die Leute auch treffen.

    Anders kommt man nämlich heutzutage nicht mehr an seine Ziele.
     
  7. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    @slain
    Ich bezog mich auf Aufmerksamkeit, die auch das Problem anspricht. Der Spot macht das nicht.
    Stattdessen steht die Suizid-Problematik im Mittelpunkt oder vielmehr in der Kritik, nicht der Ausbildungsplatzmangel......das ist inhaltlich am Ziel vorbeigeschossen.
     
  8. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Ich sehe das etwas anders.
    Sie wollen mit diesem Spot die Leute emotional ansprechen und somit auf ihre Ziele aufmerksam machen.
    Ich denke mit so einem Spot regt man die Leute schneller an sich mit den Zielen der Gewerkschafft auseinanderzusetzen.

    Hätten sie einen ganz gewöhnlichen Spot gemacht wo sie langweilig ihre Ziele dargestell hätten würde niemand drüber reden.
    Und deshalb glaube ich das es schon eine kluge Art und Weise ist auf sich aufmerksam zu machen.
     
  9. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Es gibt auch andere Möglichkeiten, wirkliche Aufmerksamkeit zu erregen, also in Werbespots Jugendliche Selbstmord begehen zu lassen, die trotzdem ankommen.

    Dies Variante ist einfach nur arm und krank.
     
  10. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Da hast du wohl Recht.
    Aber alleine die Tatsache das wir hier im Forum über diesen Spot diskutieren zeigt doch das sie ihr Ziel erreicht haben.
     
  11. slain

    slain junger Botschafter

    ...wer lesen kann is klar im Voretil ;)

    Ich denke, es gibt viele Spots in Deutschland, die nicht das Aussagen was sie wollen, aaaaaber sie erreichen ihr Ziel. Ich erinnere mich da z.B. an die Fa-Werbung....haufenweise nackte Frauen :rolleyes: Zugegeben man duscht nackt, aber nich in der Öffentlichkeit -.-
     
  12. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Ab in den Müll

    Nun, man darf mir getrost ein gewisses Händchen für Zynissmus und Sarkassmus nachsagen. Aber das geht mir zu weit. Über die Lehrstellenknappheit Witze zu machen, halte ich für unangebracht. Und doch ist der Spot leider traurige Realität. die Schweiz hat die höchste Selbstmordrate in Europa. Weiss der Geier, warum das so ist. Gerade letzte Woche ist im Fernsehen ein Bericht darüber gekommen, dass sich in meinem Land mittlerweile jeden Tag ein Mensch selber das Leben nimmt. Der Anteil an Jugendlichen liegt bei 80%.

    Ich könnte mir vorstellen, dass dieser Spot Jugendliche geradezu animiert, sich das Leben zu nehmen. Darum gibt es dafür nur eine Antwort: "Ab in den Müll..."

    Man sieht sich...

    Beatrice Furrer
     
  13. Schwachsinn!
    Warum bilden sich eigentlich manche Leute ein, dass sie Jugendliche als dumme kleine Marionetten darstellen können, die alles nachmachen, was sie irgendwo sehen oder hören?!
    Kein Jugendlicher wird auf die Idee kommen und sich umbringen oder es versuchen, nur weil er oder sie es gerade eben im Fernsehn gesehen hat.
     
  14. slain

    slain junger Botschafter

    Mal abgesehen davon, dass es gar nich so einfach ist sich selbst umzubringen. Also ich könnte das nich.

    @Beatrice: Die machen doch keine Witze über den Lehrstellenmangel :eek:
     
  15. Wahrscheinlich haben wir den Witz einfach noch nicht erkannt. :rolleyes:
     
  16. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    Die machen keine Witze! aber wenn so ein Spot jeden Tag läuft wird er "normal", das Problem wird normal, und dass sich Jugendliche wengen dem Lehrstellenmangel umbringen wird auch normal... läuft ja in der Werbung.
    Außerdem frag ich mich, was mit einem Spot erreicht werden soll. Meinen die wirklich, indem sie noch mehr darauf hinweisen, das es zu wenig Ausbildungsplätze gibt, wird sich irgendwas ändern?
    Kauft Ausbildungsplätze oder wie?
    Wo kein Geld und keine Lust ist neue Ausbildungsplätze zu schaffen da werden auch nach so nem Spot nicht merh geschaffen.
    Für mich ist der Spot ähnlich wie die damaligen Beneton-Spots einfach nur daneben. Das ist ein Thema, das man nicht in der 5-Min-Pause zwischen dem Spielfilm bringen sollte.
     
  17. Jeane

    Jeane -

    Der Spot ist gut. Ich lebe im Osten von Deutschland und hier ist die Lehrstellen-Situation gelinde gesagt eine einzige Katastrophe.

    Die Werbung trifft genau das, was in den Köpfen vieler junger Menschen vorgeht: Keine Perspektive, keine Hoffnung, keine Ahnung, wie man an eine Lehrstelle kommen soll.

    Nach zig vergeblichen Bewerbungen ist man soweit, das man einfach nicht mehr weiter weiß und wer etwas sensibel ist, denkt dann auch mal daran, sich das Leben zu nehmen.

    Bei einigen bleibts bei flüchtigen Gedanken, die in diese Richtung gehen, genug sind aber ernsthaft gefährdet und versuchen es sogar wirklich, sich deshalb umzubringen...

    Ich war selbst schon in ähnlichen Situationen und weiß, wie sich das anfühlt, arbeitslos zu sein.

    Wenn man dann noch von gewissen Einrichtungen wie dem Arbeitsamt schikaniert wird, kann man verzweifeln. Man wird für eine Situation verurteilt, für die man nichts kann und die so schon schlimm genug ist.

    Wenn das alles zusammen kommt, ist der Gedanke an Selbstmord relativ naheliegend. Relativ, weil das auf die Stärke des einzelnen Menschen, der sich in dieser Situation befindet, ankommt.

    Aber zu der ver.di-Werbung zurück: Sie ist ziemlich schockierend, aber durch die rosarote Brille darf man das Problem auch nicht sehen.

    Die Situation junger Leute ohne Ausbildungs- oder Arbeitsplatz in diesem Land ist dramatisch und das darf auch nicht beschönigt werden!! Und anders kapieren es die Leute - besonders die Unternehmer - in diesem Land auch echt nicht mehr, was los ist.
     
  18. Remus

    Remus Gast

    Ach, die Unternehmer sollte man einfach dazu zwingen, Lehrstellen zu schaffen! Leute, es kann nicht angehen, dass ein riesiges Unternehmen nicht mal etwas Taschengeld ausgibt, um Jugendliche auszubilden, zumal diese eigentlich als billige Arbeitskräfte in den Firmen mit offenen Armen empfangen werden müssten.
    Für bestimmte Einkommenszonen der Betriebe soll eben jeweils eine Mindestlehrstellenzahl festgelegt werden.
    Dann steht das klipp und klar im Gesetz und aus is mit dieser lächerlichen Diskussion.
    Manchmal glaube ich echt, irgendetwas geht schief, wenn Realschüler in einem wirtschaftlich führenden Land wie Baden-Württemberg ernsthafte Probleme bekommen, eine Stelle zu finden (so tatsächlich mit einem Bekannten geschehen, der einen wirklich ordentlichen Abschluss hatte) .

    Zu dieser Werbung: Da sind die zweitgrößten Blockierer nach der Union wohl ETWAS zu weit über das Ziel hinausgeschossen.
     
  19. amidalas_decoy

    amidalas_decoy Allianz-Ohneglied und total unschuldige Vorstandsz

    @Jeane:
    Ich kann deinen Standpunkt wirklich gut verstehen. Ich habe 1997 mit meiner ausbildung angefangen und selbst da war es schon drastisch. Ich habe 56 Bewerbungen geschrieben - 55 Absagen :rolleyes: Und das als Abiturientin...
    Aber davon mal abgesehen: Was soll dieser Spot denn bewirken? Leider gar nichts. Ich muss mich da Opis Wahn völlig anschliessen.
    Die Unternehmer wissen umd ie Ausbildungssituation in Deutschland nur zu gut. Aber wo kein geld ist, kann nicht ausgebildet werden. Leider.
    Und die Idee mit der Ausbildungsabgabe ist auch mehr als daneben. Damit wird den Unternehmen nur freigestellt, sich von der Ausbildungspflicht freizukaufen...aber das ist ein anderes Thema.
    Ich finde den Spot weiterhin am Ziel vorbei geschossen und rausgeschmissenes Geld

    LG,
    Ami
     
  20. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Klar ist mit dem Spot nicht das eigentliche Thema gelöst, aber viele Selbstmorde passieren einfach genau deshalb.
    Jugend hat echt nur noch wenig Perspektive.
    Zwar wird die Arbeitsmarktsituation durch den Spot nicht besser, aber vielleicht klingelt es mal endlich bei manchen Leuten in der Birne das es nicht so weitergehen kann.

    Also rausgeschmissenes Geld würde ich nicht sagen.
    Ich würde den Spot eher als Ansporn sehen etwas an der Lage zu ändern.
     

Diese Seite empfehlen