Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Der Wolf ist wieder da!

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von reaggyray, 24. Oktober 2010.

?

Hättet ihr angst vor Wölfen?

  1. Ja

    3 Stimme(n)
    9,1%
  2. Nein

    30 Stimme(n)
    90,9%
  1. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    Nun ist es wieder so weit, in bayern gibt es einen wolf in freier wildbahn!
    ich für meinen teil finde es schön, dass diese tiere langsam den weg zurück nach deutschland finden!

    wenn es jetzt mehr wölfe werden sollten, hättet ihr angst?
    oder wie steht eure meinung zum abschuss?
    was haltet ihr von den beschwerden der bauern?

    ich finde, dass es nur der lauf der natur ist, dass raubtiere beute tiere reißen, auch wenn es kultivierte schafe sind!
     
  2. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Na ja alte Neuigkeit, es gib seit einigen Jahren in Ostdeutschland 1-2 Wolfsrudel in freier Wildbahn.

    Ich hab nichts gegen Wölfe und da sie Menschen eigentlich nicht Angreifen braucht man auch keine Angst haben. Aber der Wolf in Bayern sollte aufpassen, nicht das es ihm wie dem Bär damals erging. Da taucht ein Bär seit gut 150 Jahren wieder in Deutschland auf nur um gleich wieder ausgerottet zu werden.:(
     
  3. jth79

    jth79 Gast

    hey hey hey, das war ja schließlich auch ein problembär - das muss man dem stoiber´s ede schon glauben, wenn er sowas erzählt ;-) man kann sagen, dass es sich im fall der nicht ganz natürlichen selektion des bären bruno um eine ethnische stoiberung gehandelt hat ;-)

    YouTube - Stoiber und der Problembär
     
  4. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich wüsste keinen rationalen Grund, vor einem Wolf Angst haben zu müssen.
    Die historisch belegten Vorfälle, in denen ein Wolf jemals einen Menschen angefallen und sogar getötet hat, lassen sich meines Wissens an einer Hand abzählen, wenn überhaupt.
    Das Risiko, von einem Hund angefallen zu werden, ist doch um ein Vielfaches größer.

    Das Problem mit den Bauern wiegt da schon schwerer, allerdings glaube ich dass sich durch ausreichende Sicherheitsmaßnahmen (Zäune und ähnliches) diese unerfreulichen Zwischenfälle vermeiden lassen.

    Wichtig ist hierbei aber die Aufklärungsarbeit. Den Viehhaltern muss gezeigt werden, wie sie ihre Tiere ausreichend schützen und an wen sie sich wenden können, wenn es doch mal zu einem Zwischenfall kommt, dann sehe ich eigentlich keine Probleme mit dem Wolf in Deutschland.
     
  5. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich persönlich finde es sehr schön, daß der Wolf bei uns wieder vorkommt.
    Der Mensch braucht den Wolf nicht zu fürchten, wenn er dem Tier aus dem Weg geht, bzw. ihm nicht zu nahe kommt.
    Der Wolf ist ein Tier, welches zum europäischen Kultutkreis gehört.
     
  6. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Meine Meinung, der Wolf ist einfach ein Tier was hier her gehört und ich habe mich sehr gefreut, als bekannt wurde das er wieder öfter durch die Wälder streift. In Anbetracht der Widlschweinplage eigentlich umso besser. Ich denke Raubtiere sind ebenfalls einfach notwendig in der Natur. Und die ist letztendlich so oder so gefährlich und wer dort hin geht, sollte das nicht ohne eine gewisse Vorsicht. Dementsprechend seh ich auch keinen Grund, warum man Angst haben sollte vor dem Wolf. Viel mehr ist Respekt wichtig und dazu gehört auch, dem Wolf seinen natürlichen Lebensraum zuzugestehen. Ebenso wie dem Bären.
     
  7. moses

    moses Botschafter

    Bauern? :verwirrt:

    Sind das die Typen die seit Jahrhunderten verhungern und denen es immer schlecht bzw schlechter geht?
    Auf die sollte man wirklich hören. Zumindest dann wenn man selber Bauer ist. :D
     
  8. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Der Wolf gehört einfach zu uns. Es wäre sehr schade ihn in unserer Region missen zu müssen.
    Angst brauch man nicht haben vorm "Bösen Wolf". Wenn man nicht leichtsinnig handelt passiert einem auch nichts.

    Man sollte auch nicht vergessen das der Wolf der Stammvater unseres Lieblingshaustieres ist.
    Alos Daumen hoch für den Wolf. ^^
     
  9. Kadajj Riyoss

    Kadajj Riyoss shake your rage!

    Irrtum - es hat nur ein Raubtier eine Existenzberechtigung in deutschen Wäldern - nämlich der Jäger :D

    Wenn da mal von einem Wolf auch nur ein Reh gerissen wird, fühlen die sich nämlich in ihrer Vormachtstellung als Bestandsregulatoren bedroht. Ich hab ja nix gegen Jäger an sich, mein Papa ist schließlich auch einer und esse auch gern Rehbraten usw - aber kann mir gut vorstellen, dass von der deutschen Jägerschaft horrende Schreckenszenarien aufgefahren werden , sobald irgendwo ein Schaf/Reh/Hund gerissen wird, damit sie einen Grund haben, gegen den Fressfeind zur Jagd zu blasen.

    Genauso seh ichs kommen, dass die Leute übermütig werden und denken, dass der Wolf ein possierliches Tierchen ist - wenn dann mal was passieren sollte (Wolf faucht oder ähnliche Katastrophen) , weil Spaziergänger einfach zu dumm sind, ist das Geschrei dann genauso groß - obwohl dass dann gar nicht die Schuld des Wolfes ist, sondern eben nur menschliche Dummheit.

    Bleibt zu hoffen, dass die Menschen sich vielleicht doch noch dran gewöhnen können, dass sie die Natur mit nicht so ganz so harmlosen Tieren teilen. Ich fänds gut, wenn der Respekt wieder da wäre.
     
  10. Meister Korr

    Meister Korr Jedi-Gesanter

    Als Tierschützer habe ich natürlich keine Angst vor Wölfen und begrüße es sehr das sie wieder zu uns kommen.
     
  11. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Raubtiere greifen bekanntlich keine Tierschützer an. :p
    (Ich finde Tierschutz was tolles, aber den Spruch konnte ich mir nicht verkneifen. ;))

    Mir persönlich ist das reichlich egal. Ich kenne mich mit Wölfen auch nicht aus, kann also nicht sagen wie gefährlich der jetzt wirklich ist. Aber viel schlimmer als eine ausgewachsene Wildsau kann der nicht sein, und die leben ja auch frei. Habe kein Problem mit, ich habe ihn aber auch nicht vermisst. Aber schön für den Wolf, wenn der hier denn heimisch ist. :kaw:
     
  12. Darth Saber

    Darth Saber Der Tabasco unter den Sith

    Im Grunde genommen hat doch jeder, der einen Hund besitzt, auch einen Wolf zuhaus, wenngleich einen domestizierten. Nein, vor Wölfen habe ich keine Angst. Man sollte aber auch nicht denken, dass diese Tiere einem nicht gefährlich werden können. Lasst sie einfach in Ruhe.
     
  13. JaDaBlinkts

    JaDaBlinkts This is Haloween *sing*

    Hab ihn jetzt auch nicht vermist, finde es aber trotzdem ganz schön, daß sich der Wolf wieder in Deutschland blicken lässt^^
    Und solange es keine Panikmache gibt, dürfte das auch ziemlich glatt laufen.
    Wie gesagt, schlimmer, als eine Ausgewachsene Wildsau, kann es nicht sein.
    Und wer so ein Vieh schonmal in Rage erebt hat, weiß, neiiiiin, die sind nicht saulieb, sondern dann auch saustinkig :kaw:
     
  14. Kal Hansen Oeko

    Kal Hansen Oeko Zivilist

    Der Wolf ist mein Lieblingtier und so weiß ich eine Menge über ihn.
    1. Der Wolf frißt nie Menschen, er greift sie nichteinmal an wenn sie ihm das Futter vor der Nase wegnehmen.
    2. Ein Wolf reißt nur Fieh, wenn er im Wald kein Futter findet was nur durch abholzung und überflüsiger taten des Jägers prudozioert wird.
    Also keine Angst, würde mich freuen wenn sie zu mir in die gegend kommen dann kann ich Freundschaft schließen.:konfus::):jep::yodahappy:

    Ach ja diese schei? JÄGER!!!
    Ich hasse si?.
    Deswegen bin ich auch Vegitarier.
    Tot den Fleischfressern!!!
    Sie essen unsere Freunde!!!
    Sie sind Mörder!!!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Oktober 2010
  15. Shepard

    Shepard LVskywalker

    Oh boy. Selten habe ich hier so einen Bullcrap gelesen. :D
    Ich kann Vegetarismus ja sehr wohl nachvollziehen, aber radikale Vegetarier oder sogar Veganer kann ich echt überhaupt nicht leiden. Tod den Fleischfressern? Ich bitte dich, guck dir dein Gebiss an. Das ist von der Natur geformt worden um Fleisch zu fressen, das ist so. Es ist eine Sache die Massentierhaltung zu verteufeln, aber du verteufelst ja gleich jeden der Fleisch futtert, egal wo es her kommt. :rolleyes:

    Um On-Topic zu bleiben: Wolf im Wald? Find ich gut. Wird auch langsam Zeit.
     
  16. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Das möchte ich sehen, daß sich ein Raubtier(nichts anderes ist der Wolf)sein Futter wegnehmen läßt ohne sich zu wehren.
     
  17. Tylaar Zaith

    Tylaar Zaith Schreiberling

    Eben, völliger Quatsch. Das mag im Zoo funktionieren, wenn die Tiere ohnehin nicht mehr viel mit ihren wilden Kameraden zu tun haben, aber bei einem Rudel Wölfe zu versuchen, die Beute wegzunehmen, könnte doch ... amüsant werden.

    Übrigens: Willkommen zurück, Wolf! Möge Dich ein längeres und fruchtbareres Schicksal erwarten als Bruno.
     
  18. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Ich bemühe mich wirklich immer um einen anständigen Ton, aber:
    Hast du eigentlich noch alle beisammen? Vor Vegetariern im Allgemeinen habe ich Respekt, aber wäre ich einer, würde ich mich für dich schämen.

    Zu dem Kommentar über Jäger sage ich mal garnichts, will ja keine Punkte kassieren.

    Was für ein Blödsinn. Das er normalerweise keine Menschen angreift kann ja sein, dass der aber zuguckt wie du seine Beute holst halte ich für ausgeschlossen. Da hätte ich gerne eine Quelle für.
    Zu Punkt zwei muss ich ja wohl garnichts sagen. Wenn das Reh schon geschossen da liegt muss er natürlich keins mehr reißen, da das aber in der Natur nicht der Fall ist muss er natürlich das Vieh (nicht Fieh) jagen. Das ist ein Raubtier.

    Und das mit dem Freundschaft schließen solltest du dir nochmal überlegen. Wenn du die süßen Wolfsjungen streichelt wird dir die Wolfsmutter bestimmt keins davon abgeben, sondern dich einfach totbeißen. Ich bin wirklich niemand der große Angst vor Tieren oder gar Hunden hat, aber ein gewisser Respekt dem Wolf gegenüber ist schon angemessen

    Wie ist das eigentlich hier in Deutschland gedacht? Soll der Wolf vollkommen frei laufen oder sind das sehr große, aber umzäunte Gebiete?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2010
  19. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Bevor man wieder mit den Wölfen heulen kann, werden sie eher wieder ausgerottet. Ich kann mir nicht vorstellen, daß man den Wolf in freier Wildbahn wieder ansiedeln läßt.

    Am fehlenden Geschrei merkt man schon, daß kein hysterisch kreischender bayrischer Ministerpräsident mehr im Amt ist. ^^

    Jetzt ist es genug mit diesem Quatsch. Ich erwarte ab sofort eine deutliche Qualitätssteigerung Deiner Beiträge, sowie ein Ende der Spambeiträge und Doppelpostings.
     
  20. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ja, ja diese Jäger. Habe grundsätzlich gar nichts gegen sie, erledigen ja auch viel gute Arbeit aber einige Jäger haben da tatsächlich schon einiges von sich gegeben das gar nicht schön ist. Das Magazin Quer, auf 3Sat hatte schon ein paar Berichte zum Wolf in dem man einen Eindruck von Panik bei Jägern und Bauern bekommt. Ich allerdings meine dazu, dass es übertriebenes Gewese ist und die Jägerzunft sich lieber freuen sollte, dass wieder jemand da ist, der ihnen die Arbeit erleichtert.^^
     

Diese Seite empfehlen