Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Derr Ausgang der Lantagswahlen in Brandenburg und Sachsen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jedihammer, 19. September 2004.

  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    So,nun ist gewählt worden.
    Die großen Parteien haben teilweise massiv Federn gelassen,die SPD ist in Sachsen uner die 10% gefallen,die extremen Parteien NPD,DVU und PDS haben massiv gewonnen.Die Grünen bekommen im Osten auch kein Bein auf den Boden,sind aber die einzige radikale Partei,die nicht in die Parlamente einziehen konnte(obwohl das in Sachsen noch nicht sicher ist).
    Geht der Osten Deutschlands der Demokratie langssam verloren ?
     
  2. Ja, diese glatzlosen Ökofaschos sind mir ja auch zu wider...

    allerdings glaube ich wenn die Protestwahlwelle so weiter geht, würd die NPD eines Tages in den Bundestag ziehen. Und ja... kein Kommentar, die weitere Entwicklung kann sich ohnehin jeder ausmalen...
     
  3. Smash

    Smash Gast

    Ich glaube nicht,dass die Demokratie im Osten verloren geht, die Leute dort haben nur die Schnauze voll und sind zu den extremen Partein ausgewichen.

    Was ich unmöglich finde,dass wenn die "Spitzenkandidaten" der Parteien interviewt werden und man dann den von der NPD oder der DVU anspricht gehen die anderen Partein aus dem Studio und der Reporter lässt den Kandidaten nicht ausreden.Ich finde es einfach unverschämt,dass die PDS ihren Scheiss erzählen darf,die Grünen ihren Scheiss erzählen dürfen ,aber die NPD oder die DVU sofort den Han abgedreht bekommt, wenn sie nicht dierekt auf die Frage antworten. Entweder wir sind eine Demokratie und lassen jeden seine Meinung sagen und hören ihm zu oder wir sind keine Demokratie und boykottieren andee Parteien...
     
  4. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ja,das hat mich auch ein bischen gewundert.
    Der NPD-Vertreter hat zwar eh`nur Müll gelallt,aber wenn man von der PDS den Vertreter sprechen läßt,dann sollte man den von der NPD auch sprechen lassen.
    Oder ihn erst gar nicht ins Studio holen.
     
  5. Crosis

    Crosis Tony Montana

    Ja sehe ich auch so! Trotzdem nehme ich an, das die Reporter angst hatten,das die Npd ,nun einmal im Fernsehn Propaganda treibt! Deswegen hatte der Reporter immer sofort unterbrochen!
    Nagut ich hätte ihn ausreden lassen! Auch wenn ich kein Fan der Partei bin!
     
  6. Ich hab die Sendug zwar nicht gesehen aber...

    ...ja, selbst Reporter sind ein bissi subjektiv und Parteibefangen.
     
  7. Smash

    Smash Gast

    Ich denke du hast sogar ein klein wenig recht,da als der NPD-Kndidat sagte:" Wir sehen daran,dass das Deutsche Volk sich nicht mehr verarschen lässt"(Oder irgendwie so etwas) sagte der Reporter:" Bitte beatworten sie meine Frage" und "das kann man ja schon auf ihren Wahlplakaten lesen".
    Auch bei der DVU durften keine Glückwünsche für die NPD ausgesprochen werden und als die anderen Kandidaten das Studio verliesen wurde sogar das Interview abgebrochen...ich finde es wie schon oben erwähnt eine schweinerei.
    Schließlich macht die PDS ja auch" Propaganda" und das nicht zu knapp...
     
  8. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert


    Finde ich allerdings gut...
    Das ist einfach so ein Fall, wo man klar Stellung beziehen muss.
     
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium


    Das öffentlich-rechtliche Fernsehen ist allerdings kein Werkzeug der etablierten Parteien,und die DVU und NPD sind nunmal zugelassene Parteien.
    Gerade das öffentlich-rechtliche Fernsehen ist eigendlich zur Neutralität verpflichtet.Diese Parteien,und seien sie noch so ein Müll, durften gewählt werden.
    Also muß man sie auch behandeln wie alle anderen auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2004
  10. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Und seit wann sind die Grünen eine Radikale Partei?
     
  11. Smash

    Smash Gast


    Vielleicht gab es ja einen kleinen Zuschuss von Vater Staat ;)

    Nein du hast Recht , das öffentliche Fernsehen isollte normalerweise Neutral sein.
    Aber eigentlich sollten auch andere Parteien wie z.B. die SPD nicht die Bürger auffordern die NPD nicht zu wählen, schließlich ist die NPD eine zugelassene Partei und hat ein Recht gewählt zu werden...
     
  12. Das ist die Meinung der SPD, auch wenn sie die eine der Regierungspartein ist, so darf sie ihre Meinung immernoch öffentlich kund tun... Ob das deutsche Volk die NPD nun wählt oder nicht ist die Sache selbigen Volkes...
     
  13. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Die Grünen waren immer,sind,und werden immer eine linksradikale Partei sein.
    Sie werden auch so eingestuft,und wurden bis vor ein paar Jahren auch noch vom Verfassungsschutz beobachtet.

    @Lt.Smash

    Das die SPD aufruft,die NPD nicht zu wählen ist legitim,denn sie stehen in Konkurenz
     
  14. Gunni

    Gunni weises Senatsmitglied

    Ich muss sagen, dass ich das Ergebnis katastrophal finde und ich mich frage, wie so viele Leute so hirnverbrannt sein können und Extremparteien wählen. Trotzdem finde ich auch die Einstellung der Reporter eine Schweinerei, denn erstens sind auch die Rechtsradikalen Parteien zugelassen und wurden gewählt und zweitens ist das die Niveaulosigkeit an sich, wenn man einfach die Leute der einen Seite abwürgt und die Leute der anderen Seite egal wie groß der Mist ist, den die labern reden lässt, nur weil man selbst deutlich mehr zu denen tendiert( siehe PDS). Zudem muss man die Vertreter dann gar nicht erst einladen....
     
  15. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Die Grünen sind doch aber keine Linksradikale Partei. Nur weil sie vom Verfassungsschutz mal beobachtet worden sind heisst das nicht sie sind Radikal. Sie sind für Ökologisches Denken aber was ist daran Linksradikal? Das PDS Linksradikal ist versteh ich vollkommen aber die Grünen nee.

    Das die Radikalen Parteien jetzt stärker zunehmen finde ich sehr verständlich aber überhaupt nicht gut. Bei der PDS find ich es ja noch nicht so schlimm aber wenn ich da sehe das die DVU und NPD plötzlich auf den vormarsch sind finde ich das erschreckend! Man stelle sich vor wenn die CDU an die Macht kommt und noch stärker alles vorführt und dann die Maßen sie nichtnur als Ausweichpartei wählen sondern langsam aus Überzeugung! Ich denke man sollte diese wirklich radikalen Parteien endlich mal verbieten. Solange sie jedoch da sind müssen sie wohl oder übel nunmal aufgrund unserer Demokratie zu Wort kommen und dürfen nicht einfach so behandelt werden.

    Ich denke das, das verstärkte wählen dieser Parteien nicht zeigt das, das Östliche Deutschland die Demokratie nicht mag sondern es zeigt doch gerade die Demokratie. Das was passiert IST Demokratie. Es ist nichts anderes sondern sie Wählen andere Parteien weil die die da sind ******* bauen.
     
  16. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Na,dann schauen wir doch mal :
    Josef Martin (Joschka) Fischer warf früher Brandbomben auf Polizisten,nannte die Mitglieder der RAK "Genossen im Untergrund" und war verwickelt in den Mord an einem hessischen Landesminister,lebte mit einer RAF-Terroristin in einem Haus,war befreundet mit etlichen Terroristen.

    Jürgen Trittin befürwortete als Herrausgeber einer Studentenzeitung den Mord
    an dem damalígen Generalsbundesanwalt Buback.
    Er nannte die Verhaftung der RAF-Terroristen,die nach der Wende in Ost-Deutschland verhaftet wurden als "Rache-Justitz"

    Wolfgang Stroeble,bekennender RAF-Sympatisant und Anwalt von Mitgliedern der RAf.


    Reicht das,oder noch mehr ?
     
  17. Spitzenpolitiker ungleich Partei...

    Insofern wären beispielsweise alle FPÖler oberösterreichische Kärntner...
     
  18. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Ich finde dieses Wahlergebnis haben sich die "gemäßigten" Partein zuzuschreiben. Die Bevölkerung ist mit der Politik der jetzigen Regierun(en) unzufrieden und dies äußert sich in den Wahlen. Als 2001 in Polen gewählt wurde, hat man das überdeutlich gesehen, da die vorher regierende Partei gänzlich aus dem Parlament verschwunden ist.

    Vor allem die Deutschen sollten es besser wissen, denn die Unzufriedenheit mit der Regierung hat vor über 60 Jahren schon mal über die Ufer geschlagen.

    Man muss abwarten ob die CDU und die SPD daraus lernen und sich wieder zusammenreißen, oder ob sie aus ihren Fehlern nicht lernen können.

    @Gunni: was ist denn daran hinrnverbrannt, dass man den regierenden Partein zeigt, dass sie Sch*** gebaut haben ? Gut, man hätte vielleicht eine ungültige Stimme abgeben können, aber daran denken die meisten nicht. Es ist sicherlich nicht die klügste Wahl seine Stimme an "solche" Partein zu geben, aber es ist zumindest nachvollziehbar.
     
  19. Winter

    Winter WickedGamePlayer*hopless Freak*TreeLionSupportTeam

    armes Sachsen

    so und da ist das ein getroffen was ich euch vorgesagt habe :( :(
    ich schäme mich wirklich, das ist ein ziehmlich schlimmer Tag und keine Ahnung ob ich noch stolz sein kann,ein Sachse zusein. Also das die NPD soviel % bekommen hätte ich nie gedacht.
    Welche Leute stecken jetzt noch Geld in ein Bundesland rein, wo die Rechten in den Landtag ziehen?! Das wirft ein ganz dunkles Licht auf Sachsen und wird uns wirtschaftlich auch ziehmlich weit runter ziehen

    Wo ich die ersten Hochrechnung gesehen habe, war es mir nur noch wie heulen!
     
  20. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    Ich bin bei der Sache nicht so auf dem laufenden, darum zwei fragen
    1. Ist die Partei Linksaussen (die gewählt wurde) so eine Partei die Freude hätte wenn Stalin wiederkommen würde?Unds wirklich ernst meint
    und
    2.Die Rechtsaussen freude hätte wenn Hitler aus dem Grab steigen würde (und es ebenfalls ernst meint)?
     

Diese Seite empfehlen