Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Deutschprojekt: "Der Mythos Star Wars und dessen Vermarktung"

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Arcangel, 4. Januar 2003.

  1. Arcangel

    Arcangel Zivilist

    Hallo an alle :)!

    Ich muss mich zuerst mal entschuldigen, dass ich meinen ersten Post hier so gestallte. Normalerweise platze ich nicht so einfach mit einer derartigen Bitte in ein Forum rein, aber ich habe keine andere Alternative gefunden :( .

    Deswegen fange ich mal an zu erklären:

    Ich muss für meinen Deutschleistungkurs eine Facharbeit schreiben. Da habe ich mir gedacht, mache ich mein Hobby zur Pflicht und schreibe etwas über Star Wars.
    Damit mein Projekt nicht zu einer Charakter- und Filmbeschreibung wird, habe ich beschlossen die beiden folgenden Aspekte primär zu bearbeiten:

    1) Warum ist Star Wars ein Mythos?
    2) Wie wurde er vermarktet?

    Und hierbei muss ich leider um die Hilfe von echten Star Wars Fans bitten :/ .

    Die Frage 1) finde ich, kann jeder nur für sich beantworten. Da mein Projekt jedoch ein breites Meinungsspekturm darstellen soll, um die Frage möglichst Objektiv beantworten zu können, wollte diejenigen, die mir helfen wollen bitten unter diesem Link :
    http://www.forumnet.de/viewtopic.php?t=85
    einfach nur kurz anzugeben warum Star Wars für sie ein Mythos ist. Jeder hält dabei wohl unterschiedliche Aspekte für wichtig.
    Wenn ihr euch fragt warum ihr das nicht hier posten sollt und das als simple Werbung empfindet so kann ich euch nur diese Erklärung geben: Ich muss meine Angaben in meiner Facharbeit nachweisen können, d.h. Quellenangaben aus Büchern oder dem Internet... da der oben verlinkte Thread aus einem Forum stammt, welches auf meinem Sever liegt, kann ich 100%tig sicher sein, dass er auch noch vorhanden ist, wenn meine Arbeit bewertet wird oder ein Nachweis von Nöten ist. Ich hoffe ihr versteht die Erklärung :/ .

    Zu der 2) frage bitte ich euch mir hier (also in diesem Thread in diesem Forum :) ) Quellenangaben (am besten mit Link) zu geben, da ich im Internet nur oberflächige Informationen zu dieser Fragestellung gefunden habe, jedoch keine wirklich brauchbaren. So weiss, dass wohl Lucas alle Rechte an den Starwars Produkten haben soll, jedoch nichts genaueres. Auch die Struktur von Lucas Firmenimperium ( Lucasfilm, ILM, etc.) sind mit nicht detalliert bekannt.

    Ich hoffe auf eure Hilfe und entschuldige mich nochmals vielmals, sollte der Thread irgendwie negatives Aufsehen erhalten :(

    mfG

    Arcangel
     
  2. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Hallo, erstmal, und willkommen im Forum.
    Wer weiß, vielleicht können wir dich hier begeistern und einen "echten Fan" aus dir machen ;).

    Kein Problem.
    Die ganzen 'Cracks' scheinen noch im Urlaub zu sein, sonst wärst du schon längst vollgelabert worden ;).

    Wenn du nichts gegen englischsprachige Literatur hast, kann ich dir folgende Bücher empfehlen:
    - Skywalking, Dale Pollock (eine Lucas-Biographie, nicht autorisiert aber vielleicht gerade deshalb so interessant)
    - The Magic of Myth, Mary Henderson (ein Buch, das sich damit beschäftigt, woraus der 'Mythos' von SW besteht)
    Dieses Buch soll wohl auch ganz gut sein, ich besitze es aber nicht selbst.
    Vielleicht könntest du auch auf TFN nachschauen, der größten internationalen Fan-Seite, aber ich weiß nicht, ob die was interessantes in ihren Archiven lauern haben.
    Und diese Page sammelt Zitate des 'Meisters', vielleicht ist da auch was nützliches dabei.

    Naja, er hat halt alle Rechte an den SW-Produkten ;).
    Hierzu nur eine kleine 'Anekdote', die du vielleicht gebrauchen kannst: George Lucas hat lange gesucht, bis er einen Vertrieb gefunden hat, der ihm 'Krieg der Sterne' veröffentlichte. Irgendwie glaubte nämlich jeder an einen Flop, selbst viele der Schauspieler und vom Stab und unter GLs Freunden (Spielberg).
    Als es jedenfalls daran ging, mit 20th Century Fox seine Gage als Regisseur zu besprechen, verzichtete GL freiwillig auf einen großen Teil davon und sicherte sich stattdessen die Vermarktungsrechte an seinem neuen Film. Damals hielten ihn deswegen alle für verrückt.
    Bis zum Kinostart jedenfalls, denn wie wir heute wissen, hat SW die Begriffe 'Blockbuster' und 'Merchandise' entscheidend geprägt...

    Die Geschichte der Firma kannst du dir hier anschauen, unten habe ich noch ein bisschen was allgemeines zusammen getragen:
    - 'Lucasfilm, Ltd.' (LFL) ist GLs hauseigener Publisher, wenn man so will. Unter diesem Label erschienen z.B. 'Der dunkle Kristall', 'Willow', die Indy-Filme und natürlich SW selbst.
    - 'Lucas(film) Licensing' (ebenfalls LFL) ist für die Vermarktung von Lucasfilm-Produkten zuständig. Die Leute dort bestimmen im Wesentlichen, ob z.B. Hasbro eine neue Actionfigur-Collection herausbringen darf und wie die auszusehen hat. Ohne deren Zustimmung (und ihre Anweisungen kommen von GL) läuft nichts.
    - 'Lucas Digital' (LLC) macht, grob gesagt, Spezialeffekte für Filme. Zwei Unter-Divisionen gibt's da, ILM (grafische Effekte) und 'Skywalker Sound' (Toneffekte). Stammkunde bei ersterem ist Steven Spielberg, bei zweiterem Disney.
    - 'Lucas Entertainment Company' (LEC), oder auch einfach 'LucasArts' (LA), macht bzw. vertreibt (in letzter Zeit eher) Computerspiele, für PC wie für Konsolen. Die haben nicht ausschließlich nur mit den Indy- und SW-Franchises zu tun, LA ist gerade für ihre frühen Adventures (z.B. Maniac Mansion, Sam'n'Max, Grim Fandango) bekannt.

    Hoffe, ich konnte dir damit einigermaßen helfen :).
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2003
  3. Arcangel

    Arcangel Zivilist

    Danke für die vielen infos :)
    mit eurer hilfe werde ich bestimmt zu nem echten star wars fan
    ich werde mir jetzt mal deine links zu gemüte führen :)

    man liest sich
     
  4. San Hill

    San Hill Chef des intergalaktischen Bankenclans

    ich schreib in englisch meine facharbeit wohl über star wars, nur zur ergänzung, da helfen mir deine buchempfehlungen schon immens
     
  5. TheObedientServant

    TheObedientServant junges Senatsmitglied

    Und bei Facharbeiten immer schön daran denken, dass man zitierfähige Quellen verwendet. Mit Internetseiten sollte man immer ein wenig vorsichtiger umgehen, denn teilweise ist an deren Seriösität zu zweifeln. Selbst bei einem Thema wie Star Wars sollte man nicht jede beliebige Quelle verwenden. Auch wenn sich dein Lehrer bestimmt nicht mit SW auskennt, solltest du wenigstens einen Aufsatz aus einer renommierten Ökonomie-Zeitschrift verwenden, der sich mit der Filmwirtschaft beschäftigt. Das wird deinen Lehrer sicherlich aus den Socken hauen :D !
     
  6. Arodon

    Arodon Gast

    Neben dem o.g. Pollock Buch "Skywalking" steht in dem Filmwissenschaft-Einführungs-Standardwerk auch noch Chris Salewicz. Titel: Nahaufnahme: George Lucas. Erschienen bei Rowohlt im Jahre 1998.
     
  7. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    "Empire Building" kann ich auch noch emfpehlen. Es gibt auch eine deutsche Ausgabe namens "Star Works", die bei Bastei erschienen ist.
     

Diese Seite empfehlen