Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Die Chiss

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von SkyRenson, 5. Oktober 2010.

  1. SkyRenson

    SkyRenson Kopfgeldjäger

    Hallo Leute

    Ich haben eine Frage zu der Rasse der Chiss und deren Erscheinen im Star Wars Universum.

    Zum einen gibt es das Buch "Die Kundschafter" in dem beschrieben wird wie die Republik zum ersten mal Kontakt zum Volk der Chiss aufnimmt. Zum anderen sieht man allerdings im bald erscheinenden PC-Spiel TOR jede Menge dieser blauen Freunde und auch in "Darth Bane - Die Regel der 2" ist ein Chiss zu finden.

    Wie erklärt sich dieses Kontinuitätsproblem? Wie kann es passieren, dass die Chiss zur Zeit der Alten Republik bekannt waren, dann aber kurz vor den Klonkriegen jedoch erst von der Republik entdeckt wurden und schließlich mit Thrawn dann ihren großen Auftritt haben? Gibt es dafür Erklärungen oder handelt es sich hierbei um einen großen Fehler der Autoren?

    Gruß SkyRenson
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2010
  2. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Das Erscheinen im Bane-Roman könnte ich mir noch so erklären, dass sie zwar schon in Erscheinung getreten sind, allerdings zahlenmäßig nie so stark, als dass sie aufgefallen wären.
    Dass sie jedoch in TOR so zahlreich vertreten sein werden, das sehe ich als groben Kontinuitätsfehler.
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Spezies treten in den unterschiedlichen Epochen unterschiedlich stark in Erscheinung. Darum kann es sehr wohl sein, daß schon 4.000 vor Yavin Nagai durch die Galaxis ziehen, die Spezies aber in der klassischen Ära unbekannt ist.
    Den Gameplay Aspekt mit den Chiss bei TOR würde ich zudem nicht groß mit Beachtung belegen... Chiss gelten bei vielen als "cool" und somit wurden sie als Spielerspezies gewählt. Gameplay fließt eh nicht in den Canon ein ;)
     
  4. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Bis auf Thrawn finde ich Chiss aber eher "uncool"...
    Wie kam Thrawn eigentlich dazu, ein so großer, einflussreicher Admiral zu werden?
    Das Imperium war doch eigentlich "Anti-Alien"...

    Gruß, Kevora
     
  5. SkyRenson

    SkyRenson Kopfgeldjäger

    @minza

    Du sagst zwar das Gameplay nicht zum Canon gehört aber TOR ist ja nicht nur das Spiel sondern dazu zählen auch Bücher oder Comics die diese Epoche rund um das Spiel behandeln. Es wäre also möglich, dass auch dort die Chiss vorkommen. Oder würde alles was sich mit diesem Zeitraum befasst nicht ins offizielle Expanded Universe gehören?

    Und mal noch etwas anderes im Bezug auf die Sache mit dem Gameplay ... Gehören Kotor Spiele also die Vorgänger von TOR dann ebefalls nicht zum Canon? Denn ich dachte immer dort gibt es eine offizielle Variante in der Revan Malak besiegt.

    Danke für die Antworten :)
     
  6. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    Gerade das war ja das besondere an ihm, trotz seiner nichtmenschlichen Herkunft konnte er sich durch seine brillianten Taktiten und Strategien und seine Fähigkeiten als Admiral bzw. Commander so weit hocharbeiten.
    Ich kann mir aber schon vorstellen, dass sich das mit den Chiss noch klärt. Es ist ja durchaus möglich, dass diese Spezies früher weiter in der Galaxis verbreitet war, irgendwann dann aber immer weniger Chiss ihre Heimat verließen und sich immer mehr abschotteten (quasi ein "Einsiedler-Planet") und in Vergessenheit gerieten, sodass z.B. zu Banes Zeit nur noch wenige Chiss in der Galaxis zu finden waren.
     
  7. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Die Geschichte gehört auch zum Kanon, zumindest die Variante, bei der streng die Helle Seite gewählt wurde. Was nicht zum Kanon gehört, das sind die Spielmechaniken wie z.B. Revans Gesicht oder seine Lichtschwertfarbe.
     
  8. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Mir wäre auch lieber es wären keine Chiss in TOR, sondern die Pantoran. Mich würde es ja nicht wundern wenn da eine gewisse Verwandtschaft zwischen diesen zwei Alienspezien gibt, das einzige was sie von den Chiss biologisch zu unterscheiden scheint ist die Augen und Haarfarbe.

    PS: Pantora, blaue Aliens kommt mir irgendwie bekannt vor ;) :D. Nur dass man es dort mit "d" schreibt.

    Die Story gehört schon zum Canon, das darf man aber nicht mit dem Gameplay selber verwechseln.Wie etwa wenn man jemanden ein Medikit gibt dieser dann sofort auf magische Weise geheilt ist oder dergleichen. Deshalb sollte man auch nicht alle Machttechniken die dort vorkommen werden all zu ernst nehmen. Wie etwa Machtschilde mit denen man spielendleicht Lichtschwerter abwehren kann. Die gibt es zwar schon, aber nicht unbedingt in dieser Form.
    Die Grundstory wird aber sicherlich in den Canon aufgenommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2010
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Doch, das gehört schon dazu, bis dato kam aber in keinem der Comics und Bücher zu TOR auch nur ein Chiss vor ;) Das sagt dann auch sehr viel über die Sache aus, würde ich mal meinen...

    Du verwechselst hier Gameplay mit Story...
     
  10. Iella

    Iella nicht niedlich, aber trotzdem dekorativ Premium

    Bisher wurde doch noch gar nicht gesagt, was von den Chiss im Spiel bekannt sein wird. Man weiß lediglich, dass sie spielbar sein werden und diese spielbaren Chiss wohl etwas mit dem Imperium zu tun haben. Mehr nicht. Im Moment ist das auch lediglich ein Chiss und nicht das ganze Volk oder deren Flotte oder sonstwas. Gut, es ist ein MMORPG und es werden wohl auch mehrere Leute dann Chiss spielen, aber das ist halt Spielmechanik. Es wird auch nicht canonmäßig so sein, dass eine ganze Schar von Kopfgeldjägern an einer mandalorianischen Jagd teilnimmt und gewinnt oder massenweise Schmugglerschiffe auf Ord Mantell geklaut werden.

    Blauhäutige Wesen gibt es auch wie Sand am mehr, die Chiss werden außerhalb ihrer Gebiete auch nicht rumgelaufen sein, und gleich überall ausposaunt haben, wer sie sind. So ein blaues Wesen irgendwo auf Nal Hutta oder anderswo fällt nun nicht gleich auf. Man hat es ja wie gesagt nur mit einzelnen zu tun und nicht mit dem ganzen Volk. In Jedi-Knight stand auch einer in der Bar rum, das wird auf Nar Shaddaa wohl kaum wen interessiert haben, ob der Barkeeper nun blau oder grün ist.

    Von deren Geschichte wurde noch gar nicht gesagt und das wird wohl auch erst passieren, wenn die Spezies ins HoloNet aufgenommen wird. Ich denke nicht, dass man gleich ihre Heimatwelt entdeckt hat oder dass sich die Chiss als Volk und Gesellschaft in den Krieg Imperium/Republik eingemischt haben oder alle gleichauf der Seite der Sith stehen. Wenn das Imperium irgendwo in den Unbekannten Regionen umherstreift und auf der Flucht ist, kanns doch gut sein, dass sie mit ihnen Kontakt hatten. Was das Imperium weiß, muss ja der Rest der Galaxis nicht wissen und wenn das Imperium untergeht, dann geht auch dieses Wissen verloren. Ich schätze mal das wird ähnlich wie das Imperium der Hand sein, ein paar Chiss haben sich vielleicht irgendwie mit den Sith verbündet und gehen halt jetzt auch mal als Agenten für sie los. Oder es ist einfach nur eine Chiss-Sekte, Außenseiter oder Kolonie oder was auch immer, die entdeckt wurden. Man weiß ja bisher gar nichts über das Chiss-Reich oder deren Gesellschaft zu dieser Zeit.

    Es scheint auch nicht der erste Kontakt gewesen zu sein, in KOTOR konnte man auch Chiss Waffentechnologie kaufen und irgendwie muss das ja auch in die bekannte Galaxis gekommen sein.
     
  11. Kingpin000

    Kingpin000 Der Kerl in Schwarz

    TOR kommt mir allgemein Kanon-mäßig sehr fragwürdig vor. da kommen auch die Rattataki als spielbare rasse vor, obwohl diese eigentlich erst wenige jahre vor den klonkriegen entdeckt wurden.

    Chiss und Rattataki sind auch relativ leicht zu erstellen, da man nur das Skin von menschlichen Charaktären ändern muss. man hätte auch auf rassen zurückgreifen können, die in den Tales of the Jedi comics vorkommen z.B. Draethos, Sith, Arkanianer, Vultaner, Krevaaki....
     
  12. Oberon

    Oberon loyaler Abgesandter

    Innerhalb von ein paar tausend Jahren kann viel passieren. Da können schon mal Völker und Kulturen vergessen werden, sich gewollt zurückziehen, in ihrer Entwicklung zurückgeworfen werden oder was weiß ich nicht alles.

    Auch wenn der Fortschritt und die Entwicklung in Star Wars irgendwie langsam voran zu schreiten scheint, sollte man nicht davon ausgehen, dass innerhalb von ein paar tausend Jahren alle unverändert bleibt.
     
  13. Iella

    Iella nicht niedlich, aber trotzdem dekorativ Premium

    Irgendwie ist alles canonmäßig fragwürdig, was später erscheint als irgendwas anderes. Da wäre The Clone Wars genauso fragwürdig. Es sind mehrere Tausend Jahre dazwischen. Was die Republik damals wusste, muss sie doch nach Jahrtausenden nicht immer noch wissen. Es ist ja nicht mehr die selbe Republik, da kamen Kriege, Reformen usw dazwischen, da kann schon mal das ein oder andere Wissen einfach verloren gegangen sein. Was das damalige Sith-Imperium wusste, ist sicherlich auch nicht unbedingt alles weitergegeben worden, als es zerfallen ist.
     
  14. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    Und trotz dieses ersten Kontakts sind die Chiss als Rasse der Neuen Republik zunächst völlig unbekannt und das nur wenige Jahrzehnte später. Da erscheint es schon glaubwürdig, dass der Kontakt zwischen der Republik und den Chiss innerhalb von tausenden Jahren abreißen kann. ;)
     
  15. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Nur ist es nicht die Republik, die in "Die Kundschafter" Kontakt mit den Chiss hat, sondern die Angehörigen des "OutboundFlight"-Projektes. Und von denen kehrt keiner in die Republik zurück.

    Die einzigen aus der Republik, die nach dieser Geschichte zurückkehren sind entweder Schergen von Sidious oder Schmuggler, die es vorziehen den Autoritäten der Republik aus dem Weg zu gehen.

    Was nun Chiss in TOR betrifft, so haben die Sith irgendwann eine Kolonie Chiss auf Thule etabliert. Möglich, daß die Chiss in TOR von dort kommen und sich noch nicht einmal bewußt sind, daß sie Chiss sind.

    Aber abgesehen davon stimme ich der Meinung zu, daß die übergroße Popularität der Chiss dazu geführt hat, daß sie in Epochen und Orten auftauchen wo sie nichts zu suchen haben. Ich hoffe inständig, daß kein Autor oder Game-Designer mit Anwandlungen von Größenwahn sich die blauen Rotaugen unter den Nagel reißt und wir ein weiteres Desaster ala Karen Traviss-Mandalorianer erleben müssen. Ein Wörterbuch Deutsch - Cheunch / Cheunch - Deutsch hat uns gerade noch gefehlt.
     
  16. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    Das ist so nicht richtig. Neben Palpatine wussten zumindest einige Jedi - z.B. Meister Yoda - von den Chiss. Es gab sogar einen Jedi-Padawan, der Chiss war.
     
  17. Iella

    Iella nicht niedlich, aber trotzdem dekorativ Premium

    Im Prinzip doch fast das gleiche wie bei SWTOR. Dort ist es auch nicht die Republik, die Kontakt mit den Chiss hat, sondern höchst wahrscheinlich das Sith-Imperium. Schließlich scheinen einige Chiss wohl auf der Seite des Imperiums zu stehen, aber wieso und warum wird noch nicht gesagt. Das Imperium ist allerdings zu der Zeit, in der die Chiss wieder auftauchen, schon lange zerfallen. Sei es jetzt Bane oder sei es zu Zeiten der neuen Republik oder des Outbound-Projekts. Also warum sollte die neue Republik etwas vom Wissen des alten Sith-Imperiums haben und darf die Chiss deshalb nicht wieder neu entdecken, die wohl doch einige Zeit nicht auf der Bildfläche erschienen waren?

    Wie schon gesagt, ich gehe nicht davon aus, dass das ganze Volk der Chiss gleich Sith-Freunde sind und es wohl immer noch ein kleiner Teil Chiss ist, die die Unbekannten Regionen vielleicht auf Grund von imperialen Aufträgen verlassen. Das werden allerdings wohl Bruchteile der gesamten Chiss-Bevölkerung sein, dass sie gar nicht ins Gewicht fallen. Dass in dieser Zeit jetzt massenweise Chiss durch die Galaxis spazieren wird wohl auch nicht so sein, es wirkt halt nur so viel weil es ein MMRPG ist und mehrere Spieler eben spielen. Von der Rahmenstory her wird es wohl nur ein Chiss sein, so wie es auch nur ein Kopfgeldjäger, ein Jedi oder ein Schmuggler in der Story ist. Wie schon gesagt, nur weil vielleicht 100 Leute einen Schmuggler spielen, heißt das doch nicht dass 100 Schmuggler laut Story ihr Schiff geklaut bekommen.

    Wie schon gesagt, selbst wenn ein Chiss dann auf Nar Shaddaa oder meinetwegen auch mal Coruscant rumlaufen würde, dann fällt er doch auch nicht sofort auf. Er wird wohl kaum mit einem "Chiss-Schild" rumrennen und jedem erzählen wollen, woher er kommt und was er ist. Blaue Aliens gibt es wie Sand am Meer, also ist blaue Haut (die man wohl als erstes erkennen würde) nun nicht gerade etwas so besonderes. In den Klonkriegen läuft auch ein Chiss-General auf der Seite der CIS durch die Galaxis und bekommt Kontakt mit der Republik und den Jedi. Und trotzdem ist die Rasse ein paar Jahrzehnte später für die meisten wieder oder noch unbekannt.

    Die Vong sind offenbar auch schon zu KOTOR-Zeiten mal aufgetaucht, wenn man sich in KOTOR die Erzählungen von Canderous anhört. Da haben Mandalorianische Neo-Crusader auch zum ersten Mal Kontakt gehabt. Keine Republik, die hatten auch erst Jahrhunderte oder Jahrtausende später das Vergnügen. Nur weil etwas die Republik nicht kennt und zum ersten Mal trifft, heißt das doch noch nicht dass kein anderer vorher etwas zu tun haben konnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2010
  18. Iella

    Iella nicht niedlich, aber trotzdem dekorativ Premium

    Jetzt kommt wohl etwas mehr Licht ins Dunkel um Chiss und Imperium, wenn auch nur recht wenig:

    Es ist eigentlich fast so, wie ich mir auch gedacht habe: das Imperium ist irgendwie in deren Raum vorgedrungen und wollte sie unterwerfen. Seltsame Aktion von den Chiss-Machthabern, aber wahrscheinlich wohl der bessere weg, als sich mit den Invasoren die Köpfe einzuschlagen. Ich frage mich nur, ob das Imperium zu dieser Zeit wirklich in der Lage gewesen wäre, ein solches reich einfach so zu unterwerfen.
     
  19. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Wir wissen ja nicht wann die Sith auf die Chiss gestoßen sind, wenns kurz vor der Inversion auf die Rep war hätten sie es tun können.
    Nur geben sich Chiss doch nicht mit Fremden ab, bin mal gespannt ob das mal näher erklärt wird wieso sie sich so Chiss untypisch verhalten haben.
     
  20. Iella

    Iella nicht niedlich, aber trotzdem dekorativ Premium

    Es stand ja da: gegen Ende des Exils. Also denke ich, wars unmittelbar vor dem Angriff auf die Republik. Man wird wohl auch öfters in den unbekannten Regionen fernab von Zivilisation und Republik gewütet haben, so dass man früher oder später zufällig auf die Chiss gestoßen ist.

    Dass sich Chiss überhaupt nicht mit Fremden abgeben, stimmt doch auch nicht so ganz, sie tuns nur sehr ungern. Was bleibt ihnen aber auch anderes übrig, wenn der Feind vor der Tür steht, sollen sie ihn wegschicken, weil sie nix mit ihnen zu tun haben wollen? :D

    Sie scheinen ja nun weiterhin ihre Ruhe zu haben und ihre Planeten frei von Fremdlingen und damit können sie doch recht zufrieden sein. Besser, als wenn sie von imperialen Besatzern heimgesucht worden wären.

    Keine Ahnung wie stark die Chiss damals gewesen waren und ob sie das Imperium mit Waffengewalt abgehalten hätten, aber dieser Weg schien wohl besser für beide Seiten zu sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2010

Diese Seite empfehlen