Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Die Form des Sternzerstörers

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Makoto Atava, 9. November 2012.

?

Was definiert für euch persönlich einen Sternzerstörer ?

  1. Das Anaxes War College System definiert in

    1 Stimme(n)
    7,7%
  2. Die klassische Keilform definiert in

    12 Stimme(n)
    92,3%
  1. Makoto Atava

    Makoto Atava Mandalorianscher Philosoph und Supercommando

    Laut dem Anaxes War College System sollen Sternzerstörer Großkampfraumschiffe mit einer Länge ab 1000m sein, aber ist das wirklich so ? War es nicht die markante Keilform die einen Sternzerstörer definiert hat? Egal ob als angstbringendes Schreckensinstrument des Imperiums (Imperial Klasse Sternzerstörer, Victory Klasse),als Hoffnungsträger der Republik (Venator- und Acclamator-Klasse). Wie seht ihr das persönlich? Bleibt ihr dabei das ein Sternzerstörer durch seine Form definiert ist oder würdet ihr euch eher nach dem Anaxes War College System richten und jedes Großkampfschiff das 1000 Meter lang ist als Sternzerstörer bezeichnen.

    Ich persönlich definiere in durch seine markante Keilform, den ein Mon Calamari MC 90 Kreuzer könnte man 10 mal Sternzerstörer genannt werden, aber er würde nie den Effekt wie auslösen wie z.B. die Devastator oder die Avenger in den Filmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2012
  2. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Für mich ist ein SZ eine Mischform aus beiden Definitionen. Ein Sternzerstörer ist für mich ein Großkampschiff des Imperiums. Ob Keilform oder nicht ist mir da recht zweitrangig, aber kein Rebellenschiff sollte sich Sternzerstörer nennen dürfen. Selbiges gilt auch für (keilförmige) Großkampschiffe, die vor der Ausrufung der neuen Ordnung eingesetzt wurden (wie beispielsweise die Interdictor-Klasse des Sith-Imperiums).
     
  3. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Was einen Sternzerstörer auszeichnet ist doch eigentlich nur dass er an die Schiffsklasse des Zerstörers angelehnt ist, genau wie es ja Fregatten, Corvetten und Träger gibt, die ihre Entsprechung in der realen Welt in der Marine haben.
    Ich versteh das daher so dass es schon immer Zerstörer gab, auch schon vor der Bauweise mit der typischen Keilform und es wird sie auch noch lange nach dem Imperium geben.
    Und auch ein MonCal Schiff könnte man als Sternzerstörer bezeichnen.
     
  4. Space Warrior

    Space Warrior Prinz Eugen's Boyfriend

    Ein Sternzerstörer ist für mich jedes Schiff mit einer Mindestlänge von 1000 m und der Dreiecksform. Mit dem Galaktischen Imperium hat das nichts zu tun, Sternzerstörer wurden von der Republik entwickelt, die erste Sternzerstörer-Klasse war meines Wissens nach die Centurion-Klasse, danach haben auch andere Fraktionen wie Darth Revans Sith-Imperium, das Sith-Triumvirat, das Wahre Sith-Imperium, das Galaktische Imperium und die Neue Republik davon Gebracht gemacht.

    Sternzerstörer aus Star Wars gleichen aber eher Schlachtschiffen in der See-Marine der realen Welt.
     
  5. Jaro Krieg

    Jaro Krieg Cabur

    Das die Großkampfschiffe der Rebellen, allen voran die MonCal Kreuzer nicht offiziele die Bezeichnung Sternenzerstörer tragen kann auch einen einfacheren Grund haben.

    MonCalamari war Imperial besetzte Zone und die Bevölkerung - allen voran das Werftpersonal - hat schon früh mit den Rebellen sympathisiert. Das Imperium wollte ihr eigenes Sternenzerstörer Schema dort vom Stapel laufen lassen was aus technischen mängeln und "invflexibilität" der Werftarbeiter nicht zu realisieren war, angeblich.
    Dennoch wurden Schiffe für die Rebellenallianz gebaut die den imperialen Sternenzerstörern gleichwertig sein sollten. Den Bau von Sternenzerstörern kann man aber schwer geheimhalten, es sei denn man baut Offiziel laut den Papieren nur kleine "kreuzer".

    Papier und die imperiale Bürokratie sind geduldig und bei den ganzen Sabotage Aktionen des Widerstands in der Werft selbst lässt sich sicher so manches in den Dunkelziffern verstecken. :konfus:



    Man nennt im englischen einen Panzer immernoch "Tank" aufgrund des Tarnnamens und nicht wegen der Funktion.
     
  6. Space Warrior

    Space Warrior Prinz Eugen's Boyfriend

    Das Imperium wollte auf Mon Calamari keine Sternzerstörer bauen lassen, sondern hat die Werften für die Fertigung von Kreuzfahrtschiffen verwendet.

    Ab 1 NSY standen die Mon Calamari ganz offiziell auf Seiten der Allianz und haben Kampfschiffe für diese hergestellt, geheimgehalten wurde nichts. Kreuzfahrtschiffe, die noch nicht vom Imperium abgeholt wurden, wurden mit Waffen zu Kampfkreuzern umgebaut.

    Nach Gründung der Neuen Republik, welche die Schiffsproduktion auf dem Planeten extrem fördert, hat sich Kapazität der Werften jedes Jahr im Durchschnitt verdoppelt. Neben Großkampfschiffen haben die Rebellion und Neue Republik auch viele Sternjäger wie die B-Wings von den Mon Calamari.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2013
  7. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    SZ ist dieser Tage einer von diversen eher vagen Ausdrücken in der SW Galaxie, der nicht mal Galaxie intern konsistent verwendet wird.

    Sie haben es orginal versucht mit absolut null Erfolg wegen der total anderen Methoden die die Mon Cal für den Schiffbauen benutzen. (nachzulesen in Geonosis and the Outer Rim worlds)

    Es ist eher Schlachtschiff, welches auch gleich ein Träger und Truppentransporter mit Landeschiffen ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2013
  8. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Im Vergleich mit heutigen See-Streitkräften trifft eher die Bezeichnung Träger zu.
    Schlachtschiffe im eigendlichen Sinne gibt es ohnehin nicht mehr.
    Und ein SZ hat ja auch noch ein paar Geschwader Jäger und Bomber sowie zwei Divisionen Bodentruppen an Bord.
    Es ist eher ein Mehrzweck-Kampfschiff.
     

Diese Seite empfehlen