Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Die Hits der 90er

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Darth_Jango, 6. Dezember 2008.

  1. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist

    Die 90er waren irgendwie mein Jahrzehnt und haben daher eine besondere Bedeutung für mich. Musiktechnisch hat sich viel getan und mich würde interessieren, was ihr hinsichtlich dessen als Hits aus dieser Zeit seht. Wenn ich zurückdenke, fallen mir Bands und auch Hits ein, die sowohl im guten, als auch im schlechten Sinne Schlagzeilen gemacht haben. Das sind die Songs/Artists, die ich untrennbar mit den 90ern verbinde:

    Haddaway- What is love
    Milli Vanilli :crazy
    Michael Jackson - They don't care about us, Will you be there, Black or White, Remember the time

    Coolio - Gangsta's Paradise, C u when u get there
    Weird Al - Amish Paradise :kaw:
    MC Hammer - U can't touch this
    Tupac Shakur - Changes
    Backstreet Boys - v.a. Quit playin' games with my heart :o
    Britney Spears - Oops, I did it again:rolleyes:
    Fanta 4 - Die da
    Mr. President - Coco Jambo :wugga
    Inner Circle - Sweat :D
    Snap - Rythm is a dancer
    Eiffel 65 - Blue
    OPM - Heaven is a halfpipe
    No Mercy - Where do you go

    So, das sind erstmal alle, die mir einfallen;)
     
  2. Das Darth

    Das Darth Verloren im Nichts

    Interessantes Thema, bin auch ein "90er Kind", habe also auch meinen Stil in der damaligen Zeit geprägt.

    Superhits gabs ja da hunderte, die meisten sind auch heute noch Gassenhauer, aber viele Lieder von damals kann ich heute nicht mehr hören, weil sie echt peinlich und mies sind. Man denke an Retortenbands wie "Maxx", "Rednex", "Whigfield" und der ganze andere zweitklassige Eurodancemüll.

    Was mir musikalisch an den 90ern so sehr gefiel, war die Möglichkeit, ALLEINE Karriere zu machen.
    Zuvor brauchte man Bands, bzw zumindest Studiopartner, die 90er bewiesen allerdings, daß auch einer alleine perfekt musizieren kann. Von der Komposition über die Produktion, ob bei der Vermarktung oder bei Live-Auftritten, man war nicht mehr zwingend angewiesen auf Partner.

    Mir gefielen also am Besten berühmte Techno-Acts, die die Technik verfeinerten, und mal so ganz nebenbei die größte (und friedlichste) Jugendbewegung der Welt aus dem Boden stampften.

    Mir fallen bei den 90ern übrigens ganz andere HITS ein, man bedenke Acts wie
    RMB, Ravers Nature, Ultra-Sonic, Alien Factory, Genlog, Moby, Hardsequencer, Jones & Stephenson und anderen, welche mehrere Hits hatten, die zum Teil mehrfach gecovert wurden und selbst 15 Jahre später noch Massen begeistern können.

    Dies ist zwar nur einem kleinen Teil gelungen, 90% der elektronischen Musik besteht aus Müll, aber die Hits und Perlen sind dichter gesät als in den meisten anderen Stilrichtungen.

    Das Thema ist so komplex und vielseitig, ich könnte wohl einen Roman schreiben.
    Aber lieber poste ich mehrmals und mach jetzt Ende. Bin schreibfaul. :D
     
  3. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Von vielen Hits der 90er könnte ich heute noch Schreikrämpfe kriegen, wenn ich sie höre.

    MC Hammer war mit seinem "U can't touch this" eigentlich recht erträglich, obwohl das an sich gar nicht meine Musik ist. Was mich damals musikalisch wirklich interessiert hat, war Shonen Knife, Garbage, Republica, The Creatures, Killing Joke, Nirvana, Bjork, Pixies, Therapy?, Manic Street Preachers, Phillip Boa und Suede. Whale fand ich auch gut, die hatten damals ordentlich Erfolg mit "Hobo Humpin' Slobo Babe".

    Spontan besonders schlecht in Erinnerung: Backstreet Boys, Boyzone, Britney Spears, Mr. President, Snap, No Mercy und die Vengaboys. Die Vengaboys.... guter Gott... :sad: Überhaupt dieser ganze Technokram, Eurodance und anderer Billigpop....
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2008
  4. Ljíara

    Ljíara Musikwürmchen, Mace' Drogendealerin und stolze Bla

    in den 90ern wurde zwar seeehr viel musikalischer müll produziert, es wurden aber auch genügend genial bands gegründet wie zb oasis, suede, radiohead, supergrass, blind melon, archive, ...:jep:
     
  5. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Hm, ja die 90er.... viel Licht, viel Schatten, aber das gab es wohl in jedem Jahrzehnt, seit Popmusik existiert. Dabei fällt auf, daß es sehr viele Revivals gab und sehr viele Musikstile aus vorangegangenen Jahrzehnten recycled wurden.
    Techno dürfte wohl einer der wirklich originären Musikstile sein, die in diesem Jahrzehnt zum Durchbruch kamen, ansonsten bediente man sich reichlich im großen Fundus der Geschichte der Populärmusik.
    Neben unglaublichem Schrott, wie diesem ganzen Eurobeat-Quatsch (Typ rapt die Strophen, Tusse mit großen Möpsen singt den Refrain), Pappnasen wie Pur oder Wolfgang Petry füllen die größten Stadien, genauso wie die singende Altkleidersammlung "Kelly Family".
    Zum Glück gab es aber auch eine ganze Menge sehr guter Acts und Trends. Grunge war zwar letztlich nichts bahnbrechend neues (in den 70ern nannte man das zunächste Garagen-Rock, später halt Punk), aber Bands wie Nirvana Pearl Jam oder Soundgarden wussten durchaus zu gefallen.
    Überhaupt Punk-Rock. Kommerziell in den 90ern gnadenlos ausgeschlachtet und endgültig im Mainstream angekommen gab es dennoch den ein oder anderen guten Act (NOFX, die frühen Therapy? und Offspring) die den Durchbruch schafften, und auch alte Helden wie die Ramones durften im Spätherbst ihrer Karriere nochmal in vollen Hallen auftreten.
    Und naütlich schaffte mit "Nine Inch Nails" eine meiner absoluten Lieblingsbands in den 90ern den Durchbruch, deren Album "The Downward Spiral" bei den besten Platten dieses Jahrzehnts ganz weit vorne liegen dürfte. Und wo wir schonmal dabei sind, meine Alben der 90er:

    NIN - Downward Spiral
    Guns N' Roses - Use Your Illusion I & II
    Therapy? - Troublegum
    Phillip Boa & The Voodooclub - Boaphenia
    Fury in the Slaughterhouse - Mono
    NOFX - Punk in Drublic
    Pixies - Bossanova
    REM - Automatic for the People
    Die Toten Hosen - Kreuzzug ins Glück
    Pearl Jam - Ten
    Böhse Onkelz - E.I.N.S.
    The Sisters Of Mercy - Vision Thing

    C.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2008
  6. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    Ahhh das ist ja klasse^^

    Auch ich bin ein 90er Modell^^

    Hier meine Liste für euch:

    -4 Non Blondes-Whats up
    -Venga Boys-Boom Boom Boom
    -VNV Nation-Standing
    -Fools Garden-Lemon Tree
    -Rednex-Gabs echt viele Lieder^^
     
  7. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Als Kind der 80er Jahre und bekennender Jünger der Musik der 80er habe ich mit der Musik der 90er so bisschen meine Schwierigkeiten.
    Natürlich gab es auch iun dieser Zeit gute Hits, aber gegen die 80er waren die 90er in der Gesamtheitm.E. eher schwächer.
     
  8. Garm Pellaeon

    Garm Pellaeon Senatsmitglied

    Da ich mit Pop-Musik eigentlich wenig anfangen kann (eine Ausnahme sind einige Sachen aus den 80ern und Kraftwerk), fällt mir gerade auf, dass mir so gut wie nichts etwas sagt, was hier genannt wird (möglicherweise sollte ich froh darüber sein).

    Insgesamt hat sich Musik aber in den 90er Jahren in sehr viele Richtungen entwickelt. Was Pop-Musik angeht, so ist meiner Ansicht nach auch in den 90ern der Synthie-Pop die Qualitätsmarke bzw. zum Teil die Leute und Bands, die in den 80ern Synthie-Pop gemacht haben.
    Da wären

    - Yello (wobei Alben wie "Pocket Universe" alles mögliche, aber nicht Pop-Musik sind)
    - Camouflage (die wurden erst richtig gut, als sich fast keiner mehr für sie interessiert hat, z.B. die Alben Meanwhile, Bodega Bohemia oder Spice Crackers)

    und zum Teil auch Depeche Mode, die ja schon mit "Black Celebration" zu einer ernst zu nehmenden Band wurden und auch in den 90ern einige interessante Sachen lieferten.

    Aber das Highlight der 90er ist für mich eigentlich "Massive Attack". Sie prägten mit "Trip-Hop" eine völlig neue Musikrichtung heraus und entwickelten sich ständig weiter. Auch wenn der Namen den wenigsten was sagt, so kennen doch viele Stücke von ihnen wie beispielsweise "Angel".

    Hmm, ich hoffe mal, ich habe das Thema nichts allzu sehr verfehlt.
     
  9. Tessek

    Tessek Gast

    Mal ein paar meiner Alben aus den 90ern:

    Motörhead - 1916 (best album ever!)
    Pantera - Vulgar Display of Power (1992)
    Rammstein – Sehnsucht (1997)
    Aerosmith – Get A Grip (1993)
    Smashing Pumpkins - Adore (1998)
    The Prodigy – The Fat Of The Land (1997)
    Red Hot Chili Peppers – Blood Sugar Sex Magik (1991)
    Slayer - Seasons in the Abyss (1990)
    Billy Idol - Cyperpunk (1993)
    Kiss - Revenge (1992)
    Ace Of Base - Happy Nation (1993)
    Die Fantastischen Vier – 4 gewinnt (1992)
    Green Day – Dookie (1994)
    Die Toten Hosen – Opium fürs Volk (1996)
    Pearl Jam - Ten (1991)
    Metallica – Metallica (1991)
    Nirvana – Nevermind (1991) (wobei ich Nirvana ueberhaupt nicht mehr mag)
    2 Unlimited - No Limits (1993)
    Guns N Roses - User your illusion 1&2 (natuerlich auch *g)

    und noch viele,viele mehr... *g

    Sonst fallen mir noch folgende Bands ein:
    KLF, Shakespear's Sister,Ugly Kid Joe,Snap,Dr.Alban,Technotronic,Culture Beat (Calling Mr. Vaiiin),C&C Music Factory,Scatman John, Spin Doctors, Salt'n'Pepa und East 17
    (Nicht zu vergessen die ganzen anderen Boybands (Take That und Co) und die Spice Girls. *g)

    Skurillste Band war damals Army of Lovers und spaeter Sin with Sebastian. :eek: (und diese komischen Kinderrapper namens Kris Kross, mit den umgedrehten Hosen als Modetrend)

    edit: Und ich stehe auf Euromuell ala Rednex,Vengaboys,No Mercy und co. :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Dezember 2008
  10. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Zu der Musik, die mir noch - im guten wie im schlechten Sinne - in Erinnerung bleibt gehören unter anderem:

    - Ace of Base
    - Oasis
    - Green Day
    - Vengaboys (Boom Boom Boom) :o
    - Red Hot Chili Peppers
    - REM
    - Nirvana
    - einige Bands wie die bereits erwähnten Take That, Spice Girls, Backstreet Boys und andere Bands. :o
    - und auch noch Britney Spears :rolleyes:

    Und bestimmt noch viele mehr, die mir aber jetzt nicht einfallen...
     
  11. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Da ich einen Großteil meines bisherigen Lebens (insbesondere meiner Kindheit) in den 90igern erlebt habe hege ich zu der Musik dieses Jahrzehnts natürlicherweise besondere Nostalgie.

    Hier mal eine kleine Auswahl an Liedern, die es mir in den 90igern angetan haben:

    - Sting (alle seine Alben die er in den 90igern veröffentlicht hat)

    - Elton John (vor allem wegen dem Soundtrack zu "König der Löwen")

    - Die Ärzte - "Schrei nach Liebe" (für mich das beste Lied von den Ärzten)

    - Die Prinzen - "Mein Fahrrad", "Ich wär so gerne Millionär"....

    - Seal - "Kiss from a rose" (ich glaube dieser Song war mein erstes Lieblingslied)

    - Crash Test Dummies - "Mhm Mhm Mhm Mhm"(genialer Song)

    - Metallica - "Nothing Else Matters" (nicht minder genial)

    - PUR - "Abenteuerland" (ja, den Song fand ich damals echt cool :kaw: )

    - Captain Jack - "Drill Instructor"

    .
    .
    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2008
  12. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Yeah...Technohead - I wanna be a hippie :D

    Ach, das waren so viele in den 90ern.
    Aber am liebsten waren mir (wie heute noch) die Ärzte.
    Paradise Lost war auch in den 90ern schon gut, und das schwarze Album von Metallica habe ich sowieso rauf und runter gehört...genauso wie die Onkelz.

    Alles was so in Richtung Dance, Techno-irgendwas geht, KONNTE man überhaupt nicht links liegen lassen, da kann man mir erzählen was man will. Genau das war es, was die 90er geprägt hat.

    Dancefloor und Rap.

    Ich denke an:

    Snow - Informer (wochenlang Platz 1 in D)
    Nate Dogg - Regulate
    Pharao - I show you secrets
    Scooter - Hyper Hyper
    2 Unlimited - No Limits

    usw. usf.
     
  13. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    Oh die 90er, bin ich musikalisch mit groß worden ... obwohl ich heute sicher weit mehr ältere Sachen höre. Neben musikalischen Abführmittel, wie Kelly Family, Scooter, den Euro-Dance-Müll, Boy-Group-Wahn gab es doch auch einige positive Erscheinungen und Platten ...

    Meine musikislischen 90's-Alben-Faves:

    Guns N' Roses - Use Your Illusion 1&2
    Smashing Pumpkins - Melancollie And The Infinite Sadness, Adore
    Nirvana - Nevermind & Unplugged
    NIN - Donward Spiral
    Lacrimosa - Einsamkeit, Stille, Inferno
    Faith No More - Angeldust
    Aerosmith - Get A Grip, Nine Lives
    Depeche Mode - Violater
    AC/DC - The Razor's Edge
    Pantera - Cowboys From Hell
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2008
  14. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Oh mann... an die 90er denke ich mit Grauen zurück. Besonders wenn man in dem Jahrzehnt aufwächst und mit 95% grottenschlechter Musik bombadiert wird. Ich habe mich damals schon in die 80er geflüchtet und habe Oldie-Radiosender gehört :kaw: Wurde zwar von meinem Umfeld meistens mit Kopfschütteln quittiert, aber Eurodance und die Boygroup Mania waren für mich einfach unerträglich.
    o.g. Bands wie NIN, G'n'R, Nirvana,Smashing Pumpkins,The Offspring, Billy Idol, Sting und besonders Meat Loaf hat mich die Zeit überstehen lassen.
     
  15. Thurgan

    Thurgan Opfer der Pizzasucht

    Ich denke, es ist mit den 90ern genauso wie in jedem anderen Jahrzehnt ... es gibt viel Schrott und die Rosinen (oder die Weintrauben) muss man sich gezielt rauspicken. Ich fand die 90er nicht komplett schlecht und im musikalischen Durchschnitt deutlich besser als die für mich wirklich furchtbaren 80er (auch wenn es da ebenfalls gute Musik gab).

    Im Allgemeinen kann ich nur sagen, dass in den 90ern ein Großteil meiner Lieblingsalben aus dem Metalbereich entstanden ist, besonders in den frühen 90ern, als die zweite Phase des Black Metal von Bands wie Darkthrone, Burzum, Emperor oder Mayhem engeleutet wurde. Im Laufe der 90er hat sich diese Musik in viele interessante Richtungen weiterentwickelt, während es in den 2000ern bisher keine große Evolution gab. Es wird viel kopiert, wenn auch teilweise sehr gut kopiert und kombiniert.

    Was Popmusik aus den 90ern angeht: Die fand ich, wie ich weiter oben schon erwähnte, deutlich besser als die aus den 80ern. Die Musik aus den 80ern klang für mich, durch die vielen elektronischen Experimente, äußerst kalt, steril und emotionslos. Dazu kamen noch furchtbare Frisuren und über die Kleidermode aus der Zeit muss man wohl nicht diskutieren. Ein furchtbares Jahrzehnt.

    Die 90er hatten dafür den ganzen Technokrempel, den ich mir in der Zeit in der Schule anhören musste. Da ich damals noch nichts anderes kannte (zumindest in der ersten 90er-Hälfte) habe ich auch ab und zu Sachen wie Dune, 2-Unlimited etc. gehört und zumindest Dune höre ich, wenn ich ne nostalgische Phase habe, auch heute noch ab und zu gern.

    Was leider aber auch in den 90ern in Mode gekommen ist ... Bands, die die Bezeichnung "Band" nicht verdienen. Man schaue sich da z. B. die ganzen zusammengecasteten Boygroups an ... sicher, sie mögen damals gut ausgesehen haben und sie hatten furchtbar kitschige Stimmen, die zumindest nicht irgendwie schief oder völlig untalentiert klangen. ABER ... schrieben die ihre Songs selbst? Nein! Haben sie selbst ihre Instrumente gespielt? Nö! Und eben das ist es, was eine gute Band für mich ausmacht ... Musik muss einfach ehrlich klingen. Und das war damals und ich auch heute im Pop-Musik-Bereich nur sehr selten der Fall.
     
  16. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Wenn es nach dem geht, was üblicherweise im Radio läuft war bisher jedes musikalische Jahrzehnt ungefähr gleich schlecht, und das, was heute auf Oldie-Sendern als "80er Jahre Kult" verkauft wird war in den 80ern selbst das Kommerz-Kacke-Äquivalent zun dem, was Euro-Beat und Boy-Groups in den 90ern darstellte.
    Dieser Trend setzt sich außerdem immer weiter fort, wie man sehr gut am Comeback von "Take That" sehen konnte. In den 90ern als Boy-Band geschmäht und als Musik für pubertierende Mädchen allerhöchstens belächelt rennen 10 Jahre später haufenweise Mit-Dreißiger in die Konzerte, um dem "Sound ihrer Jugend" zu frönen und Radiosender und DJs überschlagen sich in Lobeshymnen; oftmals übrigens die gleichen DJs, denen 10 Jahre zuvor kein Spruch zu platt war, sich über die Take-That-Hysterie der 12 bis 16-jährigen Backfische lustig zu machen. :rolleyes:

    C.
     

Diese Seite empfehlen