Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Die Liga der aussergewöhnlichen Gentlemen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Spaceball, 29. Januar 2004.

  1. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Es ist soweit der Film ist auf Video erschienen. Ich hab mir daher die DVD aus der Videothek ausgeliehen.

    Ich muss sagen der Film ist einfach nur schlecht. Die Story ist einfach murks, das Set Design ist realistisch betrachtet hirnrissig und die Dialoge sind stellenweise richtig gut, allerdings auf den kompletten Film bezogen reichlich lächerlich.

    Unsere Vampirlady spielt so hölzern, das hätte ne Bettstange genau so gut hingekriegt. Ausserdem scheints keinen der anderen Gentlemen zu stören das sie ein Vampir ist.

    Dann noch die Sache mit Tom Sawyer. Hey was macht der Typ beim US Geheimdienst?? Übrigends würde mich mal interessieren bei welchem Geheimdienst der Kerl war. Die CIA kanns nicht gewesen sein. Als ihn Alan Quartermain in die Gruppe aufnimmt hat auch keiner was dagegen. Irgendwie schon sehr merkwürdig. Hat er allen seine Visitenkarte gezeigt? Seinen Ausweis? Seinen Mitgliedsausweis in der Kommunistischen Partei? Er könnte ja auch sonst wer gewesen sein.

    Alan Quartermain ist ein alter Sack. Ok das lasse ich mir noch glaubhaft erzählen. Aber ein alter Sack der mit jedem ******* Gewehr das er in die Hand nimmt auf 900 Yards, was ja immerhin 300m sind, im Jahre 1899 auf jeden Fall trifft? Also ne das kanns nicht sein.

    Der durchsichtige, oder sollte ich ihn nicht doch besser MR. Running Gag nennen? Kann sich der Kerl mal entscheiden wie oft er sich schminkt? Als unsere Herren M's Hauptquartier verlassen ist nur sein Gesicht geschminkt. Im Auto der ganze Kopf. Im Haus wieder nur das Gesicht. In der Nautilus wieder der ganze Kopf. Der steht der drauf? Typischer Filmfehler, nur selbst ein Halbblinder hätte das gesehen. Für das Budget hätte man erwarten können das das mit der Schminke hinhaut. Eine Assistentin mehr oder weniger die sich drum kümmert, damit das mit der Schminke stimmt, währe im Budget wohl sicherlich noch drinnen gewesen.

    Die Nautilus ist ein absolut geiles Schiff. Vorallem die schöne Verziehrung macht einiges her. Nur welcher Depp kommt auf die Idee ein Unterwasserfahrzeug derart zu verschönern. Dann ist das Ding ja noch langsamer! Schon mal was von Strömungswiederstand gehört???

    Dann noch die Sache mit den deutschen Uniformen. Hey absolut akkurat. Na ja 1916 schon aber noch lange nicht 1899!! Nur welcher Soldat trägt einen zusätzlichen Kopfschutz auf dem Kopf den noch nicht mal die getragen haben denen er befohlen wurde??? In dem Film gabs mehre Soldaten die diesen schmucken Kopfschmuck getragen haben: Helmpanzerung. Dieses Ding wurde entwickelt und Maschinengewehrschützen eine zusätzliche Panzerung zu verpassen. Zu bedenken währe dabei das so ein Maschinengewehr so schwer war das 3 Leute das Ding tragen mussten. Der Soldat war daher nicht beweglich und sass die meiste Zeit. Was macht also eine stehende Wache mit so nem Ding wenn schon ein sitzender Soldat probleme damit hatte weil das Teil so schwer ist????

    Was machen Soldaten mit einem Brustpanzer die wache stehen? Fast jeder Soldat hatte einen solchen Brustpoanzer in diesem Film an. Total idiotisch weil das Teil, ebenso wie der Helmpanzer, erst 1916 eingeführt wurde und zweitens weils selbst damals schon als idiotisch erkannt wurde. Ausserdem war das Ding auch nicht grade leicht wo wir wieder bei der Wache währen. Wohl auch der Grund warum sowas nach dem 1. Weltkrieg dann auch schon wieder so out war das keine Armee der Welt mehr verwendet hat.

    Dann der feine britische MK1 Panzer. Auch bekannt aus Indiana Jones und der letzte Kreuzzug. Das Teil im Film hatte, da wo sich eigentlich ein Geschütz hätte befinden müssen, Lüftungsschächte. Wahrscheinlich für den Motor. Ok bis hier hin alles im grünen Bereich. Künstlerische Freiheit, sehe ich ein. Nur warum trägt einer der Soldaten die aussteigen einen Kettenschutz vor dem Gesicht der dazu gedacht ist um das Gesicht vor herumfliegenden Patronenhülsen zu schützen wenn in dem Panzer weder ne Kanone noch ein Maschinengewehr vorhanden ist??? Damit er nicht erkannt werden kann und am besten auch noch damit er vor was geschützt ist was gar nicht passieren kann???

    Die Maschinengewehre. Super Sache so ein Ding. Nur total dämlich weil es im ersten Weltkrieg nur ein einziges Modell gab das von jedem Waffenproduzenten produziert wurde. Woher dann 1899 eine supa dupa moderne Waffe hernehmen die selbst für 1945 noch zu modern gewesen währe???

    Dann noch die Sache mit der Nautilus nachbauen. 8 Stück wahren ja schon in Auftrag gegeben worden. Nur wie will man ein derart komplexes Schiff nachbauen wenn man weder Daten noch Baupläne hat? Die Fotos reichen nicht aus weil die schlichtweg zu grob gewesen währen und selbst dann hätte man das Teil testen müssen obs nicht doch absäuft. Wo hätte unser Unsterblicher eigentlich die Bildplatten aufbewahren sollen die man für so einen Kraftakt braucht??? Habe ich den Frachter nicht gesehen, wo der seine Fotoausrüstung versteckt hat, oder war das ne Digicam mit 59mio Terrabyte Speicherplatz (würde zumindestens die Grösse erklären)??? Ausserdem scheint keinem auf zu fallen wenn einer unserer Helden mit ner riesigen Kamera durchs Schiff läuft. Klar sowas stecke ich mir mal schnell unter das Jacket. Sieht ja keiner. Der Verdacht hätte also auf jeden Fall auf unseren Unsterblichen fallen müssen. Klarer Fall von menschlichen Versagen: Der Drehbuchautor hat völlig versagt.

    Ne Vinyl Schallplatte zeichnet sich vorallem dadurch aus das sie rauscht. Egal wie viel Technik man benützt um das Teil ab zu spielen. Es rauscht immer! Warum ist die, direkt auf die Schellack Platte, gekratzte Aufnahme so sauber als währe sie in DDD verfahren aufgenommen worden??? Wie soll man da einen, für das menschliche Ohr, nichtwahrnehmbaren Ton unterbringen???

    Sorry aber der Film fällt eindeutig unter die Kategorie: totaler Gedächtnissausfall. Ich seh ja ein das es ein Fantasy Film ist aber ich hab noch nie nen Fantasy Film gesehen in dem so viel Murks betrieben wurde was die Ausstattung und das Design anging. Der Film lebt ausschließlich von Sean Connery und Jason Flemyng. Schade das sich zwei solche Schauspieler für so einen Schund hergeben.

    cu, Spaceball
     
  2. Qx²

    Qx² Senatsbesucher

    ........................................................lol..................................................


    Du zerreißt den Film ja ganz schön in der Luft.Ich fand ihn ganz unterhaltsam,aber wohl auch nur weil ich totaler Connery fan bin.
    Aber im groben und ganzen hast du schon recht.Der Film ist wirklich nicht der allerbeste.
     
  3. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Ich glaube es ist schon alles gesagt.

    Ich halte mich kurz:
    Der Film ist mit Abstand der schlechteste den ich 2003 gesehen habe.
    Auch Connery konnte ihn nicht mehr retten.
     
  4. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Ich fand ihn eigentlich nicht schlecht, was aber wahrscheinlich daran lag, dass meine persönliche Meßlatte durch das Matrix-Desaster ziemlich nah am Boden war. Im grossen und ganzen hat Space recht, mit dem was er da schreibt, aber wenn man mal von den ganzen Ungereimtheiten absieht, dann hat man immerhin noch ein halbwegs solides Filmerlebnis. Immerhin ist mir zwischendurch nicht langweilig geworden und das zählt meiner Meinung nach am meisten, wenn ich einen Film schaue. Aber wie immer ist das Filmerlebnis im Kino etwas ganz anderes, als am heimischen Fernseher.
     

Diese Seite empfehlen