Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

'Die Partei' für Bundestagswahl zugelassen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jule, 12. August 2005.

  1. Jule

    Jule Doppel X-Chromosom Favorisiererin

    Am Freitag wurde die 'Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiativen' (kurz 'Die Partei') vom Bundeswahlausschuss für die Bundestagswahl zugelassen. 'Die Partei' ist ein Projekt des Satiremagazins 'Titanic' und will unter anderem die Mauer wieder aufbauen lassen.

    Der Parteivorsitzende Martin Sonneborn musste am Freitag zunächst den Bundeswahlausschuss in Berlin davon überzeugen, dass 'Die Partei' ernst zu nehmen sei. Er Argumentierte damit, dass die Tatsache, dass Personen aus der Redaktion der 'Titanic' in der Partei Mitglied seien nichts über die Ernsthaftigkeit der Partei aussagten.

    Da der Bundeswahlausschuss nicht über die Inhalte des Programms einer Partei zu entscheiden habe, wurde 'Die Partei' einstimmig als Partei zur Bundestagswahl anerkannt.

    Quelle: www.fatnews.de


    Mauer wieder aufbauen. Ist ja fast wie Stoiber *lol*. Die Homepage von denen ist auch ganz interessant.

    Was haltet ihr davon? Ist 'Die Partei' eine echte Alternative?
     
  2. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Die wird wahrscheinlich genauso untergehen wie damals "Chance 2000" von Christoph Schlingensief.

    Ich finde ja auch, dass die WASG oder Linkspartei, wie sie sich jetzt zu nennen beliebt schon Parodie genug ist.
    Mit rechten Inhalten linke Wähler ködern, darauf muss man erst einmal kommen.
     
  3. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Ja, aber dann bitte um Bayern, damit wir den los sind. :D

    Die Partei wird doch sowieso keiner wählen. Oder besser kaum jemand, damit ich hier nicht Gefahr laufe, Unwahrheiten zu verbreiten. ;)
     
  4. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Erkläre das mal genauer
     
  5. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Offtopic.

    @Jedihammer:
    (Ich weiss, das ist ein Springer-Blatt, aber auf die Schnelle hab ich nichts anderes gefunden, und in etwa wird es hoffentlich so stimmen)


    Später sagte er ja, er meinte damit dass "Lohndumping" verhindert werden solle. Der Satz den er tatsächlich sagte lässt im Zusammenhang mit dem offenbar braun gefärbten Begriff "Fremdarbeiter" aber eine Bedeutung wie "Ausländer nehmen uns die Arbeitsplätze weg" vermuten, und so was hört man sonst eher von der DVU.

    Trotzdem bahauptet diese Partei "links" zu sein, und dem PDS-Teil war diese oben zitierte Äusserung ja auch hinreichend peinlich.
    Ich halte das für eine von Lafontaine kalkulierte Aktion, ähnlich wie damals Mölleman mit den Flugblättern. Lafontaine will nur ins gerede kommen, am besten indem die Leute auf der Strasse sagen :"Aber er hat doch recht!"
    Für mich hat er sich da selbst disqualifiziert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2005
  6. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Hm ich sags mal so...sollen die Leute von der "Titanic" tun, was sie wollen. Die Partei wird genauso crashen und untergehen wie ihr Namensgeber der Luxusdampfer.. :rolleyes:

    Über den Inhalt schweig ich mich ml aus. Wer vorschlägt die Mauer wieder hochzuziehen, hat in meinen Augen nicht alle Tasse im Schrank -.-
     
  7. Uedji

    Uedji Senatsmitglied

    Die wollen ja auch nicht gewinnen denke ich.
     
  8. Darth Ratte

    Darth Ratte Botschaftsadjutant

    Die sind im Bündnis mit der APPD. Das sagt doch schon alles, oder nicht?
     
  9. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Also irgendein Ziel wird die Partei schon verfolgen und sei es, das sie den Regierungsparteien bei dieser Wahl Stimmen abluchsen und damit im Ansehen steigen. Eine Partei gründet sich ja nicht ohne Grund ;)
     
  10. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Ich dachte, wenn man gewählt wird von jemandem gibt es pro Stimme soundsoviel Geld? Reicht das nicht als Grund?


    Deshalb lässt sich übrigens unter anderem auch die APPD aufstellen, aber der "Erlös" wird dann zusammen mit den Wählern versoffen. Nette Idee, wenn auch nicht ganz Sinn der Sache.

    Ansehen oder Stimmen abluchsen wird jedenfalls wohl nicht der Grund sein. Ersteres erledigt sich dadurch, dass man schon weiss, dass die Partei ne Parodie ist, letzteres erledigt sich schon dadurch, dass die niemals die 5% Hürde schaffen.
     
  11. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    @Drüsling:

    1. sagten die doch, das die Partei eben keine Parodie wäre, sonst würden die auch nicht zugelassen werden

    2. hab ich nie was von der 5%-Hürde gesagt ;) Es würde reichen, wenn sie den großenPartein 1-2% abluchsen würden. Das maxcht sie bekannter... mehr werden sich viellicht mit ihr befassen. So haben alle Parteiejn mal angefangen, wenn du verstehst ;)


    Woher kriegen die eigentlich das Geld für jede Stimme? o_O Also wer bezahlt das
     
  12. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Es reicht doch dem Prüfungsausschuss weis zu machen, man sei ernst gemeint. Wenn die wirklich propagieren, die Mauer wieder aufbauen zu wollen, dann können die das gar nicht ernst meinen.

    Ob ihnen das dann wirklich was bringt, ist dann aber ne andere Frage. Die einzige Partei, die es je geschafft hat auf diese Weise längerfristig im Bundestag zu bleiben sind die Grünen.
    Die Volksparteien und die FDP waren schon da, als die BRD gegründet wurde. Die mussten sich nicht hocharbeiten. Die gab es in der Weimarer Republik schon vorher, und da konnte man sich noch hocharbeiten, weil es da noch keine 5% Hürde gab. Heute passiert sowas einfach nicht mehr.

    Im Endeffekt wohl der Steuerzahler. Wo es direkt herkommt weiss ich nicht. Entweder direkt aus der Staatskasse, vielleicht gibt es auch einen seperaten Font dafür.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2005
  13. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Hast du ne Ahnung... manche meinen sowas ernst. Und ich mein es kommt ja niocht auf das an, was die wollen, ob man das also normal denkender Mensch ernst nehmen kann. Nach der Logik dürften die rechen auch keine Partei haben, denn die sind für mich vom gleichen schlag wie Mauer-Forderer

    In ein paar Jahren vielleicht. Eine Partei muss sich immer erst etablieren und Werbung machen ;)

    Und von wie viel reden wir da pro Stimme?
     
  14. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Du stellst Fragen :konfus: (soll heissen: Woher soll denn ich das wissen???), aber ich hab mal rumgesucht, und es sieht wohl so aus:

    Ein weiterer Grund, warum alle Parteien was gegen Nichtwähler haben: An denen verdienen sie nichts. ;)
    Du siehst: Es lohnt sich also auch ohne Programm bei den Wahlen anzutreten. Wenn eine Partei von nur 50.000 Leuten gewählt wird, sind das immerhin 35.000 Euro pro Jahr.
    Jetzt überleg mal, was die SPD oder die CDU bekommen. Die werden von Millionen gewählt. *grusel*
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2005
  15. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    @Drüsling:

    Hm.. kein Wunder das unser Staat pleite is..mal echt o_O Ich mein die Parteien geben Mio für den Wahlkampf aus...je besser der is, desto mehr stimmen kriegen die und je mehr Geld bekommen die rein. Wenn ich natürlich frage, warum man nicht da anfängt zu sparen, lautet die Antwort, weil die Sparlinge Politker sind, die da sselbst betrifft. Ist genau wie mit den Diäten.
    Politker sind einfach nicht mehr objektiv aufs Land eingestellt..das schnelle und leichte Geld hat einfach ihren Charakter versaut...

    Leute wnn ihr keinen Job findet..tretet eine Partei bei, scmießt alle paar Wochen mal nen skandalöses Statement raus....fahrt übers WE in den Urlaub, während ihr eigentlich für Sitzungen eingetragen seid und macht euch ein schönes Leben... es scheint ja so einfach zu sein, denn die, die es ändern müssten, werden einen teufel tun -.-
     
  16. Uedji

    Uedji Senatsmitglied

    Satire?
    Allein schon dieser "niveaulose, vollkommen personenbezogene Wahlkampf gegen das Merkel" ist doch schon lustig, die wollen das doch nur ein bisschen verarschen. Titanic-Magazin halt.
     
  17. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    @Uedji:

    Also ich glaub wäre es nur Satire, hätte man die doch niemals zugelassen oder? Ich meind amit verarschen sich die Politiker gleich noch selbst mit, weil sie es zugelasen haben, das so ein Witz zur Wahl steht.
    Oh man es geht bergab in deutschland -.-
     
  18. Uedji

    Uedji Senatsmitglied

  19. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Also unsere Politker sind tief gesunken, wenn sie sowas zulassen o_O
     
  20. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Gesetze gelten halt für alle gleich, und man kann nicht eine Partei verbieten, auch wenn man weiss, dass diese nie gewählt werden wollte, wenn man eben dies nicht beweisen kann. Das sie die Partei zugelassen haben ist eher ein Hinweis darauf, dass noch alles funktioniert in Deutschlang, zumindest hier.
    Andere sonstige Parteien funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip, und wollen nur Kohle abgreifen, oder haben noch andere Motive.
     

Diese Seite empfehlen