Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Die Propheten der Dunklen Seite

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Minza, 16. Mai 2006.

  1. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    In einem anderen Thread sind wir über diesen kleinen Sub-Kult der Sith gestolpert und durften zu unserer Freude feststellen, daß es anscheinend nun doch mehr Informationen, als gedacht über sie gibt.



    Nach einer langen Zeit des Kampfes, näherte sich der Jedi/Sith Krieg in der Draggulch Periode (2.000 - 1.000 Jahre vor Yavin) mit der Schlacht um Ruusan langsam seinem Ende zu.
    Nur ein Sith Lord überlebte die Gefechte auf dem Planeten: Darth Bane. Zusammen mit seiner neuen Schülerin, Darth Zannah, leitete er eine neue Ära der Sith unter seiner "Regel der Zwei" ein, die bis jetzt ungebrochen schien.

    Doch war sie wirklich so ungebrochen, wie es immer den Anschein hatte?

    Nicht ganz, denn in den kommenden Jahren nach der finalen Schlacht auf Ruusan gab es einen kleinen Bruch in der Linie, als ein neuer Sith Schüler die Regeln des Ordens nicht ganz so begeistert gegenüberstand: Darth Millennial.
    Lord Kaans "Herrschaft der Starken" leuchtete ihm um vieles mehr ein und so entschloß er sich, den Orden zu verlassen. Anscheinend glückte ihm dieses Unterfangen und er fand auf dem Sumpf Planeten Dromund Kaas zuflucht.
    Dort baute Millennial seine Tempel, scharte Mitstreiter um sich und ging seiner Sith Alchemie nach.

    Banes Orden fand anscheinend keine Spur von seinem entflohenen Schützling und wendete sich wieder dem eigenen Aufstieg zu, wärend Millennial den Grundstein für die Propheten der Dunklen Seite legen konnte.

    Über die Jahrhunderte entwickelte sich eine eigenständige Kultur der Dunklen Seite auf Dromund Kaas und die "Magier" dieser Sekte konzentrierten sich auf das Empfangen und Deuten von Visionen.

    Die restlichen Aspekte ihrer Sith Wurzeln versanken über die Zeit im Morast dieser Welt und nur noch zerfallene Ruinen, alte Geister und Sith Mutationen erinnerten an Darth Millennial und sein Wissen.


    Und dann entdeckte Darth Sidious Dromund Kaas. Als entfernter Nachfolger Banes hätte er nun diesem "Gegenorden" ein Ende bereiten können, doch er entschied sich für einen anderen Weg: er unterwarf die Propheten der Dunklen Seite, die Magier dieser Welt und nutzte sie als Orakel.

    Dromund Kaas wurde ein Ort der Ausbildung für seine Diener, die sich die Dunkle Seite zu Nutze machen konnten. Die Propheten waren nun direkt in seinen Machtaperatus eingegliedert und sollten ihm bis zur Blütezeit seines neuen Sith Imperiums dienen.

    Die Spitze dieser Gruppierung stellte Surpreme Prophet Kadann dar; ein kleinwüchsiger Mensch, der dem alten Jedi Orden angehörte und kurz vor dem Fall durch Sidious Verrat von diesem rekrutiert wurde. Er wurde an die Spitze der Propheten gesetzt und diente seinem Herren mit alle seiner Macht.

    Sein treuer Diener, Leibwächter und Statthalter war High Prophet Jedgar, der ebenfalls Mitglied des Jedi Ordens war, aber floh, als ihm die Abschiebung in den AgriCorps drohte. Die Macht führte ihn zu Kadaan, der ihn aufnahm und unterrichtete.


    Doch die Wege der Propheten und der Sith entzweiten sich... wärend Darth Sidious mehr und mehr Macht an sich riß und er in seinem Größenwahn aufging, sahen die Propheten immer mehr Visionen des Untergangs auf sich zukommen.

    Sidious lachte über die Worte seiner Propheten und schenkte ihnen keinen Glauben, ging sogar soweit, daß er eigene Visionen des Untergangs als falsch abtat und nur noch die beachtete, die von seinem Sieg über seine Feinde erzählten.
    Kadanns Worte über das Gleichgewicht der Macht verhallten ungehört und die Ignoranz Sidious wuchs.

    Die Propheten konnten nur zusehen und warten... und als Sidious über Endor von seinem Schüler getötet wurde, zogen sie sich in die Schatten zurück und warteten. Und auch als der Imperiale Geheimdienst eine Gruppe von Betrügern aufstellte, die sich als die Propheten der Dunklen Seite ausgaben, um in der Trioculus-Kriese einen Hauch von Kontrolle zu wahren, blieben Kadann, Jedgar und ihre Propheten im Verborgenen...



    Doch wo sind sie nun? Könnten sie sich in zukünftigen Kapiteln der Saga wieder aus den Schatten wagen und einem neuen Herrscher dienen, der von ihren Visionen profitiert?

    Könnten sie eventuell auch alleine eine Gefahr für den fragilen Jedi Orden unter Master Skywalker sein oder würden sie sich hier einfach zuviel zutrauen?

    Was meint ihr?
     
  2. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Was ist das jetzt, Fanfiction? Ich kann damit nichts anfangen... schön geschrieben, aber ich verstehe den Sinn nicht ganz. *g*
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Hehe... also:

    1.) haben wir uns im Episode I-III Unterforum darüber unterhalten und das Potential dieser Sache entdeckt... darum wollte ich hier eine Dikussion lostreten.
    Das klappt auch durch eine kleine Infosammlung, nicht nur durch Fragen ala "Wer waren denn die Propheten? Wo kann man was über die lesen?"...
    Ansonsten kann ich ja garkeine Threads erstellen, weil ich keine Fragen bezüglich SW habe und ein Forum ist nicht nur eine Plattform für Frage-Antwort-Spielchen :braue
    Es ist auch erlaubt, eine Diskussion durch einen kleinen Essay zu starten, an den kleinere Fragen angehängt sind ;)

    2.) Nein, das ist kein Fanfiction, sondern alles officielles Material aus verschiedenen Quellen: dem Spiel "Jedi Knight: Mysteries of the Sith", der "Jedi Prince"-Hexalogie, dem "Dark Side Scourcebook" von WotC, einigen Internet Artikeln von WotC und "The New Essential Chronology"... da wurde nix von mir erdacht.


    Wie gesagt... ich wollte damit eine Diskussion anregen und meine Fragen zielen direkt auf die Meinungen der anderen User bezüglich der Geschichte der Propheten und einer eventuellen Wiederkehr dieser Figuren in neuen Publikationen :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2006
  4. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    na, fanfiction ist das nicht, schlichtweg EU^^.

    ich habe mal eine frage, wieso konnte darth millennial einfach so banes regeln brechen, setzte er damit nicht ziemlich viel aufs spiel, warum wurde er nicht daran gehindert?
    was hat der "andere" sith davon gehalten?
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Und somit im EU Unterforum mehr als passend aufgehoben.

    Das ist eine der Fragen, die ich hier gerne diskutiert sehen würde...

    Wie konnte Darth Millennial einen solchen Schritt unbeschadet überstehen. Sein Meister wird mehr als nur verärgert über sein Verlassen des Ordens gewesen sein und daß Millennial nicht kurze Zeit später auf grausamste Art abgeschlachtet wurde, zeugt von sehr viel Können, Glück oder an was man sonst so alles glauben mag ^^
     
  6. Geist

    Geist greiser Botschafter

    @Minza:
    Aso, das hat sich nur irgendwie ein wenig selbstgestrickt angehört, àla "Ich hab' eine Idee für eine Fanfiction, hier ist der Plott: [...] Was meint ihr dazu? ^^".

    Eigentlich schade, ich war fest überzeugt, "Dromund Kaas" sei durch meinen Nick inspiriert gewesen. :D
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Du wirst hier keine solchen Aktionen mit Fanfiction und dergleichen von mir in diesem Forum finden. Sei dir da sicher ^^

    Dromund Kaas ist einfach der Planet, der in "Mystries of the Sith" als Brutstätte des Bösen eingeführt wurde und dann in einigen anderen Publikationen weiter ausgebaut und mit den Propheten in Verbindung gebracht wurde. Sorry, daß ich dich da enttäuschen muß ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2006
  8. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    jep, so meinte ich das.

    was mir auch noch nicht ganz eileuchtet ist, wiso die jedi nichts darüber wussten?
    müsste eine erneute starke konzentraion der dunklen seite nicht auffindbar für die jedi gewesen sein? oder waren sie noch zu sehr geschwächt?

    oder anders gefragt, wo liegt dromus kaas?

    denn die fähigkeit mithilfe der dunklen seite sich zu "verschleiern" und sich komplett zu verbergen gelang doch hauptsächlich duch jahrhunderte langes üben und praktizieren. jedoch nur denen, welche unter banes orden standen...

    fragen über fragen...;)
     
  9. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Heißt es denn nun "Dromus" oder "Dromund" Kaas? Entscheidet euch mal. :konfus:

    Kann es nicht sein, dass dieser Darth Millennial einfach zu seinem Meister marschiert ist, ihm die Meinung über die 2er-Regel gegeigt hat und von seinem Meister verbannt wurde oder so? Oder einfach flüchten konnte über Nacht...
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Die Jedi sind nicht omnipotent... sie können solche Orte nicht einfach ausfindig machen. Genausowenig wie die Sith nicht jeden Jedi finden konnten, der vor dem Purge floh.

    In einer der entlegenen Ecken unweit des alten Sith Imperiums.

    Es heißt Dromund Kaas ;)

    Wohl eher flüchten... eine direkte Konfrontation hätte einer der beiden nicht überlebt und da wir wissen, daß Millennial überlebt hat, kann nur noch der Meister gestorben sein, was aber keinen Sinn machen würde, da sonst Banes Order nichtmehr fortgesetzt hätte werden können ;)

    Er ist schon geflohen, soviel steht fest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2006
  11. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    ups :D

    Dromund Kaas
    Type: Planet
    Position in System: 3rd
    System: Dromund
    Environment: Swamp
    Length of Day (in standard hours): 24
    Length of Year (in local days): 312
     
  12. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    @Darktrooper

    Naja, das mit den Verbergen... da könnte man auch fragen, wo die Fallanasi (oder wie die nochmal heissen) sind. Auf die ist Luke auch nur gestossen, weil eine ihn zu ihrem Volk geführt hat. Nachdem er sie ja verlassen hat, hat er sie auch nicht mehr aufgespürt.



    @Minza
    Imho haben die Propheten genug Potential um würdige Gegner von Luke und seinen Jedi zu werden. Ich fürchte aber, die Propheten, werden mehr als Lichtschwertschwinger in Aktion treten, wenn dem so ist. Das fände ich dann, eher ungeschickt, um nicht zu sagen unangemessen. Die Lichtschwertschwinger in den Reihen der Propheten sollten eher Kadann und Jedgar alleine sein, während der Rest die Macht alleine verwendet, um zu kämpfen. Aber die kämpferische Rolle, sollte dennoch nicht vordergründig sein... viel mehr sollten sie ihre Visionen selbst als Waffe benutzen, indem sie immer zur richtigen Zeit, den falschen Stein ins Rollen bringen. Wäre mal eine ganz andere Art der Bedrohung und imo den Propheten angemessen.
     
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Die Propheten primär als Kämpfer auftreten zu lassen wäre wirklich ein etwas seltsamer Zug, obgleich sie mit Lichtschwertern ausgerüstet sind und auch durchschnittlich gut damit umgehen können.

    Aber ihre eigentliche Aufgabe liegt in der Alchemie und der Magie der Sith.
     
  14. Seraph359

    Seraph359 Darksider with Lightsaber

    Dromund Kaas Tempel ist bis in die Ära des Imperiums von Sith bewohnt?? Als ich Mysteries of the Sith damals gespielt habe, sah es so aus wäre er seit jahrthunderten verlassen. So kannst dich täuschen. ;)
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Nein... nicht von Sith. Von den Propheten der Dunklen Seite, die keine wirklichen Sith mehr sind ;)

    Und im Spiel läuft man nur durch ein kleines Areal und ein paar Ruinen... woher willst du wissen, daß in anderen Gegenden nicht besser erhaltene Tempelanlagen zu finden sind?
     
  16. Seraph359

    Seraph359 Darksider with Lightsaber

    Stimmt, von einem gewissen Standpunkt aus betrachtet, wie Obi Wan sagen würde.

    Gewonnen, natürlich ist auf dem Planeten noch Platz für andere bewohnte Tempel.
     
  17. aristarchb

    aristarchb Vertreter des reinen Kanons

    Wobei da die dunkle Seite so präsent ist, dass dich Staturen angreifen.

    Dann legen wir mal los! Alle Propheten tragen so einen merkwürdigen Sternenmantel.
    Es scheint so als böten sie eine Erweiterung für einige EU-Geschichten, in denen man gar nicht mit ihnen rechnet.
    Beispiele:

    Jedi Knight: Cronal, auch bekannt als Blackhole, soll die Sith-Mutanten Pic und Gorc erschaffen haben. Er soll seine Tochter Sariss trainiert haben und Jerec erst auf die Idee mit dem Tal der Jedi gebracht haben.

    Thrawn-Triologie: Nicht Palpatine hat seine Leute bei der Schlacht von Endor ferngesteuert, sondern ein von den Propheten trainierter machtsensitiver Großadmiral.

    NJO: Cronal soll
    .

    Das er den Titel Darth trägt, zeigt, dass er schon einen Großteil der Ausbildung hinter sich haben könnte. Meiner Meinung nach war er einfach mächtiger als sein Meister. Wahrscheinlich hätte ihn dieser sonst gefunden. Nach der Philosophie Banes musste er es. Nach der Philosophie Kaans konnte Millennial seinen Meister aber weiterleben lassen.

    Die Propheten sind also noch weit nach Palpatines Tod handellungsfähig.
    Warum sagen wir zu diesen Propheten nicht einfach Sith? Weil sie sich einen anderen Namen gegeben haben? Weil sie sich weiterentwickelt haben im Gegensatz zur stagnierenden Bane-Order?
    Die Jahrhunderte vor Bane haben sich die Sith ständig neu erfunden, haben Tempel gebaut und Kulturen geschaffen. Das hat Banes Linie nicht, die Propheten dagegen schon.
    Während Banes Erben kaum noch von dunklen Jedi zu unterscheiden sind, haben die Propheten noch ursprüngliche Sith-Elemente.
    Meiner Meinung nach sind diese Propheten mindestens so berechtigt wie Vader, den Titel Darth zu tragen.

    Niemand weiß, wieviel Propheten es zur Zeit nach der NJO noch gibt. Sie haben gewaltiges Potential, den uralten Konflikt in der Macht wieder aufleben zu lassen, viel eher als etwa Lumiya.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Mai 2006
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Weil sie einen eigenen Namen verdient haben... weil ihre Wege zu denen der Sith eher exotisch wirken und die Krath zu ihrer Zeit auch als eigene Sub-Kultur gesehen wurden, nicht als Sith an sich.

    Desshalb würde ich sie gerne auch weiterhin mit ihrem Namen abheben.
     
  19. aristarchb

    aristarchb Vertreter des reinen Kanons

    Du hast ja recht. Und so ist es ja auch Canon.
    Es fällt mir nur auf, dass diese Propheten eine starke Verbindung zum Sithorden vor Bane haben, allein durch diese Mutanten. So richtig ist diese Verbindung für Palpatine oder Vader dagegen nicht ausgearbeitet. Bei Palpatine besticht höchstens Dark Empire. Sie wirken auf mich, als wären sie weiter weg von den ursprünglichen Sith, als die Propheten.

    Außerdem kann man ja auch sagen, das die Krath Sith waren und dass auch die Massassi zu den Sith gehören. Mn könnte also den Begriff Sith als Oberbegriff ansehen, mit mehreren Unterteilungen, wobei dann Bane-Order und Propheten meiner Meinung nach auf einer Stufe stehen könnten.

    Aus der Perspektive der alten Sith wären sie also eher Sith als etwa Vader.
    Wir haben uns aber eine andere Pespektive angewöhnt.
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das stimmt, solange du die Geschöpfe auf Dromund Kaas den Propheten in die Schuhe schiebst.
    Ich sehe sie aber eher als Produkt von Darth Millennial, der nur sehr sporadisch Wissen an seine Nachfolger weitergegeben hat oder eventuell sogar nur weitergeben konnte.

    Und ja: sie verfügen über mehr Wissen über die alten Sith Künste als Darth Vader... soviel steht fest.
     

Diese Seite empfehlen