Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff - Fischer lässt Schröder sitzen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Wookie Trix, 21. September 2005.

  1. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Gude, liebe Leutz

    Die deutsche Politk zieht immer unschönere Kreise. Gerade noch hat uns Grünen-Chef Joschka Fischer auf Teufel komm raus versichert, dass er mit all seinen Kräften für Volk und Vaterland einstehen und er Gerhard Schröder nach bestem Wissen und Gewissen beim Kampf um das Kanzkleramt unterstützen will. Und jetzt das:

    Gestern ist der beliebte Politker überraschend als Führungsfigur der Grünen abgetreten und hat seine Parteifreunde wissen lassen, dass er weder von einer erneuten Regierungsbeteiligung noch von einer Führungsrolle in der Oppositions etwas mehr wissen wolle, sondern sich von der Politik loszulösen gedenkt.

    Noch nicht mal für die neu vereinbarten Koalitionsgespräche zwischen den Grünen und möglichen Politpartnern will der Aussenminister zur Verfügung stehen.

    Eine bittere Pille für Gerhard Schröder, aber auch eine Ohrfeige ans Volk. Auch wenn Fischer der Partei und der Fraktion verbunden bleiben will. Dennoch: Die Ratte verlässt das sinkende Schiff, und das in einer Zeit, wo jede Unterstützung nötig ist, um Deutschland aus der Krise zu manövrieren. Kein schöner Zug.

    Gruss, Bea

    Quelle: http://www.suedostschweiz.ch/medien/sogr/index_detail.cfm?id=227414
     
  2. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Moment mal, er hat doch gesagt im Falle einer Regierungsbeteiligung der Grünen würde er als Minister zur Verfügung stehen. Und dabei hat er nicht spezifiziert in welcher Koalition. Da gibt es immerhin 3 mögliche von denen 2 immerhin denkbar sind.
    Also lässt er nicht Schröder sitzen, weil die ja eh mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht zusammen regieren werden, sondern überlässt seiner Partei die Entscheidung, ob diese tatsächlich mit der CDU und FDP koalieren will.

    Also wenn die Grünen in die Opposition müssen. Und wenn die Grünen in die Opposition müssen, dann ist das Bündnis Schröder-Fischer ja eh zuende, also ist dein Threadtitel populistisch und ungenau, ja eigentlich sogar schlicht falsch.
    Fischer hat halt keinen Bock auf Opposition.

    Soll heissen: Fischer glaubt nicht dran, dass die Grünen mitregieren. Das würd mich allerdings auch wundern, dann wären die Grünen die neue FDP, und das sehe ich noch nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2005
  3. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Das steht so nicht in dem von dir geposteten Artikel-Link drin...
    Ein wenig polemisierend ist das schon, oder?
     
  4. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    So sind sie halt, die Bild-Leser......besonders wenn es um linke Politiker geht! :D
     
  5. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Ich denke, dass die Grünen Koaltionsgespräche mit der CDU und der FDP aufnehmen werden, - diese Koalition scheint mir im Moment am interessantesten und durchaus machbar zu sein, wenn sich alle Beteiligten etwas zusammenreißen.

    Fischer sieht in einer derartigen Koaltion wohl keinen Platz für sich.
    Ich persönlich würde, wenn ich Verhandlungsführer der CDU oder der FDP wäre, Joschka Fischer durchaus das Außenministerium lassen, wenn das der Preis (bzw. ein Teil des Preises) der Grünen wäre.

    Laut Wahlkampf ist Fischer an seinem eigenen Verhalten gemessen ja eigentlich die deutsche Außenpolitik. ;) :D
    Wäre eigentlich richtig, wenn er sie "retten" würde.

    Unabhängig von seinem stark überzogenen Wahlkampfverhalten muß man schon in Rechnung stellen, dass er diese Arbeit offensichlich sehr gut gemacht hat.
    Ich sehe auch keinen Grund etwas auszuwechseln, was gut funktioniert, wenn es in so einer Koalition nicht nötig wäre.

    Sinnigerweise müssten die Grünen auch noch das "Umweltministerium" bekommen, - am besten mit Renate Künast.

    ------

    Viel interessanter als Fischers Zug finde ich das Verhalten der anderen Grünen - Politiker. Es scheint mir so, dass praktisch jeder namenhafte grüne Politiker Fraktionschef werden will.
    Bei einer derartigen Ämterversessenheit, würden zwei Ministerposten doch eigentlich gerade richtig kommen..... ;) :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2005
  6. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    Deutschland hat Fischer eine Menge zu verdanken. Es wäre unpassend, ihn zu kritisieren, weil er für Jüngere Platz macht.

    Meine Meinung.
     
  7. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Da stimme ich dir vorbehaltslos zu. Und gerade deshalb finde ich es falsch, die Kurve zu kratzen. Ich bin zwar kein Freund von Fischer. Aber ich anerkenne doch dessen Verdienste in Sachen Aussenpolitik. Ich kenne niemanden, der Deutschland z.Z. besser im Ausland vertreten könnte, wie Joschka Fischer. Von daher meine ich schon, dass er weiterhin Regierungsverantwortung übernehmen sollte. Auch, weil die übrige Welt, insbesonders Europa, sehr wohl auf das schaut, was in Deutschland in den kommenden Tagen geschiehen muss. Aber auch an der Spitze der Grünen ist kein Politiker, keine Politikerin so profiliert wie Fischer - ungehindert dessen, ob man diese Politk jetzt mag oder nicht. Die Grünen brauchen Fischer. Aber auch der Rest könnte viel von der Popularität Fischers profitieren. Und wenn es nur darum geht, sich beim Volk Gehör zu verschaffen.

    Darum ist es ungezogen, jetzt das weinerliche Kind zu spielen und verletzten Stolz vor Mitverantwortung für das nationale Politgeschehen walten zu lassen. Wenn ich mich recht entsinne ist auch die Visa-Affäre noch lange nicht ausgestanden und es herrscht diesbezüglich noch der eine oder andere Erklärungsbedarf.

    Gruss, Bea
     
  8. Rolle

    Rolle Beobachter der Dunklen Seite - Inquisitor

    Schon witzig wie eine völlig klare Meldung so falsch interpretiert werden kann. Alles was hier diskutiert wird ist nonsens. Fischer steht zu 100% als Minister zur Verfügung, Fischer steht zu 100% als Außenminister zur Verfügung, Fischer verlässt nichts und niemanden. Von mir aus kann der Thread jetzt in der Müllpresse landen... :rolleyes:
     
  9. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Liebste Frau Furrer, man sieht mal wieder das du dein Wissen wie immer nur aus der Bild-Zeitung nimmst man lese nur den Artikel über Herrn Fischer der dadrin
    stand.
     
  10. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    @Bea
    Wieso redest Du andauernd von "Kurve kratzen", "Ratten verlassen das sinkende Schiff" und ähnlichen negativen Formulierungen? Hast Du andere Informationen als alle anderen?
    Fischer hat gesagt, daß er im Falle einer erneuten Regierungsbeteiligung durchaus zur Verfügung stehen würde. Des weiteren hat es damit auch absolut nichts zu tun, ob er nun ein Partei(!)-Amt ausführt oder nicht.
     
  11. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Das ist Unsinn, - unabhängig vom provokanten und auch falschen Threadtitel ist das Thema um Fischer und den Grünen im Moment durchaus ziemlich interessant.

    Man könnte, darüber nachdenken den Thread in den Koaltionen - Thread zu verschieben, - das muß aber auch nicht sein.
     
  12. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Was stand den über Herr Fischer in der BILD? Ich weiss es wirklich nicht. Ich habe heute morgen unsere Lokalzeitung (Gelnhauser Tagblatt v. 12.05.2005) gelesen und mich im Internet schlau gemacht.

    Es freut mich aber ungemein, dass du die BILD liest. ;)

    Gruss, Bea

    PS. Ich heisse doch gar nicht mehr Furrer :braue
     
  13. Rolle

    Rolle Beobachter der Dunklen Seite - Inquisitor

    Legst Du jetzt wirklich wert darauf das Deine "geistigen Ergüsse" hier der Nachwelt erhalten bleiben? Das einzige was hier diskutiert wird ist das völlig verunglückte Thread-Thema, zumal wir hier wirklich genug politische Threads haben... :eek: Diskutieren können wir gerne wenn wir mehr Fakten haben... :rolleyes:

    EDIT:
    Na gut, Wir können uns ja vielleicht auf "Inhaftierungsebene AA23" einigen... :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2005
  14. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Was denn ?


    Zum Topic

    es ist schwer für einen Politiker,der einmal eine große Machtposition inne hatte,sich dann mit "kleineren" Aufgaben abzugeben.
    Es ist meist so,daß sie,wenn nicht mehr im Amt,nur noch normale Abgeordnete sein wollen.
    Kommt eine Koalition zu stande,in welcher der Kanzler nicht Gerhard Schröder heißt,so bin ich der Überzeugung,daß Schröder auch nur noch normaler Abgeordneter sein wird.

    Nachtrag :

    HUHU Pariah :wook1
     
  15. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter


    o.K. Dann lass uns über Fakten diskutieren. Warum z.B. hat Fischer sein Haltung nicht erst mal im Stillen mit Gerhard Schröder besprochen. Vielleicht hätte Schröder da auch noch gerne ein Wort mitgeredet. Warum ist Fischer quasi mit dem Holzhammer aufgetreten? Warum hat er selbst die Grünen Kanall auf Fall mit seinem Rückzieher konfrontiert?

    Tut mir leid, aber ich habe da gerade ein Deja-Vu. Gerhard Schröder hat ja auch aus dem Stehgreif und völlig überraschend für alle Anderen Neuwahlen angekündigt, und es noch nicht mal für nötig empfunden, den Bundespräsidenten über sein Vorhaben in Kenntnis zu setzen. Sind diese Schocktherapien wirklich das richtige Stilmittel in dieser doch recht struben Zeit?

    Gruss, Bea
     
  16. Thrawn

    Thrawn ECL - Brothers in mind


    Ja, Außenpolitische Konfrontation zu unseren wichtigsten Ausenhandelspartnern,
    einen verpatzten Einzug in den UN-Sicherheitsrat,
    massenhaft illegale Einwanderer dank seiner absolut illegalen Visa Politik,
    vor ner bissel längeren Zeit hatten wir ihm sogar durch Steine und Molli- werfen verletzte Polizisten zu verdanken dieser Witzfigur.
     
  17. Rolle

    Rolle Beobachter der Dunklen Seite - Inquisitor

    Um dieses zu bestätigen müsste man mehr wissen, als die Fakten hergeben. Fakt: die Grünen hatten eine Fraktionssitzung, da wird unter anderen sowas besprochen weil es sehr sehr wichtig ist. Ob nun Fischer oder die Partei nicht genug Zeit zum Überlegen hatten ist eine andere Frage. Fischer hat eine persönliche Entscheidung geroffen, diese steht Ihm zu. Keiner wird dadurch geschädigt, noch der Wähler betrogen.

    Ich empfehle hier einigen Kandidaten mal dringend die "geistige Ausnüchterungszelle", sonst drehen hier noch alle durch... :(
     
  18. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Hm. Weil vielleicht Gerhard Schröder bei der SPD ist, und Joschka Fischer nicht, sondern bei den Grünen? Weil eine Koalition in der sowie rot als auch grün sind nicht mehr möglich ist bei den heutigen Gegebenheiten? Weil alles was Joschka Fischer an Parteiämtern der Grünen macht oder nicht macht, Schröder eh nicht interessiert?
    Weil Fischer klar und deutlich gesagt hat er stünde bei einer Regierungsbeteiligung der Grünen für einen Ministerposten zur Verfügung? Das gilt sowohl für Ampel als auch für Schwampel. Das würde sogar für Rot-Grün gelten, wenn plötzlich 30 CDU-Abgeordnete umfallen.

    Was soll denn da bitte Holzhammer sein, und was ist da ein Rückzieher. Die Grünen werden doch sowieso anders geleitet als andere Parteien, mit Doppelspitze und so. Wen interessiert es, ob Fischer kein Fraktionsvorsitzender mehr sein will?

    Witziges Deja-vu, weil der Vergleich nicht nur hinkt, sondern gleich zu Boden fällt, weil er nämlich gar keine Beine mehr hat.
    Schröder als Bundeskanzler ordnet sich tatsächlich in gewisser Weise dem Präsidenten unter, aber ein Abgeordneter der Grünen doch nicht einem Abgeordneten der SPD. Was zum Teufel ist das bloss für ne schrille Logik?? :konfus:

    Und Fischer ist nicht als Aussenminister zurückgetreten. Das bleibt er auf jeden Fall, bis der neue feststeht. Er kandidiert in Zukunft nur nicht mehr für PARTEIämter. Sowas wie Fraktionsvorsitzender der Grünen, Generalsekretär der Grünen, Schatzmeister der Grünen, Protokollführer der Grünen, Saunawart der Grünen oder so. Das interessiert Schröder ungefähr so wenig wie der Name der Hautcreme die Günther Verheugen benutzt.
     
  19. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Die Ratten verlassen das sinkende Schiff - Fischer lässt Schröder sitzen
    Schon der Threadtitel ist eine Frechheit :o

    Fakt ist, das für den Fall, dass die Grünen an einer Regierung beteiligt würden, könne Fischer sich ein Regierungsamt durchaus vorstellen.
    Fischer steht nicht für das Amt Fraktionschefs von B90/Die Grünen im Bundestag zur Verfügung.
     
  20. Schaf Vader

    Schaf Vader Schaflord

    Sind jetzt aber alles Argumente, die man wenn man sie von anderer Seite betrachtet so nicht Fakt sin. Also sehr subjektiv sind.
    Die pol. Konfrontationen könnte man von anderer Warte auch als politisch notwendig bezeichnen, weil man seinen (und den vom Großteil des Volks vertretenen) Prinzipien nicht zugunsten der Wirtschaft abrücken sollte.
    Dass die Visapolitik Fischers an massenhaft illegalen Einwanderern schuld ist, naja, da gibt es auch viele andere Meinungen (die wie ich finde sich nicht viel schlechter begründet anhören als die von dir geäußerte).
    Und die Mollis...zeugen zumindest von Politischem Engagement schon in Jungen Jahren :D
    Naja, will ja nur sagen, so einfach ist das alles nicht. Ihn einfach nur als inkompetenten Deppen hinzustellen fände ich falsch. Auch wenn man ihn und seine Politik nicht mögen muss. Für mich ist dieser Mann auf jeden Fall keine Witzfigur, da würde selbst wenn das da oben alles so ist wie du findest meiner Meinung nach noch mehr dazugehören (große rotre Clownnase z.B. :..nur Spaß)

    Dass er ein sinkendes Schiff verlässt finde ich garnicht, er lässt sich nur nicht wieder neu für ein Amt aufstellen das ausläuft. Ist ja nicht so dass es nicht Leute gäbe die zur Verfügung stehen (und zumindest selbst von sich überzeugt sind). Ich schätze Fischer nicht so ein, dass er abhauen würde wenn er fände dass der Laden ohne ihn abkackt...

    Genau, so muss man das auch mal feststellen. ...trockener hätt ichs auch nicht sagen können. Er ist kein Feigling, egal ob er ne politische Pappnase ist oder nicht.
    Parteiämter sind doch Pupuegal :o
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2005

Diese Seite empfehlen