Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Die Tantive IV und ihre Mission

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von ToNIC, 6. Oktober 2003.

  1. ToNIC

    ToNIC junger Botschafter

    Neue Spoiler-News:
    http://www.starwars-union.de/news.php?rubrik=episode3#5050

    Wäre das nicht hammergeil?? Ich stelle es mir allerdings anders vor, dass Yoda mit ner Rettungskapsel auf Dagobah landet, und Obi-Wan normal auf Tatooine abgesetzt wird. So weiss Bail, zur Zeit von Episode IV, dass sich Obi-Wan auf Tatooine befindet. Wenn es so ablaufen wird, wird das der Hammer!!

    EDIT IO: Es reicht wenn man zur News verlinkt, oder zumindest nur einen kleinen Abschnitt postet
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Oktober 2003
  2. Garg

    Garg Senatsbesucher

    Plausibel
    deshalb versucht Leia auch mit der Cor. Corvette zu Obi-Wan zu fliehen, als sie von Vader in seinem ISD verfolgt wird, da sie möglicherweise glaubt das Ben der einzige ist, der ihr gegen Vader helfen kann.
     
  3. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    unlogisch!
    Es gibt so viele Corvetten im SW Universum, warum sollte gerade zweimal wichtige Personen in ihr durch die Galaxis reisen?
    Mal davon abgesehen, dass ich es ziemlich lächerlich fände, wenn "zufällig" zweimal eine Corvettenrettungskapsel auf Tatooine abstürzen würde... :rolleyes:
     
  4. ToNIC

    ToNIC junger Botschafter

    Deswegen mein ich ja, dass Obi-Wan abgesetzt wird, und nicht Yoda.
     
  5. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    es ist aber doch überhaupt schon unlogisch, dass überhaupt 'ne wichtige Person davon abgesetzt wird :rolleyes:
    so riesengroß, wie die Galaxie doch ist...
    nein, ich würde mir am ehesten wünschen, dass die Corvette mit in der Anfangsschlacht kämpft (unter dem Kommando von Bail Organa), und Obi-Wan nie mit ihr in Berührung kommt, sondern allerhöchstens von ihr Befehle entgegennimmt...
     
  6. Garg

    Garg Senatsbesucher

    es ist ja nicht irgendein Schiff sondern Bails persönliches "Flagschiff". zudem kann ne Corvette in ner echten Raumschlacht mangels Feuerkraft nicht gerade viel ausrichten
     
  7. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Es ist nunmal Bail' s Schiff, und um Leia seiner vertrauten Schutz zu gewähren übergibt er ihr sein bestes Schiff mit guter, starker Besetzung.
    Vielleicht bewährt sich die Corvette im dritten Teil ja noch sonderlich.
     
  8. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Für sonderlich wahrscheinlich halte ich es auch nicht. Dass Bail Organa eine Korvette als persönliches Schiff verwendet ist an sich nicht so unwahrscheinlich. Aber 20 Jahre lang immer dasselbe Schiff? Gibt es denn keinen technologischen Fortschritt? Außerdem ist Bail schon länger ein Gegner der Politik von Palpatine bzw. dem Imperator gewesen. Ich denke nicht, dass ein Schiff von ihm die Gelegenheit hätte, so lange im Dienst zu sein. ;)
     
  9. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    "Niemand weiß von den Kindern, also Obi-Wan, ab in die Rettungskapsel, du denkst doch nicht das wir für dich landen." Naja :rolleyes: Abgesehn davon: wo in allen Risszeichnungen der Corvette aus EP4 wird ein Landegestell verwendet? Zudem, Bails persönliches Schiff wäre sicher bekannt wie ein bunter Wollhufer, würde Leia nicht ein unauffälligeres Diplomatenschiff bevorzugen?
     
  10. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Eben!
    Ich bezweifle ja wirklich nicht, dass wir die Corvette in einer Mission (was auch immer damit gemeint ist) sehen werden, dass sie auch tatsächlich von Alderaan kommt und-ja-wenn es denn sein muss-dass da auch Bail mitfliegt. :rolleyes:
    aber ich denke, ihre Rolle wird nicht größer sein als die der Home One in Episode IV.
    Ein Kommandoschiff vielleicht, dass in der Schlacht eine Rolle spielt (@Garg dass eine Corvette wenig Feuerkraft hat, soll doch wohl ein Scherz sein? Erstens konnte sich die Tantine IV sehr wohl gegen einen SZ verteidigen und zweitens kämpfen in der Schlacht von Endor auch Corvetten mit-schau dir nochmal die Sequenz an, in der Lando im Falken an den großen Raumkreuzern vorbeifliegt, gefolgt von X-und B-Flüglern, kurz vor dem Hyperraumsprung-da SIEHT man Corvetten!!). Hierfür würde auch die Tatsache sprechen, dass man die Brücke der Corvette sieht (zur Erinnerung: Brückensequenzen kamen fast ausschließlich in Schlachtsequenzen vor!)
    Es könnte natürlich auch sein, dass die Corvette ein Verhandlungsort ist, an dem Mon Mothma und Bail Organa das Bündnis für die Allianz der Rebellen unterzeichnen.
    DAS wiederrum wäre 'ne coole Sache...
     
  11. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Es sei mir gestattet, Dir das Radio Drama von Episode IV zu empfehlen.
    Den dortigen Aussagen zufolge ist die Tantive das persönliche Schiff der königlichen Familie von Alderaan und besitzt deshalb diplomatische Immunität. Leias gesamter Plan zur Abfangung der Todessternpläne basiert auf dieser diplomatischen Immunität, mit anderen Worten: sie kann in Episode IV nur die Tantive benutzen, sonst würde der Plan schlicht und einfach scheitern.

    Was den technologischen Fortschritt angeht, der hier moniert wird: sehen die Sternzerstörer oder der Falke sonderlich neu aus? Die klassische Trilogie zeigt ganz deutlich, daß die technische Entwicklung durch die Klonkriege einen herben Rückschlag hinnehmen mußte. Wer da noch Vorkriegsmaterial zur Verfügung hat, kann sich also glücklich schätzen.
    Den anderen bleibt Schrott der Größenordnung eines Rasenden Falken.
     
  12. Garg

    Garg Senatsbesucher

    KJein Scherz, ne korvette ist per definition ein kleines Schiff und hat gegen nen SZ 0 Chance. Der Vorteil dieser Schiffe ist die Hohe Geschwindikeit, (deshalb auch die bezeichnung "Blockadenbrecher")
    Echte Feuerkraft (Stichwort Turbolaserbatterien) kannst du auf so nem kleinen Schiff nicht einbauen, da die Energie für den Antrieb gebraucht wird.
    Gleiches schliesst starke Schilde aus.
    Das Korvetten in der Rebellenflotte zu finden sind liegt daran, dass sie Schnell genug sind den Imps. zu entkommen, aber mit kämpfen haben die nicht viel am Hut. Zudem sind so schnelle Schiffe für Kurierdienste, Aufklärung etc. sehr praktisch. Das die Tantine IV nicht von der Devastator vernichtet wurden liegt wohl daran das Vader die Plane zurückhaben und gefangene machen wollte.
    so long
    Garg
     
  13. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Sei dir gestattet, vor allem wenn du mir ne gute Quelle nennst ;). Und wenn dem so ist dann fällt der Punkt der Auffälligkeit natürlich halb flach. Halb deshalb, weil ich - unter der Voraussetzung, das Leia ebenfalls diplomatisch aktiv ist - eine, sie könnte durchaus ihr eigenes Schiff haben, und müsste nicht das ihres Vaters benutzen, bzw. just das, was wir angeblich in EP3 sehen werden.

    Sagen wir lieber technologische Veränderungen - oder genauer: kaum ein Auto wird 50 Jahre gefahren und funktioniert so gut wie ein Neuwagen, und irgendwann werden Reperaturen teurer als ne Neuanschaffung. Neuere Autos sind "irgendwie" meistens besser als alte Modelle, auch wenn sie keinen wirklichen großartigen technologischen Fortschritt darstellen (alle haben Räder, die meisten 4). So gesehn könnte ich mir schon vorstellen das Bail irgendwann in den 20 Jahren mal sagt "Das Schiff knarrt immer so, kaufen wir ein neues. Wie wärs mit ner Corvette?" Gibts eigentlich inFormationen über die anderen tantives, oder hat jemand beim Namen einfach gewürfelt?

    0 Chancen ist ein schwieriger Begriff - von einem gewissen Standpunkt aus hatte ein X-Wing (per Definition ebenfalls klein) auch keine Chance gegen den Todesstern (per Definition unbesiegbar). Es kommt immer drauf an, was ein Kommandant aus bzw. mit seinem Schiff macht (ich denke da an die Night Caller - okay, die Rogues haben mitgeholfen, ja) aber für wehrlos würde ich eine Corvette nicht halten. Mit genug Beschleunigung und guten Manövern reicht auch eine geringere Feuerkraft aus, größere Schäden zuzufügen.
     
  14. Garg

    Garg Senatsbesucher

    ok, der ausbildungsstand der Crew muss auch berücksichtigt werden, hier sind die Rebellen ja meist im Vorteil. Trotzdem wird gerade eine gut ausgebildete Rebellencrew erkennen das Flucht das beste ist.(allenfals Hit&run aber ein faires gefecht weniger)
     
  15. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Was ist denn ein faires Gefecht? Beide Gegner fliegen voneinander weg, bei 20 dregen beide um und feuern eine Salve - bis einer weint? :p Und selbst gut ausgebildete Rebellencrews werden sich in Scharmützel mit ISDs stürzen, um Transportern und Zivilisten zeit zur Flucht zu geben - und dann vielleicht noch entkommen, nachdem sie etwas Schaden angerichtet haben.
     
  16. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Es kann schon seit, dass nach dem Klonkrieg die Preise für Raumschiffe stark gestiegen sind. Aber bis in 20 Jahren sollte sich das eigentlich wieder normalisiert haben. Des weiteren denk ich nicht, dass die Galaxis technologisch zurückgeworfen wurde dadurch. In Kriegszeiten ist schließlich am meisten Gelegenheit Neuheiten zu testen und verständlicherweise werden da auch die größten Anstrengungen unternommen, neue Waffen, Sensoren und was weiß ich noch alles zu entwickeln. Außerdem ist Alderaan nicht gerade ein armer Planet, so dass sich die Herrschenden durchaus irgendwann Ersatz für ein veraltetes Schiff müssten leisten können, vor allem wenn kein Militär da ist. ;)
     
  17. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Dann erkläre mir mal, wieso das Todessternhologramm, das Erzwo in Episode IV mit sich herumschleppt im Vergleich zu Dookus Holo so billig aussieht? Wieso benutzen die Rebellen so seltsame Planungsgrafiken, wenn sie auf dem Standard des Jedi-Bibliotheksrechners aus Episode II sein könnten?
    Und da soll es keinen niederschmetternden Rückschlag gegeben haben? :confused: ;)

    Mal nachdenken, Leia ist in Episode IV Senatorin von Alderaan, also ist Bail Organa "nur" Vizekönig und Erster Vorsitzender des Systems.
    Wenn ich die Republik richtig durchschaue, entsenden die einzelnen Systeme Abgesandte in den Senat. Die Senatoren haben damit keinen Anspruch auf ein diplomatisches Schiff der Republik, sondern verfügen lediglich über das Fortbewegungsmittel, das ihnen von ihrer jeweiligen Systemregierung bewilligt wurde.

    Hmm... also ich könnte mir gut vorstellen, daß die Regierung - also der Kaiser - nach dem Ende des Klonkriegs eine Obergrenze für Schiffe im Besitz von Systemregierungen erlassen hat, um einer Aufrüstung gegen das Imperium zuvorzukommen. Zumindest hätte ich das in Anbetracht der geonosianischen Erfahrungen gemacht. Palpatine weiß schließlich aus erster Hand, wie man eine Regierung stürzt und heimlich Armeen aufbaut.

    Und ein weiterer Gedanke: vielleicht hatte Alderaan nur Anspruch auf ein Schiff mit diplomatischem Status.

    Eine Seitenbemerkung im Radio Drama weist in so eine Richtung: "I will take the Tantive. It is still protected by diplomatic immunity." Dieses "still" gibt mir zu denken.
    Zwei Interpretationen könnte ich mir vorstellen:

    a) das "still" bezieht sich nur auf Alderaan. Bail Organa fürchtet an diesem Punkt einfach, daß Spione des Kaisers von seiner Nähe zur Rebellion erfahren haben könnten und daß dies zur Aufhebung des diplomatischen Status seines Schiffes geführt haben könnte.
    b) es gab mal viele Schiffe mit diplomatischem Schutz, nur verloren sie mit der Zeit mehrheitlich diesen Status.

    Weg b) gefällt mir besser. Was macht man, wenn man einen Jedi oder einen Saboteur unerkannt befördern will? Man benutzt ein Schiff mit diplomatischem Status. Da ist eine totalitäre Regierung nur gut damit beraten, möglichst viele dieser Schiffe möglichst schnell aus dem Verkehr zu ziehen.

    (ist es nicht schön, wie komplett man einen Thread verdrehen kann :p)
     
  18. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Ich könnte mir das so erklären das die Rebellen keinen Zugang zu Hochtechnologie haben und sich dementsprechend auf Schrottplätzen bedienen und die Sachen dann noch x mal wieder zusammenflicken. Das erklärt einiges, aber nicht alles.

    Durchaus denkbar. Eine Änderung im Vergleich zu den Regelungen in EP1/2 muss es gegeben haben, schließlich waren diplomatische (scheinbar) immer unbewaffnet - die Tantive ist das nicht.

    Macht Sinn, wobei sich dann die Frage stellt, wieso die Rebellen die Pläne nicht "privater" transportiert haben. Das Imperium kann nicht überall sein, und vor allem wenn es nur ein diplomatisches Schiff wie die Tantive gab, muss sie ja imperiale Aufmerksamkeit erwecken - umso mehr, wenn Bail vermuten musste, das ihr diplomatischer Status keine Dauereinrichtung bleiben würde.

    Wunderbar :D
     
  19. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Man sollte vielleicht den aktuellen Stand der Technik nicht an einem kleinen Häuflein vom Imperium kreuz und quer durch die Galaxis gejagter Rebellen messen? Die leiden an kronischem Geldmangel. Glaubst du wirklich, dass sich die mehr als veraltete Ausrüstung leisten? Alderaan hingegen ist da ein ganz anderer Fall. Es ist ein reicher und vor allem einflussreicher Planet. Die müssten doch an modernere Ausrüstung und Schiffe kommen... ;)
     
  20. t-6

    t-6 Dienstbote

    mir wär's aber deutlich lieber, dass George Lucas sich an die Story von A.C. Crispin hält, und die Todessternpläne über Toprawa geleitet werden!
     

Diese Seite empfehlen