Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Episode III Die Verwandlung in Darth Vader

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Darth FireMoon, 18. Mai 2009.

  1. Darth FireMoon

    Darth FireMoon Zivilist

    Hallo ihr Lieben, habe mich heute angemeldet und schon möchte ich ein Thread eröffnen :). Freue mich hier zu sein, unter so vielen Gleichgesinnten :).
    Auch wenn ein ähnlicher Thread vor langer Zeit begonnen wurde:
    Mich interessiert schon seit langem und immer wieder das eine Thema: Die Verwandlung Anakins in Darth Vader. Viel zu kurz in Episode III gezeigt verwandlete sich Anakin plötzlich in Vader.
    Doch hinter der Verwandlung stecken doch so viele Aspekte und Punkte, dass ich diese gerne mit euch zusammen sammeln möchte und alle möglichen offenstehenden Fragen hier mit euch gerne klären möchte!

    Für mich sind folgende Aspekte wichtig, die letztendlich zur Verwandlung geführt haben:
    - Rettung von Padmé (nicht noch ein Verlust erleiden, wie Shmi)
    - Anakins Wut und Unzufriedenheit auf sich selbst, Unfähigkeit Frau zu retten; findet sich schwach (Rettung von mutter nicht gelungen) >
    - Gier nach Macht
    - Wut auf Jedi (schlechte Ausbildung, wie Anakin empfand; Maßnahmen gegen den Freund und Förderer Palpatine)
    Angetrieben von Angst, Gier und Wut und dem Wunsch nach mehr Macht, beugt sich Anakin den Verführungen und Lügen Palpatines, vom Verrat und der Verschwörung der Jedi, und schließt sich der Dunklen Seite der Macht an, um Padmé zu retten und der Mächtigste der Galaxis zu werden. Seine Taten rechtfertigte er mit ihrer Rettung und das es das Beste in seinen Augen für die Galaxis wäre... Wenig später fühlt sich Anakin durch Padmé und Obi-Wan betrogen und die Dunkle Seite nimmt in ihm Überhand. Zum Schluss ist seine Welt nur noch bis auf sich selbst geschrumpft, und dem Schatten, wie es im Roman beschreiben wird... Am Ende hatte er nur noch sich selbst und er schwor sich Palpatine aus Rache selbst irgendwann zu vernichten, um selbst Herrscher des Imperiums zu werden...

    Dies sind nur einige, wie ich finde, wichtige Aspekte und Punkte. Ich hoffe auf weitere Antworten und Theorien und Fakten! Ich freue mich auf die Diskussion!
    Was denkt ihr!?

    Bis dann! Euer FireMoon!
     
  2. Suladan

    Suladan General Der Großen Armee Der Republik

    Er War Blind vor Liebe und Leidenschaft .Er Hat nicht wie ein Jedi Gedacht ,Er Hat Das Wichtigste Vergessen !Das Ein Jedi Regeln Hat die ihn zu einen Jedi macht:

    Es gibt keine Gefühle,
    nur Frieden.
    Es gibt keine Unwissenheit,
    nur Wissen.
    Es gibt keine Leidenschaft,
    nur Gelassenheit.
    Es gibt keinen Tod,
    nur die Macht.
     
  3. Jaroo

    Jaroo Abgesandter

    Hi. Erstmal willkommen im Forum!!! Zum Thema: Anakin stand schon immer zwischen den Fronten. Palpatine war sein Förderer und väterlicher Freund. Obi wan so eine Art Bruder im Geiste und die Jedi ein Orden dem Anakin schon immer skeptisch gegenüberstand wie man weiß.
    Die Verwandlung Anakins war, wie ich finde, recht gut dargestellt. Meine Frau, die übrigens kein SW-Fan ist, war mit mir im Kino und meite nach einer Weile flüsternd zu mir: "Der Anakin kann einem ja richtig leid tun. Der weiß gar nicht wohin er gehen soll".
    Sicher hätte man das eine oder andere anders machen können aber im nachhinein betrachtet bin ich doch recht zufrieden.
     
  4. MaybeTom0rrow

    MaybeTom0rrow GAS+E=mc²

    Erstmal herzlich willkommen im PSW!!;)

    Wenn du so in der Schule schreibst wie du es hier tust, wirst du mal ein ganz großer unter den Autoren!:D Aber Ende mit meinem OT-Gedöhns!:)

    Tja, dass mit Anakin = Vader war für alle ein schwerer Schicksals-Schlag, wenn es auch nicht immer alle sofort kapiert haben! (Siehe Shryne, Chatak etc.) Die Wut die in ihm brodelte musste erstmal ordentlich an irgendwem ausgelassen werden, und zwar auf Sith-Weise: Erstmal die eigene, sooooo sehr geliebte Frau würgen und dann nochmal versuchen seinen eigenen Meister zu töten. Da sieht man halt mal was für ein unerfahrener Jedi Anakin eigentlich war!:rolleyes:

    Das mit Palpatines ermordung ist auch so eine Sache... Anstatt selber die Arbeit zu übernehmen, schickt er seinen tollen Galen Marek alias Starkiller um das Imperium von innen her verfaulen zu lassen. Tja, auch hier sieht man mal wieder: Sith sind einfach nur Feige!:o

    Was den Auserwählten angeht... Müssen sich die Jedi entweder geirrt haben, oder Obi-Wan war einfach nur zu unfähig einen Jedi so auszubilden, dass er nicht der dunklen Seite verfällt, wobei ich eher auf Ersteres tippe. Wer aber dann der Auserwählte sein mag... Vielleicht Luke???:confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2009
  5. Darth FireMoon

    Darth FireMoon Zivilist

    @Suladan:
    Dem stimme ich voll zu! Ganz wichtig finde ich auch die Szene auf Mustafa, wo Obi-Wan auf Anakin trifft:
    Du hast diesem Dunklen Lord gestattet, dich zu manipulieren, bis du schließlich zu dem wurdest, was du geschworen hattest zu vernichten! So ähnlich waren Kenobis Worte. Und hier war Anakin voll in der Dunklen Seite der Macht... Ich finde, dass er sich auch nicht für das Gute oder das Böse entschieden hatte. Er dachte nur an sich - was für ihn das Beste wäre, für sich und Padmé... Und er hatte sich dann für das Böse entschieden; dann musste es eben letztendlich so sein...

    @Jaroo:
    Ja! Er stand zwischen den Fronten und musste sich entscheiden: für die Liebe zu Padmé; für unendliche Macht und zur Rettung seiner Frau (Palpatines Versprechungen) und gegen die Jedi, denen er schon früh misstrauisch gegenüberstand und lt. Palpatine
    Doch hat er es alles selbst mitbekommen und Zweifel an seinen Handlungen gehabt (seine Tränen auf Mustafa); doch es war zu spät für ihn - zu spät für einen Rücktritt. Er hat nach seinem Gewissen gehandelt und hat alles hinter sich gelassen! Er nahm alles in Kauf und wurde von der Dunklen Seite der Macht angetrieben weiter furchtbare Dinge zu begehen...
    @GoombaKiller3000: Vielen Dank für dein Lob! :)
    Ja, das mit Galen ist auch so eine Sache! Palpatine spürte Galens Macht und das er Vader ersetzen könnte. Vader wurde gezwungen den Vater Galens zu töten und seinen Sohn an sich zu nehmen. Gezwungen wurde Vader, Starkiller auszubilden, ihn in den Künsten der Dunklen Seite der Macht zu unterrichten und ihm weiszumachen, dass sie eines Tages zusammen gegen den Imperator kämpfen würden, um gemeinsam über die Galaxis zu herrschen... Besonders im Comic (zum Schluss) wird dies klar, wie auch im Spiel. Der Imperator benutzte Vader und Galen, Vader benutze Galen (gezwungenermaßen)...
    Ach so: Der Auserwählte ist Anakin! In Episode VI bringt er die Macht wieder ins Gleichgewicht: Er erkennt seine Fehler und Taten und sieht nun die Chance seinen Sohn Luke zu retten; er vernichtet Palpatine und er selbst stirbt. Damit hat er die Sith vernichtet und das Gleichgewicht wieder hergestellt. :) *schleim*

    Vielen Dank für eure Willkommensgrüße, fühle mich schon jetzt wohl!! ;) :)

    @Darth FireMoon: Das nächste Mal bitte den Editknopf unten rechts verwenden. Danke! (Sarid)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Mai 2009
  6. Salva

    Salva Wächter des Bösen

    Hi,

    herzlich Willkommen hier im PSW Forum.

    Ich möchte an dieser Stelle auf das Buch zu Episode 3 "Die Rache der Sith" verweisen. In dem Buch wird die Verwandlung genauer beschrieben.

    Ich selbst empfand die Verwandlung im Film zu einem Sith auch zu schnell dargestellt. Nachdem ich das Buch gelesen habe, war es einfacher für mich dies nachzuvollziehen.

    Anakin wurde mit Absicht ein einen "schmalen Grad" getrieben und hat sich dann im Eifer des Gefechts, falsch entschieden. Von dort an, war es aber bereits zu spät und überwältigt von den Möglichkeiten, getäuscht von einem Befürworter und Freund, gab er sich den Weg der dunklen Seiten hin. Anakin sah die dunkle Seite von da an nicht mehr als Übel, sondern als Möglichkeit ... auch um seine geliebte Padme zu retten.

    Täuschung, Verrat und Lügen sind die Waffen der Sith!

    Salut

    Salva
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2009
  7. tomsan

    tomsan Offizier der Senatswache

    Hätte man im Film wohl wirklich besser darstellen können. Gerade das er alle moralischen Bedenken über Bord geworfen hat und die Jünglinge abschlachtet fand ich nicht nachvollziehbar. Zu drastisch... (hilft auch die Erklärung von "Robot Chicken" nix ;))
     
  8. Darth FireMoon

    Darth FireMoon Zivilist

    @Salva: Lese auch gerade das Buch. Denke auch, dass es dort besser dargestellt wird... Hab's leider noch nicht gelesen. Will mein Wissen weiter ausbauen und vertiefen. :)
    @tomsan: Das mit den Jünglingen war wirklich hart. Das kann ich mir nur so erklären, dass Anakin von der Dunklen Seite der Macht angetrieben wurde und unter dem Aspekt, dass er sich Palpatine nun anschloss, um Padmé zu retten... Ihm war nun alles recht... Und erst, wenn die Dunkle Seite der Macht stark genug in ihm wäre, könnte er Padmé retten, so Palpatines Verführung/Lüge. Von den Gefühlen der Ausweglosigkeit und Verzweiflung angetrieben wurden die Gefühle des Hasses und des Zorns immer stärker und ließen ihn diese taten ausführen... Er hat sich für diesem Weg entschieden, weil er, denke ich, keine andere Möglichkeit gesehen hatte. Er tat alles, um Padmé zu retten.
     
  9. ShakThiRanah

    ShakThiRanah Forenschreck

    Ich frage mich nur die ganze Zeit, wenn Anakin ja schon ziemlich viel auf der Pfanne hatte, das er nicht mitbekommen hat, das ihn Palpertine die ganze Zeit nur für seine Ziele benutzt hat. Wo ist den da bitte die Große Macht der Jedi geblieben ?
    Einer alleine kann ja nun nicht den ganzen Jedirat so geblendet haben. Denke mal das die Jedi sich im allgemeinen zu Sicher waren, und dann kam der große Hammer.
    anakin selber war noch lange nicht reif dafür in den Rang eines Meister zu kommen, er war in vielen sachen einfach zu unerfahren.
    Er selbst ist ja mit sich und seinen Gefühlen noch nicht mal klargekommen.
    Als Führungsperson im Krieg mag er ja was draufgehabt haben, aber in Sachen beziehung, war er einfach noch zu Jung und unerfahren.
     
  10. Darth FireMoon

    Darth FireMoon Zivilist

    @ShakThiRanah:
    Ich lese gerade fleißig das Buch zum Film. Auch darin wird deutlich, dass Anakin nur noch an Padmé denkt und wie er sie retten kann. Auch in der Szene (Film), wo Anakin annimmt, dass nun Palpatine sein neuer Meister ist, weiß er, dass es eigentlich falsch ist, doch unternimmt er alles, um Padmé zu retten...
    Im Buch finde ich selbst die eine Stelle (noch in den ersten Kapiteln) mit den Jedi-Holocrons wichtig: nur Meister haben Zugang dazu. Anakin möchte nicht, dass die Vision von Padmés Tod wahr wird, wie bei seiner Mutter. Er setzt alles daran Zugang zu bekommen, ein Meister zu werden.
    Doch die Jedi können ihn nicht zum Meister ernennen, da er Repräsentant Palaptines darstellt. Damit hegt er weiteren Groll gegen die Jedi. Er selber ist enttäuscht von den Jedi und ihren Prinzipien... Palpatines Verführungen tun ihr übriges: während der Sitzung denkt sich Anakin: >>wie können sie so etw. nur tun... wie können sie wollen, das Padmé stirbt; ich kann doch nicht so einfach nichts tun...<<; er erinnert sich an Palpatines Worte (Jedi halten ihn zurück, da er so mächtig ist etc.).

    Ich kann noch so viel dazu schreiben. Breche hier ab... :konfus: :D

    Mit dem >>jung und unerfahren<< stimme ich voll zu und das die Jedi zu sicher waren auch.
     
  11. ShakThiRanah

    ShakThiRanah Forenschreck

    Ich sag mal so, Anakin war nicht in der lage mit seinen gefühlen umzugehen, dachte er tut das richitge. Das er aber gleichzeitig sich hat überumpelm hat lassem - die Jedi spüren ja alles angeblic ha ha - hat doch bewiesen das er nicht in der Lage war seine Macht richtig zu nutzen um nun wirklich zu wissen was er macht. Er war einfach nur Blind
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2009
  12. JAYonly

    JAYonly Zivilist

    Was mich im Film an der Verwandlungsszene sehr gestört hat:

    Er hatte viele Verletzungen, Verbrennungen.
    Das sah man auf dieser "Bahre" auch noch.
    Die Haut war verbrannt, die Klamotten hingen in Fetzen runter, er wurde also nicht behandelt, sondern einfach der Anzug darüber gezogen.

    Macht das Sinn?
     
  13. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Also, mir war Anakin nicht verbrannt und verstümmelt genug. Er hätte einfach richtig in die Lava fallen müssen, außer Kopf, Torso und ein Arm hätte alles weg sein müssen. Das wirkt mir einfach nicht genug nach "mehr Maschine als Mensch". Und bevor Anakin von der Bahre weg gleich mal in die Rüstung gesteckt wird, hätte man ihn zumindest mal zeigen können, wie er im Bacta-Tank behandelt wird.
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Erinnert mich an die ganzen Konzepte und Fanzeichnungen, die es zu der Sache gab... waren schon tolle Bilder dabei. Die sind dann aber irgendwie 1:1 für die Grievous Comics verwendet worden, sodaß jetzt dieser genau dieses Schicksal mit Bacta Tank Aufenthalt und allem drum und dran "erbte"... schon seltsam :verwirrt:
     
  15. ShakThiRanah

    ShakThiRanah Forenschreck

    Der eigentlich Grund NUR wegen seiner Frau die Seiten zu wechseln, war mir auch zu offensichtlig. Irgendwie nach 08/15.
    Die OP an sich an ihm war auch nur zusammengehauen, nur schnell, schnell der Film ist gleich zuende, damit man schonmal den Schwarzen Mann sieht.
    GL hätte sich lieber mehr Zeit nehmen sollen dafür.
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Da kamen doch viele weitere Aspekte hinzu, die schon seit seiner Kindheit immer mehr an Bedeutung gewannen. Seine Frau war lediglich der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

    Ich will keine 30 Minuten OP sehen :konfus: Ich fand diese Abhandlung von Beisetzung, Übergabe Lukes und anderen Ereignissen eigentlich ganz gut gelungen.

    Zumal Vader eben schon sorgfälltiger behandelt wurde, als es hier diskutiert wird.
     
  17. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Mehr war doch auch nicht übrig, oder :verwirrt:?
    Kopf, Oberkörper und eine Hand, die aber auch schon mechanisch war, das wars.
    Ich kann mir auch gerade nicht vorstellen, wie Anakin aus der Lava wieder herauskommen soll..., geschweige denn das Überleben.

    Also falls es hier um den Comic "The Eye of Revolution" geht, der hat mir eigentlich ganz gut gefallen, die Bilder von ihm im Bacta-Tank sind sehr gut geworden.

    Ursprünglich waren die für Anakin? Ich glaube ich verstehs nicht ganz:D:verwirrt:.
     
  18. superman77

    superman77 Dunkler Lord des Imperiums

    Ich fands voll bekloppt,dass Vader den Umhang schon auf dem OP-Tisch um hatte.Wäre viel cooler und glaubwürdiger gewesen,wenn er ihn nach dem aufstehen umgehängt bekommen hätte.Aber so..naja.:konfus:
     
  19. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    JAAA...30 Minuten OP...ne aber ne Minute mehr wäre schön gewesen...

    Szene:

    Vader schwimmt im Bactatank und zappelt wegen den Verletzungen...lol

    Eine Szene wie man ihm den Umhang um die Schulter hängt wäre recht interesant
     
  20. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Da war schon einiges mehr übrig, Anakin hat ja nur die Unterschenkel und die Unterarme verloren:

    [​IMG]

    Für mich ist das schon mehr Mensch als Maschine. :zuck: Ich hatte eigentlich gehofft, man würde sich mehr an das ursprüngliche Konzept halten. Vader basiert auf Kane Starkiller, und der besteht nur noch aus dem Kopf und dem rechten Arm, alles andere ist mechanisch. Ganz so extrem hätte Vader in EP3 nicht ausfallen müssen, aber ich hätte mir schon gewünscht, daß er nur noch aus einem verstümmelten Torso besteht. Also alles unterhalb der Hüfte und mindestens ein Arm komplett weg.

    Hätte man so schreiben können, denn wenn man in Lava fällt, geht man ja nicht sofort in Flammen auf und verbrennt innerhalb von ein paar Sekunden. Außerdem ist das Lava aus einer weit entfernten Galaxis, die verhält sich sowieso ganz anders. ;) Hätte ja genügt, wenn er bis zur Hüfte versunken und vom Lavafluß mitgerissen worden wäre, dann hätte er ja mit Hilfe der Macht und mit letzter Kraft hinausspringen können. Oder er hätte irgendwas zu fassen bekommen und sich festgehalten (das wäre eine schöne Parallele zu Luke an der Antenne der Wolkenstadt gewesen....) oder rausgezogen.

    Genau die meine ich, das waren geniale Fankonzepte... dummerweise kann ich sie einfach nicht mehr finden.
     

Diese Seite empfehlen