Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Die Zukunft

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Dyesce, 16. Mai 2004.

  1. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    Was bringt die Zukunft? Wie wird es eurer Meinung nach weitergehen:
    in eurem Leben, in der Politik, in der Wirtschaft, in der Wissenschaft?

    Habt ihr Angst vor der Zukunft, oder seht ihr ihr freudig entgegen? Oder is euch einfach wurscht, was kommt, es kommt eh?!
     
  2. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Meiner Zukunft sehe ich im moment leider etwas ängstlich entgegen :(
    Ich weiß nicht, was ich beruflich machen möchte und habe auch kein konkretes Ziel vor Augen.

    Wirtschaft? Die EU Osterweiterung wird wohl dafür sorgen, das es mit der Wirtschaft weiter bergab geht....

    Politik? k.A. Viel schlimmer kann es eigentlich nicht werden

    Wissenschaft? Hoffentlich ein Heilmittel gegen Krebs und Aids
     
  3. Zukunft ? is mir schnurz...

    Es kommt wies kommt, und ändern kann man da auch nicht gerade viel...

    Cape Diem und die Sorgen für Morgen...
     
  4. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Die Zukunft wird kommen wie sie kommt,daher ist es schwierig,
    sich daruf vor zu bereiten.
    Was Wissenschaft,Wirtschaft und Politik angeht,da schließe ich mich Nomi an.
     
  5. Sun Tsu

    Sun Tsu 25,807

    Denkst du das wirklich? Auch eine Diktatur wäre nicht viel schlimmer?
    Ich glaube wir sind alle schon viel zu viel von der Demokratie verwöhnt...
     
  6. Sammy Curr

    Sammy Curr Surfacezerkratzer

    Was die Zukunft bringt? Nachzulesen in der einschlägigen Cyberpunkt und NewWave Literatur!

    In meinem Leben? Interressiert mich herzlich wenig - ich lasses einfach mal auf mich zukommen und werd versuchen so oder so klarzukommen!

    Angst? Ich geh davon aus, dass mir nicht sonderlich gefallen wird was daherkommt - Angst hab ich aber ned davor!
     
  7. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Diktatur und andere Gewaltregime natürlich ausgeschlossen! Ich habe da eher an unsere Umweltpolitik etc. gedacht.
     
  8. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    Uhm, es gibt Gesetze zum Umweltschutz, er ist sogar im Grundgesetz (unserer Verfassung) verankert, das wäre vor gar nicht allzulanger Zeit undenkbar gewesen.

    Die Wissenschaft braucht ehrlichgesagt IMO mal wieder nen ernsthaften Krieg (nicht nur Einmischung in anderer Leute Angelegenheiten). Das ist für den technologischen Fortschritt immernoch am besten. Für die Bevölkerung weniger.

    Meine eigene Zukunft wird kommen und sie wird länger sein, als ich jahrelang gedacht habe (außer es passiert ein Unfall oder ne unerwartete Krankheit)
    Was mir das genau bringt, kann mir egal sein. Vielleicht macht die Medizin nochmal einen Sprung, dann wär ich auf normaler Lebenserwartung mit guter Lebensqualität, das fänd ich ganz nett :)
    Ich hoffe nur auf eine massive Karriereveränderung. Die Kurve muß ich kratzen, ob das nun Weiterbildung oder nur ein Berufswechsel ist, sonst krieg ich zuviel...
    Kinder sind keine geplant, aber zum einen kommt sowas auch vor, ohne daß man's plant und zum anderen könnte es ja sein, daß ich meine Meinung ändere.

    Ich glaube, daß zwar ein großer Maschinenkrieg kommen wird, aber wahrscheinlich nicht mehr in unseren Leben, und falls doch, dann in meinem hohen Alter, dann kann's mir auch schon egal sein.
     
  9. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Am Scheideweg des Lebens

    Längerfristig glaube ich an eine hoffnungsvolle Zukunft. Die Menschen werden lernen sich zusammen zu raufen.

    Für die kommenden Jahre habe ich allerdings sehr düstere Prognosen. Die Wirtschaftskrise wird noch mehr Tribute fordern und viele Existenzen vernichten, sie sich heute noch im Mittelstand bewegen. Die Menschen werden den Gürtel noch enger schnallen müssen.

    Umso mehr liegt mir daran, jetzt den Finger aus dem Gesäss zu nehmen und Synergien zu schaffen.
    Ich selber befinde mich an einem Scheideweg. Ich kann in der Schweiz bleiben und versuchen so weiter zu wursten wie bisher oder ich kann die Gelegenheit beim Schopf packen und dem Ruf folgen, der sich da in den letzten Tagen bemerkbar gemacht hat: Nach Deutschland auszuwandern, um den Rest meines Lebens an der Seite eines Mannes zu verbringen, den die Wirtschaftskrise ebenfalls zwingt, neue Wege einzuschlagen.

    Zusammen sind wir stark. Zwar gibt es keine Erfolgsgarantie, aber geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid. Warum also nicht einen Schuss ins Blaue wagen. Ich bin dazu bereit. Pfingsten wird ein wichtiger Meilenstein in meinem Leben, dann entscheidet sich für mich, wo ich die restlichen 40 Jahre meines Lebens verbringe.

    In der Schweiz stünde ich finanziell besser da. Einen guten Job zu finden ist in meiner Heimat einfacher. Aber was nützt mir all das schöne Geld, wenn das Herz dafür verwaist. Da nehme ich lieber härtere Zeiten in kauf und habe am Ende des Tages zwei warme Hände um mich, die mich liebevoll in den Arm nehmen und mir ein
    "wuschig" machendes: "Ich liebe dich..." ins Ohr flüstern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2004
  10. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    Vielleicht zieht er ja zu dir.
     
  11. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    @ an Dyesce

    Wäre eine Möglichkeit. Aber für einen Mann ist es schweriger von Null neu anzufangen um eine neue Existenz zu gründen.

    Bei ihm ist mehr Basis für eine gemeinsame Zukunft vorhanden.

    Ausserdem ist es schon lange ein Wunsch von mir, mal eine Zeit lang in Deutschland zu leben, um mehr über meine deutsche Identität herauszufinden. Und hessisch zu babbeln lernt man nunmal besser in Hessen als in der Schweiz...:D

    cu

    Bea
     
  12. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Also meine eigene Zukunft sehe ich auch etwas ängstlich entegegen.

    Ich bin arbeitslos und suche immer noch nach einen konkreten Ziel, das ich nicht habe. Ich weiß nicht was ich beruflich machen soll. Jetzt mache ich mal ein Praktikum bei Jugend am Werk, n einer Wekstatt für gesitig behinderte Menschen.

    Es ist weit angenehmer als bei der Lebenshilfe, weniger bis gar keine Pflege, dann angenehere Arbeitszeiten als im Wohnbereich (Mo. - Fr.). Es würde mich reizen für eine Zeit lang, aber für ewig ?

    Ich weis nicht. Irgendwie träumen tue ich vom Erfolg im Beruf und ich will mal mehr sien, nur weiß ich nicht in welche Richtung ich gehen soll......

    In der Politik ? Na ja, im Moment kein wirklciher Vortschritt alle versuchen nur zu sanieren auf kosten der Arbeitslplätze...
    Ist das sinnvolle Politik ? Nulldefizit auf kosten der Arbeitsplätze und sozial Abbau ?

    Das ist kein Weg ich möchte mehr Poitik sehen in für Arbeitsplätze und für soziale Gerechtigkeit, dan sollte man schauen das man auch das Nulldefizit in den Griff bekommt.
    Nicht auf koste was es wolle gehen....

    Und wenns um die Weltpolitik geht, da sehe ich schwarz mir den Amerikanern und Bush....

    In der wirtschaft wünsche ich mir eine Erholung der wirtschaft, aber die Firmen wollen alle immer mehr und mehr und mehr....

    Das geht irgendwann nicht mehr. In Europa sinkt die Bevölkerung, die Menschen werden immer Älter, und die Arbeitslosen werden immer mehr.

    Wie will man da gewinn machen ? Anstatt einige Jahre defiziete in den Kauf zu nehmen investiert man lieber ins billige Ausland und baut bei uns Arbeitskräfte ab.....

    Ich denke die Wirtschaft wird sich wieder erholen, aber im Moment gehen die Firmen den falschen Weg.


    In der Wissenschaft ? Heilmittel gegen tödliche Krankehiten wie AIDS und SARS, die die Menschen einmal vernichten könnten.

    Und das unsere rumfahrt es mal schafft über unser Sonnensystem heraszukommen. Aber dafür sind wir zu weit hinten und es sind keien Gelder vorhanden und es gibt keinen Wettbewerb mehr wer ist schneller wie damals zwischen der ehamilgen UdSSR und der USA. Der Rusischen Raumfahrt hätte ich es am ehesten zugetraut das sie es früher geschaft hätte den was man schon an der Raumstation sah waen sie den Amis weit vorraus.... Tja nur haben sie sich totgewirtschaftet....
     
  13. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Ich weiss nicht was die Zukunft bringt, aber man sollte ihr nicht mit Angst begegnen.
    Angst kann einen Menschen lähmen, man sollte versuchen das beste aus seiner jeweiligen Lage zu machen.

    Die Zukunft kan eh niemand aufhalten, man muss halt nur wissen wie man sie beschreitet und da ist negatives Denken total fehl am Platze.
     
  14. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    Meine schulischen Leistungen sinken durch "krankheits"bedingte Konzentrationsschwächen und Schlafstörungen sehr schnell, wenns so weiter geht halt ich das Gym nicht bis zur Abi durch, so gut ich auch vor einem halben Jahr noch war...
    Ich verliere im Monatstakt Freunde und mein Umfeld hasst mich zunehmends. Und aus diesem Grund ich bin mir immer sicherer, dass ich mein Leben lang Single bleiben werde.
    Tolle Zukunftsaussichten für mich also.

    Weltweit bin ich wie schon mehrmals gesagt optimisischer. Ich denke da immer nach dem Schema: "Die Menschen sind zwar dumm und werden sich immer wieder in Krisen schicken, aber sie sind niemals dumm genug um ihre Existenz grundsätzlich zu gefährden."
    Auch wenn das naiv klingt, beweist sich das seit mindestens 5000 Jahren Geschichte. Reiche kamen und gingen und unzählige Kriege und Krisen herrschten, aber wir sind immer noch da. Und in vielen Bereichen sind wir weiter als früher.
     
  15. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Aber das muss doch einen Grund haben. Man verliert doch nicht einfach so ein paar Freunde oder irre ich mich da?
     
  16. Sun Tsu

    Sun Tsu 25,807

    Laxi, damit unsere Raumfahrt über die Grenzen des Sonnensystems hinauskommt braucht es nichts außer Zeit. Denn die Voyager-Sonden sind schon auf dem Weg hinaus und werden irgendwann einmal die Heliopause, die Grenze an der der Strahlungsdruck der Sonne und des umgebenden Kosmos aufeinandertreffen, überqueren.
    Falls du bemannte Raumfahrt meinst solltest du dich in diesem Jahrhundert eher mit der Landung auf Himmelskörpern im Sonnensystem zufriedengeben.
     
  17. *shrugs* Persoenlich hab ich im Moment meinen Weg im Leben gefunden... Mein Beruf gefaellt mir, ich hab ein schoenes Umfeld und komm mit mir selber gut klar... Carpe diem... Weil jeder Tag zaehlt... Denn wenn man Pech hat kann's jeden Tag vorbei sein... Deswegen mach ich mir um die Zukunft der Welt nicht allzuviel Gedanken, das waer zu deprimierend...
     
  18. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    @Sun Tsu: Ist eigentlich egal wie, wäre mal schön wenn wir mehr erfahren würden, den ich bin mir sicher das wir nicht alleine im Weltall sind. also mal Kontakt oder etwas über anderes Außerirdischjes Leben zu erfahren wäre doch etwas.

    Und ich muss sagen das ich mir manchmal zu wenig Gedanken um die Zukunft mache und nur in den Tag reinlebe fortgehe zu Festivals fahre....

    Na ja..
     
  19. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    Ich bin halt "krankheits"bedingt fast immer schlecht drauf und manchmal - ungewolt - etwas unanständig oder aggressiv. Und wer das dann nicht versteht, haltet mich fürn *********.
     
  20. Yoda1138

    Yoda1138 Botschafter

    Vieleicht solltest du eine Therapie machen oder mit deinem Umfeld und deinen Freunden darüber reden, ich denke sie werden es schon verstehen und dir warscheinlich auch helfen.
     

Diese Seite empfehlen