Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

"doch, du wirst Angst haben"

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Sol, 30. Oktober 2004.

  1. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Einer der seltsamsten Dinge, die Yoda zu Luke sagt, wie ich finde.
    Vor wem oder was soll Luke Angst haben? Vor den Gefahren, als Jedi zu scheitern, vor der dunklen Höhle, oder vor Vader?
    Oder war das bloß so'n Spruch, um Luke auf die Schwierigkeiten der Jedi-Ausbildung hinzuweisen?

    Und wozu verwendet Yoda überhaupt den Begriff Angst?
    In Episode I predigt er uns und Anakin noch kräftig vor, ein Jedi soll niemals Angst haben, weil dies zur dunklen Seite führt, und dann kommt er Jahre später auf Dagobah mit dieser seltsamen Psycho-Tour?
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Luke wird gegen Sith antreten müssen. Im Angesicht der Sith hat selbst ein Jedi Angst... und Yoda wollte das nochmal unterstreichen...
     
  3. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Ich denke nicht das Qui Gon Angst hatte gegen Maul zu kämpfen, dafür hatte er wohl keine Zeit.
    Yoda dachte wahrscheinlich daran, dass Luke es mit seinem Vater aufnehmen muss.
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Wenn ich mich recht erinnere hatte auch Qui-Gon dieses Gefühl des Terrors, als er sich in Mauls Anwesenheit wiederfand... dieses Gefühl, weglaufen zu wollen.
     
  5. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Ein wahrer Jedi hat keine Angst. Er kann seine Gefühle beherrschen. Angst haben nur die, die sich unsicher fühlen.
     
  6. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Es wird nirgens erwähnt,daß ein Jedi,der keine Angst haben soll,weil Angst der Pfad zur Dunklen Seite ist,vor einem Sith Angst haben darf.
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Igel... das siehst du aber jetzt wirklich falsch. Ein Jedi hat auch Angst weil er auch "nur ein Mensch" ist. Aber er kann dieses Gefühl kontrollieren... ein Jedi hat Gefühle und auch Angst. Er muß sie nur verarbeiten und kanalisieren können. Das wird so überall erklärt und zu denken, daß ein Jedi keinerlei Angst empfinden darf ist für mich etwas krass.
     
  8. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Yoda wusste das Luke noch am Anfang war ein Jedi zu sein. Er wusste also dass er in Versuchung kommt die dunkle Seite zu wählen, er wusste das er sich seinem VAter stellen muss, er wusste das der Imperator alles daran setzt Luke für seine Zwecke zu gewinnen.
    Also musste Luke schon ziemlich standhaft sein und seinen Ängsten wiederstehen!
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    jetzt sagt dus selber: "seinen Ängsten widerstehen"... nicht "keine Angst mehr empfinden" ;)
     
  10. Adamska

    Adamska The Herald of Darkness Premium

    Ich habe den Satz immer so interpretiert das Yoda damit meint das Luke halt vor der Dunklen Seite "Angst haben wird" :)

    Also quasi das Selbe was Minza meinte :konfus:
     
  11. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Klar empfinden Jedi Angst, genau wie Sith Angst empfinden, im Roman zu Episode1 ist das sogar gut beschrieben, als Maul von Qui Gon in die Ecke gedrängt wurde und er fast besiegt worden wäre, wenn ihm diese Energieschilde nicht zu Hilfe gekommen wären.

    Aber was ich meine ist, dass ein Obi Wan bestimmt keine Angst gehabt hat gegen Maul zu kämpfen, nachdem er Qui Gon getötet hat. Er war eher ermutigt diesen Sith zu besiegen.
     
  12. Yoda hat mit diesem Satz vielmehr eine Aussage zu Lukes Zukunft gemacht.
    Luke ist Anakins Sohn doch Lukes Schicksal wird einen anderen Weg einschlagen als bei seinem Vater. Er wird Angst haben, doch wird er durch sie nicht zur dunklen Seite hinübergezogen werden wie einst Anakin.
    Yoda hat erkannt wie ähnlich die beiden sind.
     
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Eben hattest du noch Qui-Gon als "angstlosen Jedi" als Beispiel ;) Und ja... Obi-Wan hatte an diesem Punkt keine Angst weil seine Wut alles überschattete. Das ist aber auch ein Extrembeispiel.
    Im Normalfall rutscht einem Jedi bei Sith-Kontakt das Herz ganz schön tief in die Hosen ;) Und das liegt daran, daß die Sith eine derart starke Aura der Dunklen Seite haben, daß jeder jedi erstmal mit seiner Schwäche in dieser Sache konfrontiert wird. Eine wahre Flut an Energie der Dunklen Seite schwabbt zu einem Jedi und er muß gegen diese anstehen oder darin versinken.
     
  14. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    In dem Moment als er mit Maul kämpfte hatte er 100%ig KEINE Angst!
    Ich glaube du verstehst mich nicht!
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    In dem Moment wo Gui-Gon gegen Maul kämpfte im Hangar von Theed oder auf den Ebenen von Tatooine?
    Auf Tatooine mußte er sehr mit seiner Angst kämpfen und er bekam diesen Konflikt in den Griff. Auf Theed war er auf Mauls Präsenz vorbereitet und baute schnell ein mentales Schild auf. Er kontrollierte das Gefühl der Angst und schloß es weit weg in seiner Psyche. Er verbannte dieses Gefühl aus seinem Bewußtsein und schaffte so, einigermaßen ungehindert gegen den Sith zu kämpfen.
    Das meinte ich mit "seine Angst meistern"...
     
  16. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Ja genau! "seine Angst meistern" ist inhaltlich das selbe wie "keine Angst haben".

    ´Hatte Yoda etwa Angst gegen Dooku zu kämpfen? Ich denke nicht, da war es wohl eher der Sith der mehr Angst vor einem Jedi hatte.

    Obi Wan hatte auch keine Angst gegen Vader zu kämpfen in ANH.

    OK, das sind natürlich Beispiele von richtig grossen Jedi, ich kann mir durchaus auch vorstellen das Jedi die noch am Anfang stehen auch Muffe kriegen würden gegen einen Maul zu kämpfen. Aber Qui Gon hat bestimmt niemals daran gedacht aufzugeben oder davon zu laufen.
     
  17. Rolle

    Rolle Beobachter der Dunklen Seite - Inquisitor

    Meine Meinung: Luke fühlt sich ziemlich sicher mit seinen neuen Kräften. Schließlich ist er der letzte Jedi-Ritter. Luke, der durch seine Machbegabung schon viele schwierige Situationen lösen konnte, besitzt deshalb jede Menge Selbstvertrauen. Luke ist jemand der sich vor unbekannten Gefahren nicht fürchtet (Solche Menschen gibt es wirklich auch im reallife :D ). Yoda hat Angst das Luke die Dunkle Seite unterschätzt "Erinnere Dich an Dein Versagen in der Höhle"...deshalb diese Psycho-Tour :)
     
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Eben... sie haben ihre Angst gepackt und weggepackt... sie haben sie gemeistert um sich der Sache entgegenzustellen. Das einzige, was wirklich nützlich ist in der Situation. Und ich denke, auch Yoda mußte erstmal im Angesicht von soviel Dunkelheit seine kleine mentale Schublade aufmachen und da die aufkommende Angst reinstopfen.

    Daß Sith vor Jedi Angst haben ist natürlich komplett korrekt... davon ziehen sie zum Teil ja auch ihre Kraft für den Kampf ;)
     
  19. darth rg

    darth rg DJ in den angsagtesten Clubs auf Coruscant

    anakin hatte angst seine mutter zu verlieren, für luke gabs auch genug Gründe Angst zu haben: zum Beispiel seine Schwesterund andere Freunde zu verlieren! ich glaube nach der Sache mit anakin war sich Yoda nun sicher dass je älter man die Ausbildung anfängt, desto mehr Möglichkeiten gibt es angst zu haben.
     
  20. Rolle

    Rolle Beobachter der Dunklen Seite - Inquisitor

    Jedi und Angst?

    Da fällt mir nocht was ein. Ich verstehe nicht was an dem Begriff "Angst" so anstößig ist. Alle Lebewesen haben Angst (außer Droiden vielleicht). Also haben auch alle Jedi Angst.

    Yoda meint: Lerne Deine Angst zu beherrschen...sonst wirst Du ein Kind der Dunklen Seite. Einfach nur Angst zu haben ist keine Lösung für einen Jedi. Ein Jedi seine Gefühle verbirgt. Vader lobt im Kampf gegen Luke dessen Gabe die eigene Angst zu beherrschen. Noch klarer geht es eigentlich nicht mehr :o

    Oder verstehe ich die Frage falsch? :konfus:
     

Diese Seite empfehlen