Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Dokumentation] Die Geister der Titanic

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Yoda1138, 12. Dezember 2005.

  1. Yoda1138

    Yoda1138 Botschafter

    [​IMG]

    Bill Paxton mit geschultertem Seesack, angetan in bequemen Alltagsklamotten, betritt, etwas grün um die Nase, das Forschungsschiff, das ihn und ein Team hochspezialisierter Wissenschaftler in den Nordatlantik bringen soll. Ihr Ziel: das Wrack der Titanic. Der Schauspieler als Privatmann. Auf Einladung seines Freundes James Cameron, hier Produzent und Regisseur, darf er, Identifikationsfigur und 'Moderator' dieser packenden 3D-Dokumentation, in einem kleinen Spezial-U-Boot zu dem nach einer Kollision mit einem Eisberg gesunkenen Ozeanriesen hinabtauchen. Die Freude mischt sich mit Unsicherheit, vielleicht sogar etwas Angst - und die überträgt sich auf den Zuschauer: als wohliger Schauer.
    Nach ein paar wenigen Szenen an Bord geht's hinab in die eisige Tiefe. Kein Leben weit und breit, Todesstille - und dann plötzlich, illuminiert von einer herabgelassenen Scheinwerferbatterie, das riesige Wrack. Zerborsten, verrostet, die Titanic mit gebrochenem Rückgrat. Aber immer noch majestätisch. Ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Mit zwei Tauchrobotern, Elwood und Jake - die 'Blues Brothers' lassen grüßen -, dringen die Forscher unter Camerons Anweisungen ins Innere des Schiffes vor. Besuchen den großen Speisesaal, lokalisieren den Standort der ehemals imposanten Freitreppe, spähen in Luxuskabinen, deren kunstvoll gearbeitete Glasfenster tatsächlich noch fast intakt sind. Bilder von heute werden mit Fotografien von gestern verglichen, computeranimiert erwachen zahlreiche der 1500 Ertrunkenen wieder zum Leben. Verblüffend ist das, lehrreich und auch überaus unterhaltsam.
    Eine ideale Ergänzung zu Camerons 'Titanic', bei dem der wissenschaftliche Aspekt des Unternehmens etwas zu kurz kommt.


    Ich kann diese Doku jedem der sich etwas für die Titanic interessiert sehr empfehlen. Die Bilder des Wracks der Titanic sind wirklich faszinierend und es wirkt schon recht düster und beklemmend, wenn man die ersten Aufnahmen des Wracks in der Tiefe sieht.
    Es ist kaum zu glauben das das Schiff nach so langer Zeit noch teilweise intakt ist.
    Das einzige was mich an dieser DVD etwas stört ist das obwohl der Film ursprünglich für IMAX erstellt wurde, und in 3D gedreht worden ist, nicht als 3D Version auf der DVD drauf ist.
    Aber als Trost gibt es noch andere Extras auf der DVD.

    - Originale US Version (60 Minuten) [keine Ahnung was das soll, denn die US Version ist viel kürzer :rolleyes: ]
    - Dokumentation "Stimmen aus der Vergangenheit"
    - Die Zodiac Cowboys
    - Die Saga von Jake & Elwood
    - Multi-Angle Feature der Tauchaufnahmen


    Mich würden mal eure Meinungen interessieren, so fern ihr die Doku gesehen habt.
     
  2. Xanatos

    Xanatos Verrückter alter Mann Premium

    Hab ich in 3D im Kino gesehen. Hat mich aber nicht gerade vom Hocker gehauen. Wahrscheinlich weil man durch den damaligen Titanic-Hype mit Dokus und so weiter eh schon versorgt genug war. Aber schlecht gemacht ist's dewegen nicht. Die Bilder des Wracks sind schon cool...jedoch einmal ansehen reicht mir.
     
  3. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Sind nicht einige der gedrehten Aufnahmen auch im endgültigen Film zu sehen? Oder war Cameron danach noch mal unten? Hab die Doku leider nicht gesehen und weiß nix dazu.
     
  4. Yoda1138

    Yoda1138 Botschafter

    Einige original Aufnahmen sind auch im 97 er Spielfilm zu sehen, aber Cameron ist danach nochmal mit besserer Technik zur Titanic getaucht.
    Als sie die Szenen für den Spielfilm drehten konnten sie pro Tauchgang immer nur 12 Minuten aufnehmen. Das lag daran das die Kameras in knapp 4000 Meter einen sehr sehr starken Druck ausgesetzt waren und die Technik einfach nicht für mehr reichte. Man musste mit den 12 Minuten also sehr sorgfältig umgehen da pro Tauchgang bis ca. 10 Stunden drauf gegangen sind.
    Allein der Tauchgang der 4 km bis runter zur Titanic dauerte jedesmal zwei Stunden.
    Jedenfalls wurde die Technik hinterher verbessert, so das er nachdem er den Spielfilm gedreht hatte noch mal zur Titanic runter ging. Diesmal konnte er pro Tauchgang mehr filmen und kam auch in einige Stellen des Wracks rein, in die er vorher nicht vordringen konnte.

    EDIT: Hier noch ein Link zum Trailer.
    http://www.moviemaze.de/media/trailer/781/die-geister-der-titanic.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2005
  5. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    HEY...den film hatte ich zuerst...ich hätte den Thread aufmachen müssen :mad: :p ;) !
    Nee, im ersnt...gute Idee, P-Dog! Hätte von mir sein können :).
    Der Film ist IMO wirklich gut! Die Titanic erscheint durch die Tiefsee Aufnahmen in einem Glanz und Größe, wie man es wohl nur 1912 erlebt hat. Die Aufnahmen sind zu 98% neu...IMO sind nur die Aufnahmen vom Untergang, als das Schiff auseinander bricht, aus "TITANIC".
    In dem Film gibt es wirklich aufnahmen, von denen man dachte "das ist nie möglich!". Intakte Fenster, von denen man garnet wusste, dass sie noch existieren, Gittertüren, die geschlossen sind...und darauf warten, geffnet zu werden...WOW! Ein muss für jeden Titanic Interessierten!!!

    MfG und Möge die Macht mit euch sein!
    KyleKartan ;obi
     

Diese Seite empfehlen