Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Dookus Laserschwert fürs Rollenspiel

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Darth Timor, 16. Juli 2005.

  1. Darth Timor

    Darth Timor Podiumsbesucher

    Hallo,

    ich habe mich schon länger gefragt, wie ich ein Laserschwert, wie das von Dooku fürs Rollenspiel umsetzen kann. Bin aber zu keiner Lösung gekommen. Hat sich vielleicht einer von Euch für sein Spiel (D6 oder D20) dafür Gedanken gemacht oder gibt es offizielle Regeln, die mir entgangen sind? Für das Doppelklingen-Laserschwert von Darth Maul gibt es ja Regeln.

    In verschiedenen Threads wurde ja schon über die Funktion gesprochen, darum sollte das nicht neu diskutiert werden, sondern schöne wäre es in Regeln zu übersetzen. Schön wäre, wenn dabei ein Gleichgewicht eingehalten wird.

    Also ich bin gespannt, ob ihr Ideen habt.

    Darth Timor
     
  2. Mucki

    Mucki Jedi Meister

    ähm für welches rollenspiel (ich versteh nur bahnhof)?
     
  3. Darth-Piccolo

    Darth-Piccolo I am back!!!

    Wieso antwortest du dann :confused:

    Das Lichtschwert von Dooku macht meiner Meinung nach aber keinen so großen Kampfunterschied, wie das von Maul.
    Zum D6 System gibt es sicherlich keine Regeln, da Episode II da noch gar nicht draußen war.
    Ich würde ihm leichte Boni auf den Angriffswurf (gehe von D&D aus) und weniger auf Blasterblitze abwehren (??? weiß nicht, wie das geregelt wird) geben.
     
  4. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    @Unwissende: Die reden doch hier von Pen&Paper-Rollenspiele und ob man für Dookus Schwert besondere Regeln aufstellen kann und wie die Aussehen könnten. D6 und D20 sind Regelsysteme. ;) Jetzt kapiert?

    Edit: Guckt mal hier
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2005
  5. Darth Timor

    Darth Timor Podiumsbesucher

    Bonus beim Angriff und Malus beim Blasterparieren. Das ist doch schon mal ein Anfang und niemand scheint widersprechen zu wollen.

    In welchem Rahmen sollte sich dieser Bonus bewegen? +1,+2,+3? Und der Malus, den gleichen Wert, oder etwas mehr oder weniger?

    Das ist auf jeden Fall sehr ausgewogen, denn ein Spieler überlegt sich dann sehr genau, ob er jetzt sich ein solches Laserschwert baut.

    Nach den Regeln hat Dooku ja kein extra Feat dafür, also ist das wohl nicht nötig, dann würde ich bei D6 auch keine extra Fertigkeit dafür verlangen.
     
  6. Miron Lora

    Miron Lora ● verschollen zwischen den Sternen ●

    Tja also ich weiss nicht ob man seinem Lichtschwert noch extra Fähigkeiten geben muss.
    Er hat doch bereits Formfeat II und daher einen Verteidignungsbonus von +3 gegen Lichtschwerter. Ausserdem hat er sein Lichtschwert selbst hergestellt also isses Masterwork und hat eh schon mal +1 auf den Angriffswurf.
    Je nach DM kann er auch noch eine Modifizierung draufpacken, also im Notfall nochmal +1 auf Treffen, reicht das nicht? Ich denke damit wird man doch seiner Kampfweise wertemässig doch schon sehr gut gerecht.
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das Schwert selber hat durch seine Form keine Vorteile... es liegt besser in der Hand und einige Nutzer greifen so gerne auf diesen "Pistolengriff" zurück. Aber direkte Vorteile? Nein... dann dürfte man ja auch nicht mit einem Pistolengriff ausgestatteten Degen gegen einen Degen mit normalem Griff antreten. Das wird aber auch gemacht (im realen Leben). Also kein Vorteil bezüglich der Form.

    Was man aber anwenden kann ist nunmal das zugehörige Lightsaber Form Feat, das im Hero's Guide erwähnt wird... wie Miron schon sagte. Kann man aber auch mit "normalen" Lichtschwertern anwenden ;)
     
  8. Ryld

    Ryld Dienstbote

    wAs soll den an dem Lichtschwert von Doku so anders sein ?????? :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused:

    Also als W6 spieler bin ich der Meinung das ist ein normales lichtschwert! Ohne änderungen!
     
  9. Darth Timor

    Darth Timor Podiumsbesucher

    Na gut, ich will mich erklären:

    Ich finde eine Vielfalt interessanter, wenn es verschiedene Typen von Laserschwertern gibt, die sich alle nur leicht unterscheiden oder auch sehr (wie ein Doppelklingen-Laserschwert oder ein Dual-Phasen-Laserschwert). Es geht mir nicht darum eine Superklinge zu machen, sondern, die in einem leichten Vorteil hat, der in einem anderen durch einen leichten Nachteil ausgeglichen wird.

    Da ich D6 spiele, macht es (noch) keinen Unterschied, ob man sich sein Laserschwert selbst gebaut hat oder nicht. Mit einer solchen Regel, die es bei D20 gibt, kann man sehr gut auf eine andere Regel verzichten, weil man sich die Klinge macht, die einem am meisten liegt und man bekommt einen Vorteil. Doch stelle ich mir eine solche Regel bei D6 noch schwerer vor. - Vielleicht hat aber jemand einen Vorschlag.

    Zudem fallen die Feats und damit die Formen für D6 weg, auch wenn ich mir dazu gedanken machen will. Aber stand nicht irgendwo, daß diese Schwertform die Form II besonders begünstigt? Drückt sich das irgendwo aus?

    Ich bin nicht zwingend darauf aus, daß sich diese Form besonders auswirkt, sondern vor allem wollte ich Meinungen wissen. Die ich bekommen habe und dafür danke ich. Aber ich will hier nicht als PG wirken.

    Danke,
    Darth Timor
     
  10. 8t88

    8t88 Senatswache

    Nein, nicht ganz. Count Dooku nutzt die Form II, aber das gibt ihm keinen
    regeltechnischen Vorteil, die Formfeats symbolisieren die Perfektion des jeweiligen
    Kampfsstils und keiner der Filmcharaktere hat seine Form perfektioniert (was auch
    daran liegen kann dass die Feats in einem Zusatzregelwerk stehen...)
    Count Dookus Lichtschwert schaut halt cool aus und hat keinen speziellen
    Vorteil, der Look ist doch Lohn genug.
     

Diese Seite empfehlen