Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Doppeltes Spiel von Count Dooku?!

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von AnakinSolo, 28. Juni 2002.

  1. AnakinSolo

    AnakinSolo Jedi Premium

    Kann es sein das Count Dooku hinter Palpatines (sidious) Rücken agiert und doch die Wahrheit zu Obi-Wan gesagt hat!? Er überzeugt doch die Seperatisten und Palpatine meint doch das es nicht zu einer Spaltung kommen soll, und ich glaube nicht das er das nicht ernst gemeint hat!

    Also muss Dooku doch versuchen so viele Systeme von der Republik abzuspalten wie möglich, um Sidious' Macht einzuschrenken.
    Vielleicht hat Dooku, sogar etwas mit der Rebellion zu tun!?
     
  2. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium

    Das glaube ich eher weniger...^^
    Ich vermute eher, das Dokuu sich mit der Trade Federationen und einigen anderen Verbündet hat, um einen Krieg auszulösen.
    Nur so konnte sich Palp ja dann die Klonarmee aneignen ?
    Denke mal so solls auch sein... ;)
     
  3. bigsid

    bigsid Dienstbote

    Du weist das Palpatine Sidious ist? Denn wenn er eine Spaltung akzeptieren wuerde, dann bedeute das, das er keine Armee mehr aufstellen koenne! (Anfang des Imperium)
    Ausserdem war das alles nur ein Spiel vom ihm. Wie er an die Macht kam (EP1) bis hin zum Notstand(EP2). Es war alles perfekt geplant.

    Er schrenkt Sidious's Macht nicht ein. Denn Dank der Notstandserklaerung hat er noch groeßere Macht erhalten.
    Meiner Meinung nach, wird Sidious Dooku durch Anakin toeten lassen, so das er dann sein neue Schueler werden kann!
     
  4. schoggo

    schoggo Ritter der Kiwifrucht

    Dooku wollte in dem Momment doch Obi Wan nur zur dunklen Seite der Macht ziehn .. oder wollte er ihn vielleicht für seine eigene Sache gewinnen ?? Vielleicht tötet Anakin ja den Verräter Dooku .. ?!¿
     
  5. bigsid

    bigsid Dienstbote

    Die groeßte Macht der dunklen Sith ist, die Wahrheit zu sagen, ohne das man ihnen glaubt. Dooku ist kein Verraeter, sondern einfach nur der Handlanger von Sidious.
     
  6. Iceman

    Iceman Led Manice

    Hm, gute Frage. Warum wollte wohl Vader Luke auf die dunkle Seite holen? Ich denke, dass sowohl Vader als auch Dooku sich allmählich von Palpatine bzw. Sidious abspalten wollten und einen eigenen Schüler unter die Fittiche zu nehmen, denn dies hätte sie in die Rolle des Sith Meisters gebracht, während Luke bzw. Obi Wan die Rolle des Schülers innegenommen hätte. Dooku spielt also eine doppelte Rolle: Erstens der treu untergebene Schüler von Sidious, im andern will er Sidious selbst beerben, womöglich mit Obi Wans Hilfe.
     
  7. Darth Croon

    Darth Croon winziger Riese

    Ich glaube aber nicht das Sidious das zugelassenhätte
     
  8. Iceman

    Iceman Led Manice

    Nun, alleine wäre Dooku wahrscheinlich machtlos gewesen gegen Sidious. Doch Obi Wan ist auf dem Weg, ein mächtiger Jedi zu werden. Mit dessen Hilfe wäre es Dooku evtl. möglich gewesen, Sidious an die Wäsche zu gehen.
     
  9. Astral ¯||¯

    Astral ¯||¯ Sternenkrieger

    @AnakinSolo:
    Dooku hat die Wahrheit gesagt.
    Zitat SWU:
    Er will die Republik von aussen zerstören, aus oben genannten Gründen und Palpatine zerstört die Republik von innen. Äusserlich sind das gegenläufige Ziele, aber das Endziel ist das Gleiche. Erst war Dooku möglicherweise gegen Palpatine, aber später hat er in ihm eine willkommene Hilfe gefunden. Palpatine ist Dooku ebenso willkommen.
    Dooku könnte aber möglicherweise schon noch andere Interessen im Hinterkopf haben. Am Ende möchte doch er die alleinige Macht über die Galaxis. Weil er verrät Obi-Wan ja sehr viel, was Palpi vielleicht so nicht billigen würde.
     
  10. Darth Croon

    Darth Croon winziger Riese

    Wär doch doch cool wenn sidious getötet wird von obi wan und count dooku getötet wird und Dooku imperator wird dann würd alles anders werden
     
  11. schoggo

    schoggo Ritter der Kiwifrucht

    ja Leon, vielleicht passiert das ja auch

    du weißt ja, Palpatine ist nicht gleich Sidious .... in Echt hat Palpatine eine Gummimaske auf und ist Count Dooku ..

    und jetzt hör' bitte auf rumzuspammen und schwachsinn zu reden....:mad: :mad:
     
  12. Warrior

    Warrior Dienstbote

    @ AnakinSolo

    Dise ist auch meine Überlegung:) . Ich glaube auch, dass Dooku ein doppeltes Spiel führt. Das was er Obi Wahn gesagt hat war schon sehr überzeugend. Er hätte ihm sonst nicht so offen und detaliert erzählt. Ob er mit der Rebellion was zu tun hat?? Ich glaube eher daran, dass die Rebellion aufgrund der Gründung des Imperiums entsteht, und zu diesem Zeitpunkt Dooku (leider:( ) schon tot sein wird. Ich denke Dooku wurde von Sidious beauftragt, um eine Seperatistenbewegung zu führen, dass er (Palpatine)aufgrund der Bedrohung eine Handelsvollmacht bekommt. Als Dooku merkte, dass diese enorm stark ist, sieht er die Chance mit den Seperatisten die Republik zu übernehmen. Ganz wichtig ist noch, das er Jedis gewinnen möchte(Obi Wan), um die Sith zu vernichten. Ich glaube das sein Vorhaben, welches er Obi Wan geschildert hat, durchaus ernst gemeint war. Als die Klonarmee überaschend eingriff, und (seine) Truppen zerstört, geht er zu Plan zwei über. Er sieht nun keine Chance mehr, und möchte zusammen mit seinem Meister die Republik übernehmen. Ich denke auch nicht, dass er in EP 3 von Vader alleine getötet wird. Vielleicht merkt Sidious, dass Dooku nicht loyal ist, und möchte ihn töten. Vielleicht sieht Sidious in Anakin einen loyaleren Schüler.

    Wie findet ihre meine Überlegungen??
     
  13. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Dooku dürfte zu alt, erfahren und unabhängig sein, um nur den willfährigen Schüler von Palpatine zu spielen.

    Es ist unzweifelthaft, daß er die Republik, die er als korrupt und ungerecht empfindet vernichten will. Was aber danach kommen soll, nun, daß ist meiner Meinung nach offen.

    Dooku möchte vielleicht selbst Imperator werden und muß dazu Sidious vernichten (sehr wahrscheinlich, da dies der Funktionsweise des Sith-Ordens entspricht),

    oder

    Dooku möchte tatsächlich eine erneuerte, von der Korruption gesäuberte Republik und hat deshalb einen Pakt mit dem Teufel geschlossen.

    In dem Fall glaubt er mit der Vernichtung Palpatines die Dinge wieder in Ordnung bringen zu können (warum denke ich nur an Vader in TESB: "Gemeinsam können wir der Galaxis Frieden und Ordnung wiedergeben." Ich glaube wirklich, daß dies immer Vaders Ziel gewesen ist, siehe auch seine Denke in AotC. Seine Methoden sind leider kontra-produktiv um es mal freundlich auszudrücken). Dies ergibt Sinn unter dem Gesichtspunkt, daß Sidious ja für den Tod von Qui-Gon Jinn verantwortlich ist und dessen Tod letzendlich zu Dookus endgültigem Bruch mit den Jedi führte.
     
  14. cornholio

    cornholio NJO-Verweigerer & angehender FanFiction-Autor

    Zum wiederholten mal meine Meinung zu Dooku's angeblichen Verrat in AOTC:

    Warum zum Teufel sollte er das tun? Wenn er brav bei Sidious bleibt, kommt er schnell zu recht großer Macht. Immerhin ist Sidious = Palpatine, das heißt wenn Sidious stirbt, stirbt Palpatine, und dann kann doch Dooku nicht einfach in den Senat spazieren und die Macht übernehmen!! Das Sidious stirbt ist so ziemlich das Schlimmste was Dooku passieren kann...

    May the force be with you!
    Cornholio
     
  15. Iceman

    Iceman Led Manice

    Dooku ist älter als Sidious! Agenommen, Dooku wäre an seiner Seite alt geworden, wäre Dooku zu Zeiten von ROTJ über 100 Jahre alt gewesen. Also ich denke, dann wäre er nicht mehr in der Lage gewesen, den Meister anzugreifen. Hingegen mit einer zweiten Hilfe hätte er Sidious überlisten können. Ich kann mir auch vorstellen, dass dies noch zu seinem Verhängnis werden könnte.
     
  16. Lord Sidious

    Lord Sidious loyale Senatswache

    Ich glaube nicht das Dooku ein doppeltes Spiel spielt, denn sonst hätte er Sidious nie die Pläne für den Todesstern gegeben.
     
  17. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Naja, die Todessternpläne waren zu dem Zeitpunkt nicht mehr als Entwürfe und höchstwahrscheinlich damals technisch noch gar nicht realisierbar. Von daher wüsste ich nicht, was Dooku damit gewonnen hätte, wenn er Palpi die Pläne vorenthalten hätte.
     
  18. Maras_husband

    Maras_husband Founder of the new Jedi-Knights

    Wow, dass ganze "Rummgespinne" hier, gefällt mir!!!

    Meine Meinung: Dooku ist Palpatine absolut treu ergeben!!!

    Es gibt aber etwas, jetzt für die "Spinner" unter euch, das "sehr" merkwürdig ist und zum Nachdenken anregt: Dooku gibt Palpi die Pläne des Todessterns und jetzt die Überlegung!: Ist also Dooku ein Verräter, da er eine fehlerhafte Konstruktion vom TS übergibt , weil nämlich ein kleiner Einmannjäger, wie z.b. Luke mit seinem X-Wing, einen Protonentorpedo in die Ventilationsöffnung schießen kann und somit den Untergang des Imperiums einleitet..........??????????? :D :( :rolleyes:


    überleg...überleg...überleg...

    mal sehen, was uns 2005 von GL geboten wird...

    Maras_husband
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2002
  19. Soulfly

    Soulfly Pirat/Kopfgeldjäger

    Also Dooku hat ja Palpatine in gewisser Hinsicht schon verraten. Aber vielleicht ist das ja nur ein Täuschungsmanöver.
     
  20. moses

    moses Botschafter

    FTeik hat es schon erleutert. das grundproblem bei der meister/schüler beziehung der sith ist, das sie sich gegenseitig nicht trauen können und trotzdem voneinander abhängig sind.
    der meister brauch den schüler um seine pläne verwirklichen zu können und um die lehren der sith weiterzugeben.
    der schüler brauch den meister um sich zum sith ausbilden zu lassen.
    so weit, so gut. nur um selber meister werden zu können muss der schüler den meister beseitigen. das weis dieser, also beseitigt er seinen schüler bevor er ihm gefährlich werden kann.
    dooku ist nicht das willfährige anhängsel sidious, sondern er hat seine eigenen pläne und deshalb wird er sterben müssen.
    anakin/vader wird dooku töten weil dieser von sidious nicht mehr zu kontrollieren ist.

    ps: aus dieser logik heraus ist auch klar das vader's angebot an luke 100% ernst zu nehmen ist.
     

Diese Seite empfehlen