Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Dragon's World - A Fantasy Made Real

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Dorsk, 2. Dezember 2004.

  1. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    "Dragon's World - A Fantasy Made Real" lief gestern im Fernsehen, genauer gesagt auf Sat. 1. Wer hat das auch noch gesehen? Wie fandet ihr es.

    Für die nichteingeweihten: Es war ein Dokumentations-Film. Es ging darum, dass in Rumänien in einer Eishöhle ein Kadaver gefunden wurde, welches aussah wie ein Drache. Ein paar Wissenschaftler aus Amerika flogen nach Rumänien und untersuchten das Kadaver. Durch Analysen usw. kam heraus, das es ein Drache war. Es war keine doku an sich, es war eher ein Spielfilm. Wenn irgendwo ein Drache gefunden wurde, wüsste ich es. Es war ein gut gemachter Film aber zu fantastisch um wahr zu sein.
     
  2. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ich hab immer zwischen den besten Filmen aller Zeite und Dragons World hin und hergeschaltet. Fande die Dokumentation gut, vor allem weil ich denke das es wirklich solch eine Rasse gegeben hat. Manchmal war es mir dann doch ein wenig zuviel (das Paarungsritual zum Beispiel mit denen sie die Brandspuren erklärten) oder das mit dem Dörfchen das mit ein paar Bauern nen Drachen tötet. Aber ansonsten fand ich es ganz nett.

    Ps.hinzuzufügen wäre vielleicht das der Film aus Deutschland kam. Was ich nicht verstand war das ganz am Ende worüber hat der sich gefreut?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2004
  3. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    Abend,

    Es wurde im laufe des Films erklärt, das die Kämpfer, überlebende der Kreuzzüge wahren und mehr als nur eine Schlacht überstanden hatten.

    Der hat wohl von seinem Kuraotor bzw. Cheff, Fotos von einem weiterem Drachenfund oder sogar von lebenden Drachen gefunden.
    Er sagte doch: " Die wurde vor zwei Tagen gemacht!" (oder so ähnlich)

    Den Film an sich fand ich sehr gelungen. Das Überleben der Drachen, und die weiterentwicklung, fand ich sehr gut Überlegt.
    Von miraus könnte die Filmemacher mehr solcher "Fantasy-Dokus" machen.


    grüsse
     
  4. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ja das es überlebende der Kreuzzüge waren habe ich schon mitbekommen, aber eigentlich war laut den geschichten so ein Drache echt nen harter Brocken und dann kann ich mir net vorstellen das da so ein Dörfchen 2 aus den Kreuzzügen entsand hat, ich glaube sowas macht eher der König des Landes.^^

    Ja das es Fotos waren weiß ich ebenfalls aber die Reaktion war doch irgendwie merkürdig von ihm.^^ Das war ja fast wie ein Ausflippen gewesen.

    Ansonsten würde ich es auch cool finden einfach solche Dokus zu haben mit, Was wäre wenn? Und vor allem Wie wäre es möglich? Zum Beispiel gibt es auch manchmal Dokus wie andere Ausserirdische Rasse, auf anderen Planeten aussehen, sowas find ich cool.
     
  5. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    Ich glaube nicht das im Rümanien des 15 Jahrhunderts ein König, wenn es einen gab,
    sich in solche eisigen Höhen begeben hätte, wegen nur einem Dorf.
    Die Ritter konnten nur mit knapper Not siegen, weil der Drache gerade erst aus einer Winterschlaff ähnlichen Starre erwacht war.

    Es ist immerhin ein weitere Beweis für seine Theorien und ein weiteter Höhepunkt seiner Karriere.
    Wissenschaftler mit solchen entdeckungen (egal auf welchem Gebiet) brauchen sich nie wieder Sorgen machen.
    Sie werden berühmt und können sich jede Arbeitsstelle und Ihre Gehälter selbst bestimmen, da jede Fakultät Sie haben will.


    grüsse
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2004
  6. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Nein ich meinte, 2 Ritter werden von einem Dorf dahin geschickt. Später warens dann nochmal 5 Ritter. Ich meinte normalerweise würde der König sagen "Los gehet den Drachen für mich töten!"

    Naja ich glaube der Forscher hat mit dem ersten Fund der Drachen schon soviel Ruh, Geld und Ehre erlangt das er das gleiche machen konnte.^^
     
  7. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    Diese zwei Ritter trafen ja auch nur auf das Drachenjunge, das nicht mehr als ein paar Wochen alt war. Sie bezahlten auch mit dem Leben.
    Im Rumänien des 15 Jahrhunderts gab es größtenteils keine Könige. Das Königshaus wurde von den eigenen Fürsten ermordet (einer von ihnen war Fürst Vlad Tsepes "Dracula"), die sich danach mit den einfallenden Osmanen und sich selbst bekriegten. Wenn es einen König gab, so hatte er damit zutun sein Reich vor den Osmanen zu retten und wäre bestimmt nicht auf ein Hilfe gesuch von einem weitabgelegenem Dorf eingegangen.

    Eine neue aber leider ausgestorbene Spezies zu entdecken und dies beweisen zu können ist eine Sache, aber den lebenden Beweis vorzeigen zu können ist der ultimative Durchbruch und eine Sensation. Zumal die andere Wissenschaftler den Hauptdarsteller als verrückt erklärt hatten.
    Was würden Paläontologen sagen, wenn man einen lebenden Dinosaurier finden würde?


    grüsse
     
  8. Janem Menari

    Janem Menari Lokis Dauerprüfung - Sith vom anderen Ufer

    also ich fand das ganz gut gemacht aber auf die Dauer doch sehr nervig. HAbs deswegen auch zwischendurch nicht mehr angeschaut. Die Erklärungen war mir zu weit hergeholt und doch im Großen und Ganzen einfach zu fantastisch.

    Mein Fazit: War ein lusitger kleiner Gag. Aber ohne Sinn und Zweck
     
  9. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ich weiß nicht aber ein Drache ist auch für Dracula glaube ich nicht zu unterschätzen oder?

    Vielleicht haben sie einen gefunden, wissen es aber gar nicht? Wer weiß schon was mit den Dinosauriern wirklich war, wozu vielleicht einige der Dinosaurier die man fand in der Lage waren und was noch alles unter der Erde liegt. Ich denke wir haben gerademal 1% von allem gefunden doch da gibt es sicherlich noch vieles, vieles mehr.
     
  10. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    Ich habe ja nicht geschrieben, dass er den Drachen hätte jagen sollen.
    Fürst Tsepes wahr ein gewöhnlicher Mensch ( in Rumanien bei vielen ein Volksheld!), aus Ihm entstand nur der Mythos Dracula.
    Ich wollte damit nur sagen, dass ein so abgelegenes Dorf in den Karpaten nicht mit der Hilfe eines eventuellen Königs hätten rechnen können. Da es in dieser Region, für lange Zeit, entweder keinen König gab, oder dieser sich in einem blutigem Krieg befand.
    Die Kreuzritter wurden wahrscheinlich von der Dorfgemeintschaft angeworben und bezahlt. Oder sie selbst wohnten in dem Dorf.

    Eigentlich weiss man ziemlich viel über diese Zeit!
    Man kann davon ausgehen das kein Landtier, das größer als eine Ziege war das Massenausterben am ende der Kreidezeit überlebt hatte.
    Dies hatte mehrere Gründe. Unter anderem der einschlag des Meteoriten bzw. Asteroiden von ca. 10 km Durschmesser, Dürreperioden, erhöhte Vulkanaktivitäten und die damit verbundene Schwefel und Kohlenstoffdioxid vergiftung uvm.
    Die Überlebenden Tiere waren entweder kleine Überlebenskünstler, wie Ratten und Scharben oder Meerestiere, die vor den atmosphärischen Einwirkungen besser Geschütz waren.
    Es gibt nur wenige größere Tiere die dies Überleben konnten. Die meisten lebten weit abgelegen von dem Einschlagspunkt in Mexiko und größeren Vulkanen.

    grüsse
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2004
  11. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Also ich weiß nicht,. ob ich jetzt mehr an Drachen glauben soll als nicht. Wie Janem schon sagte, fand ich einige Dinge einfach zu fantastisch .. der bereits angesprochene Paarungsritus...oder auch die Szene mit dem Tiger im chinesischen Dschungel...viel zu weit hergholt..

    Das Forscher vermuten is okay..aber da, wie auch schon in einige DinoFilmen, haben die echt übertrieben

    Ansonsten fand ich ihn wirklich schön gemacht...war hübsch anzusehen, hat viel Raum zum fanatsieren gelassen und war gut nachvolliehbar...

    Aber .... gab es nun Drachen? Und wenn nein, stellt sich wirklich die Frage, wie so viele unterschiedliche Religionen und Völker über einen und denselben Mythos schreiben konnten...in solcher anlehnung..aber zu verschiedneen Zeiten..

    also ich werd jetzt mal im netz nach näherem Forschen :D :D :D
     

Diese Seite empfehlen