Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

PC Early Access-Spiele

Dieses Thema im Forum "PC & Konsolen" wurde erstellt von Steven Crant, 7. Juni 2015.

?

Was haltet ihr von Early Access Titeln?

  1. Super Idee!

    33,3%
  2. Finde ich nicht so gut..

    33,3%
  3. Weiß nicht.

    22,2%
  4. Ich habe selber welche.

    55,6%
  5. Ich habe keins davon.

    22,2%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Steven Crant

    Steven Crant Thronerbe von Cirrus & Jedi-Ritter Premium

    "Erhalten Sie sofortigen Zugang zu Spielen, die in Zusammenarbeit mit der Community entworfen werden. Bei diesen Spielen sind Sie mit Ihrem Feedback Teil der Entwicklung. Erleben Sie, wie Veränderungen und neue Inhalte nach und nach ihren Weg in das Spiel finden." - Steam
    Wer kennt sie mittlerweile nicht, die Early Access Spiele von Steam. Spiele die noch in der Entwicklung sind, für die man aber teilweise dennoch den vollen Preis bezahlt, um sie in der Alpha zu spielen, mit dem Privileg quasi bei der Entwicklung durch Bugreports und Brainstorming mitzuwirken.
    Viele dieser Titel sehen durchaus interessant aus, doch viele davon kommen nie über den Early Access hinaus und bleiben somit in frühen Alpha und Beta Phasen des Spiels hängen. Andere wiederum schaffen es nach 2-3 Jahren dann doch ganz ordentliche, fertige Spiele zu werden.

    Da es noch keinen Thread für Early Access Spiele gibt und es wahrscheinlich übersichtlicher ist, einen großen für alle zu machen, als für jedes einzelne, wollte ich einmal diesen Thread eröffnen.
    Er dient dazu, um im Allgemeinen über diese E.A.-Titel zu diskutieren oder um Reviews/Erwartungen/News zu ganz bestimmten, einzelnen Titel mit der Community zu teilen.

    Ich bin bei dieser Thematik ein wenig gespalten. Natürlich, sind wunderbare Ideen mit dabei und die bisherige Umsetzung in der Alpha/Beta ist auch schon für ein gutes Spielerlebnis zu gebrauchen. Andererseits bleibt dann immer die Frage, wann und ob dieses Spiel jemals richtig "fertig" sein wird, immer hin habe ich dafür meistens den vollen Preis bezahlt.
    Manchmal werde ich bei diesen Spielen doch schwach, auch wenn ich mir sage, es wird zu 70-80% niemals fertig, doch auch in meiner Steam Bibliothek findet sich das ein oder andere Early Access Spiel (oder ehemalige), dass einfach Optisch und von der Idee her schon in den frühen Entwicklungsphasen topp ist.
    Und es gibt nur einige wenige Early Access Spiele, bei denen ich sagen muss, es war ein kompletter Griff ins Klo sich dieses Spiel geholt zu haben.

    Mal kurz meine kleinen Vergehen auf Steam in ungeordneter Reihenfolge:

    - 7 Days To Die: Ein Zombie Survival Spiel mit Crafting. Klingt interessant ist es eigentlich auch. Ich habe mir dieses Spiel auf anraten zweier Freunde geholt. Ich sehe es nicht als direkten Fehlkauf an, sondern eher als 50-50. Ich spiele es seit längerer Zeit nicht mehr, nicht etwa weil es so ein Mist ist oder verbuggt, vielmehr weil ich dieses Spiel ungern alleine Spiele und die zwei Freunde seit Monaten verhindert sind..

    - ARK: Survival Evolved: Kann ich leider noch nicht viel zu sagen, außer das es sich wieder um ein Survival Spiel mit crafting Elementen handelt, diesmal jedoch mit Dinos. Es sind grandios aus, die Performance soll aber miserabel sein. Jedoch kommen täglich zwischen 2-3 Patches, weshalb dieses Problem wohl bald gelöst werden wird.

    - Prison Architect:
    Eines der Early Access Spiele, dass ich getrost empfehlen kann. Auch hier sind mir keine großen Bugs aufgefallen und dieses Spiel macht einfach Unmengen an Spaß! Kleines Manko, ich habe jetzt schon längere Zeit kein Update mehr von den Entwicklern gesehen..

    - Space Engineers: Von meiner Seite aus ein Fehlkauf. Es ist möglich, dass dieses Spiel viel Spaß macht, doch für mich ist der G-Mod im Weltraum einfach nichts. Zu komplizierte Steuerung und zu viele Fenster durch die man sich klicken muss..

    - Starbound: Wieder eines der E.A.-Spiele die man nur empfehlen kann. Nach meinem Empfinden ist dieses Spiel nicht mal mehr im Early Access, so viel Content und so wenig Bugs wie dort geboten werden, weshalb ich wirklich überrascht war, dass es noch als solch ein Titel gelistet wird. Ebenfalls klare Kaufempfehlung für "Terraria" mit Weltraum

    - Stranded Deep: Bis jetzt mit Abstand die größte Enttäuschung, leider. Ich habe diesem Spiel großes Potenzial angerechnet und mache es, wenn ich ehrlich bin, immer noch. Der "Cast Away Simulator" hat wirklich eine entzückende Grafik und Spielmechanik. Doch nach 1-2 Tagen scheint es immer das Gleiche zu sein.. Von einer Insel zur Nächsten. Leider auch hier viel, viel zu wenig Content. Dies liegt aber auch daran, das hier das Entwicklerteam aus gerade einmal 2 Leuten besteht. Diese beiden sind zwar enorm engagiert und haben zahlreiche Ideen, aber sie sind eben nur zu zweit..
     
    Spaceball gefällt das.
  2. Ben

    Ben Oh yeah, tough guy? Make me. Mitarbeiter Premium

    Geht mir ähnlich, darum hab' ich auch mal für "Weiß nicht." gestimmt. Im Großen und Ganzen halte ich das Finanzierungsmodell eigentlich sogar für sehr fragwürdig, denn es ist im Prinzip fast das Gleiche, wie mit der Vorkasse bei Onlinekäufen. Ich bin am Ende darauf angewiesen, dass der Empfänger meiner Kohlen auch liefert bzw. das liefert, was er mir versprochen hat. Ein Beispiel: Interstellar Marines. Wie sich den Reviews auf Steam entnehmen lässt, hatte das Spiel mehrere Finanzierungsanläufe (darunter war anscheinend auch schon eine Crowdfundingkampagne) und befindet sich angeblich seit 2009 in der Entwicklung; der aktuelle Stand ist bestenfalls eine frühe Alphaversion, erst seit dem vorletzten Patch kann man sprinten. Grundsätzlich halte ich diesen Trend also für bedenklich, insbesondere, weil sich scheinbar auch die großen Publisher bereitmachen, auf diesen Zug aufzuspringen. Der DayZ-Klon aus dem Hause Sony läuft derzeit als Early Access - soll später aber als F2P-Titel erscheinen.
     
  3. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Ich persönlich lasse mittlerweile die Finger von Early Access.
    In meiner Sammlung befinden sich derzeit mehrere E.A.-Spiele (darunter z.B. Plague Inc., Automation, Godus, Mad Games Tycoon) und bei allen ist es so, dass ich den Kauf mittlerweile bereue. Sei es nun, weil sich seitens der Entwickler nichts mehr tut, oder weil das Spiel in einem so frühen Stadium veröffentlicht wurde, dass man im Prinzip dafür bezahlt hat, eine Beta zu testen.
     
  4. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich habe auch schon ein paar Early Access-Spiele. Da sind natürlich auch ein paar Gurken dabei aber nicht jedes Early Access-Spiel ist per se schlecht. Wenn man Early Access kauft weiß man ja auch dass man ein unfertiges Spiel kauft und dann mus man halt auch mit dem Risiko leben. Wenns zu viele Projekte gibt, die eingehen ohne das man ein spielbares Spiel erhält, wird sich dieses Geschäftsmodell imho auf lange Sicht auch nicht halten können.

    Meine Erfahrungen mit Early Access Titeln:

    Automation
    Hier warte ich sehnsüchtig auf den Tycoon-Teil aber der wird so schnell nicht kommen, weil sich die Entwickler eben erstmal um das Modul für die Entwicklung der Autos kümmern und wenn das fertig ist, dann kommt der Tycoon-Teil. Das stört mich aber auch nicht weil die Entwicklung von Autos schon sehr gut spielbar ist. Die Entwickler haben hier gezielt Missionen entwickelt damit die Early Adopter auch was zum daddeln haben, so lange das Teil entwickelt wird. Da kommen auch regelmässig neue Features raus und die GUI wird ständig überarbeitet und angepasst.

    Broforce
    Das habe ich vor etwa einem Jahr als kostenloses Werbspiel The Expendabros ausprobiert. Zwei Tage später habe ich es gekauft weils einfach gut ist. Da hatte ich nie das Gefühl das ich eine Alpha oder Beta spiele. Das Spiel ist grandios.

    Viscera Cleanup Detail
    Tolle Idee und gute Umsetzung. Beim Remake von Shadow Warrior war eine Version mit dem ersten Level von Shadow Warrior dabei. Da habe ich mir dann eben das Hauptspiel gekauft und das ist absolut nicht schlecht. Schon sehr gut spielbar und im Coop muss das richtig Spaß machen.

    Interstellar Marines
    In den Gameplay Videos, die ich gesehen habe, sah das richtig gut aus. An sich ist es auch spielbar aber es macht im Singleplayer keinen Spaß und selbst die Maps sind einfach nur die Multiplayer-Maps. Der PvP Multiplayer ist langweillig und auch die Maps sind ziemlich fad. Lediglich im Coop ist das Spiel interessant. Das Spiel wird auch nicht erst seit 2009 entwickelt sondern die Jungs sitzen an dem Ding schon seit 2004! Da möchte wohl jemand Duke Nukem Forever vom Thron kicken.

    Insurgency
    Das Spiel habe ich zwar kostenlos bekommen und auch erst ausprobiert als es offiziell veröffentlicht worden war aber es war ein Early Access Titel. Insurgency ist der beste Coop Tactical Shooter, den ich bisher gespielt habe. Die Grafik mag altbacken sein aber das Gameplay ist verdammt gut. Vorallem wenn man ein gutes Team hat macht das Spiel verdammt viel Spaß. Da erscheinen auch immer noch neue Maps und viele neue Features. Der Coop Modus wurde auch erst nachträglich nachgeschoben.

    Mad Games Tycoon
    Das fand ich jetzt zwar nicht schlecht aber nun mal auch nicht richtig gut. Hier fehlt einfach noch ein anständiges Balancing. Dafür lässt es sich schon gut spielen. Problematisch finde ich da einfach nur die Tatsache das man bei dem Spiel wieder manche Dinge als Feature ins Spiel einbaut damit man diese Features freischalten kann. Warum kann ich nicht direkt am Anfang für mehrere Plattformen entwickeln sondern muss das erst freispielen? Das ist in dem Genre leider schon Standard. Game Dev Tycoon macht das nämlich genau so.

    GearCity
    Äh ja, das ist ja mal nix. Das war für mich so ein richtiger Griff ins Klo. Völlig unübersichtlich. Unlogische Menüführung usw. Ich hoffe die Entwickler kriegen es noch gebacken, das Spiel spielbar zu machen. Potential hat es schließlich.
     
  5. Cefairon

    Cefairon mit Schirm, Charme und Melone

    Am Anfang fand ich Early Access super. Aber inzwischen bin ich kein so großer Fan mehr davon, dabei manchen Spielen der Eindruck entsteht sie werden nie fertig. Ein anderer Punkt ist, dass ich das Spiel dann schon so lange gespielt habe, dass es mich nicht mehr reizt. (Auch wenn sich die Anschaffung dann natürlich gelohnt hat). Und Multiplayerspiele im Early Access sind auch so eine Sache. Da besteht die Chance, dass das Spiel komplett tot ist, wenn es rauskommt. Toxikk wäre so ein Beispiel.

    Meine Early Access Erfahrungen:

    Broforce

    macht Riesenspaß, bekommt regelmäßige Updates, aber wirkt gerade im Menü noch nicht 100% optimiert. Wenn neue Levels und Bros rauskommen, werden diese gespielt und freigeschaltet. Wenn ich Bock auf sinnloses Rumballern im Metal Slug Stil hab, fällt meine Wahl auf Broforce. :D

    Darkest Dungeon
    Da bin ich dem Twitch Stream Hype zum Opfer gefallen. Aber das Spiel macht wirklich Laune, und es gibt regelmäßige Updates. Nach ein paar Stunden Spielzeit ist es von der Platte geflogen und wird erst als Final wieder installiert. Das Spiel will ich in vollem Umfang genießen.

    Kerbal Space Program
    Sehr gutes Beispiel für E.A. Politik. Regelmäßige Updates mit zusätzlichen Inhalten. Hat mich ne Weile gut unterhalten, auch in der 1.0, aber für Raumfahrt bin ich nicht begabt genug und ich hab auch nicht den Ehrgeiz da unzählige Stunden reinzustecken um alles zu lernen, da ich genug andere Spiele habe.

    Mini Metro
    Nettes Spiel für zwischendurch, das sich auch schon gut spielen lässt, auch wenn der Sound fehlt. (was für mich jetzt kein Minuspunkt war) Umfang ist auch in Ordnung. Aber dann kam halt Cities Skylines. ;)

    Next Car Game: Wreckfest
    Hab ich mir gekauft, weil ich die Flatout Serie super finde und das Spiel wieder von den Entwicklern ist. Außerdem hatte ich Bock auf ein neues Rennspiel. Vom Umfang spricht es mich aber noch nicht besonders an und auch die Updates der Entwickler könnten häufiger sein. Wird erst in der Final wieder besucht.

    Prison Architect
    Für mich DAS E.A. Spiel. Schon jetzt ein riesiger Umfang und ohne Probleme spielbar. Monatliche Updates mit neuen Features. Top! Wird aber auch erst wieder angefasst wenn es draußen ist.

    Speedrunners
    Auch hier stimmt das Paket schon. Abwechslungsreiche Strecken und im letzten Update kamen viele neue Charaktere dazu. Macht vor allem auf der Couch gegen Freunde sehr viel Spaß.

    Starbound
    So sollte E.A. nicht aussehen. Befindet sich schon ewig in dem Zustand und neue Updates, auch wenn sie zum Teil sehr umfangreich sind, kamen erst nach einer ganzen Weile Funkstille. Inzwischen gibt es auch wieder Blogupdates der Entwickler. Größter Minuspunkt ist aber: Das Spiel müsste laut der ursprünglichen Planung schon längst aus E.A. raus sein.
     
  6. Lord Caedus

    Lord Caedus Zivilist

    Meine Erfahrungen:

    Automation - The car company

    Ist ein noch recht junges Spiel, ergo sind die Features noch recht dürftig. Spaß macht das Spiel dennoch bereits jetzt. Das Prinzip des Spiels ist es, wenn die 1.0 erreicht wird, das man in den 1920er Jahren einen Automobilkonzern führt und diesen durch neue und Innovative Modelle an die Spitze bringen muss. Geplant sind die Verwaltung des Konzerns, Marketing und Produktionsplanung. Der eigentliche CLou dabei ist, dass der Spieler die Autos selber bauen muss.
    Dazu findet mann sich in einer Werkstatt wieder und muss nun das Auto vom Motor über die Karosserie bis zum Getriebe komplett selber bauen und abstimmen.
    Dafür wählt der Spieler zunächst eine vorgefertigte Karosserie und kann diese dann nach belieben verformen, um ein bestimmtes Design zu erhalten. Danach wählt man die Materialien (z.B. Kohlefaser oder Metall) und dann gehts an den Motor. Vom Vierzylinder Reihenmotor bis zum geplanten V12 (oder V16 V-Motor) ist alles möglich. Egal ob Turbo oder Saugmotor alles ist machbar. Und dennoch besteht die Herausforderung darin, einen Kompromiss zwischen maximaler Haltbarkeit, Effizienz und Leistung zu finden. Der Höhepunkt ist dann ein Testlauf wo man den Motor auf Herz und Nieren testen kann und mit einem sehr authentischen Sound belohnt wird, und die Daumen drückt, dass der Motor nicht um die Ohren fliegt.

    Zur Zeit kann man lediglich Autos und Motoren in der Werkstatt bauen/designen. Die Motoren sind zur Zeit leider noch nicht alle verfügbar, werden aber nach und anch ergänzt. Bald wird außerdem der Kampagnenmodus freigeschaltet.
    Ich kann es Auto-Fans nur empfehlen und allen kreativ veranlagten nur empfehlen.

    Schön ist ebenso zu sehen, dass die Entwickler mit den Usern in Verbindungs stehen, Mods erlauben und unterstützen und Vorschläge, Pläne und Konzepte offen diskutieren.

    Kerbal Space Program:
    Habe es seit der Beta, und komme auf fast 200 Std in 1 1/2 Jahren. Aus meiner Sicht ein absolut lohnenswertes und sehr gut umgesetztes Spiel um das kein Weltraum-Fan umherkommt.
    Der Traum von der eigenen Rakete wird endlich war. Der Konstruktion der Raketen ist mitunter sehr anspruchsvoll, so muss im Vorfeld kalkuliert und geplant werden wie die Mission ablaufen wird. Gibt es eine seperate Landefähre, oder ein alles in einem Konzept, wie groß wird die Raumstation, wo sollen die Module/Raumschiffe docken, oder wie kriege ich meinen Lander auf den Nachbarplaneten und zwar heile.
    Die ersten Versuche können sehr ernüchternd sein, so sollte man es ruhig und langsam angehen bevor man sich an große Dinge wagt. Zum Glück gibt es eine große Community die es dem Spieler ferner ermöglciht neue Teile und Tolls zu verwenden die die Konstruktion und andere Aspekte wesentlich erleichtern.
    Mit ein paar Mods wie dem Autopiloten MechJeb werden zumindest die Navigation und das Fliegen erheblich leichter.
    Wer seinen eigenen Nasa Traum immer schonmal leben wollte, der kann es nun tun...


    Universe Sandbox 2:

    Auch US2 hat mich als Early Acces Spiel überzeugt. Viele neue Features und die Möglichkeit durch Umfragen an der Entwicklung teilzuhaben.

    Alles in allem sind Early Acces Spiele eine Win-Win Situation. Die Spieler werden zwar zum Versuchskaninchen, erhalten jedoch oftmals die Möglichkeit, den Entwicklern ihr Feedback inklusive Wünschen und Anregungen aber auch Kritik zu übermitteln. Außerdem erhalten finanziell klamme Entwickler/Studios das nötige Geld um die Entwicklung weiter verfolgen zu können, oder sogar ausdehnen und beschleunigen zu können.
    Auf Plattformen wie Steam werden die Spiele auch im Vorfeld bewertet, sodass Schwarze Schafe in der Regel gebrantmarkt werden.
     
  7. Steven Crant

    Steven Crant Thronerbe von Cirrus & Jedi-Ritter Premium

    Klingeling. Ein Early Access Spiel hat es geschafft veröffentlicht zu werden. :yubnub:

    Prison Architect gibt es seit heute in der Vollversion 1.0. Ich bin selbst leider noch nicht groß dazu gekommen die neuen Sachen auszuprobieren, aber ich bin zuversichtlich, dass ein paar interessante Dinge dabei sind.
    Eigentlich ändert sich wenig, da das Spiel für mich auch schon im E.A. wie ein Fertiges gewirkt hat. Dennoch freue ich mich für die Entwickler, da nun die Käufe sicherlich noch einmal steigen werden. Sie haben es jedenfalls verdient, weil Prison Architect ein ziemlich cooles Spiel ist.

    Also alle anderen Entwickler, nehmt euch ein Beispiel an Prison Architect! So geht Early Access..auch wenn ich das Feature des eigenen Gefangenen immer noch zu teuer finde.
     
  8. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Die Early Access von Broforce endet am 15.10.



    Besitzer der Early Access bekommen die ultra patriotische Freedom EP, aus der The Ballad of Rambro stammt, kostenlos als kleines Dankeschön. :wook1
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2015
  9. Steven Crant

    Steven Crant Thronerbe von Cirrus & Jedi-Ritter Premium

    Kann mittlerweile ein wenig mehr dazu sagen. ;)

    Der eigentliche Grund - warum ich ARK kaum gespielt habe - war der, dass solche OpenWorldSurvival Titel im Singleplayer kaum bis gar nicht Spaß machen. Bei ARK kommt noch erschwerend hinzu, dass es (bis jetzt) keine wirkliche Story zu bieten hat.
    Da ich nun aber zwei Kumpels überreden konnte, haben wir gemeinsam angefangen eine Base zu bauen. Leider erfordert das Spiel extrem viel Zeit, von der ich derzeit nicht wirklich viel habe, aber ich kann schon sagen das es mir großen Spaß macht.
    Besonders das Zähmen von Dinos ist toll. Irgendwann verliebt man sich in seine Hausechsen (Rüdiger und Gundula, beide Triceratops <3) und selbst der nervig piepsende Dodo (mit Namen Detlef D! Dodo) wächst einem irgendwann ans Herz.
    Aber auch bei ARK heißt es aller Anfang ist schwer. Wir haben noch einiges vor uns und hauen derzeit mit primitiven Äxten und Speeren um uns..bis wir also bei Strom, automatisierten Farmen und Feuerwaffen angekommen sind, dauert es noch..
     

Diese Seite empfehlen