Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Eigene Ideen für TCW-Episoden

Dieses Thema im Forum "The Clone Wars" wurde erstellt von Darth Ultimor, 7. September 2010.

  1. Darth Ultimor

    Darth Ultimor Senatsbesucher

    Stellt euch vor, ihr dürftet eine TCW-Episode schreiben, die, egal wovon sie handelt, auf jeden Fall produziert und ausgestrahlt wird.
    Wovon würde eure Episode dann handeln?
     
  2. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Meine Episode würde einen Schurken einführen der ... äh ... eigentlich gar kein Schurke ist. Ein Freiheitskämpfer, dessen Welt (eine KUS-Welt) von der Republik überrannt wurde. Weil es den Leuten nun viel dreckiger geht als zuvor (mal ganz davon abgesehen, dass Freunde, Geliebte und Verwante bei er Invasion gestorben sind), führt er einen Gurillia-Krieg gegen die Besatzungstruppen. Jedi - vorzugsweise nicht Obi und Ani - dürfen sich der Sache annehmen. Bevor der neue KUS-Held gefasst werden kann, kommen Entsatzungstruppen der Konföderation dazu und befeien die Welt wieder. Unser von edlen motiven geleitete KUS-Partisane wird am Schluss zu Dooku gebracht, der ihm zu einem Offizier der KUS-Streitkräfte macht.

    Allerdings habe ich inzwischen die Hoffnung aufgegeben, dass die Serie sich derart von unpassender Schwarz-weiß-Malerei entfernen wird.
     
  3. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Interessante Idee.

    Also als ich die Folge mit Satine und Obi Wan sah, kam bei mir der Wunsch hoch, mal eine Folge vor Episode 1 zu sehen.
    Ich stelle mir da irgendwie ein 3 Teiler vor und in den ersten 10 Minuten passiert während der Klon Kriege etwas, was Obi Wan an Qui Gon und einer Mission vor TPM.
    Danach sinniert er darüber, erzählt Anakin oder sonst wen davon, auf jedenfall gibt es dann die nächsten 2 Folgen einen Flashback der eben diese Handlung zeigt.
    Der genaue Inhalt ist mir grad mal gar nicht so wichtig.
    Vllt eine Story aus der "Jedi - Padawan" Reihe oder was eigenes.
    Man könnte auch einen 3 Teiler als SPecial laufen lassen. Damit würde der TCW Inhalt wegfallen und das SPecial bezieht sich dann darauf, das die Story außerhalb der Klon Kriege stattfindet.

    Kurz: Ich wünsch mir mehr Qui Gon und das wäre nur so möglich. Ob man das nun als Flashback konzipiert oder als Special, mir egal!
     
  4. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Ich würde wohl auch eine Rückblickepisode machen wollen und zwar aus der Sicht von Count Dooku.
    Ausgangspunkt könnte eine Unterhaltung zwischen Dooku und Ventress auf Vjun sein und dann denkt Dooku darüber nach, was ihn an diesen Punkt gebracht hat.

    Ich stelle mir vor einen jüngeren Dooku auf Naboo zu sehen, wie er sich mit Yoda streitet.....seine erste Begegnung mit Darth Sidious.....sein Austritt aus dem Orden....und dann seine ersten Schritte die Separatistenbewegung zu gründen.

    Das würde mir wirklich gefallen.
     
  5. Phi

    Phi Offizier der Senatswache

    @Talon Karrde:

    Wirklich eine interessante Idee, aber mir würde ein anderes Ende deiner Geschichte noch etwas eher zusagen. ;) Da du aus der TCW-typische Schwarz-Weiß-Malerei ausbrichst fände ich es gut wenn Dooku den Freiheitskämpfer am Ende der Folge mit seinem Lichtschwert töten würde.
    Dass würde in meinen Augen sehr gut die "Sinnlosigkeit" der Klonkriege für den durchschnittlichen Bürger aufzeigen.


    @topic:

    Wenn ich eine Folge schreiben dürfte würde ich vermutlich den Verfall der Jedi aufgreifen und ihren Weg vom Friedenshüter zu Generälen und den damit verbundenen Imageverlust gegenüber dem normalen Bürger, siehe Labyrinth des Bösen.
    Eben etwas aus der Richtung Wir-mussten-den-Planeten-zerstören-um ihn-zu-retten wäre mir da recht, wichtig ist aber hauptsächlich dass die betreffende Folge sehr düster, bedrückend und dreckig wird.


    P.S.: Natürlich würde ich auch gerne die Folge schreiben in der Ahoska von Grievous getötet wird. :D
     
  6. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Aber wäre das nicht wieder schwarz-weiß gemalt, wenn am Ende der Folge die Aussage stünde: Dooku ist böse.
    Ich meine man weiß ja, dass Dooku böse ist, das muß er nicht zwingend gegenüber Talons KUS-Helden demonstrieren.

    Und warum sollte Dooku den KUS-Helden töten?
     
  7. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Nö... ich halte nicht viel von Weg-Werf-Antagonisten. Und der Ausbruch aus der TCW-schwarz-weiß-Malerei ist nicht nur erwünscht, sondern imho auch nötig: Es handelt sich nicht mehr um die gute Republik, sondern um die unmittelbare Vorstufe des bösen galaktischen Imperiums. Und das ist bisher nicht thematisiert worden, bzw die eine Folge die mir hierfür noch in den Sinn käme hat am Schluss doch noch das Thema verfehlt.
    Davon ab sehe ich keinen Grund, warum Dooku jemanden der die Sache der Konföderation unterstützt und sich keine peinliche Niederlage eingeheimst hat (wie etwa Grievous oder Ventress) töten sollte.

    Die Sinnlosigkeit des Krieges würde in meiner Folge übrigens durchaus gezeigt werden. Vorher als KUS-Welt war es gut. Und mit der republikanischen Eroberung (die offiziell ja nur gutes bewirken soll) geht es den Bach hinunter.
     
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich würde eine Episode über einen normalen Bürger auf Coruscant schreiben, der während der Schlacht um den Stadtplaneten die ganzen Scharmützel hautnah mitbekommt und zusammen mit anderen Flüchtlingen und seiner Familie durch das Chaos der brennenden Straßen schlittert... von seinen liebsten getrennt, von beiden Seiten versehentlich und weniger versehentlich aufs Korn genommen und am Ende in einer kleinen Gasse sterbend, wäre das für mich eine sehr vielversprechende Folge :D
     
  9. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich würde eine Episode schreiben in der es um einen Clone Trooper geht die durch Zufall erfahren das sich hinter feindlichen Linien eine Bank befindet in der die CIS einen grossen Haufen Zaster lagert. Mit dem sollen Söldner bezahlt werden. Weil die Clones keinen Bock haben ihren Hintern für die Republik hin zu halten machen sie sich auf den Weg um den Zaster zu klauen. Mit geklauten BARC Speedern machen sie sich auf dem Weg. Der Chef des Teams hat noch einen AT-TE Trupp überredet weil die Bank mit AAT bewacht wird. Auf dem Weg dorthin müssen sie noch einen Bautrupp überreden eine Brücke zu bauen damit sie die Bank erreichen. Ein verbitterter Jedi hofft das endlich mal offensiv gegen die CIS vorgegangen wird. Als er die Funksprüche der abtrünnigen Clones hört blüht er voll auf weil endlich mal Bewegung in die Front kommt. Um es kurz zu sagen: Ich würde Kelly's Heroes als TCW-Dreiteiler schreiben.
     
  10. Darth Calgmoth

    Darth Calgmoth Senatsmitglied

    Helden der Konföderation und problematisch-dreckige Aktionen der Republik und/oder der Jedi sollte es schon mal geben. Wir brauchen Gründe dafür, weswegen da gekämpft wird. Das versteht doch eigentlich niemand. Wieso will die Republik eigentlich Leute am Austritt hindern?! Das ist doch kein Zwangsverein! Und wieso genau profitiert die Konföderation davon Republikwelten oder neutrale Welten zu überfallen?
     
  11. Phi

    Phi Offizier der Senatswache

    Auf Dooku bezogen wäre das wohl schon so. Aber auf die Republik und die Jedi, welche bisher immer als die Guten gezeigt werden würde das, zumindest in meinen Augen, nicht so zutreffen und ein anderes Bild zeigen.

    Und woher weiß man dass Dooku der Böse ist? Er kämpft in TCW zwar gegen die Helden aber er wirkt auf mich einfach nicht wie ein Bösewicht, mir fehlt bei Dooku einfach ein richtiger "Beweis" der deutlich zeigt Dooku ist, mit Sidious, DER Bösewicht in TCW und alle andere eigentlich nur Marionetten.


    P.S.: Ich bin mir durchaus bewusst dass Dooku in Sidious Plan auch nichts anderes als eine Marionette war. ;)


    @Talon Karrde:

    Ich stimme dir hier vollkommen zu, der Inhalt "meiner" Folge geht ja auch in diese Richtung.


    Ich habe das nie bestritten bzw. wollte nichts anderes andeuten. Im Gegensatz zu deiner Folge, die ja an sich den recht edlen Freiheitskampf des Helden zeigt, hätte ich "meine" Folge eher im Stile von Platoon usw. gemacht.
     
  12. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Naja er ist der Obermotz von dem Verein der sich KUS nennt. Die Massenvernichtungswaffen die bislang gezeigt und teils auch eingesetzt wurden, wären sicher nicht entstanden, wenn er das nicht abgenickt hätte.


    Das eine schließt das andere imho nicht unbedingt aus. Mein Held hat einfach edle Motive. Er kämpft nicht aus Machtgier, nicht aus Habgier, sondern einfach für die Freiheit. Im Prinzip ist er damit der typische Rebell aus einer späteren Epoche und das ist das was ihn von Grievous und Ventress unterscheidet. Grundsätzlich können und dürfen die Kämpfe schon dreckig von statten gehen. Bei den Rebellen später war das ja auch nicht anders.
     
  13. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Ich denke, ich würde das Offensichtliche umsetzen:

    Eine nette kleine Character-Episode, bei der lediglich Ahsoka und Ventress eine Rolle haben. Beide prügeln sich durch die Folge und im Verlauf wird Ahsoka von Ventress so sehr in die Enge getrieben, bis ihr nur noch ein Ausweg bleibt: Die Dunkle Seite.
     
  14. Darth Ultimor

    Darth Ultimor Senatsbesucher

    Allein wenn die Jedi statt gegen Droiden mal gegen Menschen kämpfen und diese töten müssten, wäre die Serie schon auf höherem Niveau. Droiden kann man ohne moralische Bedenken zerstören, Menschen töten ist etwas anderes.

    Also gut, meine Idee:
    Ein unbekannter Jedi ist mit einer Mission auf Kessel beschäftigt, als er in einer Cantina von einem Schmuggler die Geschichte über ein riesiges Objekt aufschnappt, das er bei einem Flug durch unerforschtes Gebiet im Schlund gesehen hat. Der Jedi hat wegen einer besonderen Anordnung der Schwarzen Löcher vorübergehend keinen Kontakt nach Coruscant, beschließt jedoch, der Sache nachzugehen.
    Nach langer Suche tief im Schlund findet er den Prototypen des Todessterns.
    Die dort postierten Klontruppen, eine geheime Einheit, die 500. Legion, hüllt sich in Schweigen, bittet ihn jedoch an Bord. Er wird gebeten, in einem Raum auf ein Gespräch mit dem Forschungsleiter zu warten.
    Der Jedi schleicht sich jedoch davon und versteckt sich, um auf eigene Faust das mysteriöse Objekt zu erkunden. Dabei belauscht er ein Gespräch des Klon-Kommandanten mit Kanzler Palpatine, in dem durch Palpi der Auftrag gegeben wird, den Jedi zu töten, da er zu viel gesehen hat.
    Nun versucht der vorgewarnte Jedi, von der Station zu entkommen, wissend über die bösen Absichten Palpatines, während die Klone ihn suchen um ihn zu töten. Dabei platziert der Jedi eine Sprengladung am Prototypen.
    Der Jedi schafft es mit einem Kurzstreckenjäger (sein ursprüngliches Schiff wurde von den Klonen zerstört.) bis nach Kessel, wo er auf einem kleinen Raumhafen aber von den Klonen eingeholt wird.
    Nach langem Kampf wird der Jedi getötet, die Klone zertören den Raumhafen und töten alle Zeugen.
    Mit seinem letzten Atemzug zündet er jedoch mittels Hyperwellensender den Sprengsatz fern, der Prototyp wird fast vollständig zerstört.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2010
  15. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    Das wäre wohl meine absolute Traum-Folge, die Schwarz-Weiß-Malerei von TCW geht mir schon seit Beginn der Serie gehörig auf den Senkel. Wenn nicht über Grievous würde ich eine recht ähnliche Episode schreiben, denke ich, damit auch die kleinen SW-Kiddies einmal lernen, dass niemand wirklich gut und böse ist, sondern jeder sein eigenes Handeln für das Gute und das Richtige hält, und dies vom Standtpunkt des Betrachters abhängt.
    Ansonsten würde ich vermutlich eine Folge schreiben, in der Grievous einen Planeten erobert und mit tausenden Kampfdroiden gegen die Klonverteidiger eine gewaltige Schlacht bestreitet und dutzende Klonsoldaten tötet, eben mal was richtig großes um bombastisches. Dann müsste er auf die Jedi treffen die zu Verteidigung entsandt wurden und nach einiger Zeit sein Handeln in Frage stellen würden, so wie Obi-Wan in "Grievous' Hinterhalt". Dann sollte, durch Grievous' Worte oder durch Rückblenden dem Zuschauer gezeigt werden, warum Grievous die Jedi hasst und dass er einen guten Grund dazu hat. Dass sie Schuld am Tod seiner Familie und Liebsten und an unsäglichem Leid seines Volkes hatten.
    Auch dies würde die zuvor genannte Schwarz-Weiß-Malerei mal ein wenig wegwischen und klar machen, dass jeder Charakter gute Gründe für sein Handeln hat, und hin und wieder die augenscheinlich "bösen" Charaktere damit sogar im Recht sein können.

    *Seufz* Tja, man darf ja immerhin träumen. ^^
     
  16. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Ich würde gerne eine Folge haben, die sich auf Obi-Wan Kenobi und Bail Organa konzentriert - In Anlehnung an die Szene aus ANH: "General Kenobi, vor langen Jahren habt ihr meinem Vater in den Klonkriegen gedient."

    Am besten ein 2- oder 3-Teiler. In der ersten Folge gibt es eine Hilfe-Ruf von Bail. Vielleicht ein Attentat auf Alderaan, oder Seperatisten, die ihn entführen wollen. Obi-Wan ist mit seinen Klonen zufällig in der Nähe und rettet ihn. In der nächsten Folge gehen die beiden dann dem ganzen auf den Grund und forschen nach.... genaue Story hab ich mir jetzt nicht überlegt, aber eine Folge mit Focus auf Obi und Bail würde mir doch sehr gefallen.

    Aber auch eine Rückblick-Folge oder Pre-CW-Special würde mir gefallen. Vor allem, wenn Qui-Gon drin vorkommen würde, am besten noch mit Dooku. Könnte man, wie schon erwähnt gut in eine Story einbauen, wenn z.B. Yoda oder Dooku jemandem die Geschichte vom Fall von Dooku oder ähnlichen erzählen würde. Oder Anakin und Obi-Wan sitzen irgendwo fest, im Schützengraben, kommen nicht weiter und Ani bittet Obi-Wan etwas über Qui-Gon zu erzählen....
     
  17. xsehu

    xsehu Botschaftsadjutant

    hm, ich würde gerne eine ganze Menge an Folgen schreiben :p

    ich hät ganz gerne folgende Elemente noch in der Serie:
    die Konstelation Obi Wan Kenobi, Siri Tachi und Satine treffen aufeinander (hät zwar statt einer "Liebesgeschichte" über Obi Wan mit Satine lieber eine mit Siri Tachi gesehn, aber so eine Begegnung hätte imo auch etwas :D)

    Einsätze von Kit Fisto, Plo Koon, Saesse Tiin und Shaak Tie

    zwei, drei riesige Schlachten + Raumschlacht, in etwa sowas wie in "Landing at Point Rain"

    Attentatskommandos auf Grievous und Dooku mit unbekannten Jedi bzw mit Jedi bei denen ihr Tod noch unbekannt ist (und ja, diese dürfen dann auch ruhig drauf gehn^^)

    die beiden Padawane aus Yoda - Pfad der Dunkelheit (wie hießen die beiden noch gleich? und neue Meister haben sie noch nicht bekommen, richtig? :verwirrt: )

    Zerstörung von Honoghr

    Suche nach Sidious (wie wärs wenn Ahsoka ihm auf die Spur kommt und dabei draufgeht?^^)

    Bail Organa

    und noch die Delegation der 2000

    (den Todesstern in TCW halte ich für ne sehr gute Idee, wenn es in etwa so angestellt wird, wie Darth Ultimore beschreibt, wenn er nur gezeigt wird um gezeigt zu werden lieber nicht. aber noch zwei, drei Hinweise auf ihn könnte es geben, z.B. dass irgendwelche Forscher verschwinden bzw Geld der Republik für solche Zwecke abgezweigt werden und jmd dahinter kommt)


    als Folge in der ich die meisten dieser Elemente vermixen kann (wär natürlich am besten über mehrere FOlgen verteilt damits net so gequetscht ist :p):
    und weils etwas wirr is, hab ich ganz unten nochmal ne kleine Übersicht gemacht^^

    Aufgrund einer politischen Entscheidung kommt es auf Mandalore zu Unruhen.
    Während eine Delegation des Senates (da kann ruhig Bail dabei sein^^) in Begleitung 2er Jedi hinfliegen um die Situation zu beruhigen, nutzt die Death Watch die Gunst der Stunde um einen Angriff zu planen. Mittlerweile haben sie auch Untertstützung in der Bevölkerung gefunden, so dass es zu bürgerkriegsähnlichen Eskalationen kommt. Die KUS bereitet derweil eine groß angelegte Invasion unter der Führung von Grievous, dem einem Neimodianer aus der Ryloth Trilogie und noch zwei, drei (einer davon ein Quarren) anderen Generälen vor.
    Während den Unruhen verbarikadieren sich die Politiker im Thronsaal. Derweil kommt es zu Straßenkämpfen zwischen Death Watch + Sympathisanten und den Anhängern der Regierung. Der Planet ist mittlerweile durch eine Flotte der KUS isoliert und außerhalb der Stadt beginnt der Aufmarsch einer Droidenarmee.
    Auf Coruscant bereiten sich die Jedi Generäle Kit Fisto mit seiner ehemaligen Padawan Bant Eerin, Shaak Ti, Plo Koon, Anakin Skywalker und Ki AIdi Mundi auf einen Angriff vor.
    Auf Mandalore ist die Ruhe vor dem Sturm eingekehrt. Ein dort stationiertes Batallion Klonkrieger konnte die Death Watch vertreiben und bereitet sich auf den Ansturm der KUS Truppen vor.
    Cad Bane dringt nun gemeinsam mit Assaj Ventress in den Palast ein und es gelingt den beiden Satine und noch einige weitere Senatoren (aber NICHT Bail Organa, der muss noch als "Hilfsgeneral" dienen, damit er nicht so feige da steht und immer nur entführt wird^^) zu entführen. Dabei wird einer der beiden Jedi getötet, der andere (vlt der Padawan) überlebt zwar, kann dass Attentat aber nicht verhindern.
    Als die Meldung auf Coruscant eintrifft, brechen Obi Wan und Siri Tachi mit einem kleinen schnellen Kurierschiff auf um die Politiker zu befreien.
    Die Schlacht um Mandalore beginnt nun erneut, die Klone unter der FÜhrung des Jedi Padawans und Bail Organa machen zwars beste drauß, können die Stadt aber nicht lange halten.
    Als Obi Wan und Siri aus dem Hyperraum kommen gelingt es ihnen, sich auf das Flagschiff zu schleichen, wo sie die Geiseln vermuten. An Bord befindet sich allerdings nur Satine + einer Falle für die Jedi.
    Als die Falle zuschnappt treffen auch die restlichen Verstärkungstruppen ein.
    Während Plo Koon sich in die Raumschlacht stürzt, schafft es Anakin der Invasionsflotte einen sicheren Korridor freizuschießen, so dass diese landen können. Anakin schließt sich danach wieder der Raumschlacht an.
    Naja, unten und oben gibts dann ne schöne Schlacht, das Kommandoschiff wird so getroffen, dass Obi Wan, Siri Tachi und Satine der Falle entkommen können. Auf der Flucht kommt es dann noch zu einem Kampf zwischen Bane und den Jedi. Dabei wird Bane getötet und Satine schwer verletzt. Nach Ende der Schlacht erliegt sie dann ihren Wunden.
    Am Boden kämpfen sich Bant Eerin (falls die nicht ein anderes Ende hat, wenn ja bräuchte man hier nen anderen Jedi) und der Padawan aus der Stadt zu Grievous durch. Bant wird im Duell getötet, der Padawan kann entkommen und wird in den nächsten Folgen mehrere auftritte haben und irgendwann am Ende in einem glorreichen Duell gegen Dooku oder Grievous oder vlt erst in der Order 66 sterben. Auf jeden Fall ein Charakter, der nicht nur eien Einwegsfliege ist, sondern behutsam aufgebaut wird, jedoch keineswegs unsterblich.
    Die Republik gewinnt letztendlich die Schlacht, jedoch nur unter erheblichen (auch zivilen) Verlusten. Mandalore versinkt nur aufgrund der Präsenz republikanischer Streitkräfte nicht im Bürgerkrieg, die Senatoren konnten von Ventress weg geschafft werden und werden später gegen gefangene Anführer der KUS wie Wat Tambor eingetauscht.
    Und da Obi Wan nun sicher sehr traurig sein wird, wäre auch die Grundlage dafür geschaffen, dass er in einem Flashback von seinem Abenteuer mit Qui Gon und Satine erzählt, evtl erzählt ers Siri Tachi woraufhin ihre BBeziehung zu einander wieder aufflackert.


    hm, wenn ich nomal drüber geh, hab ich da ja schon ne halbe Staffel^^
    1. Politik-Episode auf Coruscant + Unruhen auf Mandalore
    2. Kampf der Death Watch + Aufmarsch der KUS + Vorbereitungen der Republik
    3. "Befriedung" der Stadt + Ruhe vor dem Start (da könnte es ein paar schöne Szenen geben, Satine allein am Fenster (hatten wir das nicht schon einmal?^^) oder dergleichen :p)
    4. Zwischenepisode, in der Ahsoka irgendeinen Spion auf Coruscant gemeinsam mit einem weiteren Jedi (z.B. Eeth Koth) auftreibt
    5. Entführung der Senatoren + Aufbruch Obi Wan und Siri Tachi + Angriff der KUS
    6. Obi Wan und Siri Tachi gelangen am Ende in die Falle + Angriff der Republik
    7. nochmal ne Zwischenepisode, Yoda stattet Kashyyk einen Besuch ab
    8. Mandalore wird zurückerobert, Obi Wan/Siri tötet Bane + Grievous tötet Bant
    9. eine Folge, die zeigt wies nun auf Mandalore aussieht + Obi Wans Geschichte mit Satine als Flashback + Austausch Senator (oder evtl auch Mas Ammeda? dann könnte es eher von Palpatine inszeniert sein) - Wat Tambor


    Charaktere + "Wirkung":
    Obi Wan: Infiltrationskommando zur Rettung der Senatoren, tötet Bane
    Siri Tachi: gemeinsam mit Obi Wan gegen Bane
    Satine: stirbt bei der Flucht, kann sich evtl in einen Schuss auf Obi Wan werfen oder dergleichen
    Anakin: leitet die Raumschlacht
    Plo Koon: leitet die Raumschlacht (evtl Luft unterstützung in seinem Jäger für die Bodenschlacht)
    Ki Aidi Mundi: kämpft in der Bodenschlacht
    Kit Fisto: greift Grievous an, wird vom restlichen Trupp getrennt
    Bant Eerin: greift Grievous an, wird von ihm getötet
    "Padawan": greift Grievous an, entkommt, führt Verteidigungstruppen an
    Shaak Ti: sichert mit Spezialeinheit den Palast
    "Meister": wird während Entführung getötet
    Grievous: erobert Planeten vorübergehend, tötet Bant Eerin, plant Falle für Kenobi
    "Quarren": wird als neuer Bösewicht mit taktischem Verständniss aufgebaut
    "Neimodianer": leitet die Raumschlacht, hat Achtungserfolge wird letztendlich samt Flagschiff gesprengt
    Cad Bane: entführung, wird am ende getötet
    Ventress (kann auch von Savage ersetzt werden): Entführung, tötet "Meister", bringt Senatoren außer reichweite
     
  18. Eine Folge in der endlich mal Shaak Ti und Ahsoka Tano ein paar Worte wechseln, die scheinen sich ja absichtlich aus dem Weg zu gehen!!!

    Zickenterror?

    ---

    Also eine Folge in der die KUS seltene Minaralien auf Shili vermutet (siehe seltene Erden wikipedia) die sie für die Chip Produktion ihrer droiden benötigt.

    Sie beschliessen kurzerhand shili zu besetzen da die Bevölkerung sowieso völlig unterentwickelt ist haben sie leichtes Spiel auch wenn die Togruta heldenhaft kämpfen (wohlgemerkt ich schreibe nicht Kiros damit keine EU Diskussionen wieder aufkommen!)

    Dann versuchen Ahsoka und Shaak ti den Jedi Rat zum eingreifen zu bewegen diesem sind jedoch die Hände gebunden und nur der Kanzler kann entscheiden! Hier kommt Anakin ins Spiel und überredet den Kanzler da die KUS die seltenen Erden nicht bekommen dürften (Palpi willigt ein da er Anakins großen traurigen Augen nicht widerstehen kann..lol)

    Dann beginnt es Obi wird woanders gebraucht und ist kurz weg also gehen Anakin, Ahsoka und Shaak ti mit einem batalion troopern auf die Mission. Sie landen werden von den Togruta jedoch abgelehnt da diese auf die technologie und maschinen nicht vertrauen. Nur Ahsoka und Shaak ti werden auserwählt und dürfen mitkommen, Shaak ti die sich etwas leichter einordnen kann in die togruta gesellschaft zieht ihre Schuhe aus und läuft barfuß rum da es so sitte ist bei den togruta.

    ahsoka der das nur merkwürdig und antiqueirt vorkommt tut es auch zähneknirschend, anakin der sich erst lustig macht muss auch die schuhe ausziehen als ihn shaak ti böse ankuckt..

    und bliblablupp am ende stellt sich raus das Ahsoka tatsächlich eine shili kriegerprinzessin ist als sie in einem alten tempel ihre gesichtsflecken (die bei togruta spezielle familienzugehörigkeit haben) in alten wandmalerein von königen identifiziert. Anakin ist tief beeindruckt, Shaak Ti bringt ihr Volk dazu der Republik zu vertrauen und gemeinsam können sie mit den Klontruppen die Droiden vertreiben.

    Na ist das ne Story oder was?! Besser als 3 armige Monster..
     
  19. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Wenn ich mich nicht irre kam Shaak Ti in der Serie bislang ganze 2 mal vor... :rolleyes:
     
  20. Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. April 2011

Diese Seite empfehlen