Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Eignungstest für Politiker

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Wookie Trix, 12. November 2003.

  1. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Hi Leutz

    Wer ein Auto fahren will, muss dafür die Fahrschule absolvieren, wer sich einen Kampfhund zulegen will, muss eine Wesensprüfung ablegen, bevor er damit auf die Strasse darf, wer ein Motorboot fahren will, kann das nicht ohne Brevet tun.

    Bloss Politiker dürfen ohne Fähigkeitszeugnis ihren Mist von der Kanzel predigen und werden auch noch grosszügig dafür entlöhnt...

    Was denkt ihr: Sollte man Politikern einen Eignungstest abverlangen, bevor sie auf die Menschheit losgelassen werden.

    Sollte man Politiker wie Schüler und Gynasiasten semesterweise benoten können...

    Sollte für fehlbare Politiker eine Art Sünder-Kartei - ähnlich der von Flensburg - geführt werden...

    Mal sehen, was ihr von solchen Gedanken hält...

    Liebe Grüsse

    Bea
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2003
  2. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Test ist ein Blödsinn und sowas bringt auch nichts ein Politiker gehört unter das Volk er sollte eine weile einen Stinknormalen Beruf gehabt haben und nicht von einer Uni kommen, wo er keine Ahnung hat was das gemeine Volk will.

    Das ist bald schon so wie damals der Adel, der hat auch oft keine Ahnung gehabt, was das gemeine Volk will.

    ca. 3 Jahre einen Job ausüben in dem er unter die Menschen kommt und er hört von Menschen die Probleme die sie haben, und was die Leute WIRKLICH wollen, und davon scheinen unsere Politiker NULL AHNUNG zu haben.

    Ich hörte das Schrüder angeblich mal Verkäufer war ? Wann war das bitte ? In Zeiten die nicht so wie dieses jetzigen sind. Im Verkauf hört man heute die Sorgen der Menschen, und ich habe in meinen 8 Jahren Verkauf (inkl.Lehre) genug von Menschen erfahren und ihre Einstellung gehört.

    Ein Politiker sollte wissen was das VOLK WILL! Aber was ich heute wieder mal hörte als ich seit langen wieder mal Nachrichten hörte. Die Regierung will ja "nur" 600 Arbeitsplätze einsparen!

    DAS SIND 600 ARBEITSLOSE MEHR! Sind die den KRANK im Kopf ?
    Das 1.Problem das sich ein Politker kümmern sollte ist die Arbeitslosigkeit in den Griff zu bekommen. Arbeitsplätze schaffen statt abbauen. Dann hat man
    a) weniger Arbeitslosenhilfe zum zahlen
    b) Die Leute haben mehr Geld, das wirkt sich auf
    c) aus die Wirtschaft kann sich erholen. Dafür meine ich aber
    d) einen Mindestlohn schaffen damit jeder Bürger seinen Lebensunterhalt zahlen kann, und noch Spaß am Leben haben kann. Weil bliebt ihn was übrig kann er Punkt c unterstützen!

    So sehe ich das aber was solls, unsere Politiker wissen es ja besser....
     
  3. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    So a schmarn.

    Politik ist ein viel zu komplexes thema das man es einfach mit nem Simplen Test bestätigen kann das man fähig ist.

    Das einzige was man ändern sollte wär das sich die Politiker Diäten der Wirtschaftslage Deutshclands anpassen.

    Schlechte Wirtschaft = wenier Kohle für die Politiker

    gute Wirtschaftslage = mehr geld für die Politiker.

    SO nach dem Motto wenns dem volk schlecht geht sollen das die Politiker auch spüren.
     
  4. Remus

    Remus Gast

    Politik ist sogar so komplex, dass man davon ein klein wenig Ahnung haben sollte.

    Politiker sind heutzutage alles Verbrecher! Ohne Ausnahme!
     
  5. TheObedientServant

    TheObedientServant junges Senatsmitglied

    DaalaX. Fallst du es nicht mitgekriegt hast, sind der Kanzler sowie der Vizekanzler zwei Menschen, die aus einfacheren Verhältnissen kommen. Ob sie dadurch eine bessere Politik machen, sei einmal dahingestellt.

    In Deutschland bildet sich kein Politiker-Adel heraus. Um wirklich ein Politiker auf antionaler Bühne zu werden gehört einiges dazu. Man spaziert nicht einafch von der Uni und wird Politiker. Um zB Kanzler zu werden, muss man einen langen und harten Weg hinter sich bringen.

    Was die Benotung von Politikern betrifft, die findet doch statt. Durch Meinungsumfragen und anschließend durch Wahlen.
     
  6. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium


    Genauso ist es es.
    Denn wären sie keine Verbrecher,dann wären sie nicht dort wo sie sind.
     
  7. Yoda Topgun

    Yoda Topgun ist eins mit der Macht

    Also eine Gewisse Eignung sollten Politiker schon haben doch viele haben dies offensichtlich nicht wie aktuelle (Hohmann) und auch etwas ältere beispiele (Möllemann,Rütgers ...........) zeigen vieleich sollten Politiker wirklich eine Spezielle Fortbildung /ausbildung machen müssen somit könnt man die Linken und Rechten Extremfälle gleich aussortieren und Parteien wie DVU währen leich kaltgestellt. Der Meinung von Beatrice Furrer kann ich zu einem gewissen grad anschließen vieleicht ginge es Deutschland besser wenn es solche Vorschläge früher in die Realität geschaft hätten.
     
  8. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    Würde man einen Test machen gäbe es bald keine Politiker mehr.
    Was ich besser fände ist, wenn man nicht mehr so zögerlich bei Abwahlen wäre. Mist gebaut??? Voila descendez.
     
  9. Yoda Topgun

    Yoda Topgun ist eins mit der Macht

    Ja da hast du wohl recht da es dann nur noch wenige Politiker geben würde und warum man um das Ausschluss verfahren von Hohmann einen solchen wirbel macht ist mir schleierhaft denn wenn jemand so einen geistigen und politischen Bullshit von sich gibt dann kann er froh sein wenn er nicht vor den Kadi gezert wird denn das war einwandfreie Volkverhetzung .
     
  10. Gunni

    Gunni weises Senatsmitglied

    Der Grundsatz der Demokratie ist, ist das jeder mitreden darf, d.h. jeder darf auch in eine Partei gehen und sich wählen lassen, d.h. ein Eignungstest wäre zwar gut für das Land, aber wer bestimmt die Kriterien? und sorgt dafür dass über diesen Test keine Diktatur oder Herrschaft einer bestimmten Volksgruppe entsteht? Also wenn du so einen Eignungstest machst ist es auf alle Fälle keine Demokratie mehr;)
    Edit: Ist euch schonmal aufgefallen wie viele Politiker Lehrer sind?
    bei denen ist es wirklich so: die gehen zur Schule, zur Uni und wieder zur Schule...
    Und außerdem gibt es ein Problem in der Demokratie: Jeder Politiker will einen möglichst guten Posten haben,d.h. jeder sorgt dafür, dass Leute der sehr fähig und intelligent sind möglichst weit unter ihnen bleiben, denn wenn ein fähiger Mensch einen Posten ertsmal hat, den man haben möchte, bekommt man ihn nich mehr, weil der sich zu lange hält..(dies gilt besonders für Leute die nicht viel gerlernt haben, d.h. die die keinen guten Berufsaussichten außerhalb der Politik haben) und außerdem sind die Schlausten den Leuten manchmal unheimlich, weil die mehr verstehen und weil sie tiefer blicken anderes erzählen als das , was grad Mode ist und deshalb fühlen sie sich von einem zu intelligenten Menschen nicht vertreten... Natürlich kommen auch nicht die ganz Dummen nach oben, denn man will ja wiedergewählt werden...
    Aber ich frage mich z.B. wirklich ob ein Deutschlehrer derjenige sein soll der bei uns die Finanzen in Ordnung bringen soll, denn wenn ich die Deutschlehrer, die ich bis jetzt hatte so ansehe, dann konnten die Meisten nicht mit den Grundrechenarten umgehen: Eine hat sich ständig im Zahlenraum von 0-10 verzählt!Ein anderer hatte mal grore Probleme mit einer Mutliplikationsaufgabe im Zahlenraum von 0-100, die nächste hat es nicht geschafft eine Fläche auszurechnen usw...(genauso wie mein zurzeitiger Geschichtslehrer).... :( da fragt man sich echt nicht mehr warums net aufwärts geht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2003
  11. Nachtschwester

    Nachtschwester Böse Hexe und Felsmusik-Liebhaberin

    Absolut richtig!!!!! Wo kämen wir denn hin, wenn ein paar ausgewählte Prüfer eine Vorauswahl (nach ihrem Geschmack) treffen würden????

    Was für eine "qualifizierte", "nicht-pauschalisierende" und absolut "NICHT beleidigende, unverschämte" Aussage... :rolleyes:
    Wie du so schön angemerkt hast: "Politik ist sogar so komplex, dass man davon ein klein wenig Ahnung haben sollte. "
    Das solltest du dir vielleicht mal durch den Kopf gehen lassen, bevor du sowas schreibst!
     

Diese Seite empfehlen