Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Fan-Fiction Ein kleines Jedi - Gedicht

Dieses Thema im Forum "Fan-Filme, Fiction und Art" wurde erstellt von Admiral X, 9. Oktober 2014.

  1. Admiral X

    Admiral X Ober - Headbanger Premium

    Also Leute... hier mal etwas aus meiner Feder ^^

    Ich habe ein kleines Gedicht über einen nicht näher bestimmen Jedi verfasst, das aber die Jedi im Allgemeinen thematisiert. Ich muss vorausschicken, dass ich nicht viel Zeit dafür verwendet habe, ich schreibe normalerweise bessere Gedichte, ich habe das eigentlich nur zwischendurch gemacht. Also, bitte keine lyrische Offenbarung erwarten, es dient eigentlich mehr der kurzen, naja, Aufheiterung oder was auch immer man darin finden kann. Es ist schwer, seine eigene Kunst zu beurteilen finde ich, daher erlaube ich mir kein Urteil, ich selbst bin damit schon zufrieden, weiß aber, dass ich wie gesagt besseres schreiben kann. Naja, wie auch immer, ich hoffe mal es gefällt euch... wenigstens ein bisschen :D Lob, sowie Kritik sind natürlich erwünscht.



    Loyal zur Republik, im Bunde mit der Macht

    kämpft er für die Galaxis erneut in jeder Schlacht

    Und doch ist er kein Krieger, den Frieden hütet er

    Für die Schwachen, Unterdrückten setzt er sich zur Wehr


    Das Lichtschwert gezückt nur um die Dunkelheit zu richten

    Im Duell ist noch kein Sith der Lichtklinge entwichen

    Er wird sie vernichten, mit der Macht und mit dem Schwert

    tilgt sie aus der Galaxis, dass dort wieder Frieden wird


    Und geht es mit ihm zu Ende, steht er vor der letzten Schlacht

    Es gibt keinen Tod im Kodex, er wird eins mit der Macht

    (c) Admiral X
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2014
  2. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Durchaus eine nette Idee!

    Würde es ggfs. an ein/zwei Stellen noch "verschönern", aber das muss ja jeder selbst wissen ...
     
    Admiral X gefällt das.
  3. Admiral X

    Admiral X Ober - Headbanger Premium

    Oh, hätte mir nicht gedacht, dass da noch jemand drauf antwortet :D hatte es ehrlich gesagt selbst schon wieder fast vergessen, mein Gedicht, aber danke für sowohl Lob, als auch Kritik :)

    Was würdest du denn ausbessern? Kannst du mir gern auch per PN schreiben, wenn du möchtest.
     
  4. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Naja, z.B. der erste Satz: Loyal zur Republik oder loyal zur Macht? Das sind ja durchaus zwei verschiedene Ideen ...

    Zumal ich es ohne Sith besser fände, da die sith ja angeblich ausgestorben sind. Allerdings ist FanFiction-Gedichte echt schwer und man muss manchmal kompromisse zwischen Reim und Inhalt machen ...

    Ich habs auch noch nicht geschafft, sowas für STAR WARS zu machen (allerdings für Narnia ;-)).
     
    Admiral X gefällt das.
  5. Luther Voss

    Luther Voss Der Blinde ist König

    Da ich auch schon einige Texte geschrieben habe und immer noch schreibe ( Musik ) kann ich dir auch noch ein, zwei Tipps geben. :)

    Also zuerst würde ich bei zwei aufeinander folgenden Lines versuchen eine ähnliche Anzahl von Wörtern zu verwenden ( die gleiche Länge ist oft wichtig ), das ist bei dir oft nicht der Fall und dann fehlt der Fluss und der Rythmus.
    Es ist auch kein Fehler Gerade beim Einstig auch mal ein Wort zu wiederholen.

    Beispiel:

    Loyal zum Orden im Bunde mit der Macht.

    Loyal zur Republik zieht er in die Schlacht.

    Dann flutscht das gleich ganz anderst. Und hätte gleichzeitig einen guten Kontext.
    Natürlich gibt es noch weitere "Tricks". Du Kannst auch mal einen Zwischenreim einbauen. Oder bei einem Wort die Silben auseinander ziehen. Oder der Reim hängt evtl nur von der Betonung ab und und und.

    Auf alle Fälle finde ich die Idee gut. Das ist im Endeffekt auch einer meiner Hobbys.
    Bei weiteren Anregungen schreib mich gerne an. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2015
    Admiral X gefällt das.
  6. Admiral X

    Admiral X Ober - Headbanger Premium

    Jetzt kommen sie auf einmal alle daher :D

    Danke auch dir, und dir noch, riepichiep für eure Tipps! Wobei ich dazu sagen muss, ich habe eh nicht "loyal zur Republik und loyal zur Macht" geschrieben, sondern "im Bunde mit der Macht". Ok, man könnte dies als Synonym verwenden für Loyalität, doch ich hatte das eher in dem Sinne gemeint, dass der Jedi mit der Macht in Verbindung steht und sie nutzen kann, nicht, dass er ihr "treu" in dem Sinne ist :)
     
  7. Jasarka Sharin

    Jasarka Sharin Zivilist

    Mir gefallen deine Gedanken
     
    Admiral X gefällt das.
  8. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    besser spät als nie ...
    Mir wars vorher nicht aufgefallen. Eigentlich lese und schreibe ich gerne ein paar Gedichte ...
    Weiß ich - das ist ja mein Kritikpunkt. In meinen Augen sollte ein Jedi "loyal" und "treu" zur Macht und eben nicht zur Republik sein. Das ist (in meinen Augen) eben das, was die PT uns zeigt: Dass die Jedi, wenn sie zu sehr an der Republik hängen, teilweise auch die Verbindung zur macht verlieren. In LEGENDS gab es da spannende Diskussionen drüber ...
     
    Admiral X gefällt das.
  9. Richard Reynolds

    Richard Reynolds Offizier der Senatswache

    Oh ein Jedicht xD xD xD

    Nir gefällt es soweit auch ganz gut riepichiep hat aber gute Punkte angesproch
     
    Admiral X gefällt das.
  10. Admiral X

    Admiral X Ober - Headbanger Premium

    Danke, danke :)

    Ach so, ok... Ohne den durchaus berechtigten Kritikpunkt bagatellisieren zu wollen denke ich, die Ursache dessen war folgende, die ich bisher nicht genannt habe: Ich verfasste, wenn ich das korrekt in Erinnerung habe, dieses Gedicht in einer Zeit, in der ich noch Das MMO Star Wars: The old Republic gespielt habe. Ich hatte beim Verfassen also eher die Epoche der alten Republik im Hinterkopf, weswegen die von dir genannte PT da weniger eine Rolle spielt. Allerdings, woher solltest du das auch wissen? Das hätte ich vielleicht noch besser im Gedicht selbst herausstellen sollen. Übrigens erklärt das auch die Sith, welche du unpassend fandest, was von deinem Standpunkt aus betrachtet ja nachvollziehbar ist. Doch zur Zeit der alten Republik waren die ja alles, nur nicht ausgestorben :D

    Auch dir herzlichen Dank :)
     
    riepichiep gefällt das.

Diese Seite empfehlen