Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Ein paar Tipps zum Umgang mit Freibier

Dieses Thema im Forum "Club Obi Wan" wurde erstellt von Nomi, 29. Mai 2003.

  1. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Ein paar kleine Hilfen, die man sich vor der anstehenden Vatertagsfeier vielleicht noch mal zu Gemüte führen sollte:

    PROBLEM: Das Bier ist ungewöhnlich bleich und geschmacklos.
    URSACHE: Glas Leer.
    Lösung: Lassen Sie sich ein neues Bier bringen!

    PROBLEM: Die gegenüberliegende Wand ist mit strahlendem Licht bedeckt.
    URSACHE: Sie sind nach hinten umgefallen!
    Lösung: Binden Sie sich am Tresen fest.

    PROBLEM: Sie haben Zigarettenstummel im Mund.
    URSACHE: Sie sind nach vorne umgefallen!
    Lösung: Siehe oben.

    PROBLEM: Das Bier schmeckt nicht, und das T-Shirt wird vorne naß.
    URSACHE: Mund nicht geöffnet oder Glas an falscher Stelle im Gesicht angesetzt.
    Lösung: Gehen Sie auf die Toilette und üben Sie vor dem Spiegel.

    PROBLEM: Kalte und nasse Füße.
    URSACHE: Das Glas wird im falschen Winkel gehalten.
    Lösung: Drehen Sie das Glas, bis die offene Seite in Richtung Decke zeigt.

    PROBLEM: Warme und nasse Füße.
    URSACHE: Ungenügende Kontrolle der Blase.
    Lösung: Stellen Sie sich dicht neben den nächsten Hund und meckern Sie über dessen mangelnde Erziehung.

    PROBLEM: Der Boden wirkt verschwommen.
    URSACHE: Sie schauen durch den Boden eines leeren Glases.
    Lösung: Lassen Sie sich ein neues Bier bringen!

    PROBLEM: Der Boden bewegt sich.
    URSACHE: Sie werden rausgetragen.
    Lösung: Finden Sie heraus, ob man Sie in ein anderes Lokal bringt.

    PROBLEM: Der Raum ist sehr dunkel.
    URSACHE: Das Lokal hat geschlossen.
    Lösung: Lassen Sie sich die Privatadresse des Wirtes geben.

    PROBLEM: Das Taxi nimmt plötzlich ungewöhnliche Farben und Muster an.
    URSACHE: Der Bierkonsum hat Ihre persönliche Grenze überschritten.
    Lösung: Mund zuhalten
     

Diese Seite empfehlen