Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

"Ein paar Wahrheiten"

Dieses Thema im Forum "Community Bereich" wurde erstellt von Holowebcreator, 21. März 2003.

  1. Holowebcreator

    Holowebcreator El Duderino oder Eure Dudeheit

    Ich habe auf N-TV.de etwas gefunden, das ich mit euch teilen möchte. Dort schreibt Michael Moore (Regiseur des Film "Bowling for Columbine") einen offenen Brief an George W Bush und spricht über ein paar Wahrheiten. Lest es euch einfach mal durch

    HWC

    "Ein paar Wahrheiten"
    Michael Moore schreibt Bush


    Der Schriftsteller und Filmemacher Michael Moore ("Stupid White Men", "Bowling for Columbine") hat sich am Vorabend des Irak-Kriegs in einem offenen Brief an seinen Präsidenten gewandt. Hier der Wortlaut des Schreibens.

    Montag, 17. März 2003

    Lieber Gouverneur Bush,

    heute ist also der Tag, an dem, wie Sie es nennen, die "Stunde der Wahrheit" gekommen ist, der Tag an dem "Frankreich und der Rest der Welt ihre Karten auf den Tisch legen müssen".

    Ich bin froh, dass dieser Tag nun endlich da ist. Denn, das muss ich Ihnen sagen, nach 440 Tagen mit Ihren Lügen und Ihren Halbwahrheiten war ich nicht sicher, ob ich das noch länger ausgehalten hätte.

    So bin ich beruhigt zu hören, dass heute der Tag der Wahrheit gekommen ist, denn ich möchte Ihnen gerne ein paar Wahrheiten mitteilen:

    1. Es gibt im Grunde genommen NICHT EINEN in Amerika (ausgenommen Talk-Radio-Spinner und Fox News), der Gung-Ho-mäßig [Gung Ho wurde von den Amerikanern als Schlachtruf im 2. Weltkrieg benutzt. Eigentlich stammt der Ausdruck aus dem Chinesischen und meint so viel wie "zusammen etwas anpacken". (Anm.d.Red. mit bestem Dank an U.Fricke)] wild darauf ist, in den Krieg zu ziehen. Vertrauen Sie mir in diesem Punkt. Gehen Sie aus dem Weißen Haus heraus in irgendeine Straße und versuchen Sie, fünf Leute zu finden, die leidenschaftlich gerne Iraker umbringen möchten. SIE WERDEN SIE NICHT FINDEN! Warum? Weil keine Iraker jemals hierher gekommen sind und einen von uns getötet haben. Kein Iraker hat jemals gewagt, dies zu tun. Sie sehen, so denken wir Durchschnitts-Amerikaner: Wenn irgend jemand irgendetwas tut, was nicht als Angriff auf unser Leben wahrgenommen wird, dann - glauben Sie es oder nicht - wollen wir ihn nicht töten. Lustig, wie so was läuft.

    2. Die Mehrheit der Amerikaner - die, die Sie niemals gewählt haben - sind nicht auf Ihre Gehirnwäsche hereingefallen. Wir wissen, was die wirklichen Probleme sind, die unser tägliches Leben betreffen - und keiner fängt mit einem I an und hört mit einem K auf. Das hingegen macht uns wirklich Angst: Zweieinhalb Millionen Menschen verloren Ihre Arbeit, seitdem Sie im Amt sind, die Börsenkurse sind zu einem schlechten Witz verkommen, keiner weiß, ob die Rentenfonds in Zukunft noch existieren werden, Benzin kostet mittlerweile fast zwei Dollar - diese Liste könnte noch endlos fortgesetzt werden. Den Irak zu bombardieren, wird keine einzige Lösung dafür bringen. Es gibt nur eins: Sie müssen gehen, damit die Dinge sich verbessern können.

    3. Wie [der Talkshow-Moderator, Anm. d. Red.] Bill Maher letzte Woche sagte: Wie tief sind Sie gefallen, um einen Beliebtheitswettbewerb gegen Saddam Hussein zu verlieren? Die ganze Welt ist gegen Sie, Mr. Bush. Zählen Sie die Amerikaner dazu.

    4. Der Papst hat gesagt, der Krieg sei falsch, er sei eine SÜNDE. Der Papst! Aber es kommt sogar noch schlimmer: Die Dixie Chicks sind nun auch gegen Sie. Wie tief muss es noch mit Ihnen bergab gehen, bevor Sie merken, dass Sie Armee von nur einem Menschen in diesem Krieg sind. Natürlich ist das ein Krieg, in dem Sie nicht persönlich kämpfen müssen. Genauso als Sie sich unerlaubt von der Truppe entfernten und die anderen armen Kerle statt Ihrer nach Vietnam verschifft wurden.

    5. Von den 535 Mitgliedern des Kongresses hat nur EINER (Sen. Johnson aus South Dakota) seinen Sohn oder seine Tochter beim bewaffneten Militär eingetragen. Wenn Sie wirklich für Amerika einstehen wollen, schicken Sie bitte sofort Ihre Zwillingstöchter nach Kuwait und lassen Sie sie dort Ihre chemischen Armee-Sicherheitsanzüge tragen. Und lassen Sie uns sehen, ob alle Mitglieder des Kongresses mit Kindern im militärfähigem Alter ihre Kinder für diesen Kriegseinsatz opfern würden. Was haben Sie gesagt? Das glauben Sie nicht? Gut, okay, wissen Sie was - das glauben wir auch nicht!

    6. Schlussendlich: Wir lieben Frankreich. Gut, sie haben einige Dinge richtig verbockt. Ja, einige von ihnen können sogar verdammt nerven. Aber Sie haben vergessen, dass wir dieses Land [die USA] nicht mal als Amerika gekannt hätten, wenn es die Franzosen nicht gegeben hätte. War es nicht mit ihrer Hilfe während des Revolutionskrieges, mit der wir gewonnen haben? Und waren es nicht unsere größten Denker und Gründerväter - Thomas Jefferson, Ben Franklin etc. -, die viele Jahre in Paris verbrachten, wo sie die Konzepte überarbeiteten und verfeinerten, die uns zu unserer Unabhängigkeitserklärung und unserer Verfassung geführt haben? War es nicht Frankreich, das uns die Freiheitsstatue geschenkt hat? War es nicht ein Franzose, der den Chevrolet gebaut hat, und waren es nicht ein paar französische Brüder, die das Kino erfanden? Und nun tun sie das, was nur ein guter Freund tun kann - Ihnen die Wahrheit über Sie, Mr. Bush, sagen, geradeheraus und ohne Umschweife. Hören Sie auf, auf die Franzosen zu pinkeln, und danken Sie ihnen, dass die es endlich einmal richtig machen. Wissen Sie, Sie hätten wirklich mehr verreisen sollen (zum Beispiel ein Mal), bevor Sie Präsident geworden sind. Ihre Ignoranz gegenüber der Welt hat Sie nicht nur lächerlich aussehen lassen, sondern hat Sie auch in eine Ecke gedrängt, aus der Sie nicht wieder herauskommen.

    Hey, nehmen Sie es nicht so tragisch - jetzt kommen die guten Neuigkeiten: Wenn Sie diesen Krieg wirklich durchziehen, wird er mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit schnell vorbei sein, denn ich schätze, dass es nicht viele Iraker gibt, die ihr Leben zum Schutze Saddam Husseins lassen wollen. Nachdem Sie den Krieg gewonnen haben, werden Sie einen enormen Zuspruch in der Bevölkerung erfahren, da jeder Gewinner liebt - und wer möchte nicht ab und zu einen ordentlichen Arschtritt sehen (vor allem, wenn es ein Dritte-Welt-Arsch ist). Also, versuchen Sie Ihr Bestes und tragen Sie diesen Sieg den ganzen Weg bis zur Wahl im nächsten Jahr mit sich. Natürlich ist das noch ein weiter Weg, und so haben wir alle noch eine lustige Zeit vor uns, während wir zugucken, wie die Wirtschaft immer weiter den Bach runtergeht!

    Aber, Mensch, wer weiß, vielleicht finden Sie ja Osama ein paar Tage vor den Wahlen! Sehen Sie, SO müssen Sie denken! Bloß nicht die Hoffnung aufgeben! Tötet Iraker - sie haben unser Öl!!!

    Hochachtungsvoll

    Michael Moore
     
  2. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Soviel ich weiss nicht, es war glaube ich ein Schweizer, ansonsten guter Brief.
     
  3. Toby

    Toby junger Botschafter

    Ich hoffe das ist bis zu Bush durchgekommen. Aber........kann der überhaubt lesen?:D
     
  4. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    *löööl* Nicht daß er alles mit XXX oder einen Daumenabdruck "unterzeichnet", weil er zu allem Elend auch nicht schreiben kann :D
     
  5. Ischas

    Ischas Jedi-Yeti

    Laut "Stupid White Men" nicht!
    Das Buch kann ich übrigens jedem empfehlen, köstlich amüsant, wenn auch sicherlich überspitzt dargestellt. Moore ist halt ein Demokrat und Bush-Hasser! :cool:
     
  6. ernesto

    ernesto hasta la victoria siempre

    Dieses Bild sagt doch alles oder?:D (ok, ist ein altes Bild, aber passt ;) )
     
  7. Gaya

    Gaya Powered by Tofu

    Wow, Respekt... das hat der geschrieben? ... aber ich wage zu bezweifeln, dass das bei dem Adressaten angekommen ist.
    ansonsten wäre es klasse, dass mal wer nen Ar*** in der Hose dazu hat.
     
  8. JokersWild

    JokersWild Senatsbesucher

    So, das war nötig. Immer drauf. Der ist mittlerweile dermaßen in seine Wahnvorstellungen verrannt, das er es nicht einmal mitbekommen würde wenn man ihm volle Möhre in die Visage trampeln würde. Ich hätte nicht übel Lust den Herren Busch und Rumsfeld ein wenig auf dem Gesicht rumzuklopfen. Aber was rege ich mich auf, das bringt ja eh nichts. Wenn ich also demnächst kein Geld mehr haben sollte, gehe ich zu meinem Nachbarn, erkläre ihm den "Nachbarschafts-"Krieg, haue in aus den Schuhen und nehme mir alles mit was wertvoll ist. Wie arrogant kann ein einzelner Mann sein? Nur weil er in einem Land sitzt das die meisten A, B und C-Waffen hat? Super. Saddam ist sicherlich nicht der Mensch auf dieser Welt mit den meisten positiven Characterzügen. Aber wovor hat der Mann (Busch) denn Angst? Soll man den Irak doch entwaffnen, und dann hat es sich. In regelmäßigen Abständen kontrolliere ich das, oder lasse einige Mann dort, die sich ständig umschauen. Damit hätte sich das erledigt. Aber nein, wir hauen drauf. Ein Präsident der keinen Krieg führt (und gewinnt) wird nicht neu gewählt. Ich könnte kotzen...:mad:
     
  9. halcyon84

    halcyon84 Ich war, ich bin, ich werde sein.

    LOL
    Der hat echt keinen Durchblick!
     
  10. Darkshark

    Darkshark Musicmaster

    Nachdem was ich hier im Forum so über "Stupid White Man" gelesen hab und auch nen ziehmlicher Bush Hasser bin werd ich mir das Buch glaub ich auch mal zulegen....
    direkt mal bei Amzon nachgucken !
     
  11. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    ´

    *grummel*, das wollte ich posten...


    Genialer Brief, hoffe, der ist durchgekommen!
     
  12. Holowebcreator

    Holowebcreator El Duderino oder Eure Dudeheit

    Naja Ches..auf der Oscar Verleihung hat Moore auch mal wieder seine Meinung über G W Bush (Zitat: Schande üder sie Mr Bush)verkündet und dafür sowohl Buhrufe, als auch Applaus geerntet. Ich denke von Moore werden wir wärend der Präsidentschaft des alles niederbrennenden Bus(c)hes noch einiges hören.

    HWC
     
  13. Darth1Tyranus

    Darth1Tyranus junger Botschafter

    in mir wächst immer mehr die Angst das Bush wieder gewinnt, ich weiß nicht warum, aber ich hab irgendwie das Gefühl
     
  14. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Natürlich wird Bush den Krieg gewinnen (wenn auch wesentlich schwieriger, als er es sich vorstellt). Und hinterher dürfen wir den Wiederaufbau bezahlen. Da sind wir Deutschen ja echte Spezialisten drin...

    Aber man darf den Glauben an die Demokratie nicht verlieren. In den USA ist ja nicht jeder hoffnungslos verblödet...

    mtfbwy,
    Yado
     
  15. Drunken-Yoda

    Drunken-Yoda /dev/null

    Dieser Brief is echt super, aber ich glaub echt nich, dass Bush den gelesen hat... Der hat wohl versucht den zu lausen oder was weiss ich was... Jedenfalls trau ich ihm auch nichmal zu, dass der nen Briefumschlag allein öffnen kann....

    Über die hälfte der Amis kann nich hoffnungslos verblödet sein, weil die Bush nich gewählt haben....


    Und die alten Römer sind doch schlauer, als ich erwartet habe....

    frutex, fruticis = Bus(c)h, Dummkopf
     
  16. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Aber trotzdem war die Wahl "rechtskräftig"! Und anderen Menschen erzählen wollen, was eine Demokratie ist...

    mtfbwy,
    Yado
     
  17. Peshk Thri'agg

    Peshk Thri'agg loyaler Abgesandter

    Seien wir einfach froh das wir keine Oelfelder haben. Sonst waerren wir die Amis nach WWII nicht wieder losgeworden. Die haben sowieso noch zuviel einfluss auf uns und unsere Wirtschafft. Ich behaupte ja nciht das alles schlecht ist was von denen kommt. Aber wir sind einfach zu Amerikanisiert, ob wir es wollen, ob wir es zugeben, oder ob wir es dementieren.
    Die mweisten von uns hier im Forum scheinen gegen Bush u sein. Ein Teil sogar gegen die USA im allgeminen, wenn man die USA mal pauschalisiert. Aber wir ALLE sind Amerikanisiert und waeren ohne die Amis nciht das was wir sind. Geschweigeden Deutschland waere was es ist.........

    mmmh bevor wer fragt ich hab keine Ahnung warum ich das geschrieben habe.
    Achso ja guter brief, das Buch "Stupid white Men" hab ich gerade letztens erst gesehen, vielleicht les ich auch noch......
     
  18. Holowebcreator

    Holowebcreator El Duderino oder Eure Dudeheit

    Das der Bush der Krieg gewinnt.. naja.. denkbar ist es schon... es könnt aber auch ein zweites Vietnam werden, aber ich denke die Irakis sind selber froh den Saddam los zu werden, die trauen es sich hald einfch ned zu sagen. Das wir amerikanisiert sind muss ich leider bestätigen... da muss blos mal ins Fernsehen geschaut werden, oder ins Kino... selbst Hollywalds Filmstudios könnten keine Filme mehr produzieren ohne Geld aus dem bösesn bösen Deutschland. Bush hat nämliuch den amerikanischen Staat, den Clinton einigermasen fit bekommen hat, in der Zeit in der er an der Macht ist schon ganz schön runtergewirtschaftet.

    HWC
     
  19. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Was den Krieg im Irak angeht, ob der nun gerechtfertig ist oder nicht, man sollte sich auch im Klaren darüber sein, dass Saddam vieleicht nicht grad Giftgas auf die westliche Welt schmeisst, aber er verübt grausame Verbrechen an den Menschen, die seine Diktatur nicht akzeptieren. Also nichts anderes als Hitler, Stalin ect. Und ob die Amis jetzt "Die Befreiung" des Irakischen Volkes nur als Vorwand benutzen, um ans Öl ranzukommen; Fakt ist, Saddam ist ein Verbrecher und ich glaube auch, dass die meisten Iraker dem auch nur folgen, weil sie keine andere Wahl haben.
     
  20. Aouni Meluka

    Aouni Meluka TK-0783

    Sie haben keine andere Wahl, die Amerikaner hatten sie schon einmal im Stich gelassen, und die Desateure und Rebellen haben das mit ihrem Leben bezahlt. Nur wenn sie sicher sein können, das Saddam entmachtet wird, kann es sein, dass sie sich gegen die Amis stellen.
     

Diese Seite empfehlen