Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Eingesperrt bis 1992 wegen möglicher Krankheit

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Leonie Sims, 4. August 2008.

  1. Leonie Sims

    Leonie Sims Charmante treue Jedi

    Was alles in England so passieren kann, ist echt gruselig. Erst dieses Horror-Waisenhaus, indem immer mehr Kinderleichen bzw. Skelette und Knochen gefunden werden. Nun diese Geschichte: Frauen, die weggesperrt wurden, da sie Krankheitserreger in sich trugen, ohne selbst krank zu sein. Frauen, die verheiratet waren, Kinder hatten!! Eingesperrt wie Verbrecher. Ohne Besuch! Was sie führten, war kein Leben. Selbst als es Antibiotika und andere Medikamente zur Behandlung von Typhus gab, kamen sie nicht frei. Sie wurden schlicht vergessen!!!! !992 schloss die Anstalt. Da war es endlich für die noch nicht Gestorbenen vorbei.


    Grossbritannien: Lebenslang eingesperrt, wegen Ansteckungsgefahr - Nachrichten Vermischtes - WELT ONLINE

    Was sagt ihr zu diesem grausamen Fall, zu so einem verpfuschten Leben?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2008
  2. DJ Doena

    DJ Doena Link Master

    Du stehst auf Horrorgeschichten, oder? Und alle brav aus der Springer-Presse "Die Welt" gezogen.
     
  3. Leonie Sims

    Leonie Sims Charmante treue Jedi

    Ist schon möglich.^^
     
  4. Uedji

    Uedji Senatsmitglied

    Kannst du nicht mal ne richtige Zeitung lesen? Das würde dem Forum einiges an Speicher sparen.
     
  5. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Jetzt ist die Welt auch schon keine seriöse Zeitschrift mehr? Was demnächst FAZ, SDZ?
     
  6. Sabermaster

    Sabermaster Schleudersitztester und professioneller Kotztütenf Premium

    Hmm.... am Ende gar das WSJ und die Times.
     
  7. Jace

    Jace Abgesandter

    Müssen wir eben doch National Enquirer lesen.
     

Diese Seite empfehlen