Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Entführung und Ermordung geplant?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von herbstmeister, 18. März 2003.

  1. herbstmeister

    herbstmeister Beobachter

    Hallo Leute,

    ich frage mich die ganze Zeit schon warum die Tusken eine
    alte Frau entführen, quälen und sterben lassen. Sie sind
    zwar Räuber und Mörder, aber im Normalfall gehen sie
    doch auf Raubzug um ihre Sippe zu ernähren und zu
    versorgen...

    ... keine Lösegeldforderungen, kein Sklavenhandel,
    nichts... kein erkennbarer wirtschaftlicher
    Hintergrund...

    Ist es möglich, dass Sidious die Entführung und
    Ermordung von Anakins Mutter geplant hat?
    Wenn die Jedi im Rat spüren konnten wie sehr Anakin
    seine Mutter liebt und vermisst, konnte Sidious das mit
    Sicherheit doch auch spüren...

    Da Anakin die Schmerzen seiner Mutter fühlen konnte,
    könnte es doch möglich sein, dass Shmi absichtlich
    gequält wurde um den Zorn und den Hass
    in Anakin zu schüren...

    Hinter der Entführung bzw. Ermordung von Shmi Skywalker
    könnte also mehr stecken. Es könnte doch der erste
    strategische Schachzug von Sidious gewesen sein, um
    Anakin auf die dunkle Seite zu ziehen...

    Wie denkt ihr darüber??
     
  2. Toby

    Toby junger Botschafter

    Das hatten wir doch schon zig mal. Aber egal.

    Das ganze klingt zwar glaubbar, aber ich kann mir das einfach nicht vorstellen. Palpi würde da andere dinge machen, er würde keine hilflose alte Frau quälen. Er ist zwar böse, aber das kann ich ihm doch nicht zumuten...
     
  3. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    Ich halte es für möglich, aber ich denke, Sidious war zu der Zeit mehr mit dem Klonkrieg beschäftigt. Shmi kam den Tusken einfach in die quere und wurde entführt. Mehr nicht. Die Tusken sind eben keine Monster, deswegen haben sie Shmi nicht gleich umgebracht ( irgendiwe widerspricht sich das jetzt zwar auch, aber egal)
     
  4. cornholio

    cornholio NJO-Verweigerer & angehender FanFiction-Autor

    Ich habe da mal vor ein paar Monaten eine Theorie aufgestellt, die ich nun gerne hier wiederhole: Meiner Ansicht nach sind die Sandleute nicht automatisch böse (wie's in Episode II ja dargestellt wird), das heißt sie entführen, foltern etc. nicht aus Spaß. Stattdessen nutzen sie die Menschen, die sie entführen, quasi als "Wasserspender" -> ihr Weg, in der Wüste zu überleben. Das ist natürlich nicht sehr zivilisiert, und wird wohl von den wenigsten hier gutgeheißen werden. Und vermutlich ist diese Theorie ohnehin nur Quatsch, ein dummes Hirngespinnst meinerseits. Aber mir gefällt das Bild einer vom Instinkt geleiteten Rasse viel besserl, als das "gute alte" schwarz-weiß-Schema hervorzukramen, und die Sandleute auf die "Achse des Bösen" zu schmeißen...

    May the force be with you!
    Cornholio
     
  5. Toby

    Toby junger Botschafter

    @cornholio Schon klar, sie machen das nicht aus Spass. Und ich denke auch, dass sie das zu ihrem eigenem Nutzen machen. Deine Theorie ist auch sehr glaubhaft. Aber ich verstehe nicht so genau wie sie Shmi als Wasserspender benutzen. Benutzen sie ihren Speichel und Scheiss als Trinkwasser, oder wie ist das gemeint?
     
  6. Yade 085

    Yade 085 Vertreterin des ungewöhnlichen Lebensstils

    In einem Bericht im FF war mal zu lesen, dass Tusken hin und wieder Leute entführen um die Widerstandsfähigkeit ihrer Gegner aus zu testen! :o
     
  7. Lark ne Gadar

    Lark ne Gadar Podiumsbesucher

    Die Gründe für die Entführung können natürlich sehr unterschiedlich sein,aber ich sehe das ähnlich wie Cornholio.
    Es war einfach ein dummer Zufall,dass S.Sky ihnen in die Quere kam.
    Was mir daran besonders gefällt,dass man eventuell entstehenden Zorn und den Hass nicht auf Planungen zurückführen muss,sondern auch durch einen simplen Zufall entstehen kann.
    Denn entscheiden muss sich Anakin trotzdem noch,ob er alles aus Hass niedermetzelt oder nicht.
    Das konnte auch sideous nicht vorauskalkulieren,und hätte sich ohnehin bestimmt auch klügere Schachzüge ausgedacht,denke ich zumindest.
     
  8. JokersWild

    JokersWild Senatsbesucher

    Aloah. Ich weiss nicht wie oft ich mit Kollegen/Freunden über diesen Punkt schon disskutiert habe. Ich persönlich bin der Meinung das es AUF JEDEN FALL eine Aktion Palpi's/Sidious' war. Die Tusken sind zwar ein hartes und teilweise grausames Volk, aber sie quälen nicht einfach so Leute zum Spaß. Bei Ihnen spielt die Ehre ein große Rolle. Ich vergleiche sie gerne mal (in manchen Belangen) mit Amerikanischen Ur-Einwohnern. Und ich denke schon, im Gegensatz zu oben erwähntem, das Palpi dau im Stande war. Er hat später ganze (fredliche) Völker ausrotten lassen einfach nur um später die Galaxis gegen ein anderes Volk aufbringen zu können. Und das er gerissen war, und einen Plan verfolgt hat der so komplex und langwierig ausgelegt war das ich mir das gar nicht richtig vorstellen kann, steht für mich auch ausser Frage. Er war halt ein SITH. Und einer ihrer größten dazu.:clone :ani
     
  9. AnakinSkyw@lker

    AnakinSkyw@lker Senatsbesucher

    Wer das Buch gelesen hat wird jetzt wissen wovon ich rede:

    Im Buch steht das die Tusken schon vor Shmis Entführung nahe an der Farm waren weil man sie seit Jahren nicht zurück in die Wüste geschickt hat. Shmis sammelte jeden morgen Pilze an den Evaporatoren, und die spuren deuteten darauf hin das die Tusken die Farm erkunden wollten und dann auf Shmi gestossen sind. Vielleicht wollten sie sie einfach nur ausfragen oder aber als Warnung an die die sie damals in die Wüste schickten. Ein Volk von einfachen Lebewesen hat immer die Instinkte im Vordergrund, und doch sind Tusekn intelligente Jäger. Sie wollten Shmi nicht absichtlich entführen sie war nur zur falschen Zeit am Falschen Ort wie das in FIlmen immer so ist. Anakin jedoch konnte ja seine Mutter spüren und so fand er sie und wie es das Schicksal wollte starb sie in seinen Armen. Doch Anakin wollte nicht vergeben und vergessen er tat das was laut seinen Gefühlen das Richtige ist und sie sind alle tot.

    Palpatine hat nichts damit zu tun, er ist zwar ein Sith und hat böses vor ist denoch ein Mann von Ehre und alte kranke Frauen zu quälen, NEIN das ist nicht sein geschmack. Ich wette Palpatine hätte ihr sogar geholfen wenn er davon gewüsst hätte. Ich halte ihn für einen guten Mann jedoch mit bösen absichten.

    Palpatine wäre wenn er kein Sith wäre ein Mann wie man ihn in der Politik bräuchte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2003
  10. flavaflav

    flavaflav :::::::::: fläiwa fläiv ::::::::::: Mod in Rente

    :eek: Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?:eek:
     
  11. cornholio

    cornholio NJO-Verweigerer & angehender FanFiction-Autor

    Also ich dachte ehrlich gesagt mehr an BLUT als an die von dir genannten Dinge ;)

    Allerdings wird meiner Theorie (hatte es auch gar nicht anders erwartet) im Roman zum Film widersprochen. Soviel dazu... *seufz* ;)

    May the force be with you!
    Cornholio
     
  12. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Hmm... interesantes Thema!

    Es klingt ein wenig weit hergeholt, sollte Palpatine wirklich mit Shmi' s Entführung zu tun haben. Anderseits verstehe ich nicht ganz was die Tusken mit Shmi wollen?

    Luke haben sie damals bzw. später auch zusammen geprügelt und dann allerdings ausgeraubt, oder wollten es zumindest.
    Nur warum lassen sie Shmi leiden, welchen Nutzen haben die Tusken davon? Vielleicht sehen Tusken Räuber, ihre Beute als Status Symbol an, heißt wenn man einen Menschen überwältigt hat, genießt man ansehen und Respekt in der Gruppe! Wobei Shmi ein recht wehrlosen Opfer war. Hätte ja sein können, dass wenn Obi-wan später nicht eingegriffen hätte die Tusken zu vertreiben, Luke wahrscheinlich ähnlich wie seine Großmutter geendet wäre. Beim Nachdenken über die letzte Sache liegt für mich der wahrscheinlichste Grund. GL wollte vielleicht auch hier eine Paralelle ziehen, die nur einen anderen Ausgang hat. Sprich Luke wäre fast auf gleiche Weise wie Shmi geendet.

    Über Palp' s Einfluss lässt sich berechtigter Weise diskutieren nur halte ich die Tusken nicht gerade für bestechbar. Sie scheinen simple Wesen zu sein. Es sei denn er heuerte einen Kopfgeldjäger, der sich entweder verkleidet hat oder selbst ein Tuske ist, an. Nur hätte er für solche Gedanken von tiefgehenden Planung Zeit? Gerade dann als er sein Hauptaugenmerk auf den Klonkrieg und seine Machtergreifung zielt? Wer weiß,... Dooku da jetzt noch mit reinzu ziehen wäre sicherlich des guten zuviel.

    Ich denke allerdings, dass es nicht geplannt war, denn so bestimmt das Schicksal den Gang des jungen Skywalkers ganz ohne Beeinflussung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2003
  13. SyndicMitth'raw'n

    SyndicMitth'raw'n Podiumsbesucher

    Shmi war doch irgendwie unterwegs, Pilze sammeln oder
    sowas hab ich in Erinnerung, vielleicht hatten die Sand-
    keute hunger :D Aber die Idee ist nich blöd...

    Thrawn
     
  14. JokersWild

    JokersWild Senatsbesucher

    Also, ich denke immer noch das Palpi in so ziemlich allem seine Hände mit drin hatte. Das alles wäre doch des Guten/Bösen zu viel gewesen wenn es Zufall gewesen wäre. Und das Palpi grade was anderes zu tun hatte (Krieg und so), ist richtig, aber er hat es später geschafft eine ganz GALAXIS zu unterjochen und Millionen von Soldaten und Zivilisten mit Hilfe der Macht zu beeinflussen. Da denke ich schon das er ein paar Tusken dazu bringen konnte Shmi zu kidnappen und zu quälen damit Ani den Schmerz seiner Mutter spürt...

    Oder???:confused:
     
  15. SyndicMitth'raw'n

    SyndicMitth'raw'n Podiumsbesucher


    Warum sind hier alle so misstrauisch?? Es kann sein, muss aber
    nicht, aber darum sich die Köpfe einrammen?? *g* Mich wunderts
    eh, das Yoda, Windu und soweiter nicht spüren in der Anwesen-
    heit von Palpi, das er der dunklen Macht verfallen ist ;) Aber egal.

    Hab grad Star Wars Episode II angeglubscht ( schon am frühen
    Morgen, schlimm :D ), da ist mir gleich am Anfang noch was kom-
    isches eingefallen. Und zwar...: Als das Raumschiff mit dem Double
    von Amidala landet explodiert es doch, als "Padme" und Gefolg
    das Raumschiff verlassen. Warum haben sie das nicht schon in
    der Luft gesprengt, wäre doch sicherer gewesen?!

    Blöde Frage, interessiert mich jetzt aber!! Bin noch nicht so lange
    SW-Vernarrt. Erst seit Episode I im Kino lief, da hat mich das SW-
    Fieber richtig gepackt :D Danke im vorraus...

    Thrawn
     
  16. herbstmeister

    herbstmeister Beobachter

    Hey,...wir haben doch Georg W. Bush und sein amerikanisches
    Imperium:-)))), wir brauchen keinen Palpi!

    Novus Ordo Seculorum ;-)))
     
  17. Toby

    Toby junger Botschafter

    Achso. Schmeckt wohl auch besser als die von mir genannten Dinge...:D
     
  18. moses

    moses Botschafter

    das denke ich auch, die nummer ist viel zu klein. palpatine würde sich mit solchen nebensächlichkeiten nicht wirklich beschäftigen. er kann auch garnicht voraussehen wie anakin sich verhalten wird, ja noch nicht einmal ob anakin davon erfährt. wenn er das geplant hätte dann würde palpatine auch sicherstellen das anakin davon erfährt, da er dies nicht macht hat er damit auch sicher nichts zutun.
    :confused: palpatine ist durch und durch böse, deshalb ist er ein sith, und er würde alles tun um an die macht zu kommen und um sie zu behalten. ob das nun das quälen einer einzigen frau oder die vernichtung ganzer planeten ist dabei egal.
     
  19. micah

    micah EU-Fossil

    Mir leuchtet nicht recht ein, warum Palpatine dazu nicht fähig sein sollte oder ihm das nicht wichtig sein sollte bzw. er mit anderem beschäftigt ist. Natürlich wissen wir nicht, was er alles weiß, plant und eventuell auch vorhergesehen hat. Aber sicher ist, dass er bereits in TPM ein Auge auf Anakin geworfen hat, ihn als wichtig erkannt hat, und ich vermute, dass er ihn bereits da als potentiellen Schüler sieht. Nun noch ein paar kleine Recherchen angestellt und er hat herausgefunden, dass Anakin auf einem Hinterwäldlerplaneten eine Mutter hat, in deren Person er extrem verwundbar ist. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Palpatine hinter ihrer Entführung steckt und das auch ganz gezielt zu diesem Zeitpunkt einsetzt, als er konkretere Pläne entwickelt, Anakin zu seinem Schüler zu machen (siehe auch das Einzelgespräch mit Anakin in AotC).

    Natürlich kann er nicht genau wissen, wie Anakin reagieren wird, dass er eine kleine Dark Side-Attacke haben und das ganze Dorf niedermetzeln wird. Aber er kann sich sicher sein, dass der Verlust der Mutter Anakins Persönlichkeit (weiter) destabilisieren wird ? ein gefundenes Fressen für den Meistermanipulator Palpatine!

    Natürlich wäre es auch möglich, dass das ganze ein "dummer Zufall" ist (die Theorie von cornholio finde ich da sehr interessant), der Palpatine in die Hände spielt... oder aber der ominöse Wille der Macht. ;)

    Micah
     
  20. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    Ich muss sagen, ich bezweifle, dass Palpetine in EP II schon die Absicht hatte, Anakin zur dunklen Seite zu bekehren. Das wird er erst während der Klonkriege oder in EP III, also am Ender Kriege, ins Auge fassen! Aus diesem Grund bezweifle ich extrem stark, dass Palpi auch nur im geringsten etwas mit der Entführung Shmis am Hut hat. Vieleicht hat er gemerkt, wie Anakin die dunkle Seite anwand aba ansonsten wird da nischt gewesen sein!

    MfG und Möge die Macht mit euch sein!
    KyleKartan ;obi
     

Diese Seite empfehlen