Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

[ENTWURF/VORSCHLAG] RS-Wiki

Dieses Thema im Forum "Outplay-Diskussionen" wurde erstellt von PSW RS, 14. März 2014.

  1. PSW RS

    PSW RS Zivilist

    Hallo zusammen,

    mittlerweile gibt es das PSW RS seit über 10 Jahren. In dieser Zeit hat sich viel Wissen, einerseits hier im PSW - in beidem, InPlay und OutPlay -, als auch in den Köpfen der Mitspieler angesammelt. Diese Formen der Informationsspeicherung können bei neuen Mitspielern, trotz den durchaus nützlichen Einsteigerhilfen und anderen OP Threads, unübersichtlich und teils erschlagend sein.

    Einige Mitspieler finden die Historie des RS und deren Hintergründe, die das IP sehr bereichern, interessant. Wie oben schon angesprochen, sind diese Informationen noch nicht zentral zusammengetragen, sondern erfordern eine langwierige (und oft, nicht von Erfolg gekrönte) Suche. Auch genaue Zahlen, beispielsweise zu den Verlusten in Schlachten und Begegnungen, welche besonders für Militärspieler interessant sind, sind häufig schwierig oder gar nicht erst zu finden.

    Nehmen wir das Beispiel Schlachten. Um konkreter zu werden, die erst kürzlich und wahrscheinlich noch in den Köpfen aktuelle, Sechste Schlacht von Corellia. Dazu gab es überaus interessante Fakten, welche allerdings in verschiedenen OP- und IP-Threads über das Rollenspielforum verteilt sind. Dies mag eventuell für den Augenblick des Spiels bzw. der Schlacht ausreichend sein, doch definitiv nicht für eine umfassende Chronik, oder für eine schnelle Informationssuche, welche Monate später erfolgt.

    Umfassend, als nächsten Stichpunkt nehmend, ist uns klar, dass eine RS-Wiki nicht von Heute auf Morgen errichtet werden kann, dies ist jedoch auch nicht der Sinn, soll doch ein solches Wiki, als Bereicherung - nicht als Konkurrenz zum OP - eine Chronik der Geschehnisse, Personen, etc. darstellen und unter der Mitarbeit der Community stetig wachsen.​

    Vorteile eines RS-eigenen Wiki:
    • Übersicht der vergangenen Geschehnisse ➔ Visuelle Aufbereitung der Daten / bessere Sortierung
    • “Alte” und “Neue” Spieler können (teils längst vergessene) Daten nachtragen ➔ Umfassende Chronik ➔ Somit eine “tiefergehende” IP Geschichte ➔ Rollenspiel wirkt lebendiger
    • Alle Rollenspieler können sich beteiligen ➔ größere Beteiligung OP ➔ größere Motivation IP & OP
    • Werbung für das Rollenspiel
    • “Unbedeutenere” Chars, die sich IP noch “keinen Namen” gemacht haben, treten mehr in Erscheinung
    • “Bedeutende” Chars (IP-Helden) können sich in der IP, als auch OP Geschichte des RS’ verewigen
    • Verbindungen und Verknüpfungen der Beziehung der einzelnen Orgas, Unterorgas und Chars wird visualisiert

    Eben aus jenen - oben genannten Gründen - haben wir uns dazu entschlossen, der RS-Community die Frage zu stellen, wie sie zu dem Thema einer RS-eigenen Wiki steht und ob sie in diesem Punkt überhaupt einen Handlungsbedarf sieht.​


    Schlussworte
    Zum Abschluss möchten wir noch anmerken, dass dieser Vorschlag und keines der darin genannten Wörter oder Wortkonstrukte der Provokation oder der negativen Kritik, an den bisherigen Verfahrensweisen, dienen soll.
    Weder ist das geplante Wiki eine Bereicherung unseres Egos, noch soll es der Steigerung unseres Ansehens dienen, sondern schlichtweg aus dem Grund, dass wir an der Verbesserung und dem Fortbestand des Rollenspiels und dessen Geschichte interessiert sind.

    Dominik a.k.a. Mace Windu & Steven a.k.a. Steven Crant

    PS: Wir bitten euch alle, eine eventuelle Diskussion in einem angemessenen und sachlichen Ton und NICHT unterhalb der Gürtellinie zu führen. Im Interesse aller. Danke!​
     
  2. Alaine Aren

    Alaine Aren loyaler Abgesandter

    Mir gefällt die Sache sehr gut. Mein Ja habt ihr auf alle Fälle.
     
  3. Kit Ohnaka

    Kit Ohnaka Brace yourself, Winter is coming...

    Mir gefällt die Idee. Ich glaube ich hatte irgendwann schon mal die Idee angebracht und irgendwo auch schon mal mal eine Art begonnen *Link such*. Letztes Jahr hatten das glaube ich sogar einige OLs angefangen.
    Solange amn dran bleib halte ich es für gut.
     
  4. Ceffet

    Ceffet Tabletopfan Premium

    Abend,
    Imo kein Vorteil sondern einfach nicht möglich, das RS ist ein "wirrer Haufen", da jeder mit unterschiedlichem Tempo spielt, man unterschiedlich altert und auch unterschiedliche Geschehnisse zugleich und auch versetzt zueinander passieren. Wenn man sämtliche Handlungsstränge von allen Orgas und den 112371. Versionen der Black Sun rauskramen will dann ist man für Wochen beschäftigt und ob das dann übersichtlich wäre? fraglich.

    Auserdem mal ein Beispiel für den Zeitverlauf, Exodus und Padme sind BEIDE 2002 zu uns gestoßen. Während Exodus in dieser Zeit eine Alterung von 20 Jahren hinter sich hat, hat Padme "nur" 28 Jahre hinter sich seit ihrer Geburt, das Padme ihre RS Laufbahn mit einem 8 jährigem Char begann ist denke ich etwas....unwahrscheinlich ;) Da kann die Spielerin bei Gelegenheit bestimmt mal sagen wie alt Padme nun war als sie ins RS einstieg.

    Wikipedia lässt grüßen, die eigene Weltgeschichte ist tiefgehend genug und auch lebendig aber viele Sachen werden wohl in der Versenkung verschwinden, ganz zu schweigen davon das man sich bei einer Wiki-Plattform sich ersteinmal einarbeiten muss um halbwegs ansehnliche Beiträge zu machen. Das geht nicht von heut auf morgen.

    Wenn der Mensch eines ist dann faul :D Viele Projekte scheitern schon daran das nach einer kurzen Phase wo jeder dabei sein will alles einschläft, bei einem solch engagierten Projekt wird das bestimmt auch so sein.

    Inwiefern? Indem wir in einer Wikipedia-Liste von Fanwikis drin stehen? Wenn jemand nach Star Wars Rollenspielen googelt wird zumeist das Forum selber rausgespuckt, das Wiki selber würde erst nach oben rutschen wenn es bei einem solchen Suchbegriff oft genug angeklickt werden würde. Oder aber ihr habt im Lotto gewonnen und kauft das Wiki hoch ;)

    Indem sie eine Kopie ihrer eigenen Charakterbio in das Wiki stellen oder wie ist das gemeint?

    1. Frage, was sind für euch "IP Helden"? ;) Andererseits, wer sich IP verewigt der ist bereits bei IP Charakteren und Fraktionen bekannt (beispiel Nereus Kratas), wer OP bekannt ist von dem hört man mit etwas Aktivität sowieso irgendwann mal (iceman z.b.)

    Für sowas kann man auch schon die Linkfunktion in den Orgathreads, sei es Militärleitfaden, Linksammlung oder die Orgathreads selber, nutzen.

    Es ist eine gute Idee und bestimmt auch nett gemeint, ABER: ich sehe immense Arbeit die sich mit sowas nährt, ein Wiki stampft man nicht einfach so aus dem Boden. Und dann würde sowieso die meiste Arbeit auf den Schultern der OLs landen, welche dann Leitfäden usw. formatieren, umbauen und gestalten müssten damit sie im Wiki auftauchen. Also ich bin wie man sich denken kann dagegen :)
     
  5. Eron Nook

    Eron Nook /// Premium

    Ich vermute du meinst das hier :)

    Ich finde die Idee an sich super und würde ein RS-Wiki vermutlich sehr klasse finden. Allerdings ist sowas eine saumäßig große Arbeit. Ich habe nichts dagegen, sollte so etwas ins Leben gerufen werden, allerdings würde ich aufgrund des Umfangs, der Unübersichtlichkeit und der Tatsache, dass sehr viele verschiedene Personen daran arbeiten, das Ganze stets als inoffizielles Beiwerk betrachten. Keiner könnte garantieren, dass die Texte, die dort stünden, tatsächlich als solches in unserem Rollenspiel greifen und überall der Korrektheit entsprächen.

    Wer allerdings unter diesen Bedingungen Lust hätte sowas ins Leben zu rufen, bzw. daran zu arbeiten, der soll meiner Meinung nach ruhig loslegen :kaw:
     
  6. Kit Ohnaka

    Kit Ohnaka Brace yourself, Winter is coming...

    Genau. Wobei ich irgendwann auch das hier mal begonnen hatte. Irgendwann zu Beginn meiner Pause denke ich. (So wie viele andere Projekte hier ebenfalls wurde es nie fortgeführt- ja ich habe zu wenig Antrieb :(). Allein ist es einfach zuviel Arbeit und ich bleibe zu wenig dran.
     
  7. Chandran Sonthi

    Chandran Sonthi Senator Premium

    Ich spreche mich unter Vorbehalt dafür aus.

    Mein Vorbehalt betrifft Erfahrungen mit RS-Wikis aus früheren RPGs, in denen ich aktiv war.
    Der Vorteil liegt für mich klar auf der Hand: Das PSW-RS hat eine ganz eigene SW-Geschichte mit Besonderheiten, die ein Neueinsteiger oft nicht gleich bemerkt. Es gibt diverse Abweichungen vom EU, die ich selbst erst nach und nach kennen lerne. Eine einheitliche und übersichtliche Datenbank fände ich daher sehr gut!
    Der Nachteil könnte sein, daß das Ganze eben nicht übersichtlich ist: Aus früheren Erfahrungen kenne ich Artikel, die entweder völlig belanglos und langweilig oder aber schlecht aufbereitet waren.

    Der Vorbehalt ist also, wie man das Ganze aufzieht!

    Mein Vorschlag wäre, am Anfang nur die wirklich wesentlichen Sachen und Abweichungen vom EU darzustellen. Für alles Andere gibt es Wookiepedia. Mögliche Inhalte könnten sein:

    1. Historische Ereignisse, die vom EU abweichen (Etwa die erwähnte Schlacht von Corellia)
    2. Personen, die großen Einfluß auf die PSW-RS-Geschichte hatten, aber auch nicht Teil des EU sind (Darth Allegious oder Kanzler Cuun und andere, von uns erfundene und bedeutende Figuren)
    3. wichtige Orte, die ebenfalls vom EU abweichen (bei uns etwa das Chiss-Empire, oder aber auch Alderaan, daß im EU ja nicht mehr existiert)

    Für diese Artikel sollte nur eine Art offizielles Freiwilligen-Team verantwortlich sein, daß die Artikel-Pflege in Absprache mit den SL vornimmt.

    Darüber hinaus bietet sich so ein Wiki natürlich schon an, die Spieler-Charaktere in einer noch ansprechenderen Weise und übersichtlicher darzustellen, als bisher. Auch die Profile von SC-Schiffen könnten dort gepflegt werden. Dies wären dann Artikel, für welche die Spieler allein verantwortlich wären.

    Für so ein Projekt sehe ich vor allem zwei bzw. drei Arbeitsschritte als wichtig an:

    1. Recherche: Das Zusammensuchen der Daten aus dem RS (Ich als Neuling habe z.B. keinen blassen Schimmer von der letzten Schlacht um Corellia)
    2. Wiki-Pflege: Das Einstellen und Formatieren der erstellten Artikel
    3. Schreiben der Artikel: Dieser Punkt kann auch von Mitgliedern der ersten beiden Gruppen übernommen werden

    Ich selbst habe schon Wiki-Artikel für eigene SC erstellt und kenne die Formatierungsbefehle noch einigermaßen. (Ist auch nicht allzu schwer, sich da einzuarbeiten.) Ich würde mich für die Gruppe Wiki-Pflege freiwillig melden und auch das Schreiben von Artikeln nicht unbedingt scheuen. Aber gerade als Neuling fühle ich mich mit der (am zeitintensivsten!) Recherche überfordert.
     
  8. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt. :)

    Oder wie Yoda sagen würde: Immer alles unmöglich für dich ist

    Und wenn man die Sache ganz sachlich betrachtet, dann sind schon einige Schritte in dieser Richtung gemacht worden.
    Also müßte man nicht mit der Erfindung des Rades beginnen, sondern kann schon mal die Pferde vor die Kutsche spannen.

    Fakt ist:
    Eine absolute Chronologie kann und wird es nicht geben. Lediglich eine Abfolge der Ereignisse ist darstellbar, aber ohne größere Zeitangaben.
    Sowas in der Art haben wir doch für die Orgas zum Teil schon.

    Die Leitfäden sind ebenfalls informativ und bieten schon genug für Grundlagen einer Wiki. Es gibt einige Charthreads, die zahlreiche Verknüpfungen und Infos bieten.

    Wir haben in meinen Augen schon reichlich Stoff, um ein Grundgerüst aufzubauen.


    Also anstatt sich darauf zu konzentrieren, was wir alles machen müßten und was fehlt und wieviel Arbeit doch alles wäre, sollten wir einfach mal schauen, was wir haben und es einfach nutzen.
    Der Rest ergänzt sich dann von alleine, denke ich.

    LG

    Padme
     
  9. Ken Volaris

    Ken Volaris Der Esser des Glücks

    So wie es aussieht, würden es dann nur die erfahrenen Spieler so etwas auf die Beine bringen können und die haben doch eh schon genug mit dem RS zu tun.
    Ansonsten finde ich die Idee einfach nur toll.
    Meinen Segen habt ihr.
     
  10. Arlen

    Arlen Echsischer Schuppgelderpresser Premium

    Mir gefällt die Idee ausnehmend gut, vor allem unter dem Gesichtspunkt, dass man so noch viel mehr Leben in die Posts bringen könnte. Ich persönlich finde es herrlich immer mal wieder kleine Details und Anspielungen zu verstecken und auch dann so lesen. So knüpfen die momentanen Ereignisse im Sithtempel an Aktionen an, die Outplay schon ein paar Monate zurückliegen. Es entsteht grade ein kleines Netzwerk an Namen und Persönlichkeiten, die immer mal wieder am Rande auftauchen und die einen Wiedererkennungswert haben. Ein RS-eigenes Wiki könnte ungemein dabei helfen so eine Entwicklung über den persönlichen Horizont der Spieler zu unterstützen. Somit wäre ich dafür so etwas zu versuchen.

    Einziges Problem dabei ist nur, wer realisiert das? Es ist einiges an Arbeit und die erfahreneren Spieler, die für so ein Mammutprojekt in Frage kommen würden, sind in vielen Fällen bereits ausgelastet...
     
  11. Mirakula

    Mirakula Auf dem Weg zur Besserung Premium

    Ich finde die Idee auch super, verstehe nur nicht warum einige hier die Schreiber auf bestimmte Leute festsetzen wollen, ist der Sinn eines Wikis nicht die Zusammenarbeit von allen um ein Möglichst vollständiges Werk zu bekommen?
     
  12. QTahem

    QTahem Padawan-Tentakelkopf von Kestrel

    Ich finde die Idee von einem RP-eigenen Wiki eigentlich an sich ziemlich cool!

    So eigene Seiten über Informationen von bespielten Schlachten oder Kämpfen, wie jetzt zum Beispiel die Schlacht von Corellia oder wie es zu dieser Zwischenlösung der Jedi Basis auf Ossus kam, wären schon wirklich cool, nicht nur für Neueinsteiger... Ich würde mir solche Sachen auch durchlesen :D. Was ich schon durch Jedipedia oder Wookiepedia gestöbert habe... :D

    Nur sehe ich, dass ähnlich wie Chandran oder Arlen...
    Ich hab so die Befürchtung, dass es dann bei denen hängen bleibt, die eben schon länger hier aktiv sind, da die eben schon aktiv waren zur Zeit dieser Ereignisse... Die meiste Arbeit würde dann auf die abgewälzt werden, die eben jetzt schon einiges zu tun haben. Ich kann das natürlich auch gut verstehen, wenn man diese Mehrbelastung nicht möchte.

    Aber ich wäre auch bereit beim Schreiben solcher Seiten auszuhelfen, wenn es so weit kommen sollte ;)

    Liebe Grüße
     
  13. PSW RS

    PSW RS Zivilist

    Guten Tag liebe RSler,

    Ersteinmal vielen Dank, für die rege Rückmeldung, wir nehmen die aufgeführte Kritik dankend an, da sie für uns auch eine Weiterentwicklung des Konzepts bedeutet :)

    Wir fassen die Kritikpunkte teilweise zusammen, wie wir sie verstanden haben, wir bitten darum, das sich keiner auf den Schlips getreten fühlt. Wenn etwas fehlt, einfach melden.

    Kritikpunkte

    Über Wochen beschäftigt sein, ist zwar langwierig, aber dennoch möglich! Auch stellt die unterschiedliche Alterung der Chars, nicht unbedingt ein Hinderniss dar. Auch große Ereignisse haben trotz unterschdl. Spieltempo eine ungefähre Fixzeit, ansonsten wäre ja ein Zusammenspiel im RS kaum möglich.

    Natürlich ist die Geschichte tiefgehend und gerade deshalb die Idee mit der Wiki, wo diese Daten gesammelt werden können. Auch hier wieder die Anmerkung, dass niemand behauptet hat, das wir das Projekt von Heute auf Morgen aufziehen und fertig haben. Der Sinn einer Wiki ist die ständige Verbesserung.

    Wie Padme unten schon so schön sagt, muss jeder irgendwo den Anfang machen. Wir sind optimistisch, das sich das Projekt genug festigen kann, das dauerhaft mindestens 2 Personen daran arbeiten, auch wenn es nur wir beide sind. ;)

    Inwiefern ist es keine Werbung? Natürlich ist das Internet groß und die Wahrscheinlichkeit das jemand einfach so auf die Seite kommt, ist relativ gering, aber wenn man schon die Möglichkeit hat, mit einer umfangreichen Wiki, kostenlos Werbung zu machen, fragen wir uns, was schadet es?

    Inwiefern können sie es mit der Wiki nicht tun? Wie schon gesagt, treten durch die Verlinkungen der verschiedenen Artikel auch die Verbindungen der Chars in den Vordergrund, dadurch wird das Zusammenspiel noch deutlicher und man spielt nicht “nur so nebeneinander her”.

    Was sind IP Helden? Du beantwortest dir deine Frage selbst, Chars die bedeutende für die Galaxis verändernde Dinge getan haben. Natürlich sind diese Chars OP bekannt, aber ist es einem neuen Spieler kaum möglich, sich mal eben schnell über Nereus Kratas oder Iceman zu informieren, ganz zu schweigen von den ehemaligen Imperatoren oder Kanzlern.

    Diese Verbindungen sind imo keine Verbindungen zwischen Char und Char. Es ist durch die OP Threads klar, das sich beispielsweise Siva und Wes durch den Jedi-Orden nahestehen. Jedoch ist der Jedi-Orden groß, woher soll ein Spieler wissen, das Siva und Wes auch persönliche Kontakte hatten. Ich denke da beispielsweise auch an die mittlerweile großen Familienverhältnisse zwischen einzelnen Chars.

    Du weißt doch, “Größe bedeutet nichts” ;) Das ganze als inoffizielles Beiwerk mit Hinweis auf möglicherweise Unkorrektheit darzustellen, ist für mich wenn ich von einer Wiki rede, von vornherein klar. Es kann ja auch niemand bei der Wikipedia garantieren das die Informationen alle korrekt sind, so wie im Brockhaus.

    Wir haben uns zu Anfang auch auf diese Wesentlichen Punkte konzentriert, sprich Chars, wichtige Schlachten, “unseren” Jedi-Orden, etc. Sollte sich das ganze ausbauen, müssten man darüber nachdenken ob man die Informationen für beispielsweise eine Marauder-Korvette nicht wieder auf die RS eigenen Schifflisten verlinkt.

    Punkt 4, sehen wir allerding nicht so, eine Wiki zeichnet sich gerade darüber aus, das möglichst viele Personen “ihr” Spezialgebiet teilen. Eine Pflege für “verwaiste” Artikel, kann darüber hinaus über die Autoren selbst, aber auch über die Administration erfolgen.

    Danke für deinen Segen. :) Jedoch möchten wir dir da gerne teilweise widersprechen, bei älteren Geschehnissen, sind wir natürlich auf die Mithilfe der erfahrenen Spieler und der OP-Aufzeichnungen angewiesen, doch nun der Einwand: Irgendwann sind auch die neuen Spieler mal die Erfahrenen und können ihre Erlebnisse mit wiederum neuen Spielern teilen.

    Ich denke das von “hängen bleiben” nicht die Rede sein kann und auch nicht sollte. Eine Wiki ist ein Projekt von Freiwilligen für die “Allgemeinheit”, in diesem Falle eben die Allgemeinheit des RS. Es kann und wird niemand - egal ob “erfahrener” oder “nicht so erfahrener” Spieler - dazu gezwungen werden. An diesem Projekt sollte jeder der Lust hat mitarbeiten können und sich jeder der es lesen will an deren Arbeit erfreuen - nicht mehr, aber auch nicht weniger ;).


    Zusammenfassend noch einmal, das geplante Wiki soll weder das Werk einiger Weniger werden oder gar erfahrenere Spieler oder die OLs noch mehr belasten. Wir sehen das Wiki vielmehr als eine Gemeinschafts”arbeit” der RS Community und somit als Bereicherung für uns alle anstatt als eine Büde für einige Wenige an.


    Dominik a.k.a. Mace Windu & Steven a.k.a. Steven Crant
     
  14. Darth Cognis

    Darth Cognis Krieger im Orden der Sith // ehemals Voth Terrix

    Also ich finde die Idee auch ziemlich gut.
    Ich denke dabei vor allem an die neueren Spieler (wie mich :D), die sich vielleicht auf Anhieb noch nicht so zurechtfinden. Für die wäre das eine prima Möglichkeit, sich über alles informieren zu können, bevor sie mit dem RS anfangen. Hätte den entscheidenden Vorteil, dass man gleich "mitreden" kann, und nicht alles erst im Laufe des RS lernt.
     
  15. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Ich sehe die Sache etwas zwiegespalten, muss ich zugeben. Der Vorschlag eines PSW-Wikis ist ja nicht gerade neu, weshalb ich mir in der Vergangenheit auch schon ein paar Gedanken dazu machen konnte, und dabei bin ich nicht nur auf Vorzüge gestoßen. Wenn das Wiki tatsächlich die oben aufgezählten Vorteile bringen sollte, dann wäre das auf jeden Fall seine Existenzberechtigung, kein Zweifel. Aber ich sehe auch einige Nachteile und Probleme. Ich werde versuchen, das darzulegen, und hoffe, dass es nicht skeptischer wirkt als es gedacht ist.

    Ich finde, dass es eine Menge Informationen gibt, die bisher nur im IP zu finden sind obwohl sie es verdienen würden, für die Allgemeinheit leichter zugänglich gemacht und festgehalten zu werden. Wichtige und auch unwichtigere Ereignisse der PSW-Geschichte, an die man in seinen Posts anknüpfen könnte, wenn man sie nur kennen würde. Zusammenhänge zwischen Geschehnissen, die vielleicht nicht auf den ersten Blick sichtbar werden. Unterschiede zwischen unserer Spielwelt und dem EU, über die manche Neulinge und teilweise auch alte Hasen immer wieder stolpern. Ortsbeschreibungen, die vielleicht einmal viel Arbeit gemacht und Atmosphäre geschaffen haben, aber allzu leicht wieder vergessen werden. Kurz und gut: An Inhalten für ein Wiki würde es wahrscheinlich nicht mangeln.

    Aber: Ich bin der Meinung, dass man sehr gründlich auswählen sollte, was tatsächlich hinein kommt und was nicht.

    Nicht in ein Wiki gehören meiner Meinung nach alle Informationen, die auch jetzt schon in einigermaßen geordneter Form zur Verfügung stehen. Sprich: Der gesamte Inhalt unserer Linklisten. Die Leitfäden, sämtliche Charakterbeschreibungen einschließlich der NPC-Posts, Regeln, Schiffs- und Fahrzeuglisten und all diese Dinge. Denn die haben wir schon: Wenn wir sie ins Wiki packen, bedeutet das, dass wir ohne einen Zugewinn an Inhalten die Datenmenge verdoppeln. Dadurch wird das ganze weder kompakter noch übersichtlicher noch verständlicher, insbesondere für neue Spieler, die sich mit gesteigertem Aufwand sowohl durch das Forum als auch durch das Wiki klicken und dabei zweimal dieselben Inhalte finden.
    Langer Rede kurzer Sinn: Es hilft nicht, wenn das Wiki Ihnalte "doppelt", die bereits vorhanden sind.

    WENN sie zweimal dasselbe finden. Denn da sehe ich das nächste Problem. Es kann leicht passieren, dass wir dann zwei Versionen derselben Texte haben: Eine offizielle (zum Beispiel in den Leitfäden) und eine inoffizielle, die im Wiki von einem - man verzeihe mir die Formulierung - x-beliebigen Mitspieler geschrieben wurden. Wenn im einen Text etwas anderes steht als im anderen, dann ist die Verwirrung komplett und die zusätzliche Recherchenarbeit, die wir den Neuen damit aufhalsen, nicht nur für die Katz, sondern sogar schädlich. Um Fehlinformationen, Missverständnisse und Widersprüche zu vermeiden, wäre es nötig, dass alle Wiki-Texte gründlich kontrolliert und gegebenenfalls korrigiert werden. Das ist Arbeit, die zum Verfassen der Texte noch hinzukommt und leider nicht von jedem gemacht werden kann. Ich befürchte, dass das an den Orgaleitern hängenbleiben würde, und da kann ich zwar nicht für alle sprechen, aber was mich angeht: Diese Mehrarbeit kann und will ich nicht stemmen.
    Langer Rede kurzer Sinn: Es besteht die Gefahr von Widersprüchen zwischen dem Wiki und z.B. den Leitfäden, das muss mit viel Aufwand kontrolliert und korrigiert werden.

    Ähnliche Probleme treten dort auf, wo es in unserem "PSW-Kanon" bereits Widersprüche gibt. Ortsbeschreibungen sind ein gutes Beispiel. Ein und derselbe Ort wird an unterschiedlichen Stellen unterschiedlich beschrieben. Was davon ist "offiziell" genug, um ins Wiki zu kommen? Wer trägt Sorge dafür, dass hier gefiltert wird, und wer sagt Spieler A, dass seine Auslegung "die falsche" ist und die von Spieler B Gültigkeit hat? Das können meiner Meinung nach nur zwei Personen machen, und das sind die Mods. Denn sie haben kraft ihres Amtes die "Deutungshoheit" über unsere manchmal widersprüchliche Spielwelt. Wenn sie diese Funktion nun auch noch im Wiki ausüben müssten, bedeutet das auch für sie ein gewisses Plus an Arbeit, das ich ihnen in Anbetracht dessen, was jetzt schon auf ihren Schultern liegt, nicht aufhalsen wollte, aber eine andere Lösung sehe ich für diese Problematik bisher nicht.
    Langer Rede kurzer Sinn: Jemand müsste entscheiden, welche Informationen aus dem IP tatsächlich "Kanon" sind und welche nicht.

    Auch müsste sichergestellt sein, dass letztlich nicht das Wiki der Ort wird, an dem man sich kreativ austobt, sondern das weiterhin im IP passiert. Damit meine ich: Niemandem ist damit geholfen, wenn jemand sich in einem Wiki-Artikel austobt und den mit Informationen füllt, die im Spiel bisher nicht aufgetaucht sind. Wenn man zum Beispiel einen Planeten hernimmt und den, weil man gerade Lust und Zeit dazu hat, mit detaillierten Informationen über seine Gesellschaftsform, Geschichte und dergleichen ausstattet, ohne dass das IP bisher Erwähnung gefunden hat, macht man anderen damit Arbeit, ohne ihnen zu nutzen. All diese Dinge müsste jemand, der auf diesem Planeten schreiben möchte, dann beachten und sich in seiner eigenen Kreativität einschränken lassen - von jemandem, der sich am Spiel auf dieser Welt überhaupt nicht beteiligt! Das ist eine Situation, die unbedingt verhindert werden sollte. Hier müsste also die klare Regel her: Ins Wiki kommen keine Informationen, die im Spiel so nicht vorgekommen sind. Auch das müsste dann gegebenenfalls überwacht und korrigiert werden.
    Langer Rede kurzer Sinn: Wenn Infos für das Wiki erfunden werden statt für das Spiel, wird das Spiel dadurch eingeschränkt statt gefördert.

    Angenommen, wir bekommen diese Probleme in den Griff, finden ordentliche Lösungen dafür, verteilen die Arbeit dementsprechend und erlassen sinnvolle Regeln dafür, welche Inhalte in welcher Form ins Wiki sollen und welche nicht. Damit könnte es dann ja losgehen, das Wiki kann wachsen, blühen und gedeihen. Aber tut es das dann auch? Wer hat denn die Kapazitäten frei, es mit der ungeheuren Menge an Inhalt zu füllen, die notwendig ist, damit es die erhofften Vorteile bringt? Denn mit zu viel Mut zur Lücke wird man die hoch gesteckten Ziele nicht erreichen können. Ein unvollständiges Wiki mit wenigen Artikeln nützt niemandem. Da müsste wirklich rangeklotzt werden, um möglichst schnell ein Medium zu schaffen, das auch wirklich einen Nutzen bringt. Wir reden hier nicht von einem Artikel hier und da, sondern von Dutzenden und Hunderten von Arbeitsstunden, die da reingesteckt werden müssten, um ein einigermaßen umfassendes und gut verknüpftes Werk zu erhalten. Stunden, die ich nicht leisten kann, viele der OL-Kollegen und aktiven Mitposter ebenfalls nicht - zumindest nicht, ohne dafür die Beteiligung am Spiel zurückzufahren. Sollte es passieren, dass die Spielaktivität unter dem Bestreben, das Wiki mit Inhalt und Leben zu füllen, abnimmt, dann haben wir einen schönen Bock geschossen, denn das ist ja eigentlich das Gegenteil von dem, was passieren soll. Hier ist es meiner Ansicht nach ganz wichtig, die richtigen Prioritäten zu setzen. Ich für meinen Teil habe das schon getan: Das Inplay muss den Vorrang haben.
    Langer Rede kurzer Sinn: Ein Wiki ist nur dann nützlich, wenn es möglichst groß und vollständig ist. Die Arbeit muss jemand machen.

    Gut, nehmen wir an, auch dieses Problem ist aus der Welt, das Wiki füllt sich mit Inhalten, und zwar nur mit denen, die dort auch hingehören. Da kommen mit der Zeit womöglich immense Datenmengen zusammen. Wie machen wir einem Neuling klar, welche davon ihn betreffen und welche nicht? Wie lässt sich sicherstellen, dass er von der Menge an Information nicht erdrückt wird? Schon jetzt ist es ziemlich zeit- und arbeitsaufwendig (und nicht jedermanns Sache), sich durch die Leitfäden, Einsteigerhilfe et cetera zu klicken. Kommt dann noch kistenweise PSW-Kanon dazu, werden viele sicherlich überfordert sein. Klar, man muss all das nicht gelesen oder gar auswendig gelernt haben, um am Spiel teilnehmen zu können, aber das muss dann auch so kommuniziert werden. Übersichtlicher wird das Gesamtwerk an Information, das den Mitspielern zur Verfügung steht, dadurch aber nicht. Nur größer. Das kann helfen, muss aber nicht.
    Langer Rede kurzer Sinn: Zu große Datenmengen können Interessenten leicht abschrecken.

    Falls jetzt der Vorschlag kommen sollte, das Wiki als einzige Datensammlung zu nutzen, die nach und nach unsere Listenwerke und Leitfäden überflüssig macht:
    Ganz schlechte Idee!
    Denn wenn alle spielrelevanten Informationen letztlich auf einer externen Seite liegen, die einzelnen Spielern gehört und von ihnen betreut wird, kann auch das zu massiven Problemen führen. Wenn diese Spieler ausfallen sollten (wofür es erfahrungsgemäß ja tausende Gründe geben kann, vor plötzlicher Inaktivität ist niemand gefeit), sich in Unfriede aus der Community trennen oder es Probleme mit dem Hoster gibt, ist im schlimmsten Falle alles weg oder wir haben keinen Zugriff mehr darauf, um es zu bearbeiten. Auch kann die "Gewalt" über so wichtige Bestandteile des Spiels zur Erpressung genutzt werden. Mace und Steven, ich will euch definitiv keine unlauteren Motive unterstellen! Aber leider hat es sowas schon gegeben, und auch da hat es lange Zeit keiner kommen sehen. Als vor gut zwei Jahren ein paar Orgaleiter im Streit gegangen sind, sind mit ihnen Texte, Bilder und sonstige Inhalte verschwunden, die sie der verbliebenen Spielerschaft nicht mehr gönnen wollten. Ein Teil davon konnte rekonstruiert werden, so dass sich der Verlust schließlich in Grenzen hielt, aber nur deshalb, weil er im Forum
    gespeichert war anstatt auf jemandes persönlichem Webspace (oder weil andere Duplikate davon hatten). Aus diesem Grund achten wir seither besonders darauf, dass alle wichtigen Informationen tatsächlich im PSW selbst stehen, wo sie am sichersten sind. Aus diesem Grund sind z.B. die Flottenlisten jetzt in Threadstruktur und nicht mehr, wie zuvor, PDFs. Wenn man all das ins Wiki verlegt und irgendwann ist diese Seite tot, aus welchen Gründen auch immer, dann gute Nacht.
    Langer Rede kurzer Sinn: Wir dürfen dem Wiki keinen zu hohen Stellenwert beimessen und müssen alles wirklich Wichtige im Forum behalten. Ansonsten sind wir zu stark abhängig von der Aktivität einzelner Mitspieler.

    Fazit:
    Ich sehe, auch wenn es in dem Text stellenweise vielleicht anders rüberkommt, durchaus die Vorzüge des Wikis. Aber ich denke nicht, dass man die oben genannten Probleme einfach übergehen und sagen kann: Lasst uns erstmal loslegen und schauen wie es läuft. Ein solches Mammutvorhaben muss strukturiert ablaufen, wenn man nicht Gefahr laufen will, dass es komplett scheitert und die immense Arbeit, die schon hineingesteckt wurde, dann versandet. Ich habe schon in Wikis mitgeschrieben und weiß daher wie groß der Arbeitsaufwand ist, aber auch wie frustrierend es ist, wenn es am Ende zu nichts führt.

    Auch wenn ich das Vorhaben an sich interessant und reizvoll finde, kann, will und werde ich mir nicht die Zeit nehmen, in großem Maße daran mitzuwirken. Denn dafür müsste ich meine Spielaktivität reduzieren oder meine Verpflichtungen als Orgaleiter vernachlässigen, beides ist für mich inakzeptabel.


    P.S.: Ich möchte an dieser Stelle einmal ganz offtopic anmerken, dass ich es etwas unglücklich finde, dass ihr diese Diskussion mit einem Account namens "PSW RS" führt. Das gibt der Sache nämlich einen "offiziellen" Anstrich, der nicht angemessen ist. Ich würde es sehr begrüßen, wenn ihr eure eigenen Accounts benutzt und den "PSW RS" nur für Sachen hernehmt, die von der Spielleitung oder der Community bereits abgesegnet und damit offiziell genug sind, um wirklich im Namen aller geschrieben zu werden. Ich nehme ja auch keinen Orga-Account, um meine persönliche Meinung dazu kundzutun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2014
  16. Ken Volaris

    Ken Volaris Der Esser des Glücks

    Ganz klar, nur das Problem ist, ihr krieg so eine Wiki nicht gleich in einem Jahr fertig, wenn überhaupt.
    Kleines Beispiel? Wenn schon ein OL fast einen Monat braucht, um wieder sich an einen zu erinnern, wie wird er sich an die wkiki erinnern können?
    Es sei denn, ich bin ihm gleich unausstehlich geworden :D

    Außerdem gibt es hier immer noch das Problem mit dem RL ;)

    Aber nicht nur meinen Segen habt ihr :) , ihr bekommt auch meine Hilfe, wenn ihr sie braucht. Einfach PN und ich fang an zu arbeiten ;)

    Noch viel Erfolg auf Eurem Weg zu Ruhm! :)
     
  17. Wonka Third

    Wonka Third (⌐■_■)

    Wikipedia war auch nicht über Nacht fertig.
    Es stärkt einfach den Zusammenhalt, wenn man zusammen an etwas großem und wichtigen arbeitet und danach mit Stolz auf das Ergebnis sehen kann. Sowie ich das sehe, verlangen viele hier dass das Wiki morgen fertig ist.

    Ruhm ist hier komplett unangebracht. Es geht nicht darum, Ruhm zu erlangen oder sein Ego zu befriedigen, sondern darum, etwas für das RS zu schaffen, weil es uns wichtig ist.

    Ich stehe voll hinter der Idee und dem vielleicht daraus resultierenden Projekt! :)
     
  18. Darth Cognis

    Darth Cognis Krieger im Orden der Sith // ehemals Voth Terrix

    Hätte ich besser nicht sagen können, da stimme ich dir voll und ganz zu :)
     
  19. Steven Crant

    Steven Crant Thronerbe von Cirrus & Jedi-Ritter Premium

    Nur kurz zu Wonto (bin gerade im Kino).. ich verstehe was du meinst, es sollte nie rüberkommen das es etwas offizielles oder abgesegnetes ost. Wir nutzen diesen Account lediglich zur Wahrung der Neutralität und damit keine bösen Gerüchte entstehen.
    Ich hab auch nie mit dem Gedanken gespielt, das es dadurch offizieller wirkt, da dieser Account in meinen Augen auch nie als so etwas gehandhabt wurde. Auf die anderen Punkte wuerde ich oder Dominik gern später drauf eingehen, die wurden nicht übersehen :D ;)
     
  20. Chandran Sonthi

    Chandran Sonthi Senator Premium

    Ich fühle mich da etwas mißverstanden: Es ging mir nie darum, die Mitarbeit allgemein am Wiki auf eine Gruppe "Auserwählter" einzuschränken.

    Aber bei bestimmten Themen, die für alle Spieler und das ganze PSW-RS-Universum Gültigkeit haben, sollte es keine widersprüchlichen Einträge geben. Oder schlimmer noch: Eine Art Autoren-Streit zwischen verschiedenen RSlern mit unterschiedlichen Auffassungen der Artikelinhalte, welche ihren "Krieg" dann über die Wiki-Artikel austragen.

    Ein (absolut fiktives!) Beispiel: Flotten-Char A findet, daß seine Fraktion bei der Schlacht von Corellia in der entsprechenden Wiki-Beschreibung zu schlecht wegkam und ändert kurzerhand entsprechende Passagen im Artikel. Flottenspieler B, der den Artikel geschrieben hat, findet das nicht so toll und macht die Änderung wieder rückgängig.

    Wer entscheidet über die konkreten Artikelinhalte bei solch wichtigen Artikeln? Ich würde sagen, die RS-Leitung. Damit diese das aber nicht alles alleine schreiben und ins Wiki einstellen muß, kann es beliebig viele freiwillige "offizielle Wiki-Mitarbeiter" geben, die im Auftrag der Spielleitung die Wikipflege für besonders wichtige Artikel übernehmen. Darüber hinaus ist es jedem Spieler freigestellt, Artikel über den eigenen Char usw. selbst zu erstellen und zu pflegen.

    Noch ein weiteres, fiktives Beispiel; diesmal ein technisches: Jeder Artikel muß ja mindestens mit einer übergeordneten Kategorie verlinkt werden. Als Beispiel nehme ich mal wieder die Schlacht von Corellia. Die ganz genaue Kategorienbezeichnung ist dabei wichtig: Wird der Artikel nun unter anderem mit der Kategorie "Schlachten" verlinkt oder mit der Kategorie "Schlacht" oder vielleicht "Kampf"? Klingt jetzt erst mal nach kleinkarierter Klugscheißerei, ich weiß. Aber wenn das jeder Autor nach eigenem Gutdünken macht, funzt das Wiki nicht so, wie es sollte. So etwas (und viele andere Details) müssen vorher abgesprochen (oder einfach festgelegt) werden.

    Wenn das Wiki einfach nur als Spielwiese ohne allgemeine Absprachen und Regeln gedacht ist, wo jeder zu jedem Thema etwas einstellen kann ohne das vorher mit der Spielleitung abzusprechen, dann wäre ich nicht dafür.
     

Diese Seite empfehlen