Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Ep III - defenitiv Zeitsprung

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von WedgeBL, 8. September 2002.

  1. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Bei Diskussionen über Ep III kommt man immer wieder an den Grenzfall = Wie soll das alles logisch zusammen passen?

    Luke & Leia's Geburt, Anakin's Verfall, Gründung des Imperiums, Aussterben der Jedis.

    Wenn wir uns nunmal vor Augen halten dass es noch nie in einem SW Film einen direkten Zeitsprung gab, liegt es allerdings klar auf der Hand, dass es bei Ep III anders sein wird.

    Der Film wird mit der Situation beginnen die den Zuschauern aus AOTC bekannt ist - es ist Krieg und Palpatine hat Sondervollmachten.

    Vielleicht wird es heißen, dass der Rat Anakin Verbote für seine Missachtungen des Jedi Kodex's, erteilt hat und er Padme nicht mehr sehen darf...

    Allerdings kann von diesen Zeitpunkt aus, sich nicht alles innerhalb von max. 1 Woche abspielen.
    Überlegt mal es kann nicht sein, dass Anakin in der kurzen Zeit zu Vader wird und das die Republic scheitert. Man muss den Film mindestens einen Zeitraum von einem halben Standardjahr einräumen wenn nicht sogar mehr.

    Alles andere wäre sinnlos und würde den Film ubglaubwürdig dastellen lassen. Genau deswegen wird GL sich auch einfach diese Zeit nehmen in der Story, nur um den alten Prinzipen nicht zu widersprechen wird er bestimmt nicht darauf rücksicht nehmen.

    Vielleicht habt ihr ja Vorschläge wie man diese Situation lösen könnte oder wie man einen Zeitsprung einbauen könnte.
     
  2. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Ich glaube, Du gehst von falschen Vorstellungen aus.

    Wir wissen, Vader hilft bei der Vernichtung der Jedi. Wir wissen auch, daß man Vader frühestens in den letzten Minuten des Films sehen wird. Damit werden wir die Auslöschung der Jedi wenn überhaupt nur sehr rudimentär erleben. Obi-Wans Erzählung in Episode IV und Yodas Worte in Episode VI werden klarmachen, daß nur 2 Jedi entkommen sind. Mehr müssen wir nicht wissen.

    Die Geburt der Kinder wird sich sehr schnell machen lassen. Vielleicht sehen wir sie auch nur in Padmés Armen, und das war's dann.

    Das Imperium besteht - wie im DVD-Kommentar von George Lucas bemerkt - schon seit Episode II. Hier bleibt nur noch wenig zu tun: das Ende des Krieges und die offene Übernahme des Titels "Kaiser". Betrachtet man sich die Länge der politischen Handlung in den zwei Dritteln der Prequels, die wir kennen, so ist da nicht mehr viel zu erwarten: maximal 10 oder 15 Minuten Film.

    Damit kann Anakins Übertritt die Hauptzeit des Films einnehmen und stellt so keine Probleme dar.
     
  3. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    An einen Zeitsprung glaube ich nicht. Der Stil der Inszenierung ist bei jeder Episode ähnlich und ich kann mir nicht vorstellen, daß George Lucas bei der letzten SW Episode einen derartigen Stilbruch begehen würde. Außerdem sehe ich gar keinen Grund für einen Zeitsprung in Episode III.
     
  4. goodDarthVader

    goodDarthVader Senatswache

    Ich glaube auch an den Zeitsprung weil, wie ich schon mal geschrieben habel, Anakin wohl kaum von heute auf Morgen Darth Vader werden kann, allein schon wegen der Verletzungen.
     
  5. morta

    morta Zivilist

    Also ich glaube auch nicht an einen Zeitsprung. Aber was haltet Ihr davon... es wird einen Nachspann geben, in dem wir einige wichtige Informationen (auch bezüglich der alten Trilogie erhalten). So könnte GL dann auch den Schritt zu E IV vervollständigen.

    Hoffe nur, dass E III tatsächlich so dunkel wie angekündigt wird. Schon alleine der Story nach kann es gar keine Episode a la E I werden.
     
  6. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Eben alles andere würde unglaubwürdig erscheinen!
    Es wird auch wieder das Problem mit Leia und ihren verschwommenen Bildern geben, die Luke nicht hat.
    Und da Padme wohl sterben wird würde das überhaupt nicht passen und nur wegen den Stil der anderen Episoden muss man ja nicht sich gleich alles erschweren

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass der Film wie gehabt in einer üblichen Zeitperiode spielt, und es schließlich am Ende einen Zeitsprung geben wird von ungefähr einem 1/4 Jahr.
    So könnte man Padme sterben lassen, an was auch immer, und Leia bleibt bei Bail Organa.

    Sicher könnte das schnell erzählt sein, aber jetzt guck dir mal die Situation in ANH an. Keiner mag das Imperium jeder weiß das sie unterwürfig sind und das die alte Republik doch besser war.
    Doch man muss bereits in Ep III die Unzufriedenheit der Bürger zeigen, damit man nachher weiß das es der falsche Weg ist.
    Kurz gesagt es muss schon in Ep III ersichtlich werden, dass niemand mit der Diktatur zufrieden ist damit die Brücke zu Ep IV logisch erscheint.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2002
  7. IO

    IO Gast

    Dann ist es aber auch unglaubwürdig, dass Luke innerhalb "eines Tages" zum Jedi wird...









    Vergesst die Zeit... sie spielt in SW keine Rolle.
     
  8. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Tut er das?
    Nein, er beginnt seine Ausbildung bei Obi-wan und setzt sie bei Yoda fort. Und Luke ist erst ein Jedi als er sich Vader gestellt hat und ihn besiegt bzw. bekehrt hat und nicht der dunklen Seite verfallen ist

    Yoda sagt ja in ROTJ zu Luke, dass er erst ein Jedi ist wenn er sich Vader gestellt hat, ähnlich zu vergleichen mit Obi-wan's bestandener Prüfung gegen Maul
     
  9. IO

    IO Gast

    Und Anakins Fall zur Dunklen Seite beginnt mit der Trennung von seiner Mutter in EP1 :)
    Und so sollte es auch kein Problem sein die Verwandlung von Anakin zu Vader ohne Zeitsprung zu machen.
     
  10. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Nix da! :D
    Es geht ja darum dass sich Skywalker so schwer verletzt das er zu Vader wird und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich seine "Wiedergeburt" innerhalb von 2 Tagen abspielt bei den Verletztungen die er durch die Lava erleiden wird
     
  11. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Das muss aber nicht sein. Palpatine ist ein verdammt gerissener Politiker, der wahrscheinlich eher die Unzufriedenheit des Volkes auf die Jedi lenken wird und sich selbst im besten Licht darstellt und sich auch als der Retter der Ordnung (durch seine eigene neue Ordnung) präsentieren könnte.
     
  12. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    War die Galaxis unzufrieden mit Palpatine? War sie das wirklich? Ich habe nur eine kleine Gruppe von Aufrührern gesehen, die sich mit der neuen Ordnung nicht abfinden wollten. Von aufständischen Volksmassen fehlt dagegen jede Spur.
    Die Galaxis feiert zwar am Ende den Sieg der Allianz, aber sie hätte bestimmt ebenfalls gefeiert, wenn Palpatine die Rebellion vernichtet hätte. In Episode II wird das doch ganz deutlich: kein Mensch im Outlander Club interessiert sich auch nur im entferntesten dafür, daß ein Krieg vor der Tür steht. Im Gegenteil, alle feiern und sind vergnügt.

    Dies führt mich zu der Schlußfolgerung, daß wir höchstens sehen werden, wie erste Senatoren von Palpatine verlangen, seine Vollmachten zurückzugeben, was dieser aber unter Berufung auf den Verrat der Jedi ablehnt. Das wird die Geburtsstunde der Rebellion, und mehr brauchen wir auch hier nicht zu sehen, denn die klassische Trilogie enthält genügend Informationen über den Aufstand.
     
  13. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Ich weiß nicht, irgendwie find ich würde das nicht passen wenn das Volk mit der Diktatur zufrieden ist.
    Palpatine offenbart seine Identität und wird zeigen das er ein Sith ist, keiner wird sich im Senat gegen ihn aussprechen da er zu mächtig ist!

    Und wenn die ehemalige Republik unter den Einfluss eines Sith steht, kann das niemanden gefallen. Palpatine wird sich als Politiker zum Kaiser machen und so dem Volk eine schrecklich Herrschaftsperiode erteilen. Dass sich dann niemand wehrt liegt nunmal an seiner überaus großen Macht.

    Außerdem sollte das Volk mit der Situation nach Ep III zufrieden sein würden die Endszene der SE von ROTJ, als auf fast jeden bekannten Planeten eine Party gefeiert wird, vorallem auf Coruscant, nicht logisch erscheinen, dort sieht man ja wie entlastet die Galaxie nach Palpatine's Tod ist.
     
  14. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Wie keiner widerspricht mir? :confused: was soll das denn; meinetwegen zerreißt meine Aussagen aber ich möchte nicht das letzte Wort haben!

    Also...:rolleyes: ;) :D
     
  15. flavaflav

    flavaflav :::::::::: fläiwa fläiv ::::::::::: Mod in Rente

    Dann widerspreche ich dir mal Wedge;)

    Ich denke schon das die Menschen erst mal zufrieden sein werden nach dem die Jedi ausgelöscht wurden und Palpi an der Macht ist. Palpi wird sich bestimmt irgendeine Lüge ausdenken um die Vernichtung zu rechtfertigen, welche die Menschen auch glauben werden. Es wird bestimmt eine Weile dauern bis die Menschen(und Nichtmenschen) kapieren wie schlimm das neue Imperium eigentlich ist.
    Ich glaube auch nicht das Palpi sich vor den Senat stellen wird und sagt: "Ich bin ein Sith und ihr habt nix gemerkt,äättsch..."(Oder so ähnlich) Er wird mit seiner Sithherkunft bestimmt nicht angeben, und die meisten Personen in der GFFA kennen sich sowieso nicht so mit der Macht aus, also wird es ihnen relativ egal sein ob der neue Kanzler ein Sith/Jedi/oder sonst was ist.
     
  16. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    und das ist es ja!
    Erst werden sie auf Palpatine's Seite sein, aber es muss doch einfach auch gezeigt werden, dass sich das Volk in ihm geirrt hat, und dass sie erfahren, dass er ein Sith ist.
    Wie du sagtest, das alles wird nicht von heut auf morgen geschehen deswegen bin ich mir auch ziemlich sicher, dass es eine Zeitsprug geben wird, da man damit ersichtlich machen kann, dass sich das Volk geirrt hat und nun grausame Zeiten anstehen.
    Außerdem sagte GL das der Film einen bitteren Nachgeschmack hinterlassen wird, und das geht bestimmt nicht wenn man ein zufriedenes Volk sieht
     
  17. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Es wußte aber niemand. Wieso? Weil er sonst Kaiser Sidious wäre, nicht Kaiser Palpatine. Er hat nicht als Sith den Thron bestiegen, sondern als machtgeiler Politiker, weil er als Sith sofort einen Aufstand am Hals gehabt hätte, egal wie geschickt die Jedi ausgeschaltet werden.
    Nur die Jedi werden es erkennen, und in dem Moment werden sie auch schon sterben.
     
  18. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Das habe ich nie bestritten

    Dass Palpatine als Politker an die Macht kommt und nicht als Sith ist mir klar, aber wenn bereits, wie in Ep II, Dooku zu Obi-wan sagt "Die Regierung steht unter dem Einfluss eines Sith" und die Jedi dies zukünftig beobachten wollen, kann ich mir nur schwer vorstellen, dass später niemand weiß dass Palpatine ein Sith ist.
     
  19. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Die Jedi werden wohl versuchen, dem Volk etwas darüber zu sagen. Aber man wird sie auslachen und Palpatine, den großen Kriegshelden feiern. Und einige Jahre später wird man aufwachen und sich fragen, warum man nicht zugehört hat. Aber zu dem Zeitpunkt ist das Imperium schon so unangreifbar, daß es sowieso egal ist. Und während man für den Ruhm des Kaisers Sklavendienste leistet und im Dreck kriecht, wird man es vergessen und sich nur noch ums Überleben kümmern. Und dann, eines Tages, kommt jemand und erzählt, der Kaiser ist gefallen, das Imperium zerstört, und man wird die Ketten aufsprengen und in die Nachtclubs zurückströmen, und die Galaxis wird einem wieder genauso egal sein, wie früher.
    Und wenn man in diesem kleinen Text nur einige Wort austauscht, hat man unsere Welt, unser am Boden kriechendes Land, in dem auch keiner aufwachen will. Heil Palpatine, die Todgeweihten grüßen Dich. :rolleyes:
     
  20. Dray

    Dray junger Botschafter

    Ich kann Aaron nur recht geben,so wird es wahrscheinlich sein.
     

Diese Seite empfehlen