Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Episode 1-3 zu modern geschrieben???

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Robert E. Lee, 5. Juni 2005.

  1. Robert E. Lee

    Robert E. Lee Anhänger der preußischen Monarchie

    :confused:

    Einige von Euch haben ja die Bücher zu den Filmen sicher schon gelesen...stimmt es, dass die Episode 1-3 zu "modern" geschrieben wurde? Ich meine, dass die benutzten Ausdrücke und so eher in unsere Zeit passen würden, als in eine Galaxis vor langer, langer Zeit?
     
  2. Ambu

    Ambu Passiv-Fan

    Nein, stimmt nicht. Die Bücher zu Ep. 1-3 sind wunderbar geschrieben, vor allem das zu 3. Die alten Bücher (also die zu Ep. 4-6), die sind wirklich schlecht. Aber, was die neuen betrifft: kaufen!
     
  3. Lupin III

    Lupin III Meisterdieb und Mitglied der TMBA sowie des Aayla

    Ich finde ebenfalls, dass di Bücher zur PT wirklich gelungen sind. Außerdem würde ich sie jedem SW empfehlen, da dort Sequenzen sind, bzw. Ereignisse beschrieben werden, die einem es erleichtern das 'Ganze' zu begreifen.
    Was das 'neumodische' betrifft, die Schreibstile entwickeln sich nun mal, ebenso wie jede Sprache. Vor 50 jahren hat man anderster gesprochen und geschrieben wie jetzt, oder vor 100 Jahren...
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2005
  4. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    - Beim Episode I - Roman gibt es vielleicht kleinere Aussetzer, aber mir wäre da nicht wirklich was bekannt.

    - Im Falle von Salvatores Episode II - Roman halte ich das für ausgeschlossen. Der Episode II - Roman ist auch der Beste.

    - Angesichts von Stowers deftigen "Shatterpoint" könnte man auch auf die Idee kommen, dass er für den Episode III Roman eher ungeeignet ist, aber der Roman ist wirklich sehr gelungen und steht auf Platz 2 (bei mir zumindest).
    In der deutschen Version nerven Anrede - Fehler, aber sonst ist da nichts zu beanstanden.
     
  5. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Ich fand auch die Bücher zur OT nicht sonderlich gelungen. Jedenfalls waren die Filme besser als die Bücher, was bei der PT nicht der Fall ist...
     
  6. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Den EP3 Roman habe ich noch nicht gelesen, aber der zu AOTC war insgesamt nicht schlecht geschrieben, nur die zusätzlichen, vom Autor erdachten Szenen fand ich übel.
    Der TPM Roman ist imho ein totaler Reinfall. Nicht nur, daß einige Details irgendwie nicht zum Film passen (Obi-Wan ist ja soooooooo sauer auf Qui-Gon.... :rolleyes: ), der Schreibstil taugt einfach nichts und der Roman ist unfassbar langweilig. Das erste Buch in meinem Leben, bei dem ich mich bemühen mußte, nicht einzuschlafen.
     
  7. Janski

    Janski Junger Jedi

    Ich habe EPISODE III heute ausgelesen und ich muss sagen, ich bereuhe es nicht, dass ich bis nach dem Film damit gewartet habe das Buch zu lesen. Es ist für mich sehr viel besser als der Film. Vieles ergibt mehr einen Sinn, als im Film. Das leigt halt daran, weil man in Büchern immer besser auf die einzelnen Charaktere eingehen kann.
     
  8. Robert E. Lee

    Robert E. Lee Anhänger der preußischen Monarchie

    Das ist mir schon klar, nur finde ich das ein Roman eben entsprechend so geschrieben sein sollte, dass er zu der beschriebenen Zeit passt, bzw. zu der Zeit in der er spielt. Sonst kommt sowas wie "Ritter aus Leidenschaft" dabei heraus - nicht das ich den Film nicht mag, aber eben als Komödie, nicht als klassischen Ritterfilm und wenn ich mir dann einen klassischen Ritterfilm reinziehen will, ist dieser Film eben dann unpassend, klar soweit? ;)

    Naja, aber so wie es ausschaut sind die Bücher auf jeden Fall ein MUSS für mich, danke euch!
     
  9. Commander Cody

    Commander Cody Zivilist

    woher hast du das überhaupt ?
    Vielleicht meinte Er/Sie die Jugendfassung der PT Bücher.
     

Diese Seite empfehlen