Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Episode 7-9: Eure Wünsche, Hoffnungen und Ängste

Dieses Thema im Forum "Episode VII bis IX" wurde erstellt von Master Kenobi, 31. Oktober 2012.

  1. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Um etwas übersichtlicher diskutieren zu können, erstelle ich mal den ersten EP7-9 Thread, nur um über die Filme zu spekulieren (also nix mit Business und Übernahme). Was sind Eure Hoffnungen, Wünsche oder auch Befürchtungen? Und wer soll die Drehbücher schreiben und Regie führen?

    In erster Linie hoffe ich, man wird den Flair der OT besser einfangen, als es der PT gelungen ist. Und die FX nicht so stark in den Vordergrund stehen und durch jede Szenen irgendwelche Droiden oder was auch immer schwirren lassen. Und auch keinen Soundtrack von Hans Zimmer. Das EU sollte nicht beachtet werden, ich will keinen Thrawn, keine Mara Jade und vor allem keine Jedi-Zwillinge.
    Was die Story angeht, kann ich mir eigentlich nur neue Hauptpersonen vorstellen, denen Luke als weiser Jedi-Meister zur Seite steht, so wie Obi-Wan und Yoda in der OT. Außerdem hoffe ich, man wird auf keine Ideen im Stil vom geklonten Imperator, verschollenen Verwandten oder ähnlichem Quark zurückgreifen. Auch Boba Fett soll bitte weiterhin vom Sarlacc verdaut werden.
    Mit neuen Abenteuern von Luke/Han/Leia würde man sich keinen Gefallen tun. Wäre für meinen Geschmack zu erzwungen, würde zu sehr dem Vergleich mit der OT unterliegen und hat auch schon durch das EU so einen langen Bart. Und Disney dreht garantiert keinen Film mit drei Haupdarstellern im fortgeschrittenem Alter, also müßte man die Rollen neu besetzen.

    Die Umsetzung bereitet mir ein Kopfzerbrechen. Sollte Disney die selbe Schiene wie bei den Marvelverfilmungen oder Fluch der Karibik fahren, würde das in dümmlichen Sprüchen, Materialschlachten und starker Überlänge enden. Außerdem neigt Disney zu starker familienfreundlichkeit und Heile-Welt-Kitsch.
    Vor allem: Wer soll EP7-9 schreiben oder inszenieren? Hoffentlich greift Disney nicht nicht zu den üblichen Verdächtigen wie Gore Verbinski. Aktuell würde ich fast auf Joss Whedon spekulieren. Disney will angeblich den selben Weg wie bei Avengers einschlagen, der Film war an den Kinokassen erfolgreich, Whedon ist - soweit ich mich erinnere - Star Wars Fan. Whedon würde ich es sogar zutrauen - allerdings nur als Regisseur, nicht als Autor. Denn das Avengers-Drehbuch war stellenweise einfach zu dämlich. Als Regisseur könnte ich ihn mir wie gesagt vorstellen. Bei The Avengers stimmte einiges nicht, aber die Inszenierung fand ich durchaus ansprechend. Der Humor war gut dosiert (weit besser als bei EP1 ;) ), die Charaktere wurden ganz gut auf die Laufzeit verteilt (was z.B. bei den Star Trek TNG-Kinofilmen nicht funktioniert hat, da manche Charaktere einfach nichts zu tun hatten) und das Timing des Films stimmte weitgehend (außer beim überlangen Finale).

    BTW, wie nennen wir EP7-9 eigentlich? POTT (Post Original Trilogy Trilogy) oder vielleicht OTST (Original Trilogy Sequel Trilogy)? ;)
     
  2. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich bin für ST (Sequel Trilogie).

    Was die Story betrifft, habe ich echt noch keinen blassen Schimmer. Luke Skywalker als weisen, ergrauten Jedi-Meister der in die Rolle des Yoda schlüpft und eine Generation neuer Schüler betreut, sowas in der Richtung vielleicht. Man kann sich dabei von mir aus auch am EU bedienen und Jacen, Jaina und Anakin Solo sowie Ben Skywalker auftreten lassen.

    Auf geklonte Imperatoren kann ich ebenfalls gut verzichten, desweiteren hoffe ich dass niemand Supershadows Drehbücher gelesen hat und sich davon inspirieren lässt, denn die sind grausam.

    Und wer soll's machen? Tja, ein paar gute Kandidaten würde es geben. Mir persönlich würde Christopher Nolan am ehesten gefallen, der hat schon bewiesen dass er ein am Boden liegendes Franchise wiederbeleben kann. Da käme vielleicht sogar ein Plot über einen gealterten und gebrechlichen Luke Skywalker ganz gut, der eigentlich schon längst keine Lust mehr hat, Jedi zu sein, aber widerwillig doch noch mal zum Lichtschwert greifen muss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2012
  3. BrainChecker

    BrainChecker Cineast

    Ich bin da ziemlich gespaltener Meinung...

    Erstens hätte ich gerne wieder den typischen OT-Flair, allerdings bitte mit der hochwertigen Optik der PT. Nur BITTE nicht so künstlich sondern richtig schön gemacht ;D
    Zu der Umsetzung bin ich weiterhin ratlos, ich hoffe einfach auf ein Wunder :rolleyes:

    Mein größtes Problem ist das EU.
    Ich denke mal das die Filme nach Ep6 spielen werden und dann ist da zwar auch ein Haufen Mist anzutreffen, genauso aber einige absolute Perlen die ich durchaus gefährdet sehe.
    Eine Art "Reboot" würde mich daher nur bedingt stören, wäre allerdings schade um den mehr oder minder sorgsam aufgebauten Kosmos um die bisherigen Filme.
    Schön wäre aber eine Story mit der nächsten Generation, damit ich nicht im Kino sitze und ständig an Ungereimtheiten mit dem (ungültigen?) EU denken muss ;)

    Zum Name : Nehmen wir uns den Hersteller des allseits beliebten Fallobstes zum Vorbild und packen einfach das Wörtchen "neu" davor.
    z.bsp. die NEUE Trilogie (NT), wahlweise auch in Englisch als "NEW" Trilogie, was ja an der Abkürzung nichts ändert :D
     
  4. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich denke mit den neuen Filmen wird es einen kompletten Reboot des Post Endor EUs geben. Ist zwar einerseits schade, andererseits geht dort aber schon seit einiger Zeit nichts mehr, wenn ich mir nur die Legacy-Reihe ansehe und was sonst so akutell gibt.
     
  5. Eowyn

    Eowyn Kleines Molekül in einem großen Universum Premium

    Das Wichtigste ist mir, dass das EU nicht umgekrempelt wird. Das ist momentan meine größte Befürchtung, und allzu unwahrscheinlich ist sie auch nicht. Wenn sie aber mein EU in Ruhe lassen und es keine allzu großen Konflikte damit gibt bin ich entspannt und warte der Dinge. Wenn nicht... Puh.
    Ich fände es als EU-Fan natürlich schön, wenn Eu-Charaktere auftreten würden, aber bitte eben im Charakter, und nicht nur der Name.
    Ich finde, eine Verbindung zur OT ist Pflicht. Wie diese aussehen wird ist mir erst einmal egal, aber Star Wars war für mich immer die Geschichte Anakins, und erweitert meinetwegen der Skywalkers. Wenn da nun was komplett Neues käme fühlte sich das für mich seeehr seltsam an. Meinetwegen kann diese Verbindung über einen weisen Luke erfolgen, das fände ich sehr schön und würde es Mark Hamill auch gönnen, noch einmal in diese Rolle zu schlüpfen, so er denn will.

    Ich kann mir vorstellen, dass viele Regisseure gerne an dem Stoff arbeiten würden. Whedon kann ich mir auch vorstellen, ebenfalls aber nur als Regisseur. Anderes muss man aber, denke ich, auch nicht befürchten. Da scheint ein Autorenteam an der Sache zu sitzen...
    Genial fände ich es natürlich, wenn erfahrene EU-Autoren hinzugezogen werden würden. Nicht unbedingt zum alleinigen Schreiben, aber eben für Einblicke und deren Erfahrung. Als Art Berater eben.


    Was den neuen Namen angeht... bitte nicht "ST", das wird mir sonst zu verwirrend mit Star Trek :D
     
  6. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich denke, man wird sich aus dem EU die Sahnstückchen herauspicken die ins Konzept passen (zB Charaktere, Planeten, Technologien, Rassen) und den Rest ignorieren.
    Denkbar wäre zB ein Plot der 40 Jahre nach Endor spielt, in dem dann aber im Gegensatz zum EU Anakin Solo noch lebt, Jacen Solo kein Sith wurde, es die Yuuzhan Vong nie gegeben hat uw.
     
  7. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    Meine Hoffnung ist es das mit Disney oder eher trotz Disney auch wenn unwahrscheinlich etwas mit Thrawn gemacht wird. Zahn´s Trilogy sehe ich als für die meisten Fan´s akzeptable Idee.

    Dark Empire mit einem Imperator und einer dunklen Flotte die einfach mal so auftaucht wäre nur zu komisch....

    Mögen die Details und Ideen zu Episode 7-9 schnell kommen. Ein einbeziehen der Fanbase wäre perfekt... Ein zusammenarbeiten könnte sogar gute Geschichten hervorbringen wenn doch keine existierenden verfilmt werden sollen.

    Ansonsten will ich persönlich Filme wie die OT und etwas mehr ernst....die Ewoks waren schon die ersten Anzeichen vom Untergang....vielleicht wird mal erklärt wie das Imperium nach Jahren unterging und wie das alles passieren konnte....In-Universe natürlich....Hintergründe etc.

    PS: Wenn Sturmtruppen vorkommen....bitte...bitte kein Sturmtruppeneffekt....
     
  8. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    Ich würde mir sehr wünschen, dass sie die Thrawn Trilogie verfilmen. Unter den Umständen, dass die Charakterdarsteller jedoch viel zu alt sind kann ich den Gedanken jedoch sowieso knicken!
     
  9. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Ich brauche das EU-Zeug echt nicht verfilmt, da finde ich es besser, wenn was Eigenständiges kommt und wirklich eine Art neue Ära für Star Wars einleitet. In der kann sich dann Disney schön austoben und für die Fans, die das brauchen, ist auch eine Art mentaler Grenze gezogen, die man überschreiten kann oder auch nicht in seinem persönlichen Kanon.

    Wichtig wäre mir nur, dass Disney Star Wars nicht wie den üblichen 08/15-Hollywood-Actionstreifen inszeniert. Sprich, bitte keine pseudocoolen Drahtseil- und Pirouettennahkämpfe wie in jedem zweiten Blockbuster heutzutage. Die PT war zwar stellenweise auch dämlich gemacht, aber hat wenigstens ihren ganz eigenen Star Wars-Charme gehabt. Daher wäre es mir wichtig, dass der Film vom Tempo und der Machart her ein gewisses Star Wars-Feeling ausstrahlt, das man so in sonst keinem anderen Film heutzutage hat. Ist schwer zu erklären, aber ich denke, ihr wisst, wie ich das meine. Man muss halt auch, wenn man nur einige Sekunden aus dem Film rausschneidet und ansieht, sehen können, dass das Star Wars ist - und nicht irgendeiner der heutzutage inflationär produzierten Fantasy- und Scifi-Streifen, die Hollywood rausschwemmt.
     
  10. Seb Brando

    Seb Brando Müßiggänger

    Ich frag mich, warum Zahn, Karpyhshyn, Luceno und Stover nicht eingebunden werden. Zumindest die ersten beiden haben ja schon einen Kontakt dementiert.
    Alle vier haben bewiesen, dass sie nicht nur gute Geschichten und Figuren entwickeln können, sondern gleichzeitig auch das Star Wars-Gefühl erzeugen können, das bei praktisch allen anderen EU-Autoren nicht vorhanden ist.
     
    ADFoster gefällt das.
  11. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    ich hoffe doch stark, dass diese filme entweder zur zeit der alten republic spielen,
    man könnte das mit dem sith imperium auflösen usw.
    oder zwischen episode 3 und 4 und die filme eben statt der realserie nehmen!

    so oder so ich hoffe nicht das gesungen, getanzt oder eine teenage bith band eingeführt wird...
     
  12. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium




    :D
     
  13. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    Ich wünsche mir Spielberg für mindestens einen Film, wenn nicht die komplette Trilogie. Sollten Einzelfilme kommen, können sich gern andere Regisseure wie Whedon, Nolan oder Joe Johnson versuchen, aber für die ST wäre Steven Spielberg mein absoluter Wunschkandidat. Dazu John Williams, der die Musik macht, was natürlich recht schwierig wird.

    Ansonsten: ich habe keine Idee, was storymäßig kommen könnte. Von daher sehe ich dem gelassen entgegen und erfreue mich der aufregenden Zeit, die auf mich zukommt: Spekulationen, Spoiler, Bilder, Trailer...
     
  14. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Meine Ängste für Star Wars unter Kommando von Disney :

    Katastrophe : Remake

    Weltuntergang : Reboot

    Untergang des Universums : Thrawn-Triologie mit neuen Schauspielern.


    Wunsch :

    Keine neuen Filme,Serien usw.
     
  15. Polo

    Polo Gast

    Es war doch nur die Rede von neuen Filmen. Reboot und Remake wird damit auf absehbare Zeit unwahrscheinlich.

    Ganz ehrlich, das Thema Star Wars war für mich tot, was hauptsächlich an Lucas(film) lag. Jetzt freue ich mich richtig, ohne den Schorsch kann es nur besser werden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Oktober 2012
  16. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Das mag glauben wer will.
    Ich nicht.
     
  17. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    Ein Reboot oder Remake wird nicht passieren. Das ist ziemlich sicher. Hier wird GL im Vertrag entsprechendes geregelt haben.

    Wie würde es dir mit einem vom EU unabhängigen Ep VII gehen?


    Hmmm...4 000 000 000 $$ für LFL. Du kannst davon ausgehen, dass produziert wird. Aber nochmal: Disney wird nicht produzieren, genau wie bei Marvel und Pixar. Die sind der Geldgeber und Background...nicht mehr, aber auch nicht weniger.
     
  18. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Da bin ich eben nicht sicher.


    Würde mich wahrscheinlich ebenso entäuschen wie der letzte Terminator Film.


    Ich habe meinen Wunsch geäussert und nicht die zu erwartende Wahrscheinlichkeit.
     
  19. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    Hmmm, ein Remake wird sicher nicht vor...2030 (??) kommen, wenn überhaupt. Dafür gibt es einfach genug stoff, der verfilmt werden will. GL liefert Treatments für die kommenden Filme und dient als kreativer Berater. Diese Sorge ist, meiner Meinung nach, unbegründet.

    Schon kapiert. Ich wollte nur die Fakten darlegen.
     
  20. Darth Max

    Darth Max Abgesandter Premium

    Ich hätte gegen eine PPT (Pre-Prequel-Trilogie) nichts dagegen, der Anfang von TPM war so mäßig, dass es chronologisch ein Sequel gewesen sein könnte. Dagegen finde ich das Ende ROTJ so geschlossen, dass ROTJ keine Sequels mehr braucht (chronologisch!!). Aber wenn sie schon Episode 7 ankündigen und keine neue Episode 1, wird sie wohl nach ROTJ stattfinden.
     

Diese Seite empfehlen