1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Der grobe Umzug des Forums zur neuen Forensoftware ist soweit abgeschlossen und die restlichen Bauarbeiten können im laufenden Betrieb durchgeführt werden. Größere Probleme können aber bereits in diesem Thema gemeldet werden.

Episode 7-9 und das EU

Dieses Thema im Forum "Episode VII bis IX" wurde erstellt von Denderan, 2. November 2012.

  1. Denderan

    Denderan Senatswache

    Wie ihr sicherlich wisst hat Disney Lucasfilm um 4 Mrd Dollar gekauft und Episode 7 für 2015 angekündigt.

    Was denkt ihr wird verfilmt? Material aus dem EU?
    Gibt es irgendwo schon Infos?
     
  2. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Für die Epiosden VII bis IX wird kein EU Material verfilmt. George Lucas hat wohl schon ein paar Ideen zur Umsetzung angeregt oder alte Drehbuchentwürfe oder sowas. Keine Ahnung. In den Hauptfilmen wird jedenfalls nicht vom EU Verfilmt, keine Thrawn Trilogie oder sowas.

    Eventuell kommen ja mal noch ein paar EU Umsetzungen in anderer Form. Immerhin haben sie in der Presseerklärung ja gesagt das es 17000 Charaktere tausende von Welten und 20000 Jahre Geschichte gibt die das Star Wars Universum umfassen. Sie sind sich also dem EU zumindest bewußt. Was daraus wird bleibt abzuwarten.
     
  3. Denderan

    Denderan Senatswache

    Auf Deutsch heisst das nun, dass sich irgendwer irgendeine Geschichte aus der Nase zieht, die sicherlich mit dem EU kollidiert, und nennt sie Episode 7 - 9?

    Ich weiß gerade nicht ob ich weinen oder lachen soll
     
  4. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Freuen sollte man sich.
    Sollten sie das Post-Endor-EU tatsächlich komplett widerlegen wäre das schon eine kleine Feier wert.
    Fakt ist aber, dass Episode 7 NUR ein Arbeitstitel ist.
    Bisher ist noch nicht mal geklärt, in welcher Ära der Film spielen wird...
     
  5. Denderan

    Denderan Senatswache

    Was hast du gegen das Post Endor EU?

    Ich bin auch kein Fan der Legacy of the Force Reihe (oder Fate of the Jedi) erachte aber Dinge wie Thrawn, Die X-Wing Serie oder die Vong Invasion als gelungen.

    Da könnte man etwas verfilmen. Wenn das alles widerlegt wird stößt man ein Millionenpublikum vor den Kopf
    Finde ich aber auch komisch wenn der Film in 2 Jahren rauskommen soll sollte man diese Eckdaten aber schon geklärt haben schliesslich muss man casten, Drehbuch schreiben, Regisseur finden und natürlich drehen
     
  6. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Es wäre denk ich sehr schwierig eine Post Endor Geschichte zu verfilmen. Am ehesten ginge es mit der Zahn-Trilogie oder Pakt von Bakura, also Werke die zeitnah nach RotJ spielen. Ein Problem dabei ist dass die Darsteller dafür viel zu alt sind.

    Nimmt man dagegen eine Geschichte, die altersgemäß zu Mark Hamill und co passt, zB den Yuuzhan Vong Krieg, setzt man für den Zuschauer viel zu viele Vorkenntnisse voraus. Man wird ja nicht die Zeit finden alle Figuren zu erklären, die im EU sorgfältig eingeführt wurden.

    Ich seh da eigentlich nur zwei Möglichksiten. Entweder Episode 7-9 spielen in einer ganz anderen Epoche, zB weit in der Vergangenheit oder Zukunft (was risikoreich ist), oder man schreibt die Geschichte nach Episode 6 neu und drückt den Reboot Knopf für ein neues EU.
     
  7. Denderan

    Denderan Senatswache

    Ich habe gerade nachgesehen. Es gibt ja einige Ereignisse nach RotJ die zwar in Comics abgehandelt wurden aber nicht in Romanen. Da könnte man sicherlich etwas drehen

    Bzgl neue Figuren:

    Die waren auch bei Episode 1-3 neu und waren kein Problem. Das fände ich nicht so schlimm wenn man es durchziehen würde.

    Auch die Schauspieler müssen nicht ident bleiben
     
  8. Darth Soul Daron

    Darth Soul Daron Sith Hexer

    Hoffentlich spielt die nicht in der Post Endor Ära. Ich wünsche mir das die Filme 500 nach der schlacht von Vavin spielen. Wo eine haufenweise Sith und Jedi gegen einander kämpfen. Einfach geile Massen schlachten, Intrigen ,eine nette Love story und viel geballer.
     
  9. Denderan

    Denderan Senatswache

    du willst einen 0815 Action Film daraus machen?
     
  10. Darth Soul Daron

    Darth Soul Daron Sith Hexer

    Nein eigentlich mehr HdR oder Rom mit Lasern und Lichtschwertern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2012
  11. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Man würde sich wohl in der künstlerischen Freiheit zu sehr einschränken wenn man eine Post Endor EU Geschichte verfilmen würde dabei und haargenau aufpasst dass es sich mit keiner anderen Geschichte beißt.
    Zumal die Geschichten halt alle schon bekannt sind. Es war ja schon an der PT Geschichte problematisch, dass jeder schon ungefähr wusste was passieren wird. Wie soll das erst aussehen bei einer Geschichte, bei der das Drehbuch schon seit 20 Jahren bekannt ist?

    Abgesehen davon wäre ein Reboot aus Marketing-technischen Gründen wohl ziemlich sinnvoll. Man stelle sich vor EU Autoren dürften alles was nach Endor passiert ist noch mal neu schreiben, was das an Potenzial für hunderte neuer Bücher bedeuten würde. Und die Merchandise-Artikel erst!
    Ich seh die Verantwortlichen schon förmlich mit Dollar-Scheinchen in den Augen am Schreibtisch sitzen.

    Ich weiß nicht ob mir die Idee gefallen würde. Allerdings weiß ich dass ich mit Filmen die ein einer ganz anderen Epoche (meinetwegen 500-1000 Jahre später) spielen auch meine Schwierigkeiten hätte, wenn dann nahezu jeder Bezugspunkt zu den alten Filmen fehlt.
    Man siehts ja auch an SWTOR, da haben die Macher die Raumschiffe auch sternzerstörer-ähnlich und die Soldaten wie Klontruppen aussehen lassen, damit man sich nicht vollkommen fremd fühlt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2012
  12. Darth Soul Daron

    Darth Soul Daron Sith Hexer

    Aber, Bitte nur von PT. Ich wäre schön angefressen. Wenn sie von der OT ein Reboot machen würden. Anderseits wird sicher leute geben gerade umgekehrt das wünschen.
    Bleibt abwarten zu und Tea trinken.
     
  13. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Naja mit Reboot meinte ich eher den Zeitraum alles nach RotJ. Ich glaube I-VI wird so schnell nicht angetastet, geht vermutlich auch gar nicht weil die Rechte erst mal noch bei 20th Century Fox liegen.
     
  14. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Was garnicht nötig ist, zumindest solange die großen Drei nicht die Protagonisten sind. Solang man ganz neue Figuren einfügt (Soweit ich das verstanden habe, hat man das auch vor), kann man eine eigene Geschichte erzählen die dem EU nicht in die Quere kommt, vorausgesetzt es ist kein Krieg, der die ganze Galaxie umspannt.
    Die Galaxie ist groß und bietet genug Platz um Geschichten zu erzählen.
     
  15. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Mit Sicherheit werden wir aber so etwas genau sehen. Andernfalls würden die meisten Leute das wohl als eher langweilig empfinden.
     
  16. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Das einzeige was man braucht, sind Lichtschwerter, Jedi, Schmuggler (Der hat ja in der PT leider gefehlt), ein Mädel in Nöten und eine Gruppe die sie durch die Halbe Galaxie jagen, so wie eine Raumschlacht. Dafür ist aber ein Krieg (Von den man in der OT und PT, ja auch kaum was gesehen hat) nicht notwendig.

    Die Frage ist nur, was der Bösewicht wird, da die Sith ja "Vernichtet" sind, aber da wird wohl ein abtrünniger Jedi aushelfen.
     
  17. Master Kenobi

    Master Kenobi Ex-Forenmysterium Mitarbeiter

    Was bis jetzt durchgesickert ist, werden die neuen Episoden mit dem EU nichts zu tun haben:

    StarWars-Union.de - Episode 7: Definitiv nicht die Thrawn-Trilogie - Nachrichten

    Und selbst ohne diese Meldung wäre ich davon ausgegangen, daß man nichts aus dem EU verfilmt und man die Romane und Comics durch Erscheinen der OTST abhaken und vergessen kann.

    Das Millionenpublikum kennt kein EU und dem ist es deswegen auch völlig egal. Selbst unter den Fans stößt man längst nicht jedem vor den Kopf. Bei mir z.B. laufen schon die Partyplanungen.

    Wenn das Post-Endor EU als nichtig erklärt wird, entsteht dadurch natürlich auch die Chance, ein neues EU zu starten und es diesmal besser zu machen. Muß also kein Nachteil sein. Ist wie die Natur in Australien. Das Ökosystem braucht die Buschfeuer, bei denen einiges niederbrennt und dann neues Leben entsteht. Manche Pflanzen können nur so gedeihen.
     
  18. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Die Frage ist doch ob das Post Endor noch zu retten ist oder ob es nicht auch ohne neue Filme untergehen würde.

    Ich hab mich damals über die NJO gefreut weil sie radikal anders war als das bisherige und vermeintlich frischen Wind brachte.
    Die Bücher, die dagegen jetzt auf den Markt kommen, sind so langweilig und uninspiriert (Wiederauferstehung der Sith, Jacen Solo = Anakin 2.0) dass mich schon das lesen der Inhaltsangabe in Tiefschlaf versetzt.
     
  19. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Bleibt es dabei, dass sich die drei nächsten Filme als eine dritte Trilogie verstehen, die mit den anderen 6 Filmen eine Einheit bilden, wird mit Sicherheit kein EU-Material (unmittelbar) verarbeitet.

    Eventuell nimmt man Ideen, Ereignisse (die Vong würden sich als Idee einer Bedrohung gut anbieten) und Charaktere und baut sie (in veränderter Form) ein, aber es wird sich keine Umsetzung geben die man auch nur annähernd als 1:1 verstehen könnte.

    Die Chancen für direktere Adaptionen (wieder m.E. keine 1:1 Umsetzung) bekannter Stories steigen je mehr Filme entstehen, die sich dann auch als eigenständige Werke begreifen und nicht als Teil einer 6 bzw. 9teiligen Filmserie.

    ----

    Ich gehe davon aus, dass die Canon-Sache in Zukunft sehr viel freier gestaltet wird. In etwa z.B. so, dass die neue "Disney"/Film-Zukunft neben der bisherigen Zukunft parallel existiert.

    Da ich vielfach mit verschiedenen Versionen von im Grunde gleichen Figuren/Stories aufgewachsen bin, denke ich, dass ich damit persönlich auch kein Problem haben werde.

    Nehmen wir mal die Figur von Dagobert Duck, dessen europäische Popularität auch auf großteils europäischen/italienischen Produktionen basiert; in Amerika ist er eine weitaus unwichtigere Figur im Disney-Programm.
    Hier war mir schon als Kind bewußt, dass es sich beim LTB-Dagobert (großteils italienische Comics; und auch hier ist es im übrigen nicht immer ganz der selbe Char), dem Don Rosa-Dagobert und den Duck Tales - Dagobert, zwar um die gleiche Figur mit grundsätzlich vergleichbaren Eigenschaften handelt, aber niemals um ein und den selben deckungsgleichen Charakter.

    Bei Batman hatte der 66er Batman nichts mit dem Batman zu tun, den ich aus den Comics kannte, dann gab es noch eine Hörspielserie, die eine weitere Interpretation brachte und Tim Burtons Batman sowie die darauf folgende Animated-Serie waren dann wieder ganz eigene Sachen.

    Bei "Masters of the Universe" spielte sich für mich die Hauptstory in den großartigen Hörspielen ab, daneben gab es aber auch den Zeichentrick (für sich genommen ebenfalls sehr schön), die Comics, die Minicomics und schließlich den Realfilm und wieder musste das alles getrennt von einander gesehen werden. Als es dann mit New Adventures weiterging gab es ganze 4 Origin-Stories, die alle das grundsätzlich gleiche Storymotiv verwendeten (Reise in die Zukunft und den Weltraum), aber keinesfalls gleich/identisch waren.

    Mehr noch als jetzt wird man sich bei SW in Zukunft als Fan imo aussuchen können was einem gefällt und was man akzeptieren will.

    Ich mache das auch heute schon so mit SW:
    Als Beispiel und in Anlehnung an GL:
    "Dass in Vaders Anzug minderwertige Teile verbaut wurden ist James Lucenos Meinung, aber es dringt nicht in mein persönliches SW-Universum ein." ;):D
    Ich nehme mir da einfach das Recht Dinge, die mir nicht gefallen oder die meinen persönlichen Kerninterpretationen widersprechen, für mich persönlich schlicht zu streichen.

    Btw. bei Star Trek sind Romane generell non-canon; deswegen macht es mir aber auch nicht weniger Spaß sie zu lesen und wenn mir eine Geschichte gut gefällt, gehört sie für mich persönlich auch zur Star Trek-Geschichte dazu.

    Ich sehe den zu erwartenden Umwälzungen bei "Star Wars" aus diesen Gründen eigentlich ganz gelassen entgegen. :)
     
  20. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister