Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Episode III als Spiegel für Episode VI

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Darth Ki Gon, 3. Juni 2004.

  1. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Es wird ja immer gesagt, die PT sei eine Art Spiegel der OT.
    Zum Beispiel werden Luke und Anakin ja in ähnliche Situationen gebracht in denen sie sich anders entscheiden.

    Hier soll nun ein bißchen diskutiert werden, wie man Spiegelbildlichkeit in Ep III zum Beispiel zeigen könnte.

    Mir gefällt gerade folgendes Bild:

    Luke bittet in Ep. VI Vader um Hilfe, worauf dieser sich den Imperator schnappt und ihn hinabwirft.

    So könnte es doch gut passen, dass Sidious im Film Mace Windu oder Yoda mit Blitzen oder Ähnlichem traktiert und diese, dem neben Palpatine stehenden Anakin um Hilfe bitten.

    Doch diesmal zeigt er nur ein verächtliches Grinsen (ein Gesichtsausdruck den Hayden sicherlich sehr gut rüberbringen kann) und bleibt still neben Palpatine stehen.


    Andere Ideen ?
     
  2. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Das hört sich gar nicht mal so schlecht an...
     
  3. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Grad nochmal angeschaut. Nein, da sind keine
    .
     
  4. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Was denn sonst...?

    Asiatische Urlauber???

    Der finstere Blick und das "geblitze" drumherum lässt doch darauf schließen das jemand auf einen anderen Blitze schießt oder? Und Anakin dies genießt.
     
  5. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Kann mal jemdand sagen, wo das zu sehen ist ?
     
  6. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Das ist ein Bluescreen mit Lichteinwirkung. Blitze werden in der Postproduktion von ILM erst eingefügt, und dazu ist das Video zu alt. Die Bilder sind von den Dreharbeiten.
     
  7. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Man muss die Blitze ja auch aus dieser Perspektive nicht sehen. Nur ihr "geblitze". Die Lichtspiele halt.

    @Darth Ki Gon
    Kennst du das Video? Das war mal kurz im Netz und wurde nach kurzer Zeit "entfernt". Geht so 1-2 min. und zeigt einige Szenen von den Episode III Dreharbeiten und Interview Ausschnitte mit Ewan und Hayden hinterlegt mit "Back in Black" von AC/DC.
     
  8. Darth_Doc

    Darth_Doc Abgesandter

    Das mit den Blitzen kann schon sein, denn die Reflexionen werden glaub ich schon noch mit konventioneller Lichttechnik gemacht.
     
  9. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    So will mal wieder eine neue Idee einbringen, dies ist ja hier nicht der "Wie stell ich Blitze her Thread" (also Themawechsel) ;)

    Beim Tod von Vader hört man doch diese sanfte süßliche Version vom Imperial Theme (ist das wirklich eine Zitter, die ich da höre ?), das würde ich auch gerne in Ep III hören.

    Hier meine Vorschläge:

    Anakin verläßt zum letzten Mal Padme: Sie stehen sich gegenüber und reden miteinander (Across the Stars). Schließlich dreht er sich um und geht weg (hier sanft Imperial)

    Anakin stürzt in die Lavagrube und man sieht alles in Zeitlupe, Da es ja Vaders Sterbemusik ist, wäre es doch auch angemessen sie bei seinem ersten Tod einzuspielen.

    Anakin erwacht als Vader im Labor zu neuen Leben und zerstört den Raum. Danach sieht man ihn alleine im Raum stehen und man hört diese traurige Musik hier um zu verdeutlichen, wie isoliert er ist.

    Die letzte Variante gefällt mir am Besten und stellt den Schluß des Films dar. (Imperial March - Normale Version) Sturmtruppen marschieren durch die Straßen von Coruscant, es gibt riesige Militärparaden, man sieht hunderte von Sternenzerstörern durch das Universum gleiten, und man besucht die Baustelle des Todessterns. Hier sieht man Tarkin Palpatine und Vader auf der Brücke eines Sternenzerstörers (immer Imperial im Hintergrund). Am Ende zoomt die Kamera auf Vader, die Musik wird traurig, man sieht dass er etwas abseits steht. Hier soll verdeutlicht werden, wie tragisch das Ganze ist, Anakin ist alleine und mit der Situation nicht zufrieden, er hat schreckliche Dinge getan. Da es sich um einen tragischen Helden handelt, sollte man denke ich nicht so tun als würde er seine Vader - Zeit genießen. Letztes Bild also Vader, Blende und Abspann. Wir verlassen ihn also traurig und sehen ihn dann in Ep IV wieder, wie er auf die Tantive IV kommt.

    Was haltet ihr von diesen Ideen ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2004
  10. Yoda1138

    Yoda1138 Botschafter

    Nun EP VI beginnt mit ein paat Leuten auf Tatooin und endet mit einer epichen Raumschlacht.
    EP III beginnt mit einer riesigen Raumschlacht und endet mit ein paar Personen auf Tatooin. Da ist der Spiegel auch zu erkennen.
     
  11. Darth Yun

    Darth Yun SITH - Krieger

    Glaub ich nicht!

    Na Na Na! GL will Episode 3 sicher nicht so gefühlsduselig machen!
    Ich glaube die Thesen um Anakin, wo er sehr traurig und bestürzt darüber, was er getan hat, am Ende auf der Brücke steht, ist wirklich aus der Luft gegriffen.
    Ich bitt´euch: Der Kerl hat zuvor unzählige Jedi abgeschlachtet und den Tempel in Flammen gesetzt. Ganz zu schweigen, das er Padmé´auf dem Gewissen hat!
    Und wenn er sich wirklich schuldig fühlt, warum tut er dann nichts dagegen?
    Denn wenn er wirklich so empfinden würde, wäre er ja kein Sith und auch der Imperator würde es (durch seine starke Verbindung zu Vader) spüren!
    Nein: Vader ist am Ende genau so, wie er es zu Beginn von Ep 4 zeigt!
    Aber die Spiegeltheorien finde ich ebenfalls durchaus wahrheitsgetreu!
     
  12. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Noch besser: Wir hören hier Anakins Thema dramatisch-traurig gespielt. Denn hier stirbt nicht Vader, sondern Anakin.
     
  13. Squall

    Squall weises Senatsmitglied

    kann mir jemand sagen wo ich das promovideo herbekommen kann ?
     
  14. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Nein es soll nicht gefühlsduselig werden. Aber traurig und gefühlvoll.
    Er steht nicht traurig und bestürtzt auf der Brücke, äußerlich sieht man nichts, es ist die Musik, die die Trauer rüberbringt.
    All diese schrecklichen Sachen die du aufzählst, machen ihn ja so traurig. Wie könnte er nicht traurig sein, wenn er Padme auf dem Gewissen hat. Er hat sie geliebt, ja war schon fast von ihr abhängig [ Anakin: Bei dem Gedanken, dass ich nicht bei dir sein kann, kann ich nicht atmen / Du bist tief in meiner Seele (in dem Roman, wird das ganze noch gesteigert)]. Lucas sieht das meiner Meinung nach genauso, nicht umsonst zerstört Anakin ja den Saal in dem er aufwacht. Aber er ist eine zweigeteilte Persönlichkeit, die Dinge die er getan schmerzen ihn und doch ist er Palpatine sehr zugetan und ihm gefällt auch die Macht, die er nun hat. Was sollte Anakin nun noch tun, es ist alles vorbei seine Freunde sind tot oder wollen nichts mehr von ihm wissen, er muß das beste aus seinem neuen Leben machen.
    Des Imperators Schwäche ist seine Überheblichkeit. Er glaubt Lord Vader fest an seiner Seite und merkt nichts und immerhin geht es ja die nächsten 20 Jahre gut. Ich denke, dass wir Anakins schlimmste Taten in Ep III sehen werden, Vader ist eher nach außen böse als auch in seinem Inneren.
    Zu Vaders Auftreten in Ep IV seh ich keinen Widerspruch, er ist nämlich nicht das teuflische Monster in Ep IV, das ist Tarkin. Obi Wan irrt sich wenn er sagt: "Er ist eine Maschine und kein Mensch mehr." Vielmehr ist Luke zuzustimmen: "Aber es steckt noch gutes in ihm" Vader bestätigt dies auch: "Du hast dich nicht in mir geirrt mein Sohn" Es ist immer viel gutes in Vader, man muß dies auch am Ende von Ep III sehen, denn dies gibt Vader auch in der OT eine völlig neue Tiefe und stellt mehr inneren Zusammenhang her, als jede Szene, die man noch in der OT einfügen könnte. Er tut 20 Jahre Böses, aber immer brennt eine kleine Flamme in ihm die Gut ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2004

Diese Seite empfehlen