Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Episode III Frühe Editierung

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Force Hobbit, 4. April 2003.

  1. Force Hobbit

    Force Hobbit weises Senatsmitglied

    Hier ein Auszug aus dem Homing Beacon Nr. 82 vom 3. April 2003

    "Not a single frame of Episode III's opening sequence has been shot, and yet some of it is being edited. How is this possible? Thanks to animatics, the lines between pre-production, production and post-production are blurred. The video-resolution computer-animated action serves as a moving storyboard, establishing a template for live action and final animation to follow when assembling the finished movie."

    Kurz zusammengefasst: Bisher wurde noch nichts für die Startsequenz des Filmes gedreht. Eine kleine Gruppe von ILM ist jedoch schon daran die Startsequenz im Computer zu generieren und am editieren. Das gleiche wurde mit der schlacht von Geonosis und der Droidenfabrik gemacht. Was haltet ihr von dieser Metode?
     
  2. Son of Skyw@lker

    Son of Skyw@lker Sohn der Macht

    Also Ich war schon echt überrascht , als Ich den Vergleich zwischen Animatics und finaler Filmsequenz auf der Ep II - DVD sah . Die waren ja fast alle 1:1 übernommen und die
    Animationen sind denen des finalen Films auch schon ein ganzes Stück näher gekommen . Ich würd sagen Videospiel-Qualität . ;)
    Deshalb glaub Ich auch , dass sich dieses Verfahren in den nächsten Jahren durch setzen wird , denn es gibt keine bessere Methode für den Director die Szenen genau nach seiner Vorstellung zuentwerfen und zuentwickeln . Ich mein zum Teil sind es ja sogar fast schon fertige Filmszenen , denen dann nur noch der finale Look verpasst werden muss . So wird aus dem was früher 2 Arbeitsschritte waren ( Skript , Storyboard - Film ) ein fliessender Übergang !
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2003
  3. Toby

    Toby junger Botschafter

    Ich kann Son of Sky nur zustimmen. Das ist eine sehr gute neue Art Filme zu machen. Dadurch kann man auch sehr viel Zeit gewinnen.
     
  4. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Nun, ich persönlich bin von dieser neuen Filmmethode nicht 100%ig begeistert. Würde Michaelangelo, wenn er heute noch leben würde, seine Bilder via Computer malen? Nein. Und genauso ist ist meiner Meinung nach mit dem Filmemachen. Natürlich gibt es Dinge, welche man nur via Computer realistisch umsetzen kann. Doch andere Sachen, die durch Modelle, reale Kulissen, Bauten etc. auch funktionieren, sollte man vielleicht auf die klassische Art machen.
     
  5. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Wenn Modelle funktionieren, werden sie ja auch benutzt. Und digitale Figuren erwachen auch zum ersten Mal als Modell zum Leben. Soviel zum Thema "Allmacht des Digitalen".
    Nur wenn ich mir so ansehe, was die OT-Technik in Bezug auf die Yavin-Schlacht konnte, und was ILM Mitte der 90er für die SE mit dem Computer machen konnte, dann ist der Einsatz von Modellen für komplexe Sequenzen einfach nicht mehr zeitgemäß.

    Problematisch wird die digitale Welt imho nur dann, wenn sie in die wirkliche eingreift. Georgies Methode, nachträglich verschiedene Takes zusammenzuschneiden, ist für meine Begriffe einfach jenseits des guten Geschmacks. Entweder man schafft es, seinen Schauspielern richtige Anweisungen zu geben, oder man läßt es sein. Dieses Herummontiere geht mir jedenfalls unter dem Gesichtspunkt der Kunstwertigkeit von Filmen gegen den Strich.
    2200 Effekteinstellungen - von mir aus. Künstliche Gliedmaßen für reale Figuren - nein danke!
     
  6. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    Wo sich George Lucas vielleicht mal ein Beispiel an Peter Jackson und LOTR nehmen sollte. man kann von einem Vewrgleichd er beiden Filme halten was man will, aber was die Effekte angeht, sollte sich SW da wirklich mal ne Scheibe abschneiden. Zumindest da, wo es möglich ist. Ne Weltraumschlacht ist da wohl ungeeignet für. Aber wie sie Isengaard nachgebaut haben, und wie riesig, für Teile eines vom Krieg verwüsteten Coruscant würde ich mir das vielleicht mal wünschen....
     
  7. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Hat sich eigentlich schon mal ein Homing Beacon mit etwas anderem als Special Effects beschäftigt?
    Wie auch immer, es wird frühzeitig klar, wo GL's Hauptaugenmerk bei Episode III liegt, da hat sich nichts geändert.
     

Diese Seite empfehlen