Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Eriador

Dieses Thema im Forum "Projekt Star Wars Rollenspiel" wurde erstellt von radan, 12. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radan

    radan lars erbe^^

    Eriador
    __________________________


    [ Keine offiziellen Infos zum Planeten ]

    [ Zugehörigkeit: Neutral ]


    . . . . .​


    Im Orbit von Pellenor. rhode Island- Lars salan tulon

    Lars begann zu Meditieren, als ein schriller ton ihn störte, er besagte das sie da waren, und dann wurde das Schiff durchgerüttelt zwei Jäger griffen ihn an. Er sah auf die Konsole und aktivierte die Waffen und natürlich auch die Schilde dann flog er weiter ohne das Feuern zu erwiedern und fand die Kodinaten des Stüzpunktes der Jungen, wie sich seine Freunde nannten, dort schalltete er alle Maschienen aus nahm sein Lichtschwert und einen Blaster und ging zur Luke. er schlug die Kapuze über das Gesicht udn drückte auf einen Schalter und die Luke öffnete sich. Er trat heraus und sah Ariana seine alte freundin, er sah aber auch in Zahlose Blaster die Auf ihn gerichtet waren, er grinsste unter der kapuze hindurch und schlug sie zurück. dann sagte er

    "Begrüsst man so einen alten Freund Araina?"


    Die antwort der rebellenanführerin war ein lächeln und der Befehl die Waffen zu senken. Lars sah in die Dunkelheit und konnte konturen eines Menschen erkennen dann sah er die Gestalt genauer an und Fragte

    "Wollt ihr euch nicht Zeigen, ihr die da im Schatten steht?"


    Rebellenstüzpunkt Hangar
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. November 2013
  2. Emilia_Mobius

    Emilia_Mobius Senatsbesucher

    [Pellenor - Rebellenstützpunkt - Hangar]

    Emilia war nun schon mehrere Monate auf Pellenor und arbeitete für gute Credits, für eine Rebellenorganisation. Sie stand der Sache anfangs sehr kritisch gegenüber, doch änderte sich dies, als sie davon erfuhr, das ein Jedi auf den Planeten kommen würde, ein Jedi namens Lars Tulon, der Emilia sehr wohl bekannt war. Es waren knapp 3 Wochen vergangen, als sie und ein paar andere Rebellen sich auf machten um diesen, im Hangar zu begrüßen, Emilia hielt sich jedoch verdeckt, sie wollte nich das er sie erkennt, er würde sich sicherlich wundern warum, doch hatte Emilia ihre Gründe. Als der Junge Jedi doch auf sie zu ging und sie fragte, wer sie sei antwortete sie, unter ihrer Kaputze:

    >> Ich bin nur ein Kopfgeldjäger, der den Rebellen hilft und wer seid ihr wenn ich fragen darf? <<
     
  3. radan

    radan lars erbe^^

    Hangar der rebellen mit emilia

    Lars sah die Kopfgeldjägerin zweifelnd an und antwortete dann

    "Freund dieser Rebellen, und ein jedi-Padawan"

    dann sah er zu Ariana und sie sagte zu ihm

    Ihr kommt recht spät Lars, die feinde haben jetzt fast alle Kontrollpunkte eingenommen wir wurden überrannt ihre Strategie ist unglaublich, du wirst es nicht glauben aber sie werden angeführt von einen

    Lars hob die Hand und Ariana blieb ruhig er sah sie an und antwortete bewusst

    "Ich weiß von meinem vater, doch kann ich nicht einfach so auf euer Seite kämpfen, ich muss mit meinem Vater verhandeln vielleicht gibt es eine Möglichkeit für frieden"

    und er sah sich um getuschel wurde laut und Ariana antwortete

    Dies kann unmöglich deine antwort sein sie haben Dudains getötet und du willst mit diesen Mördern verhandeln?

    Lars seuftze schwer, dann sah er zu der Kopfgeldjägerin

    "Ich bin als Jedi hier, respektiere das ihr habt einen Fehler gemacht indem ihr irgend einen Kopfgeldjäger einstellt. Ich kann nur für euch Verhandeln. Ich bin ein Jedi, ein hüter des Friedens, kein Soldat."

    antwortete Lars ruhig und sein blick glitt wieder durchdringend zu emilia während er nachdachte
     
  4. Emilia_Mobius

    Emilia_Mobius Senatsbesucher

    [Pellenor - Rebellenstützpunkt - Hangar]

    Emilia hatte keine andere Antwort von Lars erwartet und zu seinem Kommentar sagte sie nichts, er war eben ein Jedi und diese verabscheuten das Werk eines Kopfgeldjägers.

    >> Ist verhandeln nicht mitlerweile etwas sinnlos geworden? Wir sollten eher den Anführer umbringen, dann werden die gegnerischen Truppen für ein paar Tage verwirrt sein und wir könnten sie gefangen nehmen. <<

    Sie sagte dies in einem äußerst kalten Ton und schritt dann in Richtung der Tür des Hangars, wo durch einen Lichtstrahl kurz ihr Gesicht zu sehen war.

    >> Wenn ihr euch entschieden habt, gebt mir bescheid, ich bin in meinem Quartier <<
     
  5. radan

    radan lars erbe^^

    Pellenor rebellenhangar

    "Dies kann nur von einen kopfgeldjäger kommen. Ich kann nur verhandeln, keinen Krieg für euch führen. Ich bin hüter des Friedens kein Soldat"

    antwortete er und sah dann emilia gesicht

    "Du bist es emilia was zum Teufel machst du hier?"



    Fragte er und sah emilia an, freude und trauigkeit kam in ihn auf. er sah sie prüfend an und dachte über ihr letztes zusammentreffen nach

    Pellenor rebellen-hangar
     
  6. Emilia_Mobius

    Emilia_Mobius Senatsbesucher

    [Pellenor - Rebellenstützpunkt - Hangar]

    Sie schaute ihn kurz an, genau das wollte sie vermeiden, er sollte sie nicht erkennen, denn sie hatte noch etwas vor. Dann drehte sie sich wieder um und sagte mit kalter Stimme.

    >> Ich mache hier meinen Job, ich bin ein Kopfgeldjäger und verdiene das was ich brauche! Vergiss das was zwischen uns war und werd mit deiner Jedi Freundin glücklich. Sagt mir bescheid wenn es etwas zu tun für mich gibt, damit ich meinem Honorar gerecht werde. <<
     
  7. radan

    radan lars erbe^^

    Pellenor- Rebelenstüzpunkt

    Lars wollte etwas erwiedern doch dann hörte er ein lauten schrillen Alarm und alle holten erneut ihre Gewehre heraus. Ariana schrie

    "Eindringlichsalarm"

    Lars konnte sie kaum hören dann schrie er

    "Schaltet dieses Verdammte Geräusch ab"

    Ein Soldat trat zu einer Konsole und tippte etwas ein und das Geräusch wurde abgeschaltet. Kurze zeit später kam ein Trupp schwarz gekleideter Söldner hinein. Ein feuergefecht begann, doch Lars sah nur auf den Anführer der Söldner. Es war sein Vater. Er holte sein Lichtschwert hervor und so wohls seins als auch das seines vaters aktivierten sich gleeichzeitig.

    "Schießt nicht auf den Mann mit dem Lichtschwert der gehört mir"

    konnte Lars noch verlauten lassen bevor sein vater ihn angriff und Lars in einen Lichtschwertkampf verwickelt wurde. Lars wehrte die schläge ab und die Lichtschwerter prasselnden aufeinander.. Lars wusste das sein vater nicht mehr zu retten war, aber er verteidigte sich nur und ging nicht zum Angriff über. Und so wehrte er weiter die schläge seines Vaters ab
     
  8. Emilia_Mobius

    Emilia_Mobius Senatsbesucher

    [Pellenor - Rebellenstützpunkt]

    Als der Alarm losging zog Emilia sofort ihren Blaster und ihr mit vielen Zacken verziertes Vibromesser heraus, scheinbar waren die gegnerische Truppen in den Stützpunkt eingebrochen. Sofort rannte sie zurück in Richtung des Hangars, denn es war schließlich ihre Aufgabe die Anführerin der Rebellen zu beschützen. Angekommen sah sie Lars gegen einen anderen Jedi kämpfen, doch sie kümmerte sich nicht weiter darum und schoss erst einmal ein paar Soldaten in den Kopf, die sofort umkippten. Dann überprüfte sie ob die Anführerin der Rebellen in Ordnung war und wendete sich dem Kampf der beiden Jedi zu, in dem Lars keine Chance zu haben schien.

    >> Was spielst du da herum, töte den alten Sack! Dann ist hier alles vorbei! Wenn du damit Probleme als Jedi hast, dann mach ich es. <<
     
  9. radan

    radan lars erbe^^

    Pellnor rebellenbasis hangar

    "Nein das werde ich nicht tun, würdest du deinen Vater freiwillig töten?"

    schrie lars zu Emilia und ging in den Angriff über, er kämpfte präzise und setzte auch die Macht ein. Er machte eine luftrole, doch sein Vater konnte diese abwehren. Er griff weiter an und benutzte seine ganze eleganz. Doch sein Vater wehrte auch diese Schläge ab. Lars vollführte einen Machtsprung und sprang auf einen deckenträger

    "Ich kämpfe nicht mit dir Vater"

    rief er benutzte aber gleichzeitig die macht um Emilia zurückzustoßen um so dafür zu sorgen das sie seinen vater nicht angriff. Sein vater reagierte nicht sondern sprang nur nach oben und versuchte ihn anzugreifen. Lars duckte sich weg und aktivierte wieder sein Lichtschwert was er abgeschaltet hatte. Es traf seinen Vater mit seiner vollen länge ins herz und er glitt zu Boden. Lars sprang selbst hinunter und legte sich an die Seite seines Vaters. er war tod lars hatte ihn umgebracht. Tränen glitten Lars herab und legte sein kopf trauig auf den seines Vaters.
     
  10. radan

    radan lars erbe^^

    Planet pellenor Rebellenbasis angriff


    Lars saß immernoch sackehnd auf den Boden. er vernahm Siegesrufe der Rebellen, der Krieg war zu ende, doch um welchen Preis? Sein Vater war tod und seine Schwester desweiteren eine Sith. Er seuftzte schwer und erhob sich Er packte sein Lichtschwert und Beschloss nach Corellia zurückzukehren. Eine Träne glitt ihn hinab und er sah zu Seinen vater. Er nickte nur und so packte er die Leiche und hob sie über seine Schulter. Die Leicht war schwer und der Weg zur Rhode island kam ihn unendlich lang vor. Er erreichte sie bald und stieg ein, wortlos schloß er die Lunke und ließ seinen Vater auf den Boden sacken. Es roch nach Tod. Lars salan tulon trat in das Cockpit und startete die Maschienen, die Rhode Island erhob sich langsam und mit vielen Geräuschen und flog davon.
     
  11. Alicia Sunrider

    Alicia Sunrider Landeikükenpiepviech

    Eraidor- Hador
    mit Lars und Aredhel.

    Alicia rutschte jetzt doch auf den Co-Pilotensitz.

    " Wenn du mir sagst, was ich tun soll?Ich hab nicht viel Erfahrung mit diesem Schiff."

    Sie sah nun nur lauter rote Anzeigen und versuchte zu verstehen, welche Lampe für was zuständig war. Doch dann erkannte sie, was was anzeigte.

    " Ok ich glaub das bekomm ich hin."

    Sie betätigte einige Knöpfe und ein paar der Alarmleuchten hörten auf zu Blinken.

    " Sag mir bitte was du vor hast. Wie sollen wir das Schiff einigermaßen heil runter bekommen?"

    Eraidor- Hador
    mit Lars und Aredhel.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. November 2013
  12. radan

    radan lars erbe^^

    Eriador-An bord der Hador mit Alicia und Aredhel


    Lars lächelte Alicia lernte schnell. Lars merkte wie das Schiff durchgerüttelt wurde und er sah auf eine kleine stadt, die in einen Berg gehauen zu sein schien. Er blickte auf die oberste Platform die wie er wusste zum Palast führte. er hielt genau darauf zu, so gut es ihm möglich war. Er wande sich sofort an Alicia


    "Wenn ich dieses Baby aufsetzte vollen Umkehrschub und wenn wir klüg haben. Stehen wir rechtzeitig und haben wenig Kratzer, doch wenn wir pech haben"


    sagte er und blickte nur auf den palast. Nicht fähig den letzten Satz zu beenden

    Eriador-An bord der Hador mit Alicia und Aredhel
     
  13. Alicia Sunrider

    Alicia Sunrider Landeikükenpiepviech

    Eraidor-Hador
    Mit Lars und Aredhel

    Alicia warf einen kurzen Blick zu Lars.

    " Meinste die wollen da im Palast keinen 2. Haupteingang haben? Wär doch ganz praktisch für die oder?"

    Das Mädchen sah besorgt zu der Plattform und es war, als würde jemand Draht um ihr Herz schnüren.

    " Na dann wollen wir zusehen, das die Mühle hier schnell steht. "

    Sie seufzte und legte ihre Hände schon mal auf alles, was sie bei der Landung brauchen würde.

    " Eine Frage... Haben wir noch irgentwas an Energie über, daß wir auf die Schilde leiten könnten?"

    Alicia sah in Lars Augen und nickte nur, als sie keine Zustimmung fand. Sie atmete tief durch und machte sich bereit, vieleicht dem Tod zu begegnen.

    Eraidor-Hador
    Mit Lars und Aredhel
     
  14. radan

    radan lars erbe^^

    Eriador an bord der Hador mit Alicia und Aredhel

    Lars antwortete nicht, als er das Schiff versuchte in eine geeignete Position zu bringen. funken sprühten aus einigen Konsolen hinter ihn. Lars Sprang auf und trat zu einer Konsole, lass kurz die Anzeige, setzte sich dann aber wieder neben Alicia

    "Wir haben eben einen Stabilisator verloren. Bleiben uns noch drei"

    sagte er und erneut sprühten Funken. lars sah sich um und sah dann zu Alicia. Er setzte ein leichtes Lächeln auf

    "ich berichtige zwei"

    Lars blickte wieder aus dem fenster und der Platz kam immer näher er setzte das Schiff auf, kam jedoch nicht zum stehen. Sie rasten auf den Palast zu und dann rief lars Alicia zu

    "Jetzt"


    Eriador an bord der Hador mit Alicia und Aredhel
     
  15. Alicia Sunrider

    Alicia Sunrider Landeikükenpiepviech

    Eirador-Hador
    mit Lars und Aredhel

    Alicia drückte auf Lars´ Zeichen hin alle notwendigen Knöpfe.Der Aufprall war dennoch hart. Als das Schiff qualmend zum stehen kam, blinzelte sie ungläubig. Sie waren tatsächlich noch am Leben und ein Blick zu ihrem Freund zeigte ihr, daß auch er unverletzt war.

    " Ich hoffe unser Begleiter hats auch gut überstanden. "

    Das Mädchen löste sich aus dem Sitz.

    " Wow..Achterbahn is nix dagegen."

    Sie lachte und half Lars hoch. Alicia kuschelte sich erstmal an ihn und die Anspannung fiel von ihr ab. Sie wahr froh, daß es ihm gut ging.

    " Ich glaube du brauchst mal ein neues Schiff. Das hier kann man ja nicht mehr als solches bezeichnen."

    Alicia nahm ihn an die Hand und ging mit ihm los, um Aredhel zu suchen.

    Eirador-Hador
    mit Lars und Aredhel
     
  16. Aredhel

    Aredhel Jedi Ritter

    [op: srry, dass ich in den letzten Tagen nicht gepostet habe, aber ich hatte sehr wenig Zeit! Naja ich hoffe, das wird sich in nächster Zeit ändern, ich denke das auch. Also nochma srry, aber ab jetzt werde ich wieder öfters reinschauen./op]

    -Eriador-Hador-mit Alicia und Lars

    Aredhel war immer noch in Meditation gewesen, als er kräftig durchgerüttelt wurde. Er fiel von dem Sofa und richtete sich auf. Nachdem sie mit der harten Hülle des Schiffes auf doe harte Oberfläche des Planeten Eriador aufgeschlagen waren. Aredhel lag am Boden er hatte Schmerzen, ein Metallträger hatte ihn im Fallen in den Bauch geschlagen. Aredhel setzte sich und konzentrierte sich auf den Schmerz und verbannte ihn aus seinen Gefühlen. Der Schmerz war weg. Aredhel stand auf um sich in Richtung des Cockpit zu machn. Dort angekommen sagte er zu den beiden anderen.

    Was war denn hier los? Und wie geht es euch, ist euch nichts geschehen?

    Aredhel dachte weiter nach. Wie sollten sie wieder von diesem Planeten hinunter kommen? Das Schiff war im Eimer, das konnte man auch nicht mehr reparieren, die gesamte Hülle war aufgebrochen. Man könnte zwar die Triebwerke wieder Einsatzbereit machen, doch sobald sie dann in den Hyperraum eintauchen würde, würde das Schiff auseinander reissen.

    Lars! Wie sollen wir wieder von diesem Planeten hinunter kommen? Das Schiff is kaputt, da kann man auch nichts mehr machen!


    -Eriador-Hador-mit Alicia und Lars
     
  17. radan

    radan lars erbe^^

    Cockpit mit Aredhel und Alicia

    Lars hörte Aredhels Worte und bemerkte das sie ganz woansders aufgeschlagen waren, als er geplant hatte. Es war nicht der Stüzpunkt sondern eine Grasfläche, ein paar Kilometer davor. Er blickte aus dem fenster und sah drei Schwarze Gestalten. Lars schluckte, sie hatten anscheinend einige Dark-Jedis aufgewühlt

    "Das Schiff ist unser Geringstes problem"

    sagte er und tippte auf einer Konsole rum und prüfte wo die Hülle noch in Ordnung war. Frachtraum 2 war völlig unbeschädigt. Ernst blickte er zu den dark jedis, sie würden bald eindringen. Sofort wande er sich mit ernster Stimme an Alicia

    "Geh in Frachtraum 2 sofort"

    Lars holte sein Schwert hervor und aktivierte es. Eine grüne Klinge sprang hervor. Er ließ die drei gestalten nicht aus den Augen


    Cockpit mit Aredhel und Alicia
     
  18. Aredhel

    Aredhel Jedi Ritter

    -Eriador-Hador-mit Alicia und Lars

    Aredhel bemerkte im selben Augenblick wie Lars, die Anwesenheit der dunklen Seite. Sofort griff er an seinen Gürtel an dem sein LS hieng. Er aktivierte es, und eine orangene Klinge kam summend aus dem Griff. Er sah sich noch einmal kurz um, und schnitt sich dann einen Weg nach draussen. Er ging durch das kreisrunde Loch in der Wand, was er gerade verursacht hatte. Er stand auf einen Stück Wiese. Um ihn herum ging ein kühler Wind. Seine Haare flatterten in eben diesem Wind. Er blendete alles um sich herum aus. Den Wind, das Schiff, das Gras, einfach alles, ausser die Angreifer und Lars. Er ging in Kampfstellung. Er war bereit, der Angriff würde den Angreifern nichts bringen, denn er würde nicht durchkommen, stattdessen hätten sie nach einer blittzschnellen Reaktion keinen Kopf mehr. Nun war es ernst, kein Trainings Kampf, keine Rauferei, sondern ein Kampf auf Leben und auf..............Tod. Doch nicht er die anderen.

    Der erste griff an. Aredhel parrierte und ging selbst in die Offensive, die Macht leitete seine Schläge, sie waren kraftvoll und präzise, der Dark Jedi hatte Mühe und Not, die Schläge zu parrieren. Aredhel hatte in diesem Kampf de Nase vorner. Er hoffte dass es Lars auch so ginge. Nur der dritte Dark Jedi machte ihm Sorgen. Er konnte der entscheidene Unterschied sein. Er konnte den Kampf beende, ein Leben beenden. Doch das würde Aredhel nicht zu lassen, sobald Lars in Gefahr geraten würde, würde er ihm helfen. er würde ihm beistehen und hoffte dass Lars genauso dachte.

    Lichtschwerter summten und krachten mit einen schrecklichen Geräusch auf einander. Aredhel spürrte die Wärme der Klingen. Er ging einen Schritt vor und zog seinem Gegner die Füße weg, mit einen dumpfen Geräusch fiel dieser zu Boden. Bei dieser Aktion verlor er sein LS, es glitt ihm aus der Hand. Aredhel Gedankenschnell griff mit der Macht danach und hatte es schnell in der Hand. Auch dieses LS aktivierte er. Der Dark Jedi war unbewaffnet. Doch Aredhel war keine Feige Sau und würde ihn einfach hinrichren, NEIN, er holte aus und trat dem Mann in sein Gesicht, so dass dieser bewustlos liegen blieb. Er deaktivierte das Ls des Mannes und steckte es an seinen Gürtel.

    -Eriador-bei der Hador-mit Alicia und Lars
     
  19. Alicia Sunrider

    Alicia Sunrider Landeikükenpiepviech

    Eraidor-Hador
    mit Lars und Aredhel

    Alicia folgte Lars Blick. Sie konnte drei Personen erkennen. Der Jedi schickte sie sofort nach hinten in einen Frachtraum und sein Blick duldete keinen Wiederspruch. Älli rannte schnell nach hinten in den besagten Frachtraum und verriegelte die Tür. Sie setzte sich in eine Ecke. Sie wusste nicht, was das für Leute waren da draußen. Aber nach der Reaktion der beiden Jedi zu urteilen, waren es Sith oder ähnliches. Da fiel ihr auf, daß es wohl wenig brachte hier drin. 1. Würden die Sith sie sich spüren können. 2. Brachte die verriegelte Tür nichts, denn ein Lichtschwert würde damit kurzen Prozess machen und was denn? Im Frachtraum gab es kein entkommen für sie. Also beschloß sie raus zu gehen. Sie Mißachtete dann zwar eine Anweisung, aber Lars würde sie sicher verstehen. Sie ging ins Cockpit und sah den Kampf. 3 gegen 2 ... wie unfair. Sie schlüpfte durch das Loch und bemühte sich zunächst außer Sicht zu bleiben. Doch sie konnte die auch nicht allein zu bleiben. Sie beobachtete den 3. Sith, der sich auf Lars zubewegte. Das war genug, sie würde nicht zulassen, daß ihrem Freund etwas zustieß. Sie trat aus der Deckung heraus, so daß der Sith sie sehen konnte und aktivierte das Lichtschwert.

    " Hey. Hier bin ich. Guck guck."

    Wutentbrand rannte der letzte Sith auf sie zu. Alicia deaktivierte das Lichtschwert und rannte weg. Weg vom Schiff und den Jedi. Der Sith folgte ihr, aber durch das regelmäßige Joggen war sie schnell und hatte Ausdauer. So schaffte sie es ihn von ihren Freunden wegzulocken. Doch was nun? Sie hoffte nachher zurückzufinden... wenn sie überlebte. Alicia rannte noch eine Weile, bis sie merkte, daß die Kraft ausging. Sie hatte keine Wahl. Das Mädchen drehte sich um, aktivierte Lars´Lichtschwert und stellte sich ihrem Gegner. Kurz dachte sie noch an ihn, hoffentlich ging es ihm gut. Dann konzentrierte sie sich auf den Kampf.

    Eraidor- irgentwo
    mit dem Dark-Jedi
     
  20. Darth Manyana

    Darth Manyana Jedi Padawan

    Sie beobachtete wie die Jedi mit den dunklen Jedi kämpfte und wunderte sich ziemlich wie die Jedi ihre Macht einsetzten um an ihr Ziel zu kommen sie kannte nur das Wut und Hass zum Ziel führte aber niemals Gelassenheit und Ruhe.
    Sie überlegte sich zu den Jedi überzulaufen und dem Rat eine große Hilfe zu leisten.
    Sie las viele Bücher über die Jedi und war beinahe selbst einer geworden aber sie hatte noch nie daran dedacht einer zu werden.
    Sie stand ein wenig abseits um keine Aufmerksamkeit zu erregen denn sie wollte die Jedi noch was beobachten wie sie die Mancht einsetzten.Sie lernte viel dabei und bekam auch ein Gefühl ein Jedi zu sein.
    "Ich werde zu den Jedi überlaufen,aber ich verstecke meine dunkle Seite indem ich meine Aura lösche..."

    Sie beschloss sich zu der Jedi zu ehen und ging los aber ihr Doppelklingiges Lichtschwert blieb an sein Platz wo es immer war.
    In ihren Kopf gingen viele Gedanken rum."Was wird mich erwarten?"
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen