Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

es lebe die Familienehre!!!

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von riepichiep, 30. April 2004.

  1. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

  2. Phoenix

    Phoenix Dienstbote

    Auch ein Grund warum die Türkei NIE EU Mitglied werden kann.
     
  3. Neelah

    Neelah Schnarchnase

    Ne echt krasse Sache...hört man ja immer wieder sowas...es ist auch schwer, darüber zu urteilen. Sicher, es ist absolut das Schlimmste, was ein Vater machen kann...sein eigen Fleisch-und-Blut nur wegen der nicht mal greifbaren "Ehre" umzubringen, aber das ist nunmal ein Land mit einer vollkommen anderen und teilweise für uns unverständlichen Kultur, in der die Macht der Ehre mehr wert ist als das Leben eines Menschen. Und das obwohl das Leben so etwas kostbares ist...
     
  4. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Natürlich ist das leben das Kostbarste was es gibt,aber für viele Menschen in diesem Kulturraum ist ein Leben ohne Ehre kein Leben.Darin verstehe ich sie sogar(die Ehre,NICHT den Mord).
    Was die tat Angeht,so wußte die Tochter wohl,welche Wertvorstellungen ihr Vater hatte.Wenn sie allso freiwillig mit dem jungen Mann geschlafen hat,dann trifft sie eine gewiße teilschuld,denn sie hat es dann herausgefordert.Das macht es nicht besser,aber sie hätte in diesem falle damit rechnen müssen.
    Wurde sie aber vergewaltigt,dann hat der vater wohl die Falsche
    "bestraft"
     
  5. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    aber das war ja dem Vater egal - es macht ncihts, ob die Frau freiwillig oder unfreiwillig war
     
  6. amidalas_decoy

    amidalas_decoy Allianz-Ohneglied und total unschuldige Vorstandsz

    Ein anderes aktuelles Beispiel aus der Türkei ist die 12-jährige, die jahrelang vom 30 Jahre älteren Nachbarn missbraucht wurde und schwanger wurde. Auf Grund der Familienehre wird sie ihren Vergewaltiger jetzt heiraten müssen...

    Das schlimmste sind ja nicht einmal diese verwurzelten Sitten- und Moralvorstellungen, sondern die uneingeschränkte Macht, die die Polizei und die Gerichte in der Türkei haben. Von Gewaltenteilung kann da keine Rede sein, die Gerichte sind Legislative, Judikative und Exekutive in einem.
    An der Kultur kann man nur sehr langsam und zweitwierig etwas ändern, an der politischen Situation sollte man jedoch radikal arbeiten.
     
  7. Neelah

    Neelah Schnarchnase

    Stimmt schon und genau das ist es, was es so schwer macht ein absolutes Urteil zu fällen. Denn einerseits: Klar, ohne Ehre ist man nichts wert dort...also unwürdig, aber andererseits ist die Frage, ob das einen Mord rechtfertigt...meiner Ansicht nach ganz sicher nicht, aber für den Vater bedeutete das Unrein werden seiner Tochter ja nciht nur den Verlust der Ehre für ihn, sondern für seine ganze Familie und das sind immerhin riesige Clans dort... er hätte damit Unehre und Schande auf über 30 Leute oder so gezogen...dennoch ist der Mord damit nicht gerechtfertigt...
     
  8. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Bedenke bitte,daß man ähnliches in Indien auch versucht hat.
    Man hat dort auf politischem Sektor viel getan um die Verbrennung von Frauen und Mädchen dort zu unterbinden,und bestraft diese Taten zum Teil auch mit dem Tode.
    Und trotzdem werden gerade in ländlichen Gegenden immer noch Witwen und Kinder,die das Pech hatten als Mädchen geboren zu werden,verbrannt.
    Man kann jahrhunderte alte Tratitionen nicht mit politischen Mitteln nicht schnell aus den Köpfen bekommen.
     
  9. amidalas_decoy

    amidalas_decoy Allianz-Ohneglied und total unschuldige Vorstandsz

    Eben, leider geht das nicht. Das meinte ich damit auch. Aber wenn man irgendwo anfängt, gerade in der Türkei, dann bei den Gerichten. Es ist einfach untragbar, welche Macht sie dort besitzen und auch noch ausüben.

    In dem Fall, den ich oben kurz erwähnt habe, hat sich das junge Mädchen, quasi noch ein Kind, an ihre Lehrer gewand (die wohlbemerkt erst festgestellt haben, daß das Kind schwanger ist, nicht etwa die Eltern...) und diese haben sich voller Furcht, das Mädchen müsse den Rest ihres Lebens mit ihrem Vergewaltiger zusammenleben, an die Polizei gewand. Wa sist passiert? Nichts? Unmöglich...
     
  10. Phoenix

    Phoenix Dienstbote

    Ein Mord nur um seine "Ehre" rein zu waschen, ist genau so sinnlos als um wegen selbiger in den Krieg zu ziehen. Wie hieß dieses Filmzitat aus das 5. element ? - Ehre hat viele getötet, aber noch keinen gerettet.
     
  11. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Das Hauptproblem in Islamischen Ländern,auch der Türkei,ist die Tatsache,daß sogut wie alle Richter Männer sind.
    Und diese hegen wohl diesen Tätern gegenüber eine gewiße Solidarität und auch Sympatie.Diese Gesellschaften sind leider nur von Männern beherrscht.es wird sich auch in der Türkei,zumindest auf dem Lande,in absehbarer zeit nichts ändern.
     
  12. Spider-Harry

    Spider-Harry zukünftiger Weltherrscher

    Solche uralten Traditionen sind sehr festgefahren, eine Änderung wird schwer. Das was geschehen muss ist klar, sowas kann und darf nicht passieren. Nur wie man das machen soll ist die grosse Frage.
     
  13. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Ich glaube, mein Sinn für Ehre ist nicht stark genug, um so etwas nachvollziehen zu können.

    Ich meine, Ehre hin oder her: Es ist das Leben eines FAMILIENMITGLIEDS, das hierbei einfach vernichtet wird!

    Daß man aus Familienehre andere Leute umbringt, ist für mich rein theoretisch noch verständlich (nicht, daß ich es billige, aber ich kanns verstehen), aber ich könnte niemals "nur" wegen der Ehre jemanden aus meiner Familie töten... *tze*
     
  14. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium


    Aber die Familie ist in solchen Kulturen ohne Ehre nichts wert.
    Nur mit dem Tod des "Ehrbeschmutzers" ist die Ehre wieder hergestellt.
    Es ist pervers,aber es ist leider so.
     
  15. -Prinzessin-Leia-

    -Prinzessin-Leia- Dunkle Jedi auf dem Weg der Besserung ;) und Chatm

    Ja, aber das war eine 13 Jährige ... Express : " 13 jährige muss Vergewaltiger heiraten !
    Um die FAamilien ehre zu behalten zwingen die Eltern ihr Tochter, ihren Vergewaltiger zu heitaten .... "
    Solche Eltern gehören in den Knast !
     
  16. Revan

    Revan Firefly/Serenity - Liebhaber ^^

    Vielleicht fällt das unter Spamming aber ich kann nur sagen, dass ich erstmal sprachlos bin.

    Tut mir leid, vielleicht schreib ich später noch was dazu
     
  17. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Gemessen an unseren Moralvorstellungen schlichtweg eine Sauerei. Jeder Beteiligte Lebenslang in den Knast und den Täter wegen Kindesmord an den nächsten Galgen....

    Und ich kann mir auch nicht vorstellen, daß die Masse der Türken diese Tat gutheißt....
     
  18. CK-2587

    CK-2587 The Lone Gunman

    Naja, für mich "ehrlosen" Jugendlichen ist diese Handlungsweise der Familie vollkommen unverständlich, was natürlich auch daran liegen kann, dass ich von unserer Gesellschaft bereits maßgeblich geprägt bin. (Mal ganz davon abgesehen, das ich solcherlei Taten generell verabscheue., wie wohl die meisten Menschen) Allerdings meine ich, dass man anhand dieses Vorfalls nicht denken sollte, dass es in allen türkischen Familien auf so eine schockierende Weise die Regel ist. Wie Horatio d'Val bereits ausführte, wird eine derartige Tat auch bei vielen/ den meisten Türken Unverständnis hervorgerufen haben.
     
  19. ToNIC

    ToNIC junger Botschafter

    Das schlimme ist ja, dass nicht nur den Vater die Schuld trifft. Er hat das Todesurteil nur durchgeführt.
    Das richtig Schlimme ist aber, dass der "Familien-Rat" ( :rolleyes: ) , bestehend aus 30 (!!) Personen, sich so entschieden hat! Da fasse ich mir echt an den Kopf, und bilde mir im Schweigen wieder meine Meinung über das türkische Volk........
     
  20. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Aus religiöser Sicht weitgehend legitim

    Ich weiss, dass ihr mich jetzt wieder alle hassen werdet, aber es ist nunmal wie es ist.

    Der Vater hat richtig gehandelt. Seine Religion und seine Glaubensauffassung geben ihm das Recht dazu. Er hat seine Familienehre reingewaschen. Man darf ihn dafür nicht verurteilen, sondern muss ihm in gewissem Sinne sogar Anerkennung zollen.
    Soweit lässt sich die Tat aus Sicht des Koran sanalysieren.

    Aus meiner Sicht gilt für mich das Gleiche, was hier Horatio schon geschreiben hat:

    Im Prinzip kann man da nur sagen: andere Länder andere Sitten.
    Mann muss die Geschichte hinnehmen, wenn man nicht als Rassist oder Feind des Islam dastehen will.

    Ein Silberstreifen am Horizont zeichnet sich allenfalls in der Tatsache ab, dass gerade Istambul sich je länger je mehr westlich orientiert und die übrigen Grossstädte nachziehen.
    Auf dem Lande hingegen werden diese alten, und leider ziemlich festgefahrenen Traditionen noch lange anhalten.

    Traurig aber wahr...

    Bea
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2004

Diese Seite empfehlen