Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Faathras

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Faathra, 15. Dezember 2013.

  1. Faathra

    Faathra Gast

    Faathras

    Organisation: Black Sun
    Geschlecht: Hermaphrodit (männliche Persönlichkeit)
    Spezies: Hutte
    Heimat: Nal Hutta
    Alter: ?
    Sprachen: Basic, Huttisch, Rodianisch, Bocce, Gamorreanisch, High Galactic, , Quarren,
    Beruf: Gangster
    Größe: ca. 3m Körperlänge

    [​IMG]

    Fähigkeiten:
    -Bis in die tiefste Ader skruppellos und kaltbütig.
    -Geeigneter und charismatischer Boss.
    -Kann einen Blaster bedienen.

    [​IMG]

    Der Begriff "Gangster", wird nie von weit her geholt-noch weniger bei Faathras! Der huttische Verbecher weiß professionel kriminelle Aktivitäten zu führen und diese auch weitestgehend bedeckt zu halten. Sein Hofstaat, der sich langsam und immer mehr um ihn herum aufbaut und dessen Mitglieder, sehen Faathras als absolut geeigneten Boss. Ohne Leute, die ihn beschützen, hilft Faathras natülich sein massiver Körper, der ihn auch oft vor Schüssen geschützt hat. Doch geht der Hutte eigentlich jedem Kampf aus dem Weg, da er die "Drecksarbeit" lieber seine Schwergen verichten lässt. Im Übrigen zieht er es vor, sich auf einem, für Hutten angefertigtem Gleiter fortzubewegen.



    Charakter:
    -Skrupellos, Herzlos und Erbarmungslos.
    -Durchaus ehrgeizig.
    -Äußerst Charismatisch.
    -Hat ein Talent im Anführen und in der Rhetorik.

    [​IMG]

    Wenn es irgendjemanden gibt, der GAR keine Moral besitzt, dann ist es der Hutte Faathra, denn Gefühle sind ihm suspekt, Gier und Sadismus hingegen durchaus ein Begriff. Typisch huttisch geht er seinen Geschäften oft illegal nach, sich dessen bewusst Existenzen zu ruinieren und Chaos und Verwüstung zu hinterlassen. Doch charakterliche Größe zeigt sich auch bei diesem typischen Gangster: Ehrgeiz und Enthusiasmus. Nahezu unermüdlich verfolgt der Verbrecher seine Ziele, Niederlagen sind inakzeptabel und Aufgeben kommt NIE in Frage. Auch erkennt sein "Gefolge" eine andere gute Seite Faathras: Sein Charisma, welches wahrlich wenige Hutten ihr eigen nennen können. Jederzeit motiviert er seine Leute, ja verwirrt sie gar mit einer ungewöhnlich meisterhaften Rhetorik, sodass sie ihm fast keinen Gefallen ausschlagen können. Deweiteren besitzt er eine bizarre, hoch klingende Stimme, äußerst abweichend im Vergleich zur typischen dunklen Stimme der meisten Hutten.


    Aussehen:
    -Grün/braune Haut.
    -3m Körperlänge.
    -Dicke Fettschicht.

    [​IMG]

    Anders als bei seinem Charakter, weißt er hier kaum Unterschiede zum Rest der Hutten auf. Seine Haut ist typisch grün/braun und sein Körper misst die in etwa durchschnittliche Körpermasse eines Hutten auf. Lediglich seine Gesichtszüge erscheinen ausdrucksvoller, eher provokant als symphatisch.


    Biographie:
    -Auf Nal Hutta aufgewachsen.
    -Dort als Kredithai begonnen.
    -Reiste dann nach Corusant.
    -Wirkte dort im Untergrund, vorallem im Schwarzmarkt mit.
    -Eröffnete eine Kantina und residierte dort weitestgehend.
    -Geriet in Probleme mit dem Imperium
    -Strebt das Ziel, sich der Black Sun anzuschließen.

    [​IMG]

    Über die genauen Umstände seines Aufwachsens ist nichts bekannt. Man weiß jedoch, dass er nicht besonders nach dem huttischen Leitfaden: "kajidic" erzogen worden war, da er entgegen der huttischen Tradition, viele Sprachen erlernte und mit diesen auch seine späteren Geschäfte führte. Oft wirkte er den anderen Hutten gegebüber distanziert, wahrscheinlich aufgrund seiner eigenen Ziele, die er seit Kindesalter verfolgte. Er begann seine "geschäftliche" Karriere als Kredithai und ließ meistens nur Schulden eintreiben, oder die Bewohner ausnehmen. Doch auch Faathras wurde, wie viele Hutten, bald vom Verlangen nach Reichtum ergriffen, weswegen er beschloss, nach Corusant zu reisen um sich dort in der Unterwelt einen Namen zu machen. So stieg er dort als Hehler und Informationshändler ein und baute sich, nach steigendem Gewinn, bald einen kleinen Hofstaat auf. Dieser bestand hauptsächlich aus Kopfgeldjägern, Betrügern, Schwarzmarkthändlern etc. und gab Faathras, für gewöhnlich die Hälfte des Gewinns ab, da dieser meistens den Verbrechern durch Vasallen den Rücken freihielt. Der Reichtum des Hutten wuchs somit schnell, sodass Faathras sich bald ein altes, heruntergekommenes Lagerhaus erworben hatte, welches er bald in seinen neuen, protzigen Palast umbauen ließ, in dem auch eine Kantine eröffnet wurde. In dieser sammelte sich erneut krimineller Abschaum, also wuchs Faathras Hofstaat aufs neue stetig an. Der Geheimdienst erschwerte ihm jedoch das Leben, indem sie immer wieder gestohlene Waren beschlagnahmten und Faathras sich nur durch hohe Lösegelder dem Gefägnisaufenthalt entziehen konnte. In der Einsicht, dass es so nie hätte weitergehen können, sammelte sich der gerissene Hutte ein ca. 15 Mann starkes, überschaubares Gefolge aus Kopfgeldjägern, Söldnern und ehemaligen Piraten, kaufte sich einen billigen, heruntergekommenen YV-666-Frachter und machte sich daran, Corusant zu verlassen. Die einzige Variante, sich dem Imperium zu entziehen, war die Black Sun; Eine verbrecherbeherrschte Organisation, ganz nach Faathras Geschmack...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Dezember 2013

Diese Seite empfehlen