Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Fahren auf Kugeln

Dieses Thema im Forum "Die Werkstatt" wurde erstellt von Satrek, 21. Juli 2007.

  1. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Ich weiß nicht ob der Titel meine Frage richtig fasst, es geht mir nämlich um Folgendes: ich hab hier ein Modell (nicht SW, sondern Doctor Who, aber immerhin ein Modell ;) ). Das hat eine Bodenplatte mit vier kurzen Plastikzylindern als Auflage - das Ding stellt etwas dar das eigentlich knapp über dem Boden schwebt. Ich würd diese Zylinder gerne durch irgendwie gefasste Kugeln ersetzen, auf denen das Modell dann quasi fahren kann.

    Meine Probleme dabei:
    ich hab keine Ahnung wo ich sowas herbekomm bzw. ob ich ein passend großes Kugellager zersägen müßte. Ich weiß nicht mal ob sowas nen eigenen Namen hat.
    Ich weiß auch nicht, ob das ganze überhaupt praktikabel wäre, also ob die Kugeln dann nicht vielleicht "zu gut" rollen, also dass das Modell eigenmächtig von jeder halbwegs ebenen Fläche saust.

    Hat da jemand Erfahrungen mit, bzw. Ideen und Tipps? Vielen Dank schonmal :D.
     
  2. Kestrel

    Kestrel Kampfflummi Premium

    Also..ich habe davon nun wenig Ahnung und kann mir darunter kaum was vorstellen, aber...mir fällt spontan nur das ein:

    Drehstühle haben meistens so kleine Räder unten drunter und sowas gibts auch in ganz klein. Würde dann jedenfalls nicht so sehr rollen, wären allerdings dann keine Kugeln.

    Wenn du Kugeln benötigst, gäbe es noch Murmeln. Aber die Rollen wohl wieder zu gut. Gibt welche, die sind einfarbig und auch relativ groß.

    Überraschungseierhüllen wären mehr oval, rollen aber nicht so sehr. Wäre aber optisch nicht so schön. Weiß ja nicht, wie du die einbauen willst.

    Gibt außerdem noch große Holzperlen.

    Naja...keine Ahnung, ob das so passt was du willst, aber man kann es sich schwer vorstellen;)
     
  3. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Also das Modell ist etwas zu klein für Bürostuhlrollen, das Ding ist etwa 30cm hoch, die Bodenplatte ca. 15cm breit und 20cm tief.

    Das Problem an Kugeln ist ja, dass sie irgendwie eingefasst werden müssen, damit sie sich einerseits drehen können, aber andererseits nicht rausfallen wenn ich das Ding hochheb.

    Um das Prinzip zu illustrieren, ich find grad kein Bild aber in SW, in der PT, gab es einen Droiden der aus ner Kugel besteht und einem Gestell dasdarauf sitzt. So in der Art, irgendwie, entfernt... :D.
     
  4. Sinaan

    Sinaan x.X

  5. Jay

    Jay Podiumsbesucher

    geht es um einen dalek?
    [​IMG]

    Deine idee ist ganz schön die ausführung wird schwer. Mein erster anlauf wären alte computer mäuse die haben die kugeln mit den einfassungen. also einfach ein paar ausschlachten. ein Kugellager ist auch gut nur kriegst du die kugeln nicht mehr gefasst. Dir geht es ja nur darum das er darauf rollen kann oder? also kein antrieb.

    Etwas bremsendes kriegst du ja bei der maus halterung rein damit diese etwas besser halten. wenn mir was einfällt melde ich mich wieder.
     
  6. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Japp, ein Dalek, seines Zeichens Spardose.

    Aber das Problem bei Mausrädern ist denke ich, das sie keine Kraft senkrecht übertragen können, also das der Dalek nicht drauf ruhen könnte, und mn ihn zum Bewegen anheben muss, das geht so ja ohne auch. Außerdem sind die denk ich zu groß, um da mindestens drei einbauen zu können, damit er stabil steht.
     
  7. Jay

    Jay Podiumsbesucher

    ich hatte nicht an mausräder gedacht sondern Kugeln.
    [​IMG]

    (man bin ich ALt ich kenne noch Mäuse vor der optischen Zeit)

    DIe kriegst du gefasst mit dem was in der Maus ist. Aber bei der größe wird es natürlich schwierig. sonst mußt du mal ins spielzeug geschäft und kucken was es so gibt. Mehr als drei brauchst du ja nicht und die sollten bei der größe passen.

    Sonst eine Variante kugeln organiesieren und aus Holz ein Lager basteln sprich Bohren schleifen. zwar fällt die Kugel raus wenn du es anhebst aber das willst du ja nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2007
  8. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Nein, ich will das Ding anheben können ohne das die Kugel rausfällt ;). Und soweit ich mich - ebenfalls alt - an die unoptischen Mäuse erinner, liegen die doch nicht auf den Kugeln auf, oder? Also sie rollen nicht, sondern werden über das Pad geschoben, und die Kugel rollt "nur" seitwärts, ohne das was draufliegt. Mal schaun, werd morgen mal den Baumarkt besuchen.
     
  9. Jay

    Jay Podiumsbesucher

  10. NeBruNIr

    NeBruNIr Unsterblicher Sith Gott Exar Kun und Befehlsführer

    willst du das ding nur nach vorne und hinten bewegen, oder auch Seitwärts. wenn du es nur nach vorn und hinten bewegen willst, bau dir ein Kugellager ein,

    wenn du es aber auch Seitwerts bewegen willst, kannst du entweder ein Kugellager einbauen was sich drehen läst (links recht)

    oder eine etwas größere Kugel mit einer Fassung drum herum die was nicht auf der Kugel aufliegt, aber die auf der ober seite der Kugel eine kleine Gummidichtung hat, damit es nicht von selber wegfährt.
     
  11. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Ich würde das mit Tischtennisbällen (d = 40 mm) versuchen.

    Die dürften die richtige Größe haben, um die Bodenmaße von 15 x 20 cm nicht zu sprengen. Die Bälle sollten mit etwas gefüllt werden (z.B. mit Wachs oder Bauschaum, was aber in jedem Fall ne riesen Sauerei ist. ^^ ) damit sie nicht nachgeben, wenn Gewicht drauf lastet. Anschließend brauchts noch drei Gehäuse, in denen die Bälle Platz haben, sowie eine Bodenplatte mit drei Löchern, deren Durchmesser etwas geringer ist, als der Durchmesser der Bälle, damit sie nicht rausfallen können. Ein Stahlblech oder ne Plexiglasscheibe sind da recht dankbare Materialien.

    Ganz wichtig sind dabei noch zwei Dinge:

    Erstens müssen die Bälle vertikal ein wenig Spiel haben, damit sich, wenn das ganze Teil irgendwo steht, die Bälle so wenig wie möglich Reibung verursachen, wenn mans schiebt. Sie sollten nicht an den ausgeschnittenen Kanten von der Bodenplatte reiben.

    Zweitens sollte die Fläche, wo Ballgehäuse und Ball sich berühren, mit reibungsarmen Material versehen werden, z.B. Teflonband.
     
  12. NeBruNIr

    NeBruNIr Unsterblicher Sith Gott Exar Kun und Befehlsführer

    Oder einfacher mit Golfbällen. Sie haben eine Einigermaßen glatte Oberfläche (ja ich weiß sie sind gepunktet).

    Und durch diese Punkte bleiben sie ja unter umständen auch auf einen Punkt stehen, so das sie nicht von selber Weiterfahren.

    Und Golfbälle können unter dem Gewicht nicht nachgeben, da sie im inneren Gefüllt sind.


    lg NeBruNIr
     
  13. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    hier mal mein Vorschlag zu dem ganzen:

    du hast 2 Platten, in die bohrst du 4 löcher. Zwischen die Platten kommen abstandshalter. Bevor die da rein kommen, legst du die Kugeln (glasmurmeln, metallkugeln oder dergleichen) in die Löcher. Dann schreibst des zu (mit abstandshaltern) und wenn du Kugel-größe und Lochstärke richtig gewählt hast, rollt das ganze...

    ich hab da schonmal was vorbereitet :konfus:

    [​IMG]

    in diesem beispiel sind die Platten 2 mm stark, der abstand zwischen den Platten beträgt 10mm. Die Kugel hat einen Durchmesser von 15mm und die Löcher auf dem oberen Bild sind 11mm. Wenn man (unteres Bild) die Löcher senkt, reichen auch 8mm Bohrungen, da durch die Senkung die Kugeln weiter runter können.

    Damit das ganze nicht wegrollt, kannst du entweder noch eine 3. Platte so bohren und drunterlegen, oder man bastelt sich noch n kleines drehrad unten dran, mit dem man den Abstand zwischen den Platten regulieren kann. ab nem gewissen abstand, liegt dann die Platte am boden auf und die Kugeln halten das gefährt nichtmehr....

    Ich hoffe meine Ausfürungen waren verständlich.... sehe eigentlich auch kein Problem das so bauen zu können...
     
  14. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Vielen Dank für die ganzen Ideen und Anregungen. Das Problem ist, das ich platztechnisch nicht viel Spielraum hab - Golf- und Tischtennisbälle sind da schonmal nicht drin. Laubis Idee klingt nicht schlecht, aber ich denke richtig realisieren kann ich das erst, wenn ich dem kleinen Kerl ne neue Bodenplatte verpass - mit neuer Beleuchtung (die eingebaute ist, sagen wir mal, rudimentär).

    Im Moment bin ich dabei den Kopf drehbar zu machen, aber ich werd sehn was sich machen läßt :).
     

Diese Seite empfehlen