Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Fanfilm --> Genehmigung ?

Dieses Thema im Forum "Fan-Filme, Fiction und Art" wurde erstellt von filmriss, 4. Juni 2005.

  1. filmriss

    filmriss Gast

    Einen guten Tag allerseits !

    Ich wußte nicht genau wo ich den Thread reinpacken sollte...falls er also irgendwo anders besser aufgehoben ist, bitte verschieben...

    So...nun zum eigentlichen Thema...

    Wie der Titel schon deutlich sagt wollte ich mich nochmals genau informieren ob man eine Genehmigung von Lucasfilms braucht um einen Fanfilm zu inszenieren.
    Auf den offiziellen Seiten von Lucasfilms/Star Wars konnte ich dazu nichts finden, deshalb versuche ich mein Glück hier...

    Weiß also jemand Bescheid ?

    Bei dem Fanfilm handelt es um eine weitere Star Wars Trilogie, genauer gesagt um die Episoden 7-9. Die Geschichten wurden dabei nicht aus den Büchern übernommen, sondern komplett neu entwickelt, inklusive der Charactere... (naja, ich habe die ganzen Bücher nicht gelesen weshalb ich auch nicht wirklich sagen kann ob alles komplett neu ist...).
    Der erste Film soll nächstes Jahr vermutlich in der Schweiz gedreht werden. Erscheinungstermin wäre dann wohl Ende 2006/Anfang 2007. Einen ersten Trailer wird es im Frühjahr 2006 geben, die Homepage des Projekts geht dann diesen Herbst online...
    Anders als die meisten Fanfilme wird dies jedoch ein Langfilm, sprich etwa 120 Minuten.
    Der Aufwand ist enorm und von der (story)technischen Qualität wird der hochgelobte Fanfilm Revelations in den Schatten gestellt.

    Doch bevor die Vorbereitungen konkret anlaufen gilt es also die Frage nach fehlenden Genehmigungen zu beantworten...
    Sofern ich weiß gibt es zwischen George Lucas und den Machern von Revelations ein Abkommen welches besagt dass die Anwälte von Lucas nichts gegen den Film unternehmen solange dieser kein Gewinn macht...
    Doch was heißt dies konkret ?
    Hat man z.B. ein paar Sponsoren die den Film finanziell unterstützen und man verpflichtet ein paar Profis die auch Gage kriegen - wäre das schon ein Regelverstoß ?

    Wie sieht es also rechtlich bei solchen Projekten aus ?
    Was darf man und was nicht ?

    Ich hoffe jemand kann helfen !
    Wenn auch jemand weiterführende Links zu dem Thema hat - nur her damit !

    Bis denne
    hirnriss....ähhh...rissfilm...... :konfus:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Juni 2005
  2. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Du brauchst keine Genehmigung. Fanfilme werden ebenso wie Fanseiten usw. geduldet, solange kein kommerzieller Hintergrund verfolgt wird.
     
  3. filmriss

    filmriss Gast

    Hmm, aber was heißt dies nun konkret ?
    Klar, ich kann schlecht ein Kinorelease anstreben, aber was ist z.B. mt Filmfestivals etc. bei denen es auch Preise gibt ?
    Und wenn man zudem ein Budget über 10000€ hat...ist das schon ein kommerzieller Hintergrund - wenn zusätzlich einigen Leuten auch Gage bezahlt wird ??
     
  4. Eddon

    Eddon Gast

    Als ich den Thread-Titel gelesen habe, dachte ich an ein Projekt, wie man sie zuhauf z.B. bei theforce.net findet.
    Aber wenn du wirklich ein Budget von 10000? für den Film hast, klingt das ja nach etwas wirklich viel größerem. Das denke ich solltest du auf jedenfall absprechen, auf der offiziellen Seite findet du vielleicht ein Impressum mit Kontaktdaten.
     
  5. Lupin III

    Lupin III Meisterdieb und Mitglied der TMBA sowie des Aayla

    Was Fox nicht weiß, macht Fox nicht heiß....
    Solange du nicht auffällst, darfst du wohl alles machen,z.B. Star Wars Anfansgtext laufen lassen, etc., doch sobald das en größeres Projekt wird, bei dem schon Gagen und so bezahlt werden, öffentliche Vorführungen etc., solltest du dich auf jedenfall um Rechte kümmern, ansonsten droht wohl der Vorwurf des Plagiats....
     
  6. filmriss

    filmriss Gast

    Naja, auf theforce.net findet man schon einige ziemlich aufwändige Fanfilme ;)
    Wenn ich mir allein Batman-Dead End ansehe...man...ich fühle mich da schon fast wie im Kino...

    Hmm...aber auf den offiziellen Seiten konnte ich wirklich keinen Anhaltspunkt finden wenn man diesbezüglich kontaktieren könnte...

    Hmm...aber ok...ich sehe schon dass ich lieber vielleicht bei den englischen Foren nachfragen sollte oder bei jemanden der schon ein größeren Fanfilm gemacht hat
    Gabs nicht vor kurzem einen größeren deutschen Star Wars Fanfilm ?
    Hat jemand vielleicht einen Link zu dazu oder kennt die Macher ?


    Übrigens: Wenn das mit den Rechten geklärt ist, gibts wohl ein größeres Casting bei dem jeder mitmachen kann !
    Weitere Infos zu dem Projekt werden folgen !
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Juni 2005
  7. Eowyn

    Eowyn Kleines Molekül in einem großen Universum Premium

    Der deutsche Fanfilm heißt "Tydirium". (ich denke zumindest mal, dass du den meinst) Die hatten meines Wissens nach keine Rechte-Probleme, da sie alles unentgeltlich machen und nur als Hobby, sowohl die Organisatoren als auch die Mitwirkenden. Da gibts nix mit Gagen... Die Homepage dazu findest du hier: http://www.tydirium-derfilm.de/index.php
     
  8. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Was interessiert das die Fox? Die besitzen die Rechte an Star Wars doch gar nicht. Wenn sich jemand beschweren kann dann ausschließlich Lucasfilm.

    cu, Spaceball
     
  9. Lupin III

    Lupin III Meisterdieb und Mitglied der TMBA sowie des Aayla

    Hmmm....nur, wenn sich Lucas damals komplett 'freigekauft' hat, was ich nicht weiß... aber nichstdestotrotz, klar GL und Lucasfilm werden da auch en Auge drauf haben was so abgeht... ich hab' Fox ja auch nur stellevrtretend hingeschrieben...
     
  10. filmriss

    filmriss Gast

    Hmm, weder auf Lucasfilm.com, noch starwars.com finde ich auch nur eine einzige emailadresse...wie soll ich denn die überhaupt kontaktieren ?
    Nen Brief schreiben, oder was ?

    Jemand ne Idee wie ich an die rantreten kann ?
    Gibts vielleicht im Netz irgendwo mehr Infos ? Konnte bislang nichts passendes finden... :(
     
  11. Winston Turner

    Winston Turner Der mit dem Lattenschuss!!

    Laut eigener Aussage, befinden sich die Jungs der Tydirium Produktion in einer rechtlichen Grauzone. Rein theoretisch kann Lucasfilm immer noch ne Bremse reinschmeissen und das ganze untersagen.

    So weit ich weiss, ist die Firma LucasLicensing (oder so ähnlich) für sowas verantwortlich, allerdings, wie man an DIE rankommt, ist mir nicht bekannt...ich hab Spaßeshalber mal nachgeschaut und nix gefunden.

    Das ganze ist wirklich keine einfache Sache, auf der einen Seite wird Lucasfilm sicher nicht gegen Fans vorgehen, die mal n kleinen Film machen, wo zwei Leute Lichtschwert schwingend durch die gegend metzeln....auf der anderen Seite, je mehr Ihr aus den anderen Filmen verwendet, desto grösser ist die Chance auf Post aus Hollywood :D

    Wenn Ihr wirklich auf der sicheren Seite sein wollt, fragt einen Anwalt, der auf sowas spezalisiert ist (Urheberrechtsfragen). Das mag zwar n paar Euro kosten, aber ihr wisst dann Bescheid.
     
  12. filmriss

    filmriss Gast

    Nun ja...dann schreiben wir LucasFilm halt einen Brief, ihre Postanschrift haben sie ja wenigstens angegeben :D

    Bevor ich einen Anwalt da mit reinziehe versuche ichs dan doch lieber mit einer direkten Anfrage...mal schauen was die dazu sagen...
     
  13. I hate Star Wars

    I hate Star Wars Zivilist


    ich vermute ma nichs.....
     
  14. Shepard

    Shepard LVskywalker

    Ich vermute mal das Lucasfilms da nicht viel unternehmen würde. Lucas hat ja selber letztens in irgendeinem Interview mal gesagt, dass er sich selber öfters Fan Filme anguckt und es toll findet, dass seine Fans sowas machen...
    Aber ich würde bei so nem großen Projekt auch lieber mal nachfragen
     
  15. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Bleibt die Frage ob sie so einen Brief überhaupt beantworten... Aber ihr könnt's ja erst mal so versuchen und wenn ihr da kein Feedback kriegt, dann könnt ihr immernoch einen Anwalt konsultieren.

    Ansonsten würde ich mich Turner ancshließen, das ist ein rechtlich nicht klar geregelter Bereich. Ungefähr vergleichbar mit "legalen" Raubkopien (man kann für den eigenbedarf und für ein oder zwei Freunde als Geschenk brennen) oder Vorführungen von Filmen (bei geschlossener Gesellschaft und ohne nennenswerten Eintritt kann ein Film gezeigt werden).

    Immerhin verwendet man eine Welt und auch den einen oder anderen Charakter und Gegenstand, den ein anderer erfunden hat. Und Lucasfilm ist ja ganz groß bei Lizenzen dabei... Sogar TIE ist schon eine Trademark und registriert...
     
  16. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Es gibt für jeder kommerzielle Homepage standart Emailadressen wie info@lucasfilm.com oder webmaster@lucasfilm.com. Ich könnte euch ja die Emailadresse von Steve Sansweet geben aber wenn ihr ein bischen nachdenkt kommt ihr auch selbst drauf. Die Emailadressen von so einer Firma sind mehr als nur leicht zu bekommen. Man muss nur ein bischen Hirn investieren.

    George Lucas unterstützt Fanfilme da er jedes Jahr mehrere Preise an Fanfilme vergibt. Der Gewinner erhält 5.000 US Dollar. Hier die Gewinner der letzten Official Fan Film Awards: Klick mich

    [​IMG]
    Der offizielle Star Wars Fanfilm Award

    Jegliche Anfrage für einen Fanfilm die man an Lucasfilm stellt wird doch sowieso gelöscht. Warum überhaupt an Lucasfilm wenden? Das ist doch verschwendete Energie.

    cu, Spaceball
     
  17. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Du kannst es mal hier versuchen: feedback@lucasfilm.com

    LFL beantwortet normalerweise sämtliche Anfragen! Ich würde nur sicherheitshalber Rückporto/einen Internationalen Antwortschein beilegen.
     
  18. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @Master Kenobi

    Hat nicht mal wer gesagt das ein internationaler Antwortschein nichts bringt weil den die meisten Firmen erst gar nicht einlösen? Ich kann mich da an eine Autogramm Diskussion errinnern.

    cu, Spaceball
     
  19. filmriss

    filmriss Gast

    Hmm...wieso verschwendete Energie ?
    Es sind halt Fragen die mich brennend interessieren und bevor ich so ein riesen Projekt anfange will ich sie auch einigermaßen geklärt haben...
    Wenn sie es nicht als wichtig erachten auf die Anfrage zu antworten ist das ihr Problem - jedenfalls können sie im nachhinein nicht sagen dass wir uns nicht vorher darum gekümmert haben...

    Wie ich bereits schon geschrieben habe: Dies wird kein einfacher Hobbyfilm, sondern eine recht professionelle Produktion.
    Der Aufwand ist enorm und um einiges höher als bei den bekanntesten Fanfilmen.
    Ich bin mal überheblich und behaupte dass der Film qualitativ besser und aufwändiger sein wird als Revelations und auch Tydirium.

    Jo, auf Steve Sansweet bin ich gestern auch gekommen...aber eher durch Zufall...

    Wie ich bereits erwähnt habe bin ich persönlich kein übermäßiger Star Wars Fan und von Fanfilmen habe ich eigentlich auch keine allzu große Meinung.
    Es ist ja schön und gut wenn man seinen Kindheitstraum erfüllen kann (also selbst einmal Lichtschwertschwingend vor der Kamera zu stehen), aber es macht mich auch traurig wenn ich sehen muss wieviel Energie dabei verloren geht.
    Anstatt mal etwas komplett neues zu erschaffen, hängt man sich lieber an etwas bekanntes und baut es nur mehr aus.
    Wo bleibt da der Platz für Filmemacher mit wirklich neuen, aber auch riskanten, Filmideen ?

    Jetzt werdet ihr euch sicherlich fragen wieso ich dann überhaupt bei einem Fanfilm mitmache.
    Und hier ist meine Antwort: Dieser Fanfilm unterscheidet sich enorm von den übrigen Fanfilmen denn er basiert in keinster Weise auf irgendeinem Star Wars Buch oder einer Situation aus den Filmen, sondern erzählt eine vollkommen neue und spannende Geschichte die eben nach Episode 6 angesiedelt ist.
    Ich fand die Idee hervorragend und letztenendes wurde ich auch überredet mitzumachen, was angesichts der Tatsache dass ich im selben Zeitraum eigentlich meinen ersten Kinofilm drehen wollte, schon ziemlich schwierig war...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Juni 2005
  20. madphisto

    madphisto 501st ID: 7076

    Was heisst kompülett neu? Neue Charakter und Kostüme? Ich meine wenns kein Star Wars ist, kann Euch eh keiner Anscheissen, weils dan einfach nur ein Scienc-Fiction ist.
    Ich nehme aber mal an, das auf einiges zurückgegriffen wird, um den Anschluß zu finde -> Irgendwas von der neuen Republik oder Überresten des Imperiums.

    Gibts von eurem Projekt eine Page? Vielleicht kann man ja helfen :)
     

Diese Seite empfehlen